Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Hörspiele » 113 - und das Feuer auf der Felseninsel » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151

113 - und das Feuer auf der Felseninsel



Erscheinungsdatum:11.09.2015
Länge:ca. 58 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
3.83
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Weil Onkel Quentin mitten in einem Forschungsprojekt steckt und absolute Ruhe braucht, zelten die Fünf Freunde auf der Felseninsel. Mitten in der Nacht geraten ein paar Bäume in Brand und ein Feuerlöschboot muss zum Einsatz kommen. Nun ist die Aufregung groß. Während für ganz Kirrin klar ist, dass ein Lagerfeuer der Fünf Freunde den Brand verursacht haben muss, haben diese selbst erhebliche Zweifel daran und begeben sich auf ihre eigene Spurensuche. Die Zeit drängt, denn ihre weitere Zukunft auf der Felseninsel ist in Gefahr.

Rollen & Synchronsprecher

Tiere mit Namen

#Auto, #Bahnhof, #Bar, #Belauschen, #Beschattung, #Boot, #Brandstiftung, #Brief, #Dünen, #Essen, #Felsenhaus, #Festnahme, #Feuer, #Feuerwehr, #Foto, #Frühstück, #Garten, #Geldsorgen, #Geständnis, #Handschellen, #Insel, #Kirrin, #Klopfen, #Lagerfeuer, #Meer, #Nacht, #Polizei, #Schlafzimmer, #Streit, #Telefon, #Telefongespräch, #Türklingel, #Weinen, #Zeitung
Zum Ende der Seite springen 113 - und das Feuer auf der Felseninsel
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 9.435
Spiel-Beiträge: 1049

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Fünf Freunde - und das Feuer auf der Felseninsel (113)

Der Titel klingt gut, das Cover ist sehr gelungen und der Klappentext hört sich spannend an. Ein Feuer bricht auf der Felseninsel aus und alle denken, ein Lagerfeuer der fünf Freunde sei ausgeartet. Natürlich müssen die Kinder und Timmy nun herausfinden, wie das Feuer wirklich entstanden ist.

Die Geschichte um das Feuer könnte interessant sein. Die aufgewärmte Fanny-und-Quentin-haben-Geldsorgen-und-wollen-die-Felseninsel-verkaufen-Geschichte ist jedoch alles andere als originell und dadurch einfach nur nervig. Die Sachen mit dem falschen Feuerwehrmann, Strick und dem Brief schließen sich leider an. Alles ist wahnsinnig vorhersehbar.

Fazit: 1 von 10 Punkten
10.06.2021 20:30

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Karo Töröö


images/avatars/avatar-2712.jpg

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 856
Spiel-Beiträge: 105


Bewertung von Skippy88:

Also mal ganz abgesehen davon, dass die Geschichte, bis auf das Feuer, furchtbar langweilig und vorhersehbar ist, habe ich mich gefragt, wieso das Misstrauen gegenüber den Freunden (mal wieder) so extrem hoch ausfällt und ob es ihnen zukünftig überhaupt noch gestattet wird irgendwelche Abenteuer zu erleben. Die Misere fängt schon damit an, dass es ihnen nur erlaubt wird auf der Felseninsel zu zelten, wenn sie sich jeden Tag brav im Felsenhaus sehen lassen. Was waren das noch für Zeiten, als die Fünf tagelang alleine durch die Weltgeschichte streifen durften. Wie oft haben sie während ihrer Abenteuer wohl am offenen Feuer gesessen? Und wie oft ist das in die Hose gegangen? Soweit ich weiß: Noch nie! Weshalb man auch davon ausgehen kann, dass die Freunde sehr wohl wissen, wann, wie und wo sie ein Lagerfeuer machen dürfen und wie man es ordnungsgemäß löscht. Dass ihnen keiner in Kirrin Glauben schenkt ist irgendwie schon traurig. Noch trauriger ist es, dass man plötzlich der Meinung ist, in der Vergangenheit viel zu leichtsinnig gewesen zu sein und den Kindern viel zu viel vertraut zu haben. Den Freunden ist es ab sofort verboten sich alleine auf der Felseninsel aufzuhalten.
Und als sei dies nicht schon Demütigung genug will Quentin (mal wieder) die Insel verkaufen, weil sein Forschungswahn (mal wieder) mehr Geld kostet, als einbringt. Schon doof, wenn man fast sein gesamtes Vermögen in eine Forschungsarbeit steckt und sich erst um Stiftungsgelder kümmert, wenn man sich und seine Familie schon fast in den Ruin getrieben hat. Roll Eyes

Was dann im weiteren Verlauf passiert ist, wie bereits erwähnt, nicht sonderlich spannend oder überraschend. Die Freunde erhalten eine Brandschutzbelehrung (wird auch endlich mal Zeit) und bekommen nochmal von einigen Kneipengängern zu hören, was für verantwortungslose und schlimme Kinder sie seien.

Zum Glück klärt sich am Ende ja alles auf, die Brandstifter werden gefasst und die Insel doch nicht verkauft. Als George dann fragt, ob sie wieder alleine auf die Felseninsel dürfen äußert Tante Fanny, dass dies schwierig werden könnte weil es … Achtung!… aufgrund des Zeitungsartikels viel Gerede im Dorf geben wird. Alter Falter, was ist denn diesmal mit Georges Eltern los? Die Freunde haben nicht nur ihre Unschuld beweisen können, sondern auch Quentins Forschungsarbeit gerettet (mal wieder) und die Kirrins machen sich Sorgen wegen Dorftratsch? Headbang Gut, dass die Freunde auf die Idee mit Gegendarstellung kommen und zudem noch eine richtige Brandschutzbelehrung erhalten. Vielleicht dürfen sie in Zukunft ja doch wieder zelten und sich dabei hin und wieder heiße Speisen und Getränke gönnen, obwohl es seit Tagen nicht geregnet hat. Pfeifend

Grundsätzlich finde ich das Thema Brandstiftung und Brandschutz ja nicht verkehrt, aber eine Folge in der die Freunde wie die letzten Deppen hingestellt werden und sich nahezu alle Erwachsene wie solche benehmen, kann leider nicht viele Punkte ernten.
17.11.2022 19:34

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar-2887.jpg

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 4.480
Spiel-Beiträge: 69
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Hm, ich empfand die beim ersten Mal als eine der besseren McClean-Folgen, vielleicht muss ich sie einfach nochmal hören, wenn sie bei euch so durchfällt Fettes Grinsen

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
17.11.2022 21:20

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Hörspiele » 113 - und das Feuer auf der Felseninsel
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH