Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.525 Treffern Seiten (77): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Gruselserie (Europa)
Murphy

Antworten: 29
Hits: 4.733
Gestern, 21:56 Forum: Weitere Hörspiele


Von der neuen Gruselserie, die 2019 gestartet ist, kenne ich nur die ersten drei Folgen. Dann hatte ich abgebrochen. Von den ersten drei hatte mir die Nr. 1 am besten gefallen.

What? Charles Brauer war im Studio? Happy Thumb Up Ob er an dem Tag auch etwas für andere Serien eingesprochen hat?

Thema: Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer
Murphy

Antworten: 4
Hits: 2.057
Gestern, 21:35 Forum: Autoren


Katharina Fischer hat kein Special geschrieben. Happy Daran hatte ich nicht gedacht, als ich den thread erstellt hatte.

Thema: 223 - Betrüger Super Sauber
Murphy

Antworten: 7
Hits: 1.128
20.04.2024 15:14 Forum: Hörspiele


"Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil!"

Die 223. Folge der TKKG-Hörspielserie, zu der Martin Hofstetter das Hörspielskript beigesteuert hat, bietet eine Schatzsuche mit Rätsel-Hinweisen, wie sie beispielsweise für die Serie „Die drei ???“ typisch ist. Die Geschichte ist allerdings so erzählt worden, dass sie nicht wie ein Fremdkörper in der TKKG-Serie wirkt.
Die Schatzsuche, bei der TKKG mehrere Rückschläge erleben muss, ist spannend und stets kurzweilig. Die Auflösung war weder vorhersehbar noch unrealistisch. Für die Schatzsuche waren die sehr guten mathematischen Fähigkeiten von Tim gefragt. Das ist keine Erfindung von Autor Hofstetter, dies gab es bereits zu Zeiten von Stefan Wolf (war aber bisher selten oder nie Fallrelevant). Leider können Tims Freunde zur Lösung des Falles diesmal nicht viel beitragen. In Erinnerung wird Gabys Rede über Kampfhunde bleiben. Die Figurenzeichnung ist solide. Der serientypische Humor ist wieder reichlich vorhanden.
Im Zuge der Ankündigung dieser Hörspielfolge wurde ausnahmsweise der ursprüngliche Arbeitstitel bekannt: „Das Rätsel auf dem Dachboden“. Dieser Titel gefällt mir deutlich besser als der später von den Machern ausgewählte „Betrüger Super Sauber“.
Das Cover zeigt eine spannende Szene vom ersten Viertel der Hörspielhandlung.

Aus der Abteilung „Sprecherleistungen“ gibt es mal wieder nichts Negatives zu berichten. Die vier Hauptsprecher sind gewohnt erstklassig in ihren Rollen. Von den Gastsprechern haben mir Hans-Jürgen Mende als Ernst Klotz, Andrea Lüdke als Franziska Sonntag und Marek Erhardt (Enkel von Heinz Erhardt) als Bodo Sonntag am besten gefallen. Wolfgang Kaven ist als Erzähler gut.

Die Auswahl der Zwischenmusiken ist ausgezeichnet. Das gilt auch für Geräusche und Effekte.

Fazit
Das neue TKKG-Hörspiel „Betrüger Super Sauber“ hat mir sehr gut gefallen. Die CD wird sicherlich nicht in meinem Regal verstauben.

Thema: 222 - Roter Drache 222
Murphy

Antworten: 7
Hits: 1.568
20.04.2024 15:12 Forum: Hörspiele


Eine wertvolle Brieftaube

In dieser TKKG-Folge, zu der Martin Hofstetter das Hörspielskript beigesteuert hat, geht es um eine wertvolle Brieftaube, die geklaut wird. Insofern wirkt der Titel irreführend. Die Geschichte ist stets kurzweilig und logisch aufgebaut. Ab und zu wird es spannend. Die Figurenzeichnung ist überzeugend gelungen und es gibt auch wieder den Serientypischen Humor. Ein Beispiel: Am Anfang der Episode erfährt der Hörer, dass Klößchen Tauben nicht mag, was kurz zu Spannungen mit Gaby führt. Das ist amüsant umgesetzt worden. Dazu zählt unter anderem auch der ein oder andere Dialog von Tim mit dem vermeintlichen Tauben-Dieb. Die TKKG-Bande muss in dem Fall richtige Ermittlungen anstellen, um den Fall zu lösen. Mit dem Auftauchen der Chinesin, die das titelgebende Tier kaufen will, kommt ein ganz besonderes Flair in das Hörspiel. Gegen Ende des Hörspiels verschwindet Tim spurlos und Karl hat die rettende Idee, wie er seinen drei Freunden Informationen zukommen lassen möchte.

Das tolle Cover zeigt eine spannende Szene aus dem ersten Drittel der Hörspielhandlung.

Nun zu den Sprecherleistungen: Aus diesem Bereich gibt es nur Positives zu berichten. Über die vier Hauptsprecher braucht man eigentlich nichts mehr zu sagen, sie sind gewohnt erstklassig in ihren Rollen. Von den Gastsprechern haben mir Hannes Hellmann als Winfried Zeppelin, Jonas Minthe als Dan Dallas und Torsten Münchow als Victor Nausch am besten gefallen. Last, but not least: Wolfgang Kaven war als Erzähler gut.

Die Auswahl der Zwischenmusiken weiß mal wieder zu überzeugen: Es gibt immer mal wieder ältere Musikstücke zu hören. Geräusche und Effekte sind sehr gut.

Fazit
Das Hörspiel „Roter Drache 222“ zählt zu den guten Folgen der TKKG-Serie.


And now the Points: 7

Thema: 005 - und der Fluch des Rubins
Murphy

Antworten: 34
Hits: 10.217
18.04.2024 17:14 Forum: Hörspiele


Zitat:
August August


Das hatte ich seit der Kindheit als ein Gag des Autoren angesehen.

Thema: Audio Adlernest - Der TKKG-Podcast
Murphy

Antworten: 77
Hits: 2.280
17.04.2024 21:58 Forum: Sonstiges


Zählen die Gegenspieler aus der Folge "Das Geiseldrama" zu den härtesten oder zu den ungewöhnlichsten Gegnern?

Zu den ungewöhnlichsten Gegnern von TKKG gehört auch der "Gegner" aus der Folge "Das Konzert bei den Ratten":

Spoiler
Das Unwetter!

Thema: 220 - Attentat am Gämsengrat
Murphy

Antworten: 49
Hits: 2.666
17.04.2024 17:34 Forum: Hörspiele


"Ich werde immer euer größter Fan bleiben!"

In der neuesten TKKG-Folge schickt Martin Hofstetter die vier Hauptprotagonisten in ein Abenteuer in die Alpen. Reine Abenteuergeschichten (wie sie beispielsweise bei den Fünf Freunden nahezu an der Tagesordnung sind) sind in der TKKG-Serie eher selten.

Die Story ist stets kurzweilig, immer wieder spannend, flüssig präsentiert und logisch aufgebaut. Die Figurenzeichnung ist sehr überzeugend gelungen. Der Lehrer Dr. Bienert hat mal wieder einen Auftritt. Der serientypische Humor ist auch wieder reichlich vorhanden. Der Showdown ist spannender als sonst oft. Am Ende des Hörspiels passiert noch etwas Ungewöhnliches: Der Sprecher des Kommissar Glockner, Wolfgang Draeger, verabschiedet sich während eines Telefongesprächs mit Gaby von seinen Kollegen und den Hörern.
Das tolle Cover zeigt eine spektakuläre Szene der Hörspielhandlung. Es zählt für mich zu den besten Covern der letzten Jahre.

Die Leistungen der Sprecher sind mal wieder hervorragend. Die vier Hauptsprecher sind gewohnt erstklassig in ihren Rollen. Von den Gastsprechern haben mir Erik Schäffler als Pankraz Bär, Sandra Keck als Diane Gruber und Erkki Hopf als Felix Gamper am besten gefallen. Wolfgang Kaven ist als Erzähler gut. Wolfgang Draeger hat seinen letzten Auftritt als Kommissar Glockner.

Die Auswahl der Zwischenmusiken ist ausgezeichnet. Das gilt auch für Geräusche und Effekte.

Fazit
Die Episode „Attentat am Gämsengrat“ zählt meiner Meinung nach zu den besten Folgen seit der Jubiläumsfolge 200.

9 Punkte!

Thema: 219 - Terror frei Haus
Murphy

Antworten: 14
Hits: 2.000
17.04.2024 17:25 Forum: Hörspiele


Diest TKKG-Hörspielfolge von Martin Hofstetter bietet eine interessante und immer wieder spannende Geschichte mit einer alten bekannten Person: Monique van Dorten, die erstmals in der Folge 54 „Alarm! Klößchen ist verschwunden“ auftauchte, hat hier ihren zweiten Auftritt. Leider wirkt es so, als ob Klößchens Freunde ihr noch nie begegnet sind. Auch wird sie teilweise anders charakterisiert als damals. Ich halte die Story nicht, wie einige Fans, für ein Remake der Folge 54. Zwar wird Klößchen entführt, trotzdem ist die Episode ganz anders als Folge 54. Einmal mehr kann diesmal Karl mit seinem Wissen punkten. Der serientypische Humor kommt nicht zu kurz.
Das tolle Cover zeigt eine aufregende Szene vom Beginn der Hörspielhandlung.

Das Sprecherensemble leistet hervorragende Arbeit. Die vier Hauptsprecher sind mal wieder erstklassig in ihren Rollen. Von den zahlreichen Gastsprechern haben mir Nora Tschirner als Lotte Jung, Olli Schulz als Markus Scholler und Maud Ackermann als Elke Biberheim am besten gefallen. Der Erzähler ist gewohnt gut.

Die ausgewählten Zwischenmusiken sind ausgezeichnet. Geräusche und Effekte sind überaus passend und lassen nichts vermissen.

Fazit
Die Folge „Terror frei Haus“ zählt zu den guten Produktionen der langlebigen TKKG-Hörspielserie.

7 Punkte

Thema: 218 - Schutzgeld für Dämonen
Murphy

Antworten: 22
Hits: 5.721
17.04.2024 17:24 Forum: Hörspiele


In der 218. TKKG Folge sind die Hauptprotagonisten mal wieder auf dem Rummelplatz und stolpern dort in einen neuen Fall. Zunächst scheint es nur um Erpressung zu gehen. Dann deutet alles auf Geister und Dämonen als Auslöser hin.

Die Story ist stets kurzweilig und wird immer wieder spannend. Während des Showdowns gerät Tim in Lebensgefahr. Die zweite Hälfte der Handlung wirkt teilweise unheimlich. Die Episode wäre auch gut ohne die übernatürlichen Elemente ausgekommen. Allerdings tun diese Szenen dem Unterhaltungswert des Hörspiels keinen Abbruch.

Die sehr niedrigen Geldbeträge, die die erpressten Leute bezahlen sollen, hat mich an die Folge „Argentinische Entführung“ (136) erinnert. Dort wurde ebenfalls ein sehr niedriges Lösegeld verlangt (natürlich mehr als 10 Euro). Man könnte also flapsig von einer „Argentinischen Erpressung“ sprechen.
Die Figurenzeichnung ist ausgezeichnet gelungen. Der serientypische Humor ist wieder reichlich vorhanden.

Das tolle Cover zeigt eine spektakuläre Szene der Geschichte.

Aus der Abteilung Sprecherleistungen gibt es wieder nichts Negatives zu berichten. Die vier Hauptsprecher sind gewohnt erstklassig in ihren Rollen. Von den zahlreichen Gastsprechern haben mir Douglas Welbat als Werner Klingenschmitt, Gordon Piedesack als Anton Zobelmaier und Rosemarie Wohlbauer als Jane Nostitz am besten gefallen. Wolfgang Kaven ist als Erzähler wieder gut. André Minninger hat einen lustigen Mini-Auftritt als Rummelplatz-Besucher.

Zwischenmusiken, Geräusche und Effekte sind sehr gut in das Hörspiel integriert worden.

Fazit
Schon wieder haben wir es hier mit einer sehr guten TKKG-Folge zu tun. Die CD wird sicherlich nicht in meinem Regal verstauben. Der mit der 208. Folge einhergegangene Stil-Wechsel ist nicht hoch genug einzuschätzen.

8 Punkte

Thema: Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer
Murphy

Antworten: 4
Hits: 2.057
17.04.2024 06:18 Forum: Autoren


@LieutenantSwift Vielen Dank für den Hinweis.

Ich sehe gerade, dass in dem obigen Text von mir noch eine weitere falsche Info ist. Das scheint noch niemandem aufgefallen zu sein. Ich warte mal noch mit der Korrektur. Mal schauen, ob und wer den Fehler findet.

Fettes Grinsen

Thema: Audio Adlernest - Der TKKG-Podcast
Murphy

Antworten: 77
Hits: 2.280
15.04.2024 15:05 Forum: Sonstiges


Noch eine weitere Idee für ein Special:

"Die ungewöhnlichsten Gegner von TKKG"

Mir fallen da als erstes der Gegner aus der Folge "Vampir der Autobahn" ein und dann die Buchhalterin aus der Folge "Um Mitternacht am schwarzen Fluss".

Würde der Gegner aus "Ein Toter braucht Hilfe" dazu zählen?

Ein Sonderfall ist das Yokototi, da es zu jener Folge keine Buchausgabe gibt.

Es gibt sicher noch mehr.

Thema: Audio Adlernest - Der TKKG-Podcast
Murphy

Antworten: 77
Hits: 2.280
15.04.2024 14:55 Forum: Sonstiges


Ich habe eine Idee für ein neues Special:

"Die härtesten Gegner von TKKG"

Was man während der letzten ca 30 Jahre in Internetforen so gelesen hatte, sind es Manowski (30) und "Katzentod" (29) sowie gemäß einer Umfrage von offizieller Seite Herr Ossinsky (Klassenfahrt zur Hexenburg). Aber es dürften sicherlich noch mehr Kandidaten geben ... (Gefangen in der Schreckenskammer)

Thema: PLA 008 - Das Dorf der Teufel
Murphy

Antworten: 29
Hits: 4.822
15.04.2024 11:08 Forum: Zukünftige Hörspiele


Gibt es noch andere Kontakt-Möglichkeiten?

Man könnte den Produktmanager der drei ??? fragen via Social Media oder Mail. Allerdings ist imho nicht der Allgemeinheit bekannt, wer der Nachfolger von Corinna Wodrich ist.

Thema: 003 - und der Karpatenhund
Murphy

Antworten: 18
Hits: 6.263
14.04.2024 17:49 Forum: Hörspiele


Meine Meinung zur Folge hatte ich ja schon in diesem Thread gepostet.

Eins von mehreren Details, dass den eigentlichen Kriminalfall so besonders macht - zumindest für Altfans:

Ich vermute, wer die Folge während der letzten ca. 20 Jahre zum ersten mal gehört hat, für den ist die Lösung des Falls (Wer ist der Täter?) wahrscheinlich vorhersehbarer, als für Altfans, die die Folge erstmals in den 80'er und 90'er Jahren gehört hatten. Begründung: Der Backround des Täters...

Thema: Wieso, Weshalb, Warum?
Murphy

Antworten: 647
Hits: 131.391
14.04.2024 11:14 Forum: Kritik / Anregungen / Wünsche


Es ist halt unklar, was die Ursache ist.

In Frage kommen:

- Browser

- aktuell genutzter Style

- Leistung des Handys/PC

- Software - "Extern geladen"

Thema: Wieso, Weshalb, Warum?
Murphy

Antworten: 647
Hits: 131.391
14.04.2024 10:23 Forum: Kritik / Anregungen / Wünsche


Die Emojis kann man ruhig drin lassen, weil das beschriebene Problem haben scheinbar nur vier User.

Thema: Gespenster-Krimi
Murphy

Antworten: 24
Hits: 595
13.04.2024 13:09 Forum: Weitere Hörspiele


Ich kenne die Serie (alt und neu). Mir gefallen beide Versionen sehr gut. Es gibt in beiden einige Highlight-Folgen.

Ich habe die alte Serie von Lübbe im CD-Schrank. Dort sind auch die ersten 6 Folgen der neuen Serie. Ab dann hatte ich nur noch im Stream gehört. Allerdings hatte ich mir dann doch noch Folge 15 auf CD geordert, da es jene Folge nicht im Stream gibt.

Mir fällt gerade auf, dass ich die letzten Folgen der neuen Serie noch nicht gehört habe. Da habe ich noch etwas aufzuholen.

Thema: Bibi Blocksberg Crossover mit anderen Serien - Eure Ideen und Wünsche
Murphy

Antworten: 7
Hits: 314
Bibi Blocksberg Crossover mit anderen Serien - Eure Ideen und Wünsche 12.04.2024 20:34 Forum: Sonstiges über Bibi Blocksberg


In diesem Thread geht es um die Frage ob ihr Interesse an Bibi Blocksberg Crossover mit anderen Serien hättet. Eure Ideen und Wünsche könnt ihr hier posten.

Auf die Idee kam ich heute, weil im Titelsong von Bibi Blocksberg gesungen wird, dass sie das was dünn ist, dick hext. Also hext sie etwas dickes dünn. Diesbezüglich wären meiner Meinung nach Crossover mit den drei ??? oder TKKG genial! Den dicken hext Bibi Blocksberg dünn und die anderen hext sie dick. Das könnten extrem lustige Geschichten werden!!!

Aber auch andere Crossover sind denkbar, z. B. Bibi Blocksberg und ein bestimmter Kobold aus München!


Happy Happy Happy Fettes Grinsen Fettes Grinsen Fettes Grinsen Joker Joker Joker

Thema: 013 - Ein verhexter Sonntag
Murphy

Antworten: 52
Hits: 16.727
12.04.2024 20:17 Forum: Hörspiele


Nach ungefähr 35 Jahren habe ich mir die Folge mal wieder angehört.

Ich hatte sie gut in Erinnerung. Heutzutage gefällt sie mir immer noch ganz gut. Happy

Das Bibi am Anfang schlecht gelaunt ist und etwas schreit, hat mich nicht gestört. Den Verlauf der Geschichte fand ich kurzweilig. Es gibt viel Humor. Der Erzähler ist mal wieder großartig.

Was bei Tante Paula und im Kino passiert, fand ich etwas lustiger als das was in vielen anderen Folgen passiert, die ich von früher kenne (1 - ca. 30).

Dass Bibi am Schluß die Zeit verhext, halte ich für innovativ! Happy

Ein Kultzitat kommt in der Folge vor:

Mona nach der Landung mit Kartoffelbrei: "Ganz schön unsanft, aua, mein Po". Fettes Grinsen

Das Zitat wurde doch für einen speziellen Audio-Zusammenschnitt verwendet. Fettes Grinsen

Aufgefallen ist mir noch der Hex-Spruch: "Eene Meene mei, der Rock am Körper sei." - Das Gegenteil hätte sie auch mal in der Serie hexen können. Nein nur Spaß.

7 Punkte.

Thema: TKKG - Die Real-TV-Serie aus den 80'er Jahren
Murphy

Antworten: 61
Hits: 2.417
12.04.2024 20:02 Forum: TKKG


@Holger Danke für den Tipp bezüglich der Folge "Anonymer Anruf". Ich habe sie mittlerweile angeschaut. Meine Meinung an passender Stelle im Forum.

Zeige Beiträge 1 bis 20 von 1.525 Treffern Seiten (77): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 nächste » ... letzte »
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH