Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 508 Treffern Seiten (26): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Wenn nur 20 % der Handlung ins Hörspiel gelangt - Der TKKG - Hsp - Folgenblock 47 - 52
MihaiEftimin

Antworten: 33
Hits: 391
Heute, 17:42 Forum: TKKG


Zitat von City_Uhu:


Sehr gut, MihaiEftimin !

Gefällt mir, gerade bei Überfall im Hafen und Bombe an Bord (Haie an Bord) sind die Bücher
Highlights der Reihe.

Das Ganze hast Du auch für Gangster auf der Gartenparty vergleichsweise auf Lager, hoffe ich ? Zwinker Thumb Up

Das schwächste, wenn auch nicht "schwache" Buch der TV Folgen Vorlagen ist wohl Bestien in der Finsternis ?

Mein Senf zu "Gangster auf der Gartenparty" steht ja schon auf der ersten Seite. Zwinker

Die anderen drei habe ich ja gerankt, aber zu sechst fällt mir das sehr schwer. Keins der sechs ist schlecht, oder auch nur "mittelprächtig", meiner Meinung nach. "Bombe an Bord (Haie an Bord)" ist aber mein klarer Favorit. Aber auch "Bestien in der Finsternis" würde abseits der "Hauptstory" genug Material für ein zweites Hörspiel liefern; ich finde es als Buch noch stärker als "Todesfracht im Jaguar", welches mir wiederum als Hörspiel deutlich besser gefällt. "Spion auf der Flucht" wird durch das Buch meiner Meinung nach ebenfalls spürbar aufgewertet.

Thema: Wenn nur 20 % der Handlung ins Hörspiel gelangt - Der TKKG - Hsp - Folgenblock 47 - 52
MihaiEftimin

Antworten: 33
Hits: 391
Heute, 16:01 Forum: TKKG


Zitat von Retro:

Ich weiß, ich weiß, das weiß ich doch alles und zu 75% liegst du auch richtig. Selbst das "Zeitliche", trotzdem liegt mir da "Original Gaby "Veronika" noch quer. Die Werke waren ALLE 86 schon im Sack. Ging Gaby wegen dem Studium urdringend nach Amerika ODER (damit deins stimmt) wegen den TV Folgen, wo sie selbst in den Hörspielen "nicht" dabei ist, da ja eh schon TV 1 überaller Murks war?

Fettes Grinsen

Vergiss Gaby nicht, wenn du 100% willst.

Fettes Grinsen

Endlich komm ich mal dran - wenn Letzteres stimmen sollte, gibt es irgendwelche Belege dafür? Fettes Grinsen Es klingt nicht völlig aus der Luft gegriffen, aber bislang ist mir nichts untergekommen, was dies untermauern würde. Fettes Grinsen

Thema: Wenn nur 20 % der Handlung ins Hörspiel gelangt - Der TKKG - Hsp - Folgenblock 47 - 52
MihaiEftimin

Antworten: 33
Hits: 391
Heute, 15:01 Forum: TKKG


Zitat von Retro:

Fettes Grinsen Fettes Grinsen Ganz ernsthaft. Ich würde es dir abnehmen, wenn DIE ERSTE STAFFEL irgend etwas mit den Hörspielen zu tun hätte, doch sie ist so grottenschlecht, dass ich nur 5% maximal in den Hörspielen finde. Zunge Zunge

Die TV-Folgen der ersten Staffel waren Adaptionen von Folgen, die zu dem Zeitpunkt schon Jahre draußen waren, und die waren auch nicht von Wolf selbst. Wenn ich Hörspiel und TV-Folge direkt miteinander vergleiche, sehe ich bei "Todesfracht im Jaguar" um einiges mehr Gemeinsamkeiten, als bei "Der blinde Hellseher". Fettes Grinsen

Thema: Wenn nur 20 % der Handlung ins Hörspiel gelangt - Der TKKG - Hsp - Folgenblock 47 - 52
MihaiEftimin

Antworten: 33
Hits: 391
Heute, 14:46 Forum: TKKG


Zitat von Retro:
Zitat von MihaiEftimin:

Gibt es da jetzt noch Einwände? Fettes Grinsen


Den ultimativen definitiven Nachweis "ohne Wolf & Francis", der wie bei Sherlock Holmes den elementaren Aufklar bringt, dass Wolf gegen sich selbst schrieb.

Denn was du tust, würde bedeuten, dass Francis die TV Folgen zum Hörspiel machte.... Fragend Zunge

Wenn es in (hoffentlich noch) vielen Jahren mal soweit ist, und ich Kalmuczak zufällig mal da oben antreffe, wird das das erste sein, was ich ihn frage. Fettes Grinsen

Dass die Hörspielhandlungen mehr mit den Handlungen der TV-Folgen als mit denen der Bücher übereinstimmen, lässt sich nun mal schwer von der Hand weisen. Oder gibt es da auch noch Einwände? Fettes Grinsen

Thema: Wenn nur 20 % der Handlung ins Hörspiel gelangt - Der TKKG - Hsp - Folgenblock 47 - 52
MihaiEftimin

Antworten: 33
Hits: 391
Heute, 14:28 Forum: TKKG


Zitat von Retro:
So! -> : "Abenteuer im Ferienlager" beschreibt "Hörspiel zu Buch" sehr klassisch "das", was Mihai sich hier einreden will. Fettes Grinsen Fettes Grinsen Über 80% weg gelassen. Wenn ich der Logik von Mihai folge, dann hat Wolf erst das Hörspiel zippen lassen und danach das Buch ausweitend "nach" geschrieben.

Noch mal: Es war die "Macke & Würze" von Francis Inhalte wegzulassen, die ihm nicht schmeckten und nicht jene von Wolf nachträglich hinzuzufügen.

Natürlich "darf" man sich alles selbst zurecht fabrizieren, wie man möchte, doch Garantie auf Tatsache und Wahrheit gibt es dabei trotzdem nicht. Fettes Grinsen

Wurde "Ferienlager" unbekannter Weise verfilmt oder als Radiospiel rausgegeben? Nicht dass ich wüsste.

Oh, gut, ich hatte schon Angst, wir würden das Thema gar nicht mehr aufwärmen. Fettes Grinsen

"Abenteuer im Ferienlager": Der Vergleich hinkt dann doch etwas. Hat erst mal eine völlig andere Struktur und Entstehungsgeschichte. Die fünf "Teilgeschichten" erschienen ursprünglich als fünf verschiedene Tramp-Bücher, und dann nochmal zusammen in besagtem Band. Da ist Francis in der Tat in seiner typischen Manier vorgegangen und hat kräftig gekürzt, sodass es nur zwei Geschichten ins Hörspiel geschafft haben. Würden die Tramp-Bücher heute erscheinen, würde man sie mit Sicherheit einfach alle fünf als Specials vertonen, so wie die Kurzgeschichten bei den drei ???. Aber davon war man zu der Zeit natürlich noch Lichtjahre entfernt.

Zu den Folgen 47 bis 52, jetzt nochmal die unmissverständliche Variante dessen, worauf ich die ganze Zeit hinauswill: Wolf ärgert sich über die Drehbücher von Lichtenfeld -> Wolf schreibt TV-Drehbücher und Bücher (möglicherweise parallel, möglicherweise hintereinanderweg, das könnte er uns nur selbst sagen) -> Francis denkt sich, "Wat willze mit den janzen Zusatzjedöns, dat brauchße allet nich in'n Hörspiel, kannze kürzen" -> Francis schreibt Hörspielskript.
Gibt es da jetzt noch Einwände? Fettes Grinsen

Thema: 132 - und das Rätsel um den Stromausfall
MihaiEftimin

Antworten: 2
Hits: 160
Heute, 00:37 Forum: Hörspiele


Ich fand die Folge gar nicht mal schlecht, und noch nicht mal annähernd so trashig wie die TKKG-Folge "Tyrannei Kommando Eins" @Mangobanane Fettes Grinsen . Wenngleich ich ihr zwiespältig gegenüberstehe. Sicher kann man darüber diskutieren, inwieweit die Dialoge glaubwürdig sind (basierend auf meiner bisherigen Erfahrung scheint das bei McClean ein Dauerbrenner zu sein Fettes Grinsen ). Oder auch bestimmte Aspekte der Story - bis Onkel Quentin endlich erwähnt hat, dass auch Krankenhäuser Notstromaggregate besitzen, dachte ich ernsthaft, mal wolle mir hier erzählen, dass er der einzige Mensch in ganz Südengland wäre, der so etwas besitzt. Fettes Grinsen Und wieviel ein Fahrraddynamo so hergibt ... naja. Fettes Grinsen Wie unterschiedlich die Reaktionen der Menschen in so einem Falle reagieren können, zeigen uns jedoch aktuell die Ausfälle der Strom- und Wasserversorgung bei der "Rheinlandflut", und wenn wir danach gehen und uns die Folge heute anhören, so können wir uns (erneut) sicher sein, dass Anne uns hier mit ihrem (ungewöhnlich) lautstarken Eingreifen so einiges an Plünderungen o.ä. erspart hat. "Merkwürdig" wäre hier höchstens das Tempo, in dem das passiert, wenn man bedenkt, dass Stromausfälle keine Seltenheit sind und meistens nur wenige Minuten bis Stunden, seltener auch Tage dauern - da bedürfte es schon eines längeren "Blackouts", damit wirklich Panik aufkäme. Dass das im Extremfalle unvermeidlich wäre, und man zu für unsere heutige Welt ungewöhnlichen Maßnahmen greifen müsste, ist belegbar. Ob McClean exakt darauf hinweisen, oder den Stoff von Blackout - Morgen ist es zu spät clever bei den Fünf Freunden unterbringen wollte, könnte nur sie selbst ohne Zweifel beantworten.

Eingedenk des ungewöhnlichen Ausmaßes kann ich mit der Auflösung gut leben. Bei den drei ??? hätte ich vermutlich das "Offensichtliche" erwartet (siehe "unheimlicher Drache", "verschwundener Schatz", "bedrohte Ranch" oder "Panik im Park"), doch hier bewegt es sich in angemessenen Dimensionen. Ziemlich abgehoben, vergleicht man es mit der Blyton- oder Hartmann-Ära, aber insgesamt noch tragbar.

Die Produktion ist in meinen Augen recht gut; lediglich die Sprecherin von Jenny geht mir ziemlich auf den Zwirn. (Ja, sie mag die beste Vorleserin ihres Jahrgangs gewesen sein, aber deshalb eignet sie sich nicht unbedingt zur Hörspielsprecherin. Jedenfalls nicht in ihrem damaligen Alter.)

Zitat aus der Folge mit Potential zum Kultzitat:
Julian: "Macht Dick sich jetzt vor Angst in die Hose?"
George: "Er hat gerade gefrühstückt, da gibt es so gewisse tägliche Abläufe, Julian!"
Julian: "Ach so, okay, verstehe."
Fettes Grinsen

Thema: Top und Flop - 1 aus 10
MihaiEftimin

Antworten: 3
Hits: 27
Gestern, 01:51 Forum: Fünf Freunde


Zitat von Mangobanane:
Die Homejacker waren in der falschen Serie, da haste dich vertan Zunge Die sind aber auch schön trashig Zwinker
Ich denke, bei den Fünf Freunden ist 1. die Erwartungshaltung geringer und somit ist man dann öfter positiv überrascht, außerdem sind die Zutaten 2. lange Zeit mehr oder weniger dieselben gewesen. Schaut man mal auf die einzelnen Ären, so haben sowohl Blyton als auch Hartmann und McClean ganz klare konstante Linien, von denen sie wenig abgewichen sind (Blyton: Schmuggler, Diebe, Entführer, unterirdische Gänge, Höhlen, Felseninsel; Hartmann: Kirrin Atmo, wiederkehrende Charaktere, „normale, alltägliche“ Verbrechen, Wissensvermittlung nebenbei, Reisen an interessante Orte; McClean: Umwelt- und Tierschutz, austauschbare böse Männer). Bei den drei ??? wird von Fruchtgummischatz über Triadenkampf zu Monster im See gesprungen und TKKG ist ja eh irgendwann ne Wundertüte geworden. Ich würde die Fünf Freunde als homogener einstufen, ungefähr wie die drei !!!.

Ich hab einen langen Tag hinter mir. Ja, natürlich die 5F 132. Hrmpf. Fettes Grinsen
Zu 1.: Da muss man natürlich unterscheiden zwischen der Erwartungshaltung darüber, was ein unterhaltsames Detektiv-/Abenteurer-Hörspiel ausmacht, ausgehend von der "Konkurrenz", und zwischen der Erwartungshaltung darüber, was eine gute Fünf-Freunde-Folge im Speziellen ausmacht. Und da spielt möglicherweise auch das hinein, was wir auch bei anderen Serien ausgiebig diskutieren - mit welchen Folgen man aufgewachsen ist. Bei mir (und ich vermute, auch bei dir) waren es gleichzeitig die Blyton- und Hartmann-Folgen. Da geht an einen McClean vermutlich recht kritisch heran, nicht unbedingt aufgrund ihrer Themenwahl, sondern eher ihrer Erzählweise. Ich persönlich meine, Gailus geht im "mysteriösen Dieb" wieder sehr stark in Richtung Hartmann zurück; es ist ein "klassischer Krimi", wie er auch von ihr hätte kommen können. Das wertet die Folge enorm auf.
Zu 2.: Vollste Zustimmung. Ich hätte vielleicht nicht "homogener" verwendet, sondern eher "konsistenter", aber im Grunde beschreibst du es ja korrekt. Bei den Fünf Freunden und den drei !!! gleichermaßen weiß man eigentlich immer, woran man ist (insbesondere, wenn man weiß, wer's geschrieben hat Fettes Grinsen ), während man bei TKKG und den drei ??? jedesmal neue "Auswüchse" befürchten muss. Was Trash zwar nicht von vornherein ausschließt, aber einen immer davon ausgehen lässt, dass selbst dieser einen bestimmten Rahmen nicht verlässt.

Thema: Top und Flop - 1 aus 10
MihaiEftimin

Antworten: 3
Hits: 27
RE: Top und Flop - 1 aus 10 Gestern, 00:29 Forum: Fünf Freunde


Zitat von Mangobanane:

[...] Was fällt auf? - In ausnahmslos jedem Block gibt es mindestens eine Folge mit Schulnote 1. Das habe ich bei TKKG und den drei ??? nicht. Bei den drei !!! wahrscheinlich hingegen schon. Und abgesehen von Folge 132 (Trash par excellence! Fast so unterhaltsam wie Tyrannei Kommando Eins @MihaiEftimin Fettes Grinsen ) ist es auch jedes Mal eine ernstgemeinte 1. Die 50er fallen natürlich besonders auf, hier ist der größte "Flop" noch ne knappe 2. [...]

Notiz an mich: Die Homejacker wiederhören. Dringend. Fettes Grinsen

Meine Serienkenntnisse sind bekanntermaßen recht lückenhaft, insbesondere bei den Folgen jenseits der 80, aber zumindest bei den mir gut bekannten Folgen würde ich der Auflistung im Wesentlichen zustimmen. Was folgern wir aus dem, was auffällt? Entweder sind wir bei den Fünf Freunden kulanter und den drei ??? und TKKG im Zweifelsfalle gnadenlos, oder das blinde Huhn hat bei den Fünf Freunden selbst in den schwächsten Phasen einfach die meisten Körner gefunden. Fettes Grinsen

Thema: DDF - Axel Milberg
MihaiEftimin

Antworten: 50
Hits: 405
30.07.2021 01:48 Forum: Synchronsprecher


Zitat von Basti:

Geht mir ganz genau so!
Auch wenn ich mir da nicht viele Freunde mit mache, aber Pasetti ist für mich der schlechteste der vier Erzähler! Rotwerd
Ich mag zwar seine Stimme, aber wie er die Sätze spricht, er redet immer so einen halben Satz, macht ne Pause und redet dann weiter... Also er hat einen sehr eigenartigen Sprechrhythmus. Mag ich nicht. Rotwerd

Kann natürlich aber auch damit zusammen hängen, dass ich nicht mit den drei Fragezeichen und insbesondere nicht mit den ersten Folgen groß geworden bin. Zwinker

Ansonsten habe ich grundsätzlich mit einem Sprecherwechsel beim Erzähler nicht so große Schwierigkeiten wie bei anderen Charakteren.
Klar kann ich dennoch sagen, dass mir Fritsch besser gefällt als Milberg. Aber ich habe mit letzterem jetzt keine all zu großen Probleme. Happy

Ich will mal gaaaanz vorsichtig einräumen, dass da die "Fan-Brille" eine Rolle spielen mag - aber nur geringfügig. Während ich Gunter Schoß als Erzähler bei Bibi, Benjamin & Co. grundsätzlich nicht schlecht finde (und ich weiß, damit begebe ich mich hier auf ziemlich dünnes Eis), so kann er kaum gegen Joachim Nottke anstinken. Was gegen eine Legende wie ihn wohl ohnehin kaum jemand kann. Aber man stelle sich für einen Moment vor, Milberg übernähme den Erzählerpart in den KIDDINX-Serien ... das würde aus gutem Grunde nicht funktionieren. Und so ist es für mich eben auch bei den drei ???, und ich persönlich bin mit Pasetti und Fritsch (Fuchs kam erst später) gleichzeitig großgeworden, also kann ich meine Hinwendung zu Pasetti wohl kaum nur an "Nostalgie" festmachen (die zu Nottke dann schon eher). Fettes Grinsen

Thema: 003 - Viktoria und Sarina auf dem Martinshof
MihaiEftimin

Antworten: 15
Hits: 2.052
30.07.2021 01:20 Forum: Sonderfolgen


Zitat von Mangobanane:
Also wenn man schon mal Bibi und Tina hört, dann doch nicht diese Folge Fettes Grinsen Wobei Nicht-Stammhörer hier evtl. noch ganz gut unterhalten werden. Sigurd spielt ja auch in anderen Folgen mit. Hm, also als Skinny wäre er mir nicht „rotzig“ genug. Glaube nicht, dass er den Charakter wirklich interpretieren könnte... das konnte eh nur von der Meden selbst Unglücklich

Sieh es als eine Art "Kontrastprogramm" an - so als ob man jemandem, der immerhin ein paar gute drei-???-Folgen kennt, mal "Im Bann des Drachen" empfiehlt, oder jemanden, der bislang nur gute TKKG-Folgen kennt, mal "Blindgänger im Villenviertel" hören lässt. Fettes Grinsen Ich hatte einfach die schlechten Bewertungen hier gesehen, insbesondere in Kombination mit Influenza ... äh, Influencern, und wollte mitreden können. Fettes Grinsen Da unter den anderen Folgen, die ich bisher gehört, und tatsächlich auch gemocht habe, vor allem ältere liegen, kann ich mir schon vorstellen, dass ich in ein paar Jahren ganz anders darüber denke und hier nochmal Punkte abziehe, soweit möglich. Fettes Grinsen

Ich gebe dir aber insoweit recht, als von der Meden Skinny interpretiert hat, wie es niemand anders könnte. Die "Rotzigkeit" von Skinny wird wohl keiner mehr erreichen. Allerdings bleibe ich erst mal dabei, dass Collé noch vergleichsweise nah dran ist, jedenfalls gemessen an dieser Folge. Es mag nicht für ein "vollwertigen Ersatz" reichen, aber das erwarte ich auch nicht ...

Thema: 003 - Viktoria und Sarina auf dem Martinshof
MihaiEftimin

Antworten: 15
Hits: 2.052
29.07.2021 23:48 Forum: Sonderfolgen


Zitat von Retro:

Du willst wohl unbedingt, dass ich den Keks hier anhöre, obwohl ich Inhalte seit 1997 vom Original nicht mehr gewillt bin. Fettes Grinsen "Gegenstück" zu Skinny Norris? Wenn Skinny Norris "Mr Hyde" ist, dann soll das hier "Dr Jekyll" sein oder hast du abweichend "automatischen Mainstream" geschrieben?

Einen liebenswürdigen positiven Skinny kann ich mir nicht vorstellen, obwohl "Skinner" im letzten Film von "Sean Connery" vorhanden war als "Mr Unsichtbar" in "Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen.

Zickengezänk ist nicht meine Kragenweite und wenn ich sowas doch höre, muss es einen mega Grund haben. Fettes Grinsen

Ich "will" grundsätzlich erst mal gar nichts. Fettes Grinsen Mit "Gegenstück" meine ich explizit, dass Sigurd hier praktisch die Rolle spielt, die Skinny, bei den drei ??? besonders in den Klassikern gespielt hat, und dass ich mir Collé durchaus auch als Skinny vorstellen könnte, gemessen daran, wie er hier den Sigurd macht. Das haut stimmlich meiner Meinung nach gut hin. Ob du das selbst überprüfen willst oder nicht, darauf hab ich keinen Einfluss - und selbst darauf, wieviel "Zickengezänk" (von dem es in dieser Folge tatsächlich eher wenig gibt, sofern man es nur auf Gezänk zwischen Mädels bezieht) du dir anhörst, nicht viel. Fettes Grinsen

Thema: DDF - Axel Milberg
MihaiEftimin

Antworten: 50
Hits: 405
29.07.2021 18:44 Forum: Synchronsprecher


Zitat von Retro:
Zitat von Mikosch373:
Also, wie Peter Pasetti klingt Axel Milberg für mich gar nicht! Zum Glück, sonst hätte ich wohl große Probleme mit ihm als Erzähler!


Du hörst "Fragezeichen" und magst Peter Pasetti "nicht". Also echt , einen größeren Bock hat noch keiner im Widerspruch geschossen. Fettes Grinsen Fettes Grinsen

Da gibts doch keine Frage. Das Herzblut fehlt vollständig. Wem das zusagt, bitte. Beweise brauchts keine. Wer Suppe ohne Salz der Gesundheit wegen schlürft - ok.

So lange Meinungsunterschiede gestattet sind, ist alles ok.

Das ist mir auch noch nicht untergekommen. Fettes Grinsen (Hier nochmal kurz der Hinweis, dass Meinungen unterschiedlich und Empfindungen subjektiv sind - und sein dürfen!) Pasetti als Erzähler schlägt Milberg als Erzähler doch um Längen. Auch bei Fuchs und Fritsch war, zumindest in der jeweiligen Anfangszeit, viel mehr Energie dahinter. Milberg, den ich übrigens als Borowski-Darsteller im Tatort sehr schätze, macht Dienst nach Vorschrift, und das hört man.

Thema: 003 - Viktoria und Sarina auf dem Martinshof
MihaiEftimin

Antworten: 15
Hits: 2.052
29.07.2021 13:36 Forum: Sonderfolgen


Was macht Mihai, wenn er abschreckende, negative Kommentare über eine Folge liest, von denen der schlimmste Aspekt sogar noch mit Videolinks untermauert wird? Richtig, alle Warnungen in den Wind schlagen und erst mal hören. Fettes Grinsen
Gleich vorab: Wenn man sich schon Youtuber für ein Hörspiel ins Boot holt (aus welchen Gründen auch immer ...), und sie sich selbst spielen lässt, warum bringt man Youtube dann nicht auch zur Sprache? Sicher, in einer regulären Folge würde ich das auch ablehnen, aber für ein Special hätte man das ruhig mal machen können. Hier wurde meiner bescheidenen Meinung nach Potential verschenkt. Es wirkt, als seien sie nur deshalb so speziell, weil sie älter sind als das durchschnittliche Martinshof-Ferienkind.
Die Story selbst bereitet mir ähnliche Kopfschmerzen wie meinen Vorrednern hier. Ja, maßlos übertriebene Emotionsausbrüche sind in der Serie genauso wenig ein Novum wie dramaturgisch interessante Stimmungsschwankungen, und dass Tina sauer auf Alex ist, kam gefühlt in jeder zweiten Folge vor, die ich bis jetzt gehört habe, aber was geht denn hier bitte ab? Erst ist sie stinkig, weil Alex sie versetzt, und als er dann unerwartet doch Zeit hat, heißt das dann, "Nö, jetzt wollen wir dich auch nicht mehr dabeihaben." Viki und Sarina lehnen ihn ebenfalls von vornherein ab, ohne ihn überhaupt zu kennen - so würde ich mich als Gast aber nicht aufführen. Der größte Klopper ist, dass Alex sofort als Pferdedieb im Verdacht steht, und weder Bibi, noch Tina das auch nur für einen Moment lang hinterfragen. (Da schreit dann mein innerer Justus Jonas, dass das Freundschaftsbändchen lediglich ein Indiz, doch mitnichten ein Beweis ist. Fettes Grinsen ) Immerhin ist Frau Martin hier wieder mal die Stimme der Vernunft. Aber zum Glück ist am Ende alles Friede-Freude-Eier..., äh, Butterkuchen und man verträgt sich im Handumdrehen wieder, als ob nie was gewesen wäre.
Einmalig peinlich war ja wohl die Gesangseinlage, sowohl von Bibi und Tina selbst, als auch in Kombination mit Viki und Sarina. Überhaupt, der einzige Youtuber, der meiner Meinung nach in der Lage wäre das Bibi-und-Tina-Lied würdig zu interpretieren, wäre Gronkh. Change my mind. Fettes Grinsen
Die Folge hat aber auch Positives. Sigurd von Strauch spielt hier eine Paraderolle als Gegenstück zu Skinny Norris bei den drei ??? (echt, Marcel Collé hätte ich mir auch als neuen Skinny vorstellen können, so wie er hier performt!), und Sven Riemann hat sich als neuer Falko offenbar langsam eingegrooved und überzeugt hier völlig, diesmal als väterlicher Ratgeber. (In der 94 gefiel er mir sogar noch besser.) An sich kann man die Folge auch gut weghören und stolpert nicht ständig über Dinge.
Insgesamt reicht es für mich für drei Punkte. Als reguläre Folge wäre ich da vermutlich weniger gnädig, aber es soll ja eine Sonderfolge sein.

Thema: Das Namenspiel
MihaiEftimin

Antworten: 455
Hits: 40.856
27.07.2021 16:18 Forum: Threadbasierte Forenspiele


Frank Fünferbrett

Klempner

Thema: Wenn nur 20 % der Handlung ins Hörspiel gelangt - Der TKKG - Hsp - Folgenblock 47 - 52
MihaiEftimin

Antworten: 33
Hits: 391
27.07.2021 11:36 Forum: TKKG


Habe mir nun auch die anderen drei Bücher nochmal gegönnt:

Spion auf der Flucht: Auch im Buch helfen TKKG ihrem Kunstlehrer "Picasso" von Beginn an, indem sie für ihn die Einkäufe erledigen. Bevor der dem geneigten Hörer bekannte Teil einsetzt, braucht allerdings Blassmüller, ein Künstlerkollege ihres Lehrers, Hilfe, da er weit draußen wohnt und von einem Schläger namens Krawutschke heimgesucht wird. TKKG fahren hin und treffen tatsächlich Krawutschke an, der sich als Blassmüller ausgibt, was TKKG durchschauen, weil sie wissen, dass Blassmüller nur Selbstportraits malt, die überall in seinem haus hängen. Nebenher spielt die eigentliche Handlung in der Firmenzentrale eines der weltgrößten Computerhersteller; Ottmar-Jürgen Rödermeyer wurde erwischt und abgelichtet, wie er Firmengeheimnisse an den Industriespion Pleff verkauft hat, und wird seither erpresst - von niemand Geringerem als Ludwig Dröselhoff. Dem versucht Rödermeyer fortan, mehrere Schläger auf den Hals zu hetzen, was misslingt, da TKKG dies verhindern. Pleff, der eine Bank überfallen hat, wird selbst von zwei Schlägertypen überfallen, hinter denen er nun her ist. Nachdem Pleff seine Beute unwiederbringlich verliert, will er weiterhin seinem Business als Industriespion nachgehen und dringt mit einem Trick in Dröselhoffs Wohnung ein. Welcher Trick das ist, weiß dann auch der geneigte Hörer bereits.
Fazit: Die Geschichte wurde hier, ähnlich wie in "Todesfracht im Jaguar", erheblich erweitert, wobei vor allem die Hintergründe der Nebenfiguren in den Vordergrund rücken, aber auch die Story um die Industriespionage. Erkenntnisgewinn ist durchaus vorhanden, und es wirkt nicht alles so "hineingefrimelt" wie bei anderen Büchern in dieser speziellen Ära. Ist das Hörspiel eher Mittelmaß, so entstand hier auf Grundlage der Geschichte für die TV-Episode ein meiner Meinung nach sehr gutes Buch.

Überfall im Hafen: Im Gegensatz zu den anderen Büchern zu den Episoden der zweiten TV-Staffel kommt die Handlung des Hörspiels bzw. der TV-Folge hier schon relativ früh. Allerdings wurde sie maßgeblich erweitert. Achim Heldt ist hier ein ehemaliger Bekannter von Herrn Sauerlich und bildete einstmals mit drei anderen eine Clique. Diese gesteht Herrn Sauerlich beim Besuch bei Oma Rosalinde, dass sie vor einiger Zeit einem ehemaligen Yachtclubvorsitzenden eins auswischen wollten, indem sie während seines Aufenthalts in Duisburg sein Bootshaus in Brand steckten. Allerdings wussten sie nicht, dass sich ein 82jähriger Obdachloser drin aufhielt, der beim Brand ums Leben kam. Mit dieser Information wurden sie nun erpresst. Wie sich herausstellt, steckt Heldt selbst dahinter. Zudem findet bei Rosalindes Nachbarn ein Einbruch statt, von Django, einem der Rocker vom Hafen, verübt. Da die Geschichte außerhalb der TKKG-Stadt spielt, in einer Stadt, die nur als "Hafenstadt" in Norddeutschland bezeichnet wird (welche das wohl ist? Kleiner Tipp, es gibt Landungsbrücken), begleiten TKKG nicht Gabys Vater, sondern einen örtlichen Beamten namens Ohnesorge.
Fazit: Buch und Hörspiel erzählen dieselbe Geschichte, nur auf völlig unterschiedliche Art und Weise. Während das Hörspiel die typisch Francis'sche Knackigkeit transportiert, überzeugt das Buch durch mehr Dichte und eine starke Hintergrundgeschichte. Ich kann beides wärmstens empfehlen.

Bombe an Bord (Haie an Bord): Hier kann man das Hörspiel in- und auswendig kennen, und erkennt am Buch zu Anfang praktisch nichts wieder. Da das Hörspiel in meiner Wertung aber ohnehin zu den schwächeren in der Ära zählt, spricht das wohl eher FÜR das Buch. Fettes Grinsen Am Anfang geht es darum, dass TKKG in einem Kaufhaus einen Ladendieb stellen, von dem sich herausstellt, dass er bloß ein "Testdieb" ist und für den Laden arbeitet. Der Eigentümer testet dabei die Aufmerksamkeit der Kassiererinnen, besonders die der anwesenden Jutta Frey. Die wiederum will den Laden um 300.000 Mark erpressen, um ihrer kleinen Tochter Nicole die Zukunft zu sichern, und versteckt unter den Pralinen eine vergiftete Schachtel - diese wird allerdings von ihrer eigenen Schwiegermutter gestohlen, einer Italienerin namens Carina, die Nicole davon zu essen gibt, woraufhin diese im Krankenhaus landet. Während Jutta geständig wird, fliegt Carina nach Italien, an die Adriaküste, wo sie nicht nur als Diebin unterwegs ist, sondern vor allem Diebe ausbildet - Kinder aus Jugoslawien, die von ihren Eltern verkauft und von den Betreibern des "Lagers" nach Italien gebracht werden. TKKG kommen während ihres Urlaubs, den sie zusammen mit Tims und Gabys Mutter dort verbringen, auf die Schliche. Der Chef des Rings, Unwärth, will Beweise vernichten, indem er seine Yacht mit Dynamit in die Luft sprengen will, was den Titel erklärt. Ein Penner kommt ihm dabei auf die Schliche, woraufhin der Chef ihn loswerden will, was TKKG verhindern; diese Stelle kommt wieder sehr spät im Buch und entspricht weitgehend der Hörspielhandlung.
Fazit: Während das Hörspiel recht spannungsarm ist, erzählt das Buch eine völlig andere und wesentlich spannendere Geschichte mit herrlichem Italienfeeling, die für sich genommen schon eine zweite Vertonung wert wäre. Von den sechs Folgen als Hörspiel am schwächsten, als Buch am stärksten.

Thema: Die Drei??? Lied
MihaiEftimin

Antworten: 20
Hits: 1.811
26.07.2021 19:34 Forum: Sonstiges über Die drei ???


Zitat von Mangobanane:

Die neue Abschlussmelodie seit der 181 mag ich echt gerne und habe mir die Komplettversion davon anhand der Folgen 176 und 192 sogar zusammengeschnitten.

Ja, ich mag die auch. Mir ist erst letztens aufgefallen, dass sie in der TKKG-Folge "Die schlafende Chinesin" sogar einmal als Zwischenmusik eingesetzt wurde. Spätes Seriencrossover! Fettes Grinsen

Zitat von Dominik:
Ich muss mir alle nochmal anhören, aber die "Die Drei Fragezeichen, Justus Jonas, Peter Shaw, Bob Andrews"-Melodie mag ich am meisten. Meint Ihr damit die Robotermelodie?

Ja, die meinen wir damit. Technisch betrachtet ist es eine Vocodermelodie, aber "Robomucke" hat sich so etabliert. Fettes Grinsen

Thema: Die Drei??? Lied
MihaiEftimin

Antworten: 20
Hits: 1.811
26.07.2021 16:22 Forum: Sonstiges über Die drei ???


Zitat von Retro:
Zitat von MihaiEftimin:
Genau das meinte ich mit "Pfeifmelodie". Fettes Grinsen


Wer gepfiffen hat, weißt du nicht, oder? Fettes Grinsen Die Pfeifmelodie von Spencer & Hill ist schöner. (Triniti)

Die Titelmelodien waren ja beide von Bohn, deshalb hab ich nochmal nachgefragt. Fettes Grinsen Und ja, das steht außer Frage, aber darum geht's hier ja nicht. Fettes Grinsen

Die jedem bekannte Mucke von Conrad ist natürlich mittlerweile so ziemlich das DDF-Theme schlechthin, jedenfalls in den meisten Köpfen. Dass man als Outro nicht mehr die neue Titelmusik nimmt, sondern eine Variation von Conrads "altem" Theme, dürfte kein Zufall sein.

Thema: Die Drei??? Lied
MihaiEftimin

Antworten: 20
Hits: 1.811
26.07.2021 14:20 Forum: Sonstiges über Die drei ???


Genau das meinte ich mit "Pfeifmelodie". Fettes Grinsen

Thema: Die Drei??? Lied
MihaiEftimin

Antworten: 20
Hits: 1.811
26.07.2021 13:36 Forum: Sonstiges über Die drei ???


Zitat von Retro:

Wem schmeckt außer mir noch das Intro von "Die Dr3i" besser als das Neue der Fragezeichen?

Hier! Fettes Grinsen

Welches Intro meinst du bei Intro 1 genau? Die Pfeifmelodie oder das andere? Es wurde ja mal das eine, mal das andere eingesetzt.

Thema: Neuere Hörspiele nicht mehr verfügbar auf Spotify?
MihaiEftimin

Antworten: 107
Hits: 4.438
24.07.2021 21:52 Forum: Sonstiges über unsere Hörspielwelt


Zitat von Sepithane:
Ein Interessanter Bericht dazu

https://www.ifun.de/spotify-immer-mehr-hoerspiele-verschwinden-und-spotify-hat-schuld-173188/

Das ist wirklich interessant. Dann waren unsere üblichen Verdächtigen ja doch zu Unrecht die üblichen Verdächtigen ... bin mal gespannt, wie das weitergeht.

Zeige Beiträge 1 bis 20 von 508 Treffern Seiten (26): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH