Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » User unter sich » Vorstellungsrunde » hörspielfan » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste »
Zum Ende der Seite springen hörspielfan
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
hörspielfan ist männlich hörspielfan
Blauer Töröö


images/avatars/avatar-888.png

Dabei seit: 17.11.2014
Beiträge: 166
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: östliches Ruhrgebiet

1. Experte: Benjamin Blümchen



hörspielfan

Tach zusammen, dann kommt jetzt auch mal meine Vorstellung Winken

Name: hörspielfan, mein wahrer Name ist Marcus
Alter/Geburtstag: 34
Wohnort: NRW
Lieblingshörspiele: Benjamin Blümchen hauptsächlich, dann noch ein bisschen Bibi Blocksberg, habe früher als Kind auch noch andere Hörspiele gerne gehört wie Ducktales, Holle Honig und diverse andere Geschichten.
Hobbies: Fußball und Musik

Ich bin auf das Forum aufmerksam geworden durch:
durch Google

Warum habe ich mich hier registriert habe:
um mit Gleichgesinnten ein bisschen über Benjamin-Hörspiele zu quatschen

Sonstiges was ich über mich erzählen möchte:
als Kind konnte ich nie genug bekommen, ich besaß damals alle zu der Zeit existierenden Benjamin-Folgen von 1 bis 75.
Mit Eintritt der Pubertät kam ich davon ab, war ja dann uncool. Irgendwann hat meine Mutter (ich hatte aber mein OK dazu gegeben) den Großteil der Sammlung vernichtet, weil viele Kassetten schon so ihre Macken hatten und weil ich ja "jetzt auch aus dem Alter raus war".
Viele Jahre hatte ich nichts mehr damit zu tun. Viel später wurde ich neugierig, wie sich die neueren Folgen so entwickelt haben, das fing an in meiner Studienzeit (habe Soziale Arbeit studiert und fing an mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten) und ich hatte plötzlich auch ein Interesse mehr über die Synchronsprecher zu erfahren.
Heute besitze ich wieder meine wichtigsten Benjamin-Folgen und auch einige von den neuen (ab 100 aufwärts) und ich denke es werden weitere dazukommen Zwinker
23.11.2014 17:53

Quadro
Törömeister


images/avatars/avatar-2405.png

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 5.028
Spiel-Beiträge: 3736




Klingst sympathisch! Willkommen bei uns. Thumb Up

Wie mir scheint, gefallen dir sogar die neueren Folgen (auch die mit Stella Schockiert ). Das ist mal echt selten. Fettes Grinsen

__________________

Woot
23.11.2014 17:59

Kitty ist weiblich Kitty
Oo-De-Lally


images/avatars/avatar-2066.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 5.583
Spiel-Beiträge: 2262
Herkunft: Niedersachsen

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen




Herzlich Willkommen! Hasenzähnchen
23.11.2014 18:29

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar-2391.png

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 14.855
Spiel-Beiträge: 1964
Herkunft: Geldern

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina




Herzlich willkommen und viel Spaß hier! Sonnenbrille
23.11.2014 18:32

Maerika ist weiblich Maerika
Hörspiel Queen


images/avatars/avatar-2087.jpg

Dabei seit: 29.11.2012
Beiträge: 4.920
Spiel-Beiträge: 923

1. Experte: Die drei !!!
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Bibi Blocksberg




Herzlich Willkommen hier Blume
23.11.2014 18:35

Barbie-Bibi-Fan ist weiblich Barbie-Bibi-Fan
Oberhexe


images/avatars/avatar-1629.jpg

Dabei seit: 05.06.2013
Beiträge: 3.150
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Hessen

1. Experte: Die drei !!!
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina




Herzlich Willkommen. Blume
23.11.2014 19:09

hörspielfan ist männlich hörspielfan
Blauer Töröö


images/avatars/avatar-888.png

Dabei seit: 17.11.2014
Beiträge: 166
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: östliches Ruhrgebiet

1. Experte: Benjamin Blümchen




Habe zu den neuen Folgen eine recht neutrale Meinung. Ich lehne sie nicht total ab, einige gefallen mir, einige weniger. Ich kenne aber auch nicht alle. Ich kaufe mir meist nur die Folgen, wo mich der Titel anspricht und in den meisten Fällen passen dann auch die Storys für mich.

Beispiele: -der Zookindergarten: ist für mich ein aktuelles Thema, da auch ich beruflich Ferienspaßangebote für berufstätige Eltern machen muss und die Geschichte hat mir gut gefallen. Highlight war für mich der Satz von der Zita Ziehmeier: "Das können Sie finden wie Sie wollen!"
Diesen Satz habe ich so im O-Ton schonmal von einer Vorgesetzten zu hören bekommen Fettes Grinsen

-und die Musikschule: fand ich jetzt nicht so schlecht aber auch nicht so gut wie ich vorher dachte. Ich weiß nicht warum, aber aus der Folge hätte man mehr rausholen können.

-als Busfahrer: auch eine sehr gute neue Folge für mich. Besonders gefreut hat mich das erneute Auftreten der Rektorin Lilienbein und damit der Bezug zur Folge 6 "und die Schule", welche übrigens mein erstes eigenes Benjamin-Hörspiel als Kind war.

Wenn ich Titel lese wie "Die Spaßmaschine" oder "Zirkusponys" oder "die kleinen Kätzchen", so was spricht mich gar nicht an und dann höre ich da erst gar nicht rein geschweige dass ich mir die dann kaufe.

Insgesamt muss ich sagen, dass sich die Serie irgendwie weiterentwickelt und auch weiterentwickeln muss, ist klar. Ich halte es auch für eine eher müßige Diskussion, ob die alten Folgen besser waren als die neuen. Es sind heute andere Sprecher (ich finde Jürgen Kluckert macht einen überragenden Job, obwohl Benjamin mit dem neuen Sprecher heute mehr kichert, was mich eher stört), andere Storyschreiber als damals und auch ein anderer Zeitgeist.
Ich frage mich jedesmal wenn ich alte Folgen höre, was kann ein heutiges Kind noch damit anfangen, wenn Herr Tierlieb Briefe auf seiner alten Schreibmaschine schreibt oder Benjamin zur nächsten Telefonzelle rennt um zu telefonieren. Oder mit DM bezahlt. Diese Geschichten sind ja immer noch so erhältlich und können auch von heutigen Kindern gehört werden.
Ich freue mich, dass es die Serie weiterhin noch gibt. Braucht man nun eine Stella? Ich hätte sie nicht gebraucht, aber dass die Neustädter nun eine Eisdiele haben ist doch was positives Fettes Grinsen
Ich finde sogar dass sie in der Folge "5:0 für Benjamin" eine gute Rolle als Fußballerin spielt. Auch hier wird ein aktuelles Thema angesprochen, nämlich dass Fußball schon längst nicht mehr nur für Männer ist.

Man kann auch schlecht sagen, dass die Hörspiele nicht mehr gut für Kinder sind wie die alten für uns. Wir sind heute Erwachsene und waren vor 20, 30 Jahren Kinder. Die Kinder von heute sind heute Kinder. Wenn wir heute Kinder wären, hätten wir eine andere Kindheit als wie wir sie damals hatten und die heutigen Kinder hätten eine andere Welt erlebt, wenn sie zu unserer Zeit Kinder gewesen wären. Das heißt, dass wir unsere Wahrnehmung hatten und haben, die Kinder von heute aber eine ganz andere haben. Natürlich ähneln sich alle Kinder in gewisser Weise irgendwie. Aber die Umwelt ist heute eine andere und diesen Faktor darf man dabei nicht außer acht lassen.
23.11.2014 19:22

Quadro
Törömeister


images/avatars/avatar-2405.png

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 5.028
Spiel-Beiträge: 3736




Weshalb soll denn die Umwelt heute eine andere sein als damals? Heute gibt es dieselben Probleme wie damals auch. Ich empfinde sie sogar in einem noch stärkeren Ausmaß. Während man früher vielleicht tatsächlich noch die verweichlichten Folgen von heute hätte rausbringen können, so tun die alten Folgen von damals mehr Not denn je.
Auch glaube ich, dass die früheren Folgen die Kinder von damals heute zu anderen Menschen gemacht hat, als dass dies bei den jetzigen Folgen noch der Fall wäre. Das Niveau ist jetzt sehr niedrig und irgendwann (eher noch als damals) wird man es als Babykram abtun und verlässt diese fiktive Hörspielstadt Neustadt (die übrigens nicht erst seit Stella eine Eisdiele besaß!) und man wird dorthin nie wieder zurückkehren. Jedenfalls glaube ich das nicht. Niemand will sich nach 10 Jahren unbedingt noch mal die "kleinen Kätzchen" anhören.
Das werden wir dann auch eines Tages an einer spürbaren Anmeldeflaute hier im Forum bemerken. Doch bis dahin sind wir eh alle alt und grau. Opa

__________________

Woot
23.11.2014 19:49

hörspielfan ist männlich hörspielfan
Blauer Töröö


images/avatars/avatar-888.png

Dabei seit: 17.11.2014
Beiträge: 166
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: östliches Ruhrgebiet

1. Experte: Benjamin Blümchen




Nein, es ist definitv anders als früher.
Internet, Handy, Smartphone. Das alles gab es zu unserer Zeit nicht. Der Computerspielemarkt ist explodiert. Veränderte Rahmenbedingungen in den Schulen, OGS. Heute steht ein Fünftklässler vor mir und erzählt mir, er hat neun Stunden. Neun Stunden hatte ich nicht mal in der Oberstufe.
Als ich ein Kind war gab es nur drei, etwas später gerade mal fünf Fernsehprogramme. Heute sind es über hundert Programme. Auch gibt es heute viel mehr Sendungen, die es damals so nicht gab. Das alles macht etwas mit den Kindern und beeinflusst sie.
Ich finde, die weitreichendste Veränderung ist das Internet. Ich kam damit in Berührung, da war ich schon 18.
Du sprichst von verweichlichten Folgen. Warum gibt es die Folgen heute so "verweichlicht"?
Diese heutige Political Correctness gab es zu unserer Zeit nicht in dem Ausmaß dass man nicht mehr vom "Negerkuss" und bald nicht mehr vom "Zigeunerschnitzel" sprechen darf.
Das alles sind gravierende Unterschiede zu heute. Und wir wissen nicht, ob wir heute die gleichen Menschen wären, wenn diese Bedingungen schon zu unserer Kinderzeit existiert hätten.
Ob heutige junge Benjamin-Hörer auch noch als Erwachsene die Geschichten von heute hören, kommt meiner Meinung nach auf den Schlag Mensch an. Viele erinnern sich gerne daran zurück und hören das später auch noch. Und warum dann nicht auch die neuen Geschichten, die Kinder werden heute damit groß, während wir sie nur als Erwachsene kennen.
Und noch einmal, auch die Kinder von heute haben jederzeit Zugriff auf die alten Hörspiele. Meiner Meinung nach gibt es nicht den alten und den neuen Benjamin. Die Kids von heute haben lediglich eine größere Auswahl an Hörspielen.
23.11.2014 20:46

Benjamin1557 ist männlich Benjamin1557
Auf dem Hörplaneten


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 6.290
Spiel-Beiträge: 550
Herkunft: Lübbenau/Spreewald

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Bibi und Tina




Herzliche Willkommen auch von mir und viel Spaß! Thumbs Up

__________________
Älter, Ja.
Weiser ... vielleicht.
23.11.2014 20:47

hörspielfan ist männlich hörspielfan
Blauer Töröö


images/avatars/avatar-888.png

Dabei seit: 17.11.2014
Beiträge: 166
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: östliches Ruhrgebiet

1. Experte: Benjamin Blümchen




und vielen Dank an Euch für die Willkommensgrüße Happy
23.11.2014 20:56

MewMew ist männlich MewMew
Fischstäbchen mit Vanillesoße!!


images/avatars/avatar-2024.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 3.236
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Rostock

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Die drei ???




Herzlich Willkommen bei uns! Zwinker

Da hast du dich mit Quadro ja gleich in eine hitzige Diskussion eingelassen. Fettes Grinsen
23.11.2014 21:51

Quadro
Törömeister


images/avatars/avatar-2405.png

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 5.028
Spiel-Beiträge: 3736




Zitat von hörspielfan:
Internet, Handy, Smartphone. Das alles gab es zu unserer Zeit nicht. Der Computerspielemarkt ist explodiert. Veränderte Rahmenbedingungen in den Schulen, OGS. Heute steht ein Fünftklässler vor mir und erzählt mir, er hat neun Stunden. Neun Stunden hatte ich nicht mal in der Oberstufe.

Genau deshalb braucht man heute die alten Folgen mehr denn je, wo man die Dinge nicht einfach über sich hat ergehen lassen, sondern sich gegen Schlechtes gewehrt und aufgelehnt hat.
Heute in den Folgen wird das alles überspielt. Die Welt ist kunterbunt und schön.
Für mich suggeriert dies, dass alles in Ordnung ist, so wie es ist (auch die neun Stunden in der fünften Klasse). Otto hat sie ja scheinbar auch. Da er aber trotzdem so fröhlich und gut gelaunt ist und noch genug Energie hat, um mit Benjamin zahlreiche Abenteuer zu erleben, kann das ja alles so verkehrt nicht sein. Vielleicht stelle ich mich einfach nur so blöd an? Vielleicht bin ich ein Schwächling und Taugenichts?
So könnte man sich als Kind doch bei den neuen Folgen tatsächlich fühlen.
Ich meine, vielleicht muss das ja so, dass man sich nach einem langen Schultag noch auf die Baustelle stellt und mit Warnweste bekleidet eine schwere Schubkarre schiebt (Cover Benjamin als Baggerfahrer).

Früher wies Benjamin auch noch auf Missstände hin und es gab authentische Charaktere wie fiese Lehrerinnen oder böse Erwachsene. Auch Falschspieler wie einen Herrn Schmeichler gab es, die Verlockungen der Werbung wurden genauso thematisiert wie ihre Folgen und die Vereinsamung der Menschen hinter Fassade des tollen lebendigen Neustadts, wo ständig etwas los ist (Benjamin als Briefträger).
Man wurde eben auch herangeführt an menschliche Themen. Das ist gerade etwas, was heute einen noch viel größeren Stellenwert haben sollte als damals.

Zitat von hörspielfan:
Als ich ein Kind war gab es nur drei, etwas später gerade mal fünf Fernsehprogramme. Heute sind es über hundert Programme. Auch gibt es heute viel mehr Sendungen, die es damals so nicht gab. Das alles macht etwas mit den Kindern und beeinflusst sie.

Genau deshalb sage ich: zurück zum Ursprung. Alien
Die neuen Folgen bedienen sich in ihrem Erzählstil doch genauso den aktuellen Fernsehsendungen. Im Grunde schwimmt man in diesem Strom sogar mit, statt sich ihm entgegen zu stellen und es besser zu machen.
Ich finde auch keineswegs falsch, dass Herr Tierlieb noch eine Schreibmaschine hat in den früheren Folgen und man mit Mark bezahlte.
Sowas setzt ein Denkprozess in Gang und man hinterfragt Dinge und erkennt, dass das Leben nicht immer so war wie es heute ist. Dass es auch mal eine Zeit ohne Tablets gab und dass das offenbar trotzdem funktionierte.

Zitat von hörspielfan:
Du sprichst von verweichlichten Folgen. Warum gibt es die Folgen heute so "verweichlicht"?
Diese heutige Political Correctness gab es zu unserer Zeit nicht in dem Ausmaß dass man nicht mehr vom "Negerkuss" und bald nicht mehr vom "Zigeunerschnitzel" sprechen darf.

Also mir ist nicht bekannt, dass derartiges in früheren Folgen jemals Erwähnung fand. Insofern läuft dieser Argumentationspunkt etwas ins Leere. Es war keineswegs so, dass man früher am laufenden Band Tabubrüche begangen hat.

Zitat von hörspielfan:
Ob heutige junge Benjamin-Hörer auch noch als Erwachsene die Geschichten von heute hören, kommt meiner Meinung nach auf den Schlag Mensch an. Viele erinnern sich gerne daran zurück und hören das später auch noch.

Das kann ich mir nur schwerlich vorstellen. Ich kenne jedenfalls niemanden, und ich habe es auch noch nicht gehört, dass sich heute noch mal jemand seine alten Teletubbie- oder Bob der Baumeister-Folgen ansieht, weil er daran so gute Erinnerungen hat. Geschweige denn dass er die Folgen nachkauft und sie heute mit leuchtenden Augen zelebriert.

Zitat von hörspielfan:
Und noch einmal, auch die Kinder von heute haben jederzeit Zugriff auf die alten Hörspiele. Meiner Meinung nach gibt es nicht den alten und den neuen Benjamin. Die Kids von heute haben lediglich eine größere Auswahl an Hörspielen.

Wer den banalen Schund von heute hört, hat gar kein Interesse an den alten Klassikern. Die Meinung hat sich dann schon gebildet und wem das heute zu babyhaft oder albern ist, der wird sich auch nicht mehr die früheren Top-Folgen anhören, obwohl diese für ihn vielleicht genau das richtige wären. Der Zug ist dann halt schon abgefahren.
Wenn ich mir den heutigen Tatort ansehe, dann weiss ich was ich davon zu halten habe. Mein Interesse tendiert gegen null, jetzt auch noch Folgen von vor 30 Jahren herauszukramen und mich daran zu versuchen. Nein, das hätte ich allenfalls dann gemacht, wenn mich das, was ich heute im Fernsehen gesehen habe, geflasht hat und ich unbedingt nach mehr Material giere. Zwangsläufig sucht man sich dann auch die bisherigen Folgen zusammen.
Durch dieses Imagewechsel bei Benjamin ist es aber so, dass es jetzt zwei Hörergenerationen gibt. Theoretisch stehen den Kindern heute, wie du sagtest, zwar auch die früheren Hörspiele offen, meist ist es doch aber so, dass man sich an einen Stil gewöhnt und auch darauf festgelegt hat. Und wenn man die Babyfolgen von heute gut findet, kommt man absolut nicht klar mit dem früheren Niveau. Und umgekehrt.

__________________

Woot
23.11.2014 23:13

Mikosch373
Sekretär




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 3.947
Spiel-Beiträge: 616

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Bibi Blocksberg




Herzlich Willkommen! Blume
24.11.2014 15:48

hörspielfan ist männlich hörspielfan
Blauer Töröö


images/avatars/avatar-888.png

Dabei seit: 17.11.2014
Beiträge: 166
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: östliches Ruhrgebiet

1. Experte: Benjamin Blümchen




Also ich würde das jetzt nicht so stark dramatisieren, irgendwie hast du schon einen Hang dazu, Quadro Fettes Grinsen
Ich denke, dass Kinder sehr wohl in der Lage sind, zwischen der Benjamin-Traumwelt und der Realität zu unterscheiden, deshalb glaube ich nicht, dass sie in eine Sinnkrise verfallen, weil Otto immer gut gelaunt ist und sie eventuell der Schulalltag stresst.
Die zu strenge Lehrerin und den bösen Erwachsenen gibt es durchaus auch in den neuen Folgen. Hör nochmal genau hin in "als Busfahrer", "Zookindergarten" oder "die Musikschule". Selbst in der zweiten Fußballfolge will Stellas Vater seiner Tochter das Fußballspielen verbieten, wogegen Benjamin interveniert.
Auch Herr Schmeichler kommt in seiner typischen Art in der neuen Folge "Tante-Emma-Laden" vor. Diese und die Baustellen-Folge mit dem Eis-Protz kritisieren die allgemeine Wirtschaftslage, in der die Großfirmen die kleinen Einzelhändler verdrängen.
So kann ich deine heftige Kritik, die pauschal gegen alle Folgen ab Nr. 100 geht, nicht ganz nachvollziehen.
Es ist auch eine etwas gewagte These, wer die neuen Folgen hört, kommt mit den alten nicht klar und umgekehrt. Da müsste man mal die Kinder von heute fragen, ob sie da überhaupt so einen krassen Unterschied wahrnehmen. Vieles nehmen sie auch einfach als gegeben hin.
Von daher glaube ich nach wie vor, dass es auch in 20 Jahren junge Erwachsene geben kann, die gerne Benjamin hören, wenn sie es schon in der Kindheit taten. Vor allen Dingen mit den Teletubbies vergleichst du da Äpfel mit Birnen. Dies war ein Lernprogramm für Kleinstkinder, was sich später natürlich keiner mehr ansehen wird, während Benjamin ältere Kinder anspricht und die Serie inzwischen auch eine lange Tradition hat. Für mich hat er zumindest nach wie vor nicht seinen Zauber verloren. Und wenn es die Serie in zwanzig Jahren immer noch geben sollte, dann sind heutige Kinder, die gerne Benjamin hören (egal ob es die neuen oder alten Folgen sind, wie gesagt, jeder hat da die freie Auswahl. Und Folgen mit weiterer Gesellschaftskritik wie "Kampf dem Lärm", "auf dem Baum" oder andere, ja die gibt es halt schon) erwachsen und hören dann wieder mit ihren Kindern. Denn man gibt das an seine Kinder weiter, was man selbst gut fand. Und das die Serie sich entwickelt und einem ständigen Wandel unterliegt mit wechselnden handelnden Personen, liegt in der Natur der Sache. Das findest du überall. Alternative wäre, die Serie einzustellen. Aber das wollen wir doch auch nicht Zwinker
25.11.2014 18:01
25.11.2014 18:04

MagnolienPurpur ist weiblich MagnolienPurpur
Klein Töröö


images/avatars/avatar-368.jpg

Dabei seit: 13.05.2011
Beiträge: 13
Spiel-Beiträge: 0

1. Experte: Bibi Blocksberg




Auch von mir ein herzliches willkommen :-)
26.11.2014 09:15

Quadro
Törömeister


images/avatars/avatar-2405.png

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 5.028
Spiel-Beiträge: 3736




Zitat:
Also ich würde das jetzt nicht so stark dramatisieren, irgendwie hast du schon einen Hang dazu, Quadro Fettes Grinsen

Große Worte für jemanden, der gerade mal seit einer Woche hier herumgeistert. Fettes Grinsen

Zitat:
Ich denke, dass Kinder sehr wohl in der Lage sind, zwischen der Benjamin-Traumwelt und der Realität zu unterscheiden, deshalb glaube ich nicht, dass sie in eine Sinnkrise verfallen, weil Otto immer gut gelaunt ist und sie eventuell der Schulalltag stresst.

Sinnkrise nicht, aber gerade bei Kindern geht viel ins Unterbewußtsein über. Das merken sie selbst noch nicht mal, bildet aber mit den Charakter. Und Kinder sind nun mal noch sehr leicht formbar. Auch denkt man sich als Kind zu vielen Sachen seinen Teil ohne sie direkt auzszusprechen und dadurch vielleicht korrigiert zu werden. Bestes Beispiel in dieser Richtung ist für mich der Thread "Verhörer" hier im Forum. Schon interessant, was man als Kind so gehört hat und vor allem wie sehr man das für bare Münze genommen hat und sogar "merkwürdige Dinge" als gegeben akzeptierte, obwohl man selbst merkte, dass das eigentlich gar keinen Sinn ergibt.

Zitat:
Die zu strenge Lehrerin und den bösen Erwachsenen gibt es durchaus auch in den neuen Folgen. Hör nochmal genau hin in "als Busfahrer", "Zookindergarten" oder "die Musikschule". Selbst in der zweiten Fußballfolge will Stellas Vater seiner Tochter das Fußballspielen verbieten, wogegen Benjamin interveniert.

Ok, bei den neuen Folgen bin ich jetzt nicht so bewandert, aber bei der Busfahrerfolge hörte ich tatsächlich mal etwas in die Richtung. Da muss ich dir recht haben.

Zitat:
Es ist auch eine etwas gewagte These, wer die neuen Folgen hört, kommt mit den alten nicht klar und umgekehrt. Da müsste man mal die Kinder von heute fragen, ob sie da überhaupt so einen krassen Unterschied wahrnehmen.

Ich habe das sogar hier mal im Forum gelesen, dass irgendwer berichtete dass die eigenen (?) Kinder, da sie mit den neuen Folgen aufgewachsen sind, nur noch diese hören wollen. Sie finden nichts an den alten Klassikern.

Zitat:
Vieles nehmen sie auch einfach als gegeben hin.

Meine Rede. Woot

Zitat:
Vor allen Dingen mit den Teletubbies vergleichst du da Äpfel mit Birnen. Dies war ein Lernprogramm für Kleinstkinder, was sich später natürlich keiner mehr ansehen wird, während Benjamin ältere Kinder anspricht und die Serie inzwischen auch eine lange Tradition hat.

Ich sprach aber nicht nur die Teletubbies (als krassestes aller Beispiele an), sondern auch von Bob der Baumeister. Und gerade mit der Baggerfahrerfolge gehts ja schon sehr nah in solch eine Richtung.

Zitat:
Und Folgen mit weiterer Gesellschaftskritik wie "Kampf dem Lärm", "auf dem Baum" oder andere, ja die gibt es halt schon) erwachsen und hören dann wieder mit ihren Kindern. Denn man gibt das an seine Kinder weiter, was man selbst gut fand.

Ja. Nur werden wir sie die letzte Generation sein. Die Kinder in einigen Jahren bekommen dann von ihren Eltern "Benjamin und die Spassmaschine" auf die Ohren gedrückt, weil sie das mal so toll finden und fanden.

Mich würde ja in dem Zusammenhang wirklich mal die Entwicklung der Verkaufszahlen von alten und neuen Folgen in den letzten Jahren interessieren. Ob die neuen oder alten besser verkauft werden. Und wenn, ob das auch andere Folgen betrifft ausser "als Feuerwehrmann", "hat Geburtstag" und "Benjamin und der Weihnachtsmann", weil die nun mal von Eltern logischerweise am liebsten verschenkt werden und am besten laufen.

Zitat:
Und das die Serie sich entwickelt und einem ständigen Wandel unterliegt mit wechselnden handelnden Personen, liegt in der Natur der Sache. Das findest du überall. Alternative wäre, die Serie einzustellen. Aber das wollen wir doch auch nicht Zwinker

Also ich schon. Es ist einfach nicht mehr schön. Selbst bei seiner Lieblingsband wünscht man sich mitunter, dass sie es sein lassen, man die gute alte Zeit wahrt und sie sich nicht völlig der Lächerlichkeit preis geben.
Leider hat man bei Benjamin diesen Punkt lange überwunden. Die Legende ist schon lange tot. Es geht jetzt nur noch darum den alten Ruf nicht noch weiter zu beschmutzen. Aber auch das ist den Macher offenbar schon seit Jahren egal.

__________________

Woot
26.11.2014 11:28

unicorn ist weiblich unicorn
Buaaaaahhh! Ich will dir fressen!


images/avatars/avatar-1734.jpg

Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 5.949
Spiel-Beiträge: 1817
Herkunft: Hamburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Elea Eluanda




Äh, darf ich mich kurz dazwischen drängeln? Rotwerd

Ich bin etwas spät dran, aber ich wollte auch mal "Herzlich Willkommen" sagen. Zwinker

Schön dass du da bist! Sonne

Und endlich mal wieder jemand, der Benjamin besonders mag! Happy

Ich finde deine Sicht auf die neuen Folgen übrigens durchaus nachvollziehbar und vernünftig.
Mein Fall sind die meisten davon zwar nicht, aber ich glaube auch nicht, dass sie Schaden anrichten könnten, was "das Erbe von Benjamin Blümchen" betrifft.

Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht mal, dass Eltern oder Großeltern, die ihren Kindern Benjamin-Kassetten schenken wollen, bei den Folgen über 100 anfangen. Erstaunt
Wenn ich meinem Kind Kassetten einer Serie schenken würde (ohne die Serie selbst zu kennen) würde ich doch am Anfang anfangen... Rotwerd
Naja, oder eben wie Quadro erwähnte so Folgen zu bestimmten Anlässen wie "hat Geburtstag", "Das Osterfest" oder die Weihnachtsfolgen.
Also da würde ich mir nicht so große Sorgen machen. Zwinker

Und jetzt dürft ihr weitermachen. Rotwerd

Oh, ach ja: Sehr gute Avatar-Wahl übrigens! Happy

__________________
Everybody loves a winner , so nobody loved me ...
Lady Peaceful, Lady Happy , that's what I long to be.

Well all the odds are there in my favor , something's bound to begin!
It's got to happen, happen sometime!

Maybe this time... maybe this time... I'll win!

27.11.2014 03:22
27.11.2014 03:24

hörspielfan ist männlich hörspielfan
Blauer Töröö


images/avatars/avatar-888.png

Dabei seit: 17.11.2014
Beiträge: 166
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: östliches Ruhrgebiet

1. Experte: Benjamin Blümchen




Ok, Quadro. dann sind wir in diversen Punkten unterschiedlicher Ansicht und werden da wohl auch nicht auf einen Nenner kommen. Das Beispiel mit der Lieblingslied ist da ein gutes. Wenn ich mir wünsche, dass meine Lieblingsband aufhört, weil ich die neuen Sachen nicht mag, dann ist es eben nicht mehr meine Lieblingsband.
Anscheinend ist Benjamin wohl nicht mehr deine Serie.
Geschmäcker und Meinungen sind nun mal auch verschieden, nicht nur bei uns, auch bei den Kindern. Es mag so sein, dass manche nur neue Folgen hören wollen, bei anderen wird das sicher wieder anders sein. Und wenn sie die Folge mit der Spaßmaschine besonders toll finden, dann ist das nunmal so.
Was die Verkaufszahlen betrifft: die kenne ich auch nicht, gehe aber mal stark davon aus, dass die alten Folgen mehr verkauft wurden als die neuen. Das muss aber gar nicht mal daran liegen, dass die neuen Folgen so sind wie sie sind, sondern auch ganz einfach daran, dass es heute viel mehr Auswahl gibt. Nicht nur an Hörspielen sondern auch an anderen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten (TV, Internet, Konsole etc.). Ich glaube, dass es heute viel weniger Hörspielhörer unter den Kindern gibt als zu unserer Zeit. Ist aber nur eine Vermutung, konkrete Zahlen habe ich nicht.

Und zu Unicorns Einwand, dass man am Anfang einer Serie anfängt: Kann man so machen, muss man aber nicht Fettes Grinsen Mir wurden früher alle Folgen durcheinander geschenkt. Welche ich halt gerade haben wollte oder welche wohl gerade im Geschäft war.Ist auch nicht schlimm. Wenn es mal in einer Folge einen Bezug zu einer vorherigen gab, fand ich es immer besonders spannend, zu einem späteren Zeitpunkt diese Folge zu hören.
27.11.2014 05:29
27.11.2014 05:55

Quadro
Törömeister


images/avatars/avatar-2405.png

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 5.028
Spiel-Beiträge: 3736




Zitat von unicorn:

Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht mal, dass Eltern oder Großeltern, die ihren Kindern Benjamin-Kassetten schenken wollen, bei den Folgen über 100 anfangen. Erstaunt

Das hat ja auch keiner behauptet. Thumb Up

Zitat:
Wenn ich meinem Kind Kassetten einer Serie schenken würde (ohne die Serie selbst zu kennen) würde ich doch am Anfang anfangen... Rotwerd

Du würdest das sicher machen, aber wer nicht vom "Fach" ist, der sieht noch nicht mal die Folgennummer bzw. weiss nichts mit ihr anzufangen. So würde jeder davon ausgehen dass eine Folge 50 bereits sehr sehr weit ist und das hochaktuell sein muss.
Aber auch das ist egal, da ich behaupte dass diese Zahlt dort oben sowieso untergeht und man nur auf den Titel schaut. Klingt der gut, dann wird es gekauft. Beziehungsweise man kann eh nur immer das mitnehmen, was auch im Laden erhältlich ist. Und das sind nun mal nicht alle Folgen pro Serie. Eher die neueren, da sie gerade erst reingekommen sind (und weil die ausserdem die Ladenhüter sind und die Klassiker sehr schnell weggehen Fettes Grinsen ).

Zitat von hörspielfan:
Das Beispiel mit der Lieblingslied ist da ein gutes. Wenn ich mir wünsche, dass meine Lieblingsband aufhört, weil ich die neuen Sachen nicht mag, dann ist es eben nicht mehr meine Lieblingsband.

Doch natürlich! Die alten Lieder sind doch immer noch spitze und werden es auch für alle Zeiten sein. Verliebt Verliebt Verliebt

__________________

Woot
27.11.2014 12:33

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » User unter sich » Vorstellungsrunde » hörspielfan
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH