Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Benjamin Blümchen » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 109 - als Baggerfahrer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142

109 - als Baggerfahrer



Erscheinungsdatum:05.09.2008
Länge:ca. 40 Min.
Buch:Vincent Andreas
Regie:Michael Schlimgen
Ton:Carsten T. Brüse
Ø Bewertung:
3.94
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
Inhalt
Da staunen Benjamin, Otto und Stella: Ein Transporter bringt neue Tiere für den Zoo. Aber viel zu früh - die Gehege sind noch nicht fertig! Und Wärter Karl ist im Urlaub. Was nun? Ganz einfach: Die drei Freunde bauen selbst drauflos. Leider hat der Bürgermeister etwas dagegen, wie könnte es anders sein. Aber Benjamin lässt sich das Baggern nicht verbieten!

Rollen & Synchronsprecher
Benjamin BlümchenJürgen Kluckert
OttoKatja Primel
Stella StelliniMarie Bierstedt
Theodor TierliebRüdiger Evers
KarlTill Hagen
Karla KolumnaGisela Fritsch
BürgermeisterRoland Hemmo
Paul PichlerWilfried Herbst
Herr SchulzeJörg Döring
ErzählerGunter Schoß

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle
Willibald Walze

Tiere mit Namen
Zootier NeustadtJaro Jaguar(Jaguar)
Zootier NeustadtLeo Löwe(Löwe)
Zootier NeustadtJona Jaguar(Jaguar)
Zootier NeustadtLudwig Löwe(Löwe)
Zootier NeustadtHipp(Löwe)
Zootier NeustadtOlli Ozelot(Ozelot)
Zootier NeustadtHopp(Löwe)
Zootier NeustadtVolker Vielfraß(Vielfraß)
Zootier NeustadtLea Löwe(Löwe)

#Auto, #Baustelle, #Beruf, #Buch, #Bürgermeister, #Erpressung, #Geldsorgen, #Geschenk, #Kamera, #Motorroller, #NeuesZootier, #Neustadt, #Rathaus, #Reporter, #Sommer, #Streit, #Telefon, #Tiere, #Trauer, #Unfall, #Vertrag, #Zoo, #Zoowiese
Zum Ende der Seite springen 109 - als Baggerfahrer
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
PatB101 ist männlich PatB101
Gesperrter User

images/avatars/avatar-127.jpg

Dabei seit: 27.08.2010
Beiträge: 1.053
Spiel-Beiträge: 134
Herkunft: München

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Bibi und Tina




Klasse Folge, auch wenn ich sagn muss das die Sache wie jeder versucht mit dem Bagger umzugehen recht witzig ist. Muss aber sagen das sie mich an manchen stellen mächtig an das nilpferdbaby erinnert. Squint

Trotzdem darf sie sich gern im mittelbereich inreihenSquint

Und wilkommen mal wieder ihr neuen zoobewohnerSquint
24.10.2010 17:21

unicorn ist weiblich unicorn
Buaaaaahhh! Ich will dir fressen!


images/avatars/avatar-1734.jpg

Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 5.949
Spiel-Beiträge: 1817
Herkunft: Hamburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Elea Eluanda




Also ich finde es ist eine der schwächsten Folgen.

Zwar kein ständiges Tierbaby-Gepiepse aber dafür dieser unsagbar nervige Spruch für die Bagger-Hebel... Schlafend

__________________
Everybody loves a winner , so nobody loved me ...
Lady Peaceful, Lady Happy , that's what I long to be.

Well all the odds are there in my favor , something's bound to begin!
It's got to happen, happen sometime!

Maybe this time... maybe this time... I'll win!

25.10.2010 02:36

Benjamin1557 ist männlich Benjamin1557
Auf dem Hörplaneten


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 6.204
Spiel-Beiträge: 550
Herkunft: Lübbenau/Spreewald

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Bibi und Tina



Bewertung von Benjamin1557:

Hab mir von der Folge auch mehr versprochen. Unglücklich

__________________
Älter, Ja.
Weiser ... vielleicht.
20.09.2011 17:07

Jojo97 ist männlich Jojo97
Karo Töröö


images/avatars/avatar-1402.jpg

Dabei seit: 30.11.2012
Beiträge: 999
Spiel-Beiträge: 462
Herkunft: NRW

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Bibi und Tina



Bewertung von Jojo97:

*hust* Der Thread sollt eigentlich als "Baggerfahrer" heißen ... und nicht als Baggerführer! *hust* Pfeifend Pfeifend

__________________
Lieber abwarten als gar nichts tun.
04.03.2013 01:01

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar-2363.png

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 14.681
Spiel-Beiträge: 1963
Herkunft: Geldern

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Bewertung von Basti:

Wie auch immer ich auf Baggerführer gekommen bin!? Kratzend Blink
Vielen Dank für den Hinweis! Thumb Up
04.03.2013 12:46

Maybe
Gesperrter User



Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 10.472
Spiel-Beiträge: 4155




Rezension zur Hörspielfolge 109
„als Baggerfahrer“

(Enthält Spoiler und unerhörten Sarkasmus!)


„Damit buddelt sich das Löchelchen fast von allein.“
Oder: Wenn Langeweile nahtlos in Kinderarbeit übergeht- ein Neuversuch

Das Cover:

Also da ist Benjamin und… der sitzt auf einem Bagger. Und der Bagger ist orange, ne. Und Benjamin lächelt, weil er das Baggerfahren liebt… Und dann ist da Otto, der karrt irgendeinen Mist herum. Der macht das auch voll gerne. Typisch Kind, ne. Und dann noch Stella, die aussieht wie eine halbfertig angezogene Bauarbeits-Göre (Sicherheitsweste UND pinke Hosen, ja ne, ist klar, Stella…).
Ansonsten… was hätt‘ man auch anderes erwarten sollen? Das Cover ist so wie die Folge selbst: voller Bagger und sonst… nichts.


Zur Geschichte + Meine Meinung:

Es war einmal ein sprechender Elefant. Der lag den ganzen Tag faul auf seiner Wiese im Zoo herum. Manche Menschen würden meinen, dass dem Elefanten das zusteht, denn er ist eben nur das: ein Elefant. Leider aber bekam der Elefant immer wieder Besuch von zwei bösen kleinen Giftzwergen. Der rote Giftzwerg fand das furchtbar langweilig, was der Elefant so tat. Und der schwarze Giftzwerg, der ganz unverschämt nach verschmiertem Eis roch, fand das Herumliegen des Elefanten genauso öde. Der Elefant wunderte sich: „Ist das so bei euch Menschen, dass ihr immer etwas tun müsst?“
„Nö“, sprach der rote Giftzwerg, „aber wir sind hier bei Benjamin Blümchen. Da beginnen mindestens 80 % der Folgen so, dass dir, Benjamin, oder uns, irgendwie langweilig ist und wir beschließen, etwas Spannendes zu tun. Übrigens weiß ich das, weil ich das in der Schule gelernt habe. Außerdem weiß ich auch so eine ganze Menge. Man könnte mich auch als Genie bezeichnen.“
Da nickte der schwarze Giftzwerg, denn er stimmte dem roten Giftzwerg eigentlich immer zu: „Stimmt.“
Der Elefant wurde nachdenklich. Wenn das so ist, dachte er, müssen wir eben was erleben.
Und so kam es, dass aus einem faulen Elefant, der eigentlich auch ein fauler Elefant sein dürfte, ein fleißiger Bauarbeits-Elefant wurde.
Und so geschah diese Geschichte…

Ein Laster fährt im Neustädter Zoo ein und bringt, in viel zu engen Kisten, auf denen: „Vorsicht zerbrechlich“ steht, verpackt, neue Tiere herbei.
Äh- ernsthaft? Geht das so? Ich weiß ja nicht… Ein Laster mit Tieren beladen. Wie die Post.
Na dann… muss Herr Tierlieb ja wissen.
Nun, dieser Laster kommt also angegurkt und Karla ebenso. Die hat auch wieder nichts besseres zutun, als ihren Tag im Zoo zu vertrödeln und Artikel in ihrem reporterschnellen Kopf zu formulieren, die im wahren Lieben niemanden, wirklich niemanden, interessieren würden. Aber gut.
Der Fahrer des Wagens schmeißt die Tierkisten vor Benjamins Füße und ruft empört: „Hier, eure Lieferung- und ab dafür!“
Benjamin ist sich sicher, keine Tiere bestellt zu haben. Auch nicht bei zalando.de.
Ne, ganz sicher nicht. Gibt’s da neuerdings auch Tiere? Otto weiß das auch nicht und Stella stimmt ihm zu. Wie immer, also. Karla war zuletzt bei eBay unterwegs, aber da hat sie das kleine Babynashorn für ab 1 € nicht ersteigern können, weil ein unverschämter Mitbieter sie im letzten Moment um 50 Cent aus der Rennbahn der internetaufregenden Bietangelegenheit gedrängt hat. Karla ist noch immer fassungslos.
Der Fahrer hat jetzt verständlicherweise aber keine Lust mehr auf diesen Haufen Falschbieter und meint: „Ich will jetzt eine Antwort. Und zwar zacki bummbacki!“

Zum Glück kommt in diesem Moment Herr Tierfalschbiet an und erklärt händeringend, dass bei Amazon doch stand, dass die Tiere erst in zwei Monaten erhältlich sind. Dass Amazon die jetzt doch schon auf Lager hat- das konnte der Zoodirektor des schnellen Internethandels ja nicht wissen!
Benjamin und seine zwei Giftzwerge erfahren von ihm außerdem, dass der fesche Altstädter Zoo ebenfalls seine vorschnellen Finger in der Angelegenheit hat. Tze tze. Will der alte Zoo also dem neuen ein paar Tier-Geschenke machen, obwohl bekannt sein sollte, dass der Benjamin-Zoo chronisch pleite ist? Und jetzt überlegen wir mal: Ist das etwa Absicht vom Altstädter Zoo- im Sinne von „HAHA- ihr habt kein Geld, aber wir schenken euch mal ein paar Tiere- schaut mal zu, wie ihr das macht, hehehohohihi“ oder ist das tatsächlich freundlich gemeint im Sinne von… Gernhaben?
Haben die beiden Zoos sich denn gern?
Ich weiß das nicht.
Na ja, wie auch immer, weiter im Märchen…

Unglücklicherweise ist der einzige Zoowärter jetzt auch noch im Urlaub und lässt die Sonne auf seinen verspannten Nacken brutzeln. Man, wie dumm. Dabei braucht der Zoo doch gerade JETZT neue Gehege. So eine Misere aber auch. Was machen sie denn jetzt? Mh… mal überlegen…
„Wir brauchen ein Notlager“, meint Otto.
„Oder eine Tier-WG“, überlegt Stella.
Vielleicht braucht Herr Tierlieb auch einfach nur einen „Wie ich mit dem Handel von Lebewesen richtig umgehe“-Kurs, denke ich. UND einen auf den Direktor-Deckel, dass er es so weit hat kommen lassen, dass die armen Tierchen jetzt gehegelos herum vegetieren müssen.
Kann nämlich nicht angehen sowas.

Benjamins Elefantenschädel qualmt plötzlich vor Überlegungseifer. Zisch Zisch und drrrruummm…
Ping.
Aus Benjamins Grau-Po wandert ein kleines eckiges Fax mit der Info, die sein Trompeterhirn erdacht hat. Praktisch.
Er hat die Idee, die neuen Jaguare und andersartigen Katzen doch einfach in das Löwengehege zu stopfen. Topp, Benjamin!
Dann kann die Geschichte ja jetzt vorbei sein, oder?
Katze gut, alles gut, nicht wahr?
Den Rest können wir uns sparen, da passiert eh nichts aufregendes mehr…

Verdammt. Doch.

Während Benjamin und Otto also vor dem Löwen-Gehege stehen und zusehen, wie die Katzen einander die Pfötchen zeigen („Ey, ich hab voll die lange Kralle, guck mal!“, „Meine ist länger, maunz.“ „Angeber-Mieze.“, „Pass auf, was du sagst, du Schmusi-Schmusekätzchen.“ „HAST DU MICH GERADE SCHMUSI GENANNT?“) und Stella heimlich an einem mitgebrachten Stellini-Mischeis leckt und sich dabei vorkommt wie Mrs Italien höchstpersönlich, wird mal wieder berichtet, dass der Zoo pleite ist.
Nein, also… DAS habe ich noch nicht gewusst.
Keiner von uns… ehrlich…
Herr Tierlieb, wir sind ganz bei Ihnen.
Zieht euch schwarz an, Leute, wie gehen nun die leere Zoo-Kasse betrauern…

Weil die Katzen sich jetzt in ihre Schnurr-Haare haben, findet man doch, dass die Neulinge neue Gehege brauchen. Logisch, wir warten ja alle längst darauf, dass Benjamin seinen Po auf einen orangen Bagger schwingt. (Also ich nicht… ich geh weiter süße Kätzchen angucken… oh, wie niedlich… Das da würde ich Fluffi nennen, und das da Peterchen… ach und das da würde Whiskas oder Whisky heißen (kommt drauf an, ob Männlein oder Weiblein)

Benjamin Actionfant hat keine Lust mehr auf die Cat-Show und findet, dass sie doch jetzt einfach die Gehege selbst bauen sollten. Otto und Stella sind begeistert: Yeah, in der Freizeit arbeiten! Wir lieben es!
Benjamin setzt sein breitestes Elefanten-Grinsen auf. Tja, SO mag er die beiden. Jeder Bauarbeiter würde ihm den Grauen Star Vogel zeigen, aber Stella und Otto dürfen ja ohnehin immer alles. Da haben die Eltern auch nichts dagegen, wenn sie den ganzen Tag auf der Baustelle rumrennen und Schwerstarbeit leisten. Das ist so wunderschön, dass mir fast die Tränen kommen… ehr…ehrlich wahr…
Stellt euch nur vor, alle Kinder wären so drauf.
Wie gut würde es uns Erwachsenen dann gehen?
Wie im Beispiel von Eugen-Tobias, acht Jahre alt, Beruf: Bauarbeiter.
„Mama, ich bin dann weg.“
„Ist gut, Purzelchen.“
„Ich bin den ganzen Tag auf der Baustelle, Mama. Warte nicht mit dem Essen auf mich.“
„Ja, mein Kleiner. Ich bin ja so stolz.“
„Und was macht Papa so?“
„Der faulenzt von dem Geld, das du uns verdienst, Schnuffi.“
„Das ist doch selbstverständlich, Mama. Schulbildung und eine Kindheit sind sowieso überbewertet. Richtige Kinder wollen sich nicht im Dreck wälzen oder das ABC lernen. Richtige Kinder wollen arbeiten.“
„Ich weiß, mein Hase. Hier, vergiss deine Stulle nicht.“
„Mit Käse?“
„Ja, mein Schatz. Viel Spaß. Und mach auch mal Pause.“
„Ach was, Mama. Pause ist was für Weicheier wie Papa. Ich arbeite durch.“
„Ach Eugi, ich bin ja sooo stolz!“

Wisst ihr, das ist einfach mal total unrealistisch.
Aber ja, was wundert es einen noch nach so vielen Folgen, wo Otto und Stella mit Grinse-Smiley-Gesichtern auf dem Cover zu sehen sind, während sie schuften. WEN wundert es überhaupt noch?!
Niemanden, bis auf Jürgen, der muss würgen.
Also ehrlich…

So, Ottos Klugscheiß-Stunde hat wieder geschlagen. Benjaminwittchen und seine Giftzwerge überlegen nämlich, was jetzt zutun ist.
Otto: „Zuerst müssen wir ein tiefes Loch graben.“
Äh… sie wollen ein Gehege bauen und… da soll ein Keller drunter oder was?
Na ja, was weiß ich. Otto weiß da eh mehr als ich. Das bin ich ja schon gewohnt. Tut mir… auch fast… gar nicht mehr… weh… (schnüff) Hat Otto eigentlich schon Abitur? Oder ist auf dem Weg dahin? Könnte er der jüngste Abiturient ever werden? Und warum habe ich dabei Mitleid mit dem Kind? Mh…

Stella ergänzt Otto sogleich mit: „Dafür brauchen wir einen Bagger!“
Och ne, nicht doch. Lasst doch den Bagger aus dem Spiel. Ich hab zwar bei DEM Titel so oder so etwas Ähnliches erwartet, aber die Folge war bis jetzt noch ganz unterhaltsam (zumindest die Spur davon). Warum brauchen wir jetzt unbedingt einen Bagger?
Weil Karla aber auch findet, dass jetzt Bagger-Zeit ist, bestellt sie sogleich einen beim Neckermann-Versand und am nächsten Tag ist das gute Stück dann da. Benjamin wird zum Bauleiter erkoren und Karla hat Helme dabei (woher auch immer) und dann spielen sie erst mal „Helmchen-wechsel-dich“, weil jeder einen falschen Helm trägt. (Geht das so zu auf einer Baustelle am Morgen? Wenn ja, muss ich unbedingt mal öfter gucken gehen.)

Endlich passiert an dieser Stelle mal was. Aber ob das gut oder schlecht ist, werde ich euch nun (hoffentlich) einleuchtend in drei Bagger-Schritten erzählen:
1. Die Schaufel hebt sich: Der Bürgermeister und sein Sekretär kommen herbei
2. Die Schaufel gräbt sich in die Grube: Der Bürgermeister erklärt, dass die Fläche, die Benjamin und Co bebaggern wollen, in zwei Tagen ihm gehört und er dort ein „Großes Bürgermeister-Erholungszentrum“ errichten will
3. Die Schaufel schüttet einen Haufen Dreck auf die Protagonisten: Der Bürgermeister sieht sich siegessicher, aber Benjamin und die anderen wissen natürlich schon jetzt, dass sie es schaffen werden, die Gehege fertig zu bauen und der Bürgermeister sein Zentrum nicht bekommt

„Bürgermeister Erholungszentrum“? Im Ernst? Das ist so bescheuert, dass es nicht ernst gemeint sein kann. Vor allem will der Bürgermeister das ZUFÄLLIG im Zoo an der Stelle, wo ZUFÄLLIG heute die neuen Gehege hinsollen, ne?! (Sehr geehrte Macher. Nicht mal Kinder kann man vormachen, dass solche Zufälle existieren können, aber okay… wenn ihr meint.)
Es passt zudem gar nicht zum Bürgermeister, dass er sich direkt am Zoo niederlassen will, um sich zu erholen. Der Zoo ist jetzt ja nicht gerade der Ort, der am meisten Erholung verspricht, oder?! Ich meine... da laufen Stellas und Ottos frei herum. Das kann der Bürgermeister doch nicht vergessen haben?!

Dass Baggermin und Ottogger wie Stellagger nun eine Frist von zwei Tagen haben, um die Gittergefängnisse für die armen Tierchen zu bauen, macht die Geschichte jetzt auch nicht gerade spannender. Kennt man auch alles irgendwie schon.
Nun geht es aber endlich (nicht wirklich) ans Baggerfahren selbst!
„Ich WILL den Bagger fahren!“, bestimmt unsere Lieblings-Nervgöre und katapultiert sich mit diesem Gehabe sogleich auf Platz zweihundertvierundsechzig der „beliebtesten Hörspielcharaktere“-Rangliste. Fail, Stelli.

Aber weder Stella noch Otto kommen mit ihren Stummelbeinchen an das Gaspedal heran. Haha! Wer hat an dieser Stella Stelle auch etwas anderes erwartet? Bagger sind nicht gerade für achtjährige Dreikäsehoch gemacht, nicht wahr? Das weiß sogar Klein Eugi, der auf der Baustelle den Bau-Chef mimt, weil er die riesigen Fahrzeuge noch nicht selbst steuern kann (aber das macht er mit Bravour, der Kleine!).

Der Vielfraß darf übrigens auch mit-bauarbeiten und bekommt sogar einen Helm! (Woher Karla immer genau passende Helme zaubert- fragt mich was leichteres.)
Ach so, mit „Vielfraß“ ist nicht Benjamin gemeint, sondern so ein Geselle hier:
Der Volker, der Vielfraß

Der ist nämlich Teil der kätzischen neuen Gang…
…und so putzig! Kuttikuttikuuu!

So, jetzt passiert endlich das, worauf wir alle seit einer halben Stunde warten! (Oder auch nicht.)
Benjamin nimmt Anlauf… und schwingt sich katzengleich und mit viel Schmackes auf den orangen Schaufelbagger, der unter ihm ächzend in die Knie geht. Und schon bald geht es auch los- Benjamin Fahrerfant gibt Gas und-
„Ich glaube, du hast den Motor abgewürgt!“ (Stella, du…)
Dass man Motoren würgen kann, hat der Benjamin eben nicht gewusst. Also noch einmal.
„Mit mehr Gefühl!“ (Otto, du…gna…)
Benjamin fährt erst mal rückwärts und gegen einen Baum. Aber es nichts passiert. Die Folge heißt ja schließlich auch nicht „im Krankenhaus nach einem Frontalcrash in einen Zoo-Baum“, nicht wahr?

Weil Baggerfahren für sprechende Alles-Ausprobier-Elefanten aber doch jetzt nicht so holter di polter mit Handumdrehen zu bewerkstelligen ist, denken sich Benjamins Rot- und Schwarzhirn einen tollen Spruch aus, damit er sich merken kann, wie man die Karre bedient.
Absolut cool, natürlich der Spruch, ist ja klar. Und super kreativ.
Haltet euch mal fest. Wenn ihr keine Baggerhebel zum Festhalten habt, dann… haltet euch an etwas anderem fest.
Hauptsache, ihr werdet nicht von eurem „Woooow“ vom Stuhl gefegt, alles klärchen?

Passt mal auf, wie der Spruch so geht:

„Gelber Hebel – vor –zurück,
Roter Hebel – lenkt ein Stück,
Blauer Hebel – dreht dich dumm, deinen Bagger rundherum.“


Toll, oder?
Na hört mal, das ist nicht kindisch! Das ist sogar auf DEINER Baustelle um die Ecke von den Baggerfahren getestet und angewendet worden. Prädikat sehr gut, klar?
So ein Spruch haut dir als Fahrer die Socken um die Ohren und du kannst damit voll durchstarten!
Ne komm, hör auf, das kannst DU nicht beurteilen!
Wetten, dass DU noch nie einen Bagger gefahren hast?
Siehste.

So, ich will ja nicht alles verraten,
aber – tzehe- DAS muss ich noch erzählen:
Benjamin ist nämlich leider nicht DER super Baggerfahrer of World, wisst ihr. Und so passiert es, dass er ein Wasserrohr beschädigt.
Leider ist das aber DAS Wasserrohr of World of Neustadt!
Das versorgt nämlich ganz Neustadt mit Wasser.
(Wie finden wir das denn? Unrealistisch? Ach kommt, DAS geht ja noch… Sprechende Eistüten werden immer und ewig viel unrealistischer sein, also hört mir auf…)

Schließlich geht die Folge selbst baggernd so aus, wie wir es alle erwarten.
Natürlich werden alle Kinderarbeiter wieder über den Klee gelobt. Und keiner ist am Ende kaputt vom Arbeiten. Alle quietschfidel. Wie immer. Wie kann uns sowas auch noch überraschen?

Okay okay… schon der Titel ist ja mal gar nicht meins. Hab als Kind jetzt auch nicht gerade viele Spielzeugbaggerchen über einen bunten Straßenteppich fahren lassen und nie davon geträumt, mal auf so einem zu sitzen und gelbrotblaue Hebel zu tätigen, nein. Aber mal abgesehen davon, fand ich die Folge für die Kleinen jetzt nicht super mies.
Wie gesagt: eher für die kleinen (autobegeisterten) Kids.
Sie strotzt nicht vor Spannung, aber es passiert ein bisschen was und es wird NICHT gesungen, hey- das ist doch immerhin was!


Highlights:

- Der Tiertransport-Fahrer sagt andauernd „Zacki bummbacki“,
Karla: „Nun mal nicht so zackig, Herr Bummbacki!“
Fahrer: „Schulze!“
Karla: „Was?“
Fahrer: „Ich heiße Schul-ze.“
Karla: „Und ich Kolum-na.“
- Karla will eine Anzeige aufgeben: „Herr Blümchen braucht Bagger“
- Karla setzt einen zu großen Helm auf und sagt in witzigem Ton: „Na sowas- mich umgibt auf einmal eine finstere Finsternis!“
- Bürgermeister: „Diese drei Komiker als Bauarbeiter bauen höchstens den schiefen Turm von Neustadt!“
- Otto und Stella streiten sich (boah, das können die? Ich dachte das sind immer nur strahle-grinse-happy-Kinder?)
- Benjamin setzt sich auf das Loch vom Wasserrohrbruch
- Der Bürgermeister wird wegen dem fehlenden Wasser andauernd von den Neustädtern angerufen und lügt: „Natürlich gehen wir der Sache nach. Was glauben Sie denn, was wir machen? Käsekästchen spielen?!“
- Pichler baggert


Die Figuren:

Benjamin: Darf Fehler machen. Wunderbar.
Otto:
Stella: – kein Anschluss unter diesem Namen -
Herr Tierlieb: Die Stimme… ne, also… Ansonsten natürlich nett.
Karla Kolumna: Das Highlight der Folge.
Bürgermeister: Auch gut!
Pichler: Muss man ja sowieso mögen. Die Szene, in der er baggert, ist herrlich!
Bagger: Hatte eigentlich frei und musste trotzdem arbeiten. Eine Unverschämtheit, wie er fand.


Fazit:

Baggertastisch- für die Kleinen.
Eine eher „harmlose“ Folge, will mal sagen.


Bewertung

4 von 10 Punkten.
26.10.2013 22:58
26.10.2013 23:08

Kitty ist weiblich Kitty
Oo-De-Lally


images/avatars/avatar-2066.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 5.521
Spiel-Beiträge: 2262
Herkunft: Niedersachsen

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen




Genial!!! Thumbs Up LOL LOL LOL


Also ich kenne die Folge bisher noch nicht
und sie scheint ja auch nicht sooo super-toll zu sein...
aber wenn man deine Rezi liest, bekommt man Lust diese Folge sofort zu hören! Fettes Grinsen

Zitat von Maybe:
„Nö“, sprach der rote Giftzwerg, „aber wir sind hier bei Benjamin Blümchen. Da beginnen mindestens 80 % der Folgen so, dass dir, Benjamin, oder uns, irgendwie langweilig ist und wir beschließen, etwas Spannendes zu tun. Übrigens weiß ich das, weil ich das in der Schule gelernt habe. Außerdem weiß ich auch so eine ganze Menge. Man könnte mich auch als Genie bezeichnen.“


Wie wahr, wie wahr, Klugscheißerchen-Otto Fettes Grinsen

Zitat von Maybe:
Der Fahrer des Wagens schmeißt die Tierkisten vor Benjamins Füße und ruft empört: „Hier, eure Lieferung- und ab dafür!“
Benjamin ist sich sicher, keine Tiere bestellt zu haben. Auch nicht bei zalando.de.


Obwohl das sicherlich ein schönes Bild wäre. Fettes Grinsen
Der Fahrer wirft Benjamin das Paket vor die Füße und beide fangen an, wie in der Werbung, zu schreien. Fettes Grinsen

Zitat von Maybe:
Wie im Beispiel von Eugen-Tobias, acht Jahre alt, Beruf: Bauarbeiter.
„Mama, ich bin dann weg.“
„Ist gut, Purzelchen.“
„Ich bin den ganzen Tag auf der Baustelle, Mama. Warte nicht mit dem Essen auf mich.“
„Ja, mein Kleiner. Ich bin ja so stolz.“
„Und was macht Papa so?“
„Der faulenzt von dem Geld, das du uns verdienst, Schnuffi.“
„Das ist doch selbstverständlich, Mama. Schulbildung und eine Kindheit sind sowieso überbewertet. Richtige Kinder wollen sich nicht im Dreck wälzen oder das ABC lernen. Richtige Kinder wollen arbeiten.“
„Ich weiß, mein Hase. Hier, vergiss deine Stulle nicht.“
„Mit Käse?“
„Ja, mein Schatz. Viel Spaß. Und mach auch mal Pause.“
„Ach was, Mama. Pause ist was für Weicheier wie Papa. Ich arbeite durch.“
„Ach Eugi, ich bin ja sooo stolz!“


LOL LOL LOL

Herrlich! Thumbs Up
27.10.2013 00:31

Janni ist männlich Janni
Punkerhexe




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 2.414
Spiel-Beiträge: 21

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Die drei ???




Danke. Zwinker Thumbs Up
27.10.2013 07:52

Quadro
Törömeister


images/avatars/avatar-2347.png

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 4.962
Spiel-Beiträge: 3728




Zitat von Maybe:

Otto: „Zuerst müssen wir ein tiefes Loch graben.“
Äh… sie wollen ein Gehege bauen und… da soll ein Keller drunter oder was?

Das Locht braucht man für das Fundament. Afro

Mal wieder eine tolle Rezension. Ich glaube die längste bisher. Schockiert
Maybe, dir liegt das schreiben wirklich sehr und Humor hast du auch. Happy

Ich glaube du hast sogar mehr aufgeschrieben, als in der Folge tatsächlich passierte. Eine Bewertung, die umfassender ist als das eigentliche Werk - sowas gibts auch selten. Thumb Up

Das Schlimme ist: Ich kann mir das alles bildlich vorstellen. Erstaunt
Was ist nur aus den guten alten Benjaminfolgen geworden. Verzweifelt

__________________

Hasenzähnchen 2
27.10.2013 08:50

Romy ist weiblich Romy
Weihnachtsstimmung <3


images/avatars/avatar-1990.jpg

Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 2.664
Spiel-Beiträge: 462




Zitat von Maybe:
Fail, Stelli.


LOL

Genial!! Thumbs Up Ich muss sagen, ich fände ja auch eine Hörspielserie über Eugen-Tobias sehr interessant. Thumbs Up

Das ist fast die beste Rezi bisher!!

zur Folge: Ähm ja. Also langweilig trifft's schon ziemlich gut. Für mich nicht so schlimm wie die Spielzeugfabrik und die Zooschwimmschule. Aber von den neuen Folgen doch eine der schlechtesten. Thumb Down
29.10.2013 18:43

Maybe
Gesperrter User



Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 10.472
Spiel-Beiträge: 4155




Danke Sonne

@Kitty: Stimmt, das Bild hätte definitiv was *lach* Fettes Grinsen

@Quadro: Ja, so viel passiert da tatsächlich nicht Fettes Grinsen

@Romy: Genau- "Eugen-Tobias als Kinderarbeiter- die Reihe" LOL
29.10.2013 20:54
29.10.2013 20:55

Janni ist männlich Janni
Punkerhexe




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 2.414
Spiel-Beiträge: 21

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Die drei ???




Bin ja mal gespannt, was Eugi demnächst noch machen will.
29.10.2013 21:09

Marvin ist männlich Marvin
Orangener Töröö


images/avatars/avatar-2299.jpg

Dabei seit: 14.05.2011
Beiträge: 401
Spiel-Beiträge: 0

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Benjamin Blümchen




Beim erneuten Hören habe ich herausgefunden, dass Herr Schulze von Jörg Döring gesprochen wird.
14.09.2014 12:46

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar-2363.png

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 14.681
Spiel-Beiträge: 1963
Herkunft: Geldern

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Bewertung von Basti:

Vielen Dank! Thumb Up
14.09.2014 17:05

Dominik ist männlich Dominik
Karo Töröö


images/avatars/avatar-1982.jpg

Dabei seit: 20.10.2016
Beiträge: 964
Spiel-Beiträge: 215

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Bibi Blocksberg



Bewertung von Dominik:

Eigentlich ist nur die Szene mit Pichler auf dem Bagger lustig. Der Rest der Geschichte ist nicht sonderlich spannend. Die neue Stimme des Bürgermeisters ist nicht so toll wie die andere. Mal sehen, ob ich mich daran noch gewöhne.

2/10 Punkten

__________________
Dominik

"Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind." - Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore
23.04.2018 13:01

BenjaminFan2018 ist männlich BenjaminFan2018
Auf ner schönen Grünen Wiese...


images/avatars/avatar-2375.jpg

Dabei seit: 25.05.2018
Beiträge: 920
Spiel-Beiträge: 156
Herkunft: NRW

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg



Bewertung von BenjaminFan2018:

Ich habe die Folge nun gehört und folgendes dazu zu sagen:

Ich hatte die Folge einmal gehört und entfand sie als Zumutung, beim zweiten Hören war sie auch nicht sehr viel besser.

Die Grundidee ist ja da und eigentlich auch ziemlich gut, wenn auch nach alt bekannten Muster:

Der Bürgermeister, der am Größenwahnsinn leidet, hat Bock drauf, sein Ego zu stärken und sich ein Erholungscenter zu bauen - extra für ihn.

In der Bürgermeisterfolge hat es noch gereicht, dass er einfach in den Urlaub fährt. Hier muss es gleich sowas sein.

Nunja, das ist ja noch ganz witzig, wie dann alles versucht wird, dass sie das Grundstück behalten können. Aber die endgültige Umsetzung ist eine vollkommende Zumutung.


Total nervig. Stella nervt direkt am eigentlich ganz guten Anfang erstmal eine Runde ab, weil sie keinen Bock mehr drauf hat, einfach da zu sitzen und nichts zu tun. Die hat Probleme. Ich wäre froh, wenn ich es manchmal könnte.
Soll sie halt allein ins Kino gehen, denn außer die beiden hat sie ja keine Freunde.

Dann geht es eigentlich ganz passabel weiter; Der Typ, der die Tiere liefert, ist witzig mit seinen Zackigspruch. Der Name Volker Vielfraß ist auch witzig.

Aber, als dann endlich die Baggerarbeiten anfangen, wird es mehr als Albern. Dieser Baggerspruch denn die da machen ist voll nervig. "Ich mag kein Streiten", meint Benjamin und klingt dabei trotzig wie ein kleenes Kind. Das ist ja ein guter Ansatz, aber dass hätte man anders einsetzen können. Vom Dialog her. Und nicht so belehrend.

Witzig wird es dann endlich mal wieder, als es um das fehlende Wasser geht und der Bürgermeister die Beschwerden entgegen nimmt. Wie er dann mit einem Neustädter Theater hat, von wegen er soll nicht pampig werden.

Witzig war noch, dass der Herr Pichler der Anweisung des Herrn Bürgermeister ihn auszubuddeln widerspricht. Das wagt er sich selten.

Ansonsten kann ich nur sagen: Die Story hätte man anders anziehen sollen, denn so in der Form, ist sie fast ein 1:1 Abklatsch zur Nilpferdbabyfolge. Das wird an der Stelle deutlich, als die Beschwerden bei dem Bürgermeister eingehen und der die Baggererlaubnis entzieht. Gerade, da es sich um einen Bagger handelt. Es nervt, das ständig im Chor gelabbert wird.
Man hätte es anders machen können. Aber die Folge ist eine absolute Katastrophe. Ich kann nicht mehr. Was ist das für eine Zumutung?

Hilfe.

Ich höre sie dann bald nochmal, aber aktuell 2 von 10 Punkten.

__________________
Nur weil mein Personalausweis sagt, ich sei erwachsen,
heisst dass nicht, dass ich nicht noch das Kind tief in mir rauslassen kann.



26.01.2019 00:47
26.01.2019 00:49

Jessy ist weiblich Jessy
8 % geschafft


images/avatars/avatar-2357.jpg

Dabei seit: 08.09.2010
Beiträge: 6.330
Spiel-Beiträge: 3328



Bewertung von Jessy:

Cover (1 Punkt) 1 Punkt
Inhaltsangabe (1 Punkt) 1 Punkt
Geschichte (3 Punkte) 1 Punkte
Nebencharakter/Otto,Karla,Karl,Herr Tierlieb, Bürgermeister, Pichler (3 Punkte) 2 Punkte
Zooatmosphäre (2 Punkte) 1 Punkt

Gesamtpunkte: 6 Punkte


Ich hätte die Folge mit Sicherheit nicht freiwillig gehört, aber da Söhnchen die Tonie-Figur hat und er gerade hoch und runterläuft, blieb mir nichts anderes übrig.
Ich muss sagen, ich habe durchaus schlimmeres erwartet. Die Folge hat einige Lacher („Nun mal nicht so zackig, Herr Bummbacki!“) und für eine 100+ ist sie wirklich gutes Mittelmaß! Gerade Pichler und sein Chef reißen da einiges raus.

__________________

1
2
3

12.02.2019 11:36

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Benjamin Blümchen » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 109 - als Baggerfahrer
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH