Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Hörspiele » 034 - und die Gespensterinsel » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151

034 - und die Gespensterinsel





Erscheinungsdatum:13.12.1999
Länge:ca. 43 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
7.29
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
In diesem Jahr dürfen die Fünf Freunde in den Ferien eine Segeltour machen. Also sie in ein Unwetter geraten, suchen sie Schutz auf einer Insel, wo sie von unheimlichen Geräuschen und Lichtern erschreckt werden.
Spukt es wirklich auf der ehemaligen Gefängnisinsel? Mutig beschließen die Fünf Freunde, den unheimlichen Geschehnissen auf den Grund zu gehen.

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

Tiere mit Namen

#Angst, #Belauschen, #Boot, #Felsenhaus, #Fernglas, #Gefängnis, #Geschenk, #Hafen, #Insel, #Keller, #Küche, #Nacht, #Reise, #Sabotage, #Streit, #Tiere, #Unwetter, #Wind, #Witz, #Zeitung
Zum Ende der Seite springen 034 - und die Gespensterinsel
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 9.435
Spiel-Beiträge: 1049

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Fünf Freunde - und die Gespensterinsel (034)

Der Titel ist okay, Cover und Klappentext gefallen mir aber wesentlich besser. Die Reise mit dem Segelboot, das aufkommende Unwetter und Timmys Verstörtheit bilden einen tollen und atmosphärischen Einstieg. Auch die Nachforschungen der fünf Freunde sind interessant mitanzuhören. Nur die Auflösung ist leider wieder sehr offensichtlich.

Fazit: 7 von 10 Punkten
30.04.2021 18:28
30.04.2021 18:29

Retro
Junghexe




Dabei seit: 09.09.2020
Beiträge: 1.167
Spiel-Beiträge: 94


Bewertung von Retro:

1) Etwas zu den "neuen" Covern. Von allen "verschrägten Arten" find ich die Version der Fünf Freunde am besten gelungen. Weil der "Murks" so transparent wie möglich gestaltet ist. Hätte man das bei TKKG & Co auch so gemacht, würde ich bestimmt 75% weniger verärgert sein.

2) Endlich weiß auch ich "wie Onkel Quentin" wo genau sich "Backbord & Steuerbord" befinden. Eine wirklich super erzählte Eselsbrücke. Ich konnte das genauso nie behalten, stets vergessen, doch diese Art Erklärung vergess ich bestimmt nicht mehr. "Wo die rechtshändige Backpfeife landet, dort ist Backbord". Fettes Grinsen

Mit 7 Punkten geh ich mit. Schöne Geschichte mit einem schönen Ende.
20.08.2021 15:20

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar-2887.jpg

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 4.480
Spiel-Beiträge: 69
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Debüt von Gabriele Hartmann und ihre streng genommen einzige Folge, die recht klassikernah ist, auch wenn zB Folge 74 da auch einen gewissen Touch von hat.
Es fällt hier überhaupt nicht negativ auf, dass kein Verbrechen aufzuklären ist. Die Bootstour der Kinder ist atmosphärisch sehr stark und die Reaktionen sind authentisch, die Figuren sind 100x einprägsamer als 99 % der heutigen McClean-Charaktere, selbst der Hafenmeister kann mehr aus seiner an und für sich recht unbedeutenden Rolle machen, als die eindimensionalen Gangster heutiger Folgen. Zum Ende hin fällt die Geschichte etwas ab, der eigentliche Höhepunkt kommt leider zu früh, das wurde dramaturgisch etwas schlecht gelöst, damit die Story so funktionieren kann wie geplant war es aber notwendig.
Wer als Klassikerfan der neuen, hier noch sehr jungen Sprechergeneration nicht per se ablehnend begegnet, dem kann ich Folge 34 definitiv ans Herz legen. Es wäre schön gewesen, wenn Gabriele Hartmann noch ein paar mehr solcher Storys gebracht hätte, schon mit dem Nachfolger bringt sie die Fünf Freunde auf den Kurs, den sie noch heute fahren, wo der Kriminalfall mehr im Vordergrund steht als das Abenteuer, aber andererseits nimmt "Die Gespensterinsel" so eine schöne Ausnahmeposition ab Folge 22 ein, auch wenn inzwischen mit "Der Wolf in den Highlands" (117) und "Der Esel in der Tropfsteinhöhle" (133) zwei konzeptionell ähnliche Folgen erschienen sind, deren Atmosphäre jedoch bei Weitem nicht so stark ist wie hier.
Leider war Gaby Hartmann die Besonderheit dieser Folge und das Potential der Insel als Handlungsort offensichtlich selbst bewusst, sodass sieben Jahre später ein Remake erschien - "Rückkehr zur Gespensterinsel" (70) versprüht nicht im Ansatz den Charme des ursprünglichen Abenteuers, ist ein reiner Kriminalfall, funktioniert als solcher zwar für sich genommen grundsolide und ist für mich auch deshalb weit weg davon, ein Totalausfall zu sein, aber als Fortsetzung von Folge 34 taugt Nummer 70 nicht im Geringsten, da hier die düstere, beklemmende Atmosphäre der Gespensterinsel gegen eitel Sonnenschein ausgetauscht wird, schade drum.

Von mir gibt es hier 8 Punkte, da mich wie gesagt das letzte Viertel dann nicht mehr so mitnimmt, es hätten ansonsten sogar 10 werden können. Wäre schön, wenn es wieder ein paar Fälle mehr mit Abenteuercharakter geben würde, ganz im Sinne von Enid Blyton Happy

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
06.04.2022 12:26

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Karo Töröö


images/avatars/avatar-2712.jpg

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 856
Spiel-Beiträge: 105


Bewertung von Skippy88:

In dieser Folge kommt wirklich mal wieder etwas mehr Abenteuerfeeling auf. Der Segeltörn und die Ereignisse auf der Insel haben mir wirklich sehr gefallen, auch wenn schnell klar wird, was es mit dem Spuk auf sich hat und welche Motive dahinterstecken.
Insgesamt eine wirklich gelungene Geschichte.

Was mir bei dieser Folge wieder besonders deutlich festgestellt habe:

Fanny, aber besonders Quentin sind mir deutlich sympathischer, als bei Enid Blyton. Den zerstreuten Wissenschaftler, der gefühlt nur für seine Arbeit lebt und sich von den Kindern häufig gestört fühlt, fand ich manchmal zwar auch ganz erfrischend, häufig aber ein wenig zu sehr "drüber".
24.04.2022 13:04

bordini
Blauer Töröö




Dabei seit: 14.02.2022
Beiträge: 241
Spiel-Beiträge: 0



Mir gefällt diese folge genau so gut wie dir skippy88, diese folge bringt ein wenig abwechslung zu den anderen folgen der fünf freunde. Aber ganz ehrlich es gibt bessere folgen als die gespennsterinsel zum beispiel gefangen im hühnengrab, oder das abenteuer im ballon gefallen dir diese folgen auch so gut wie mir. Mir gefallen die folgen 36 und 37 ganz gut.
24.04.2022 14:21

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Hörspiele » 034 - und die Gespensterinsel
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH