Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Adventskalender » 001 - und das Abenteuer im Wald » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001

001 - und das Abenteuer im Wald



Erscheinungsdatum:01.12.2021
Länge:ca. 116 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
4.75
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Weihnachten steht vor der Tür und im Wald von Kirrin geht Seltsames vor sich. Nach einem Sturz von Dick taucht ein Unbekannter auf, hilft den Fünf Freunden und verschwindet wieder. Sie finden heraus, dass er mitten im Wald lebt. Und gleich drei Männer scheinen dem Unbekannten auf der Spur zu sein. Zur selben Zeit verschwinden zahllose naturgeschützte Farne aus dem Wald. Vielleicht hat die Kräutersammlerin Agnes eine Erklärung? Doch die scheint ihre eigenen Geheimnisse zu haben. Im kalten Winterwald verfolgen die jungen Abenteurer mehrere heiße Spuren, treffen so manche gewagte Entscheidung und können in letzter Minute ein großes Unglück verhindern.

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

Tiere mit Namen

#Belauschen, #Einbruch, #Essen, #Fahrrad, #Felsenhaus, #Feuer, #Frühstück, #Futter, #Höhle, #Insel, #Kirrin, #Kräuter, #Lärm, #Nacht, #Schlafen, #Schmerzen, #Sturz, #Tiere, #Verletzung, #Wald, #Weihnachten, #Weihnachtsmarkt, #Zeitung
Zum Ende der Seite springen 001 - und das Abenteuer im Wald
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar-2887.jpg

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 4.480
Spiel-Beiträge: 69
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

@Basti Mir wird angezeigt, dass hier neue Informationen vorliegen, die überprüft werden. Im Portal kann ich aber nichts Überprüfbares für diese Folge sehen. Wahrscheinlich, weil der Adventskalender-Bereich ein neuer Unterpunkt ist?

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
08.12.2021 12:43

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar-2879.jpg

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 19.463
Spiel-Beiträge: 2154
Herkunft: Duisburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Daran wird es liegen, ja.

Werde ich heute Abend beheben.

€dit: @Mangobanane: Jetzt sollte es gehen! Thumb Up
08.12.2021 14:10
08.12.2021 22:16

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar-2887.jpg

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 4.480
Spiel-Beiträge: 69
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Jap, vielen Dank!

Ich habe die Folge mittlerweile komplett gehört und will mal leicht großzügig 7 Punkte dalassen. Hier merkt man schon recht stark die getrennten Aufnahmen. Die Dialoge der Gastsprecher wirken recht „dazu geklebt“. Dass Onkel Quentin das Gütesiegel mit dem Baum nicht kennt, ist Schwachsinn. Er beschäftigt sich selbst regelmäßig mit Umweltthemen.
Ansonsten ist die Folge wirklich nicht schlecht, auch wenn der Wiederhörfaktor nicht so stark gegeben ist. Die Story ist einigermaßen flüssig und hat mehrere Facetten, manche Fragen werden leider etwas früh beantwortet und die Überraschungen am Schluss bleiben dann auch aus. Die Atmosphäre ist gelungen, der Geheimgang findet nun auch bei McClean mal Erwähnung (wobei George den Schnüffler in Hartmann-Zeiten noch hochkant von der Insel geschmissen hätte, bevor der überhaupt ne Erklärung hätte liefern können) und das Thema geht halt eh immer gut. Erstaunlicherweise wirkt die Folge gar nicht unbedingt zu lang, obwohl man den Inhalt sicherlich auch in 60 Minuten gut hätte erzählen können. Aber McClean verzichtet auf überlange Parts. Etwa alle 5 Minuten ein Track ist sehr gut, so verliert sich die Folge nicht in endlosen Dialogen und auch wenn es größtenteils eher ruhig zugeht, behält der Hörer das Interesse. Das Happy End ist natürlich absehbar, aber wenigstens nicht kitschig und auch okay.
Bzgl der Musik konnte man es wieder nicht lassen, hörbar ein älteres Stück zu überarbeiten. WARUM? Immerhin hat man an anderen Stellen davon abgesehen. Ein bisschen mehr Variation bei den Übergängen hätte ich ja nicht verkehrt gefunden, das scheint irgendwie ein Muss bei Europa für Adventskalender zu sein, dass die Parts alle gleich enden, wohl für die, die das Ding „regelkonform“ hören, es fällt schon ziemlich auf, wenn man davon abweicht.
Bei den Sprechern fällt nur eine Person besonders negativ auf - man ahnt es schon: Alexandra Garcia. Mittlerweile ist es so extrem, dass es sowohl ihr als auch Heikedine Körting definitiv mal auffallen müsste. Wenn sie nicht gerade schrill Overacting betreibt, liest sie gelangweilt ab. Und mehr als diese zwei Tonhöhen hat sie auch nicht parat. Was ist da bitte passiert? Es wird sich auch vorerst nicht bessern. Die Hörproben zur 146 geben da wenig Anlass zur Hoffnung. Ich weiß, auch Veronika Neugebauer hatte mal so ne Phase und Oliver Rohrbeck hat das ja ebenfalls immer mal wieder, aber Veronika wurde damals reingeschnitten und Rohrbeck macht das ja (leider) sogar absichtlich.
Ich hätte mir ein bisschen mehr als die bloße Erwähnung altbekannter Charaktere gewünscht, aber na ja, immerhin ist McClean mal wieder eingefallen, dass es da ja irgendwo noch eine Mrs. Whittaker gab.
Insgesamt ne typische 7-Punkte-Folge, ganz gut, lässt sich gut hören, aber muss man jetzt nicht gleich nochmal einschalten.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
08.12.2021 22:22
27.12.2021 21:34

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Karo Töröö


images/avatars/avatar-2712.jpg

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 856
Spiel-Beiträge: 105


Bewertung von Skippy88:

Ich fand das Hörspiel ganz okay, auch wenn ich bei diesem, im Gegensatz zum diesjährigen Adventskalender von TKKG, die Überlänge doch etwas gemerkt habe.

Das Hörspiel bietet einige, insbesondere für Kinder, interessante Informationen über Wälder und Forstwirtschaft. Wie die Freunde auf dem Hochsitz die Tiere an der Futterstelle beobachten, fand ich wirklich nett.

Es kommt durchaus auch mal Spannung auf und zeitweise war ich mir wirklich nicht sicher, wer denn jetzt der Bösewicht ist. Insbesondere die erste Hälfte des Hörspiels war mir aber ein wenig zu schleppend und auch wenn sich die Geschichte grob um ein Thema drehte und alles irgendwie miteinander zu tun hatte, wirkte das Ganze zeitweise doch ein wenig konstruiert und künstlich in die Länge gezogen. Farn weg, tropische Holzkohle, Farn da, Farn weg, tropische Holzkohle und die Freunde immer zur passenden Zeit am richtigen Ort. Timmy hingegen schafft es gleich zweimal in einem wirklich unpassenden Moment zu bellen, während er am Ende hochintelligentes Verhalten zeigt. Roll Eyes

Winterlich-weihnachtliche Stimmung kam bei mir nur teilweise auf. Mir hätte sowohl das Didgeridoo, als auch die Waldbrand-Thematik in einer Sommerfolge vermutlich besser gefallen.

Ein paar Probleme hatte ich auch mit den Sprechern. Die Stimmen der Freunde waren mir bis dato vollkommen unbekannt, da ich von damals nur die U30-Folgen kenne. Die Jungs haben mir ganz gut gefallen, auch wenn sie (mittlerweile) etwas zu alt klingen. Aber die Mädels… Puh, da habe ich mich schon etwas schwergetan und kann nicht mal sagen, was mich mehr gestört hat: George, die teilweise klingt, als würde sie gelangweilt ihr erstes (schlecht vorbereitetes) Referat herunterleiern oder die quakende Ann.

Lutz Mackensy, den ich in den alten Folgen als Erzähler eigentlich sehr mag, ging mir hier manchmal mit seinem beschwingten Unterton ein klein wenig auf die Nerve. Sicherlich, es gibt es fast nicht Schlimmeres, als ein Erzähler, der den Hörer monoton durch Geschichte leitet, aber hier fand ich die Euphorie in der Stimme teilweise ein wenig übertrieben. Irgendwie hatte ich ständig einen dauergrinsenden Erzähler vor Augen, der alles was die Freunde erleben super toll findet, selbst so profane Dinge wie Frühstücken, Lagerfeuer entzünden oder die Tatsache, dass die Freunde jemanden finden, der Agnes kennt. LOL Mir war das zum Teil echt eine Nummer zu übertrieben betont und schwülstig. Erstaunt

Von mir gibt es ganz, ganz knappe 7 Punkte.
28.12.2021 21:29

FamSchroeter99 ist männlich FamSchroeter99
Baron


images/avatars/avatar-2851.jpg

Dabei seit: 21.04.2013
Beiträge: 5.014
Spiel-Beiträge: 107
Herkunft: Gaiberg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von FamSchroeter99:

Meine Meinung zum ersten Adventskalender der "Fünf Freunde":

Also, ganz ehrlich: Ich finde diese Folge als reine Weihnachtsfolge ziemlich enttäuschend. Diese Waldbeschützer-Story passt überhaupt nicht in die Weihnachtszeit, finde ich zumindest.

Ich habe mich echt so sehr auf einen "Fünf Freunde"-Adventskalender gefreut, aber das hier ist, was Weihnachtsstimmung angeht, ziemlich enttäuschend. Es kommt echt kaum Weihnachtstimmung auf.

Es wird zwar ab und zu erwähnt, dass es im Dezember und in der Weihnachtszeit spielt, der Weihnachtsmarkt kommt zwar auch vor, aber auch nur so am Rande. Hauptthema ist wie bereits geschrieben, diese Waldbeschützer-Geschichte und das passt meiner Meinung nach überhaupt nicht in eine Weihnachtsgeschichte, die man sich ja eigentlich in einem Adventskalender vorstellt.

Ich bin deswegen von dieser Folge so enttäuscht, weil ich mich echt so sehr auf einen Adventskalender mit den "Fünf Freunden" gefreut habe. Ich habe mir vorgestellt, dass man bei einem Adventskalender der "Fünf Freunden" erfährt was diese an Weihnachten so alles machen, also: Plätzchen backen, Weihnachtsbaum kaufen und schmücken, Geschenke besorgen und an Heiligabend auspacken, Weihnachtsfeier feiern, usw. Oder aber die "Fünf Freunde" helfen dem Weihnachtsmann die Geschenke verteilen, das wäre auch eine schöne Geschichte gewesen, alles besser als diese blöde Waldbeschützer-Geschichte.

Was mich auch ziemlich gestört hat, was dieses Didgeridoo, das passt meiner Meinung nach, auch nicht in einer Weihnachtsfolge der "Fünf Freunde".

So eine Geschichte wie hier erzählt wird, hätte man gut als Sonderfolge ohne Weihnachtsbezug veröffentlichen können.

Ich hoffe, dass es nächstes Jahr wieder einen Adventskalender von den "Fünf Freunden" geben wird, wo etwas besser ist, als diese Folge.

Ich habe diese Folge hier im Forum mal mit 3 Punkten bewertet, eben, weil ich so enttäuscht bin, dass es keine richtige Weihnachtsgeschichte ist. Unglücklich
30.12.2021 09:33
30.12.2021 09:33

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 9.435
Spiel-Beiträge: 1049

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Fünf Freunde - und das Abenteuer im Wald (001)

Titel und Cover erinnern mich zusammen immer noch an die Folge "und das Geheimnis des Winterwaldes", aber der Klappentext klingt zum Glück ganz anders. Allgemein sprechen mich Titel, Cover und Klappentext zwar an, aber ich habe den Adventskalender etwas vor mir hergeschoben, weil ich die Länge fürchte.

Es geht ganz gut los mit dem Einbruch ins Felsenhaus, dann wird allerdings erstmal in der Zeit zurückgespult und die Fünf Freunde gehen in den Wald, um Sachen für die Futterkrippe zu sammeln. Als sie dabei Agnes begegnen, stellen sich die Kinder wieder extra doof, damit sie ihnen etwas über Waldbewohner erklären kann.

Allgemein hat man während des Hörens die ganze Zeit über den erhobenen Zeigefinger im Hinterkopf. Alles wird überkorrekt erklärt und zwar so, dass auch der letzte Depp merkt, dass das Hörspiel einen Bildungsauftrag hat. Das ist aber nicht alles: Die Dialoge sind ziemlich hölzern geraten, vieles hört sich überhaupt nicht nach wörtlicher Rede an.

Dazu kommt das Overacting, dem diesmal fast alle Sprecher:innen verfallen sind, und das sich durch das Hörspiel durchzieht wie ein roter Faden. Das mitanzuhören ist wirklich ziemlich anstrengend! Besonders schlimm ist bei den Sprechenden natürlich mal wieder Alexandra Garcia, bei ihr ist wirklich jedes Wort daneben.

Das Tempo der Story geht für mich auch nicht. Die Geschichte wird so langsam erzählt, dass ich wahrscheinlich locker fünf Türchen hätte verschlafen können, ohne was Wesentliches zu verpassen. Da hätte ich mir einen komplexeren Fall, einen Nebenfall oder einfach ein paar interessante Wendungen gewünscht. Weihnachtliche Füller hätte ich auch gern genommen.

Mit der Atmosphäre habe ich auch so meine Probleme: In der ersten Hälfte kommt kaum Winteratmosphäre und absolut gar keine Weihnachtsatmosphäre auf. Es passiert nichts Weihnachtliches, es wird keine Weihnachtsmusik gespielt und die Story selbst will auch nicht so recht zu Weihnachten passen mit der Tropenkohle und dem Didgeridoo.

Nur die Tatsache, dass Anne ständig friert, und dass die Fünf Freunde ab und zu am Feuer sitzen, ist ein bisschen winterlich. In der zweiten Hälfte wird das dann aber zum Glück viel besser: Die Kirrins besuchen den Weihnachtsmarkt, die Musik wird weihnachtlicher und in Twin Oaks sind die Häuser geschmückt.

Der Fall an sich ist weder besonders spannend noch besonders interessant. Dass mit Silvio irgendwas nicht stimmt, ist seit seiner ersten Szene klar, und ich finde es seltsam, dass die Fünf Freunde seine schnelle Flucht einfach so abtun und ihm vertrauen. Aber gut, sonst hätte die Story ja nicht funktioniert…

Alles in allem bin ich ziemlich enttäuscht von dem Adventskalender. Lust auf Weihnachten habe ich nach dem Hörspiel definitiv nicht, und auch ehrlich gesagt noch mehr Angst vor der Jubiläumsfolge. Wenn die Überlänge hier schon so toll genutzt wurde, wird das da sicher nicht besser.

Fazit: 2 von 10 Punkten
31.10.2022 13:26

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Adventskalender » 001 - und das Abenteuer im Wald
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH