Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Hörspiele » 146 - und die verdächtige Fahrradbotin » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149

146 - und die verdächtige Fahrradbotin



Erscheinungsdatum:21.01.2022
Länge:ca. 54 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
7.00
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
Inhalt
Eigentlich wollten die Fünf Freunde nur eine große Porzellanvase transportieren! Bei einem Überholmanöver wird George von einer anderen Radfahrerin umgestoßen, die Vase zerschellt und die Schuldige entflieht. Grund genug sie zu suchen! Doch warum wird diese Radfahrerin am nächsten Tag bestohlen? Und wieso flieht sie auch jetzt? Trotz aller Schwierigkeiten bleiben die Freunde ihr beharrlich auf der Spur und stoßen dabei auf einen höchst gefährlichen Betrug.

Rollen & Synchronsprecher

Tiere mit Namen

#Belauschen, #Detektiv, #Diebstahl, #Essen, #Fahrrad, #Felsenhaus, #Feuer, #Feuerwehr, #Flucht, #Frühstück, #Kirrin, #Scherben, #Sirene, #Telefon, #Telefongespräch, #Telefonzelle, #Unfall, #Verbrechen, #Verfolgungsjagd, #Versicherung, #Wald
Zum Ende der Seite springen 146 - und die verdächtige Fahrradbotin
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar-2778.jpg

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 3.751
Spiel-Beiträge: 66
Herkunft: Schleswig-Holstein

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Ich bin echt erstaunt und höchst erfreut. Schon das dritte Mal innerhalb von vier McClean-Folgen, dass ich guten Gewissens mindestens ein „Gut“ springen lassen kann. Aktuell ist sie absolut in Form, der letzte wirkliche Ausfall liegt nun bereits bis zur 137 zurück.
Folge 146 ist in vielerlei Hinsicht eine Verbesserung bzgl. kleinerer und größerer Standard-Kritikpunkte an McCleans Werken der Vergangenheit. Bereits die Eingangsszene wirkt nicht halb so gekünstelt wie sonst und kommt inzwischen einigermaßen authentisch rüber. Die Story selbst ist nicht schon nach zehn Minuten wieder vom Hörer gelöst worden, im Gegenteil, man weiß hier lange Zeit gar nicht so richtig, worauf die Geschichte denn eigentlich hinausläuft und genau das ist absolut großartig! Es gibt weder zu wenige Personen in der Geschichte (siehe zB 121), noch zu viele unwichtige Ein-Satz-Statisten ohne Namen (siehe 135, 136, 138…), das erhöht den Mitratefaktor, schön, dass das mittlerweile angekommen ist Zwinker
Alexandra Garcia klingt hier wieder weitaus natürlicher als zuletzt, die Befürchtungen, die ich nach einigen Hörproben hatte, bestätigen sich diesbezüglich nur in Maßen, zwar hat sie noch immer einige Aussetzer und klingt stellenweise erneut gewollt kindisch, aber schon deutlich reduzierter als in der 144/145. Da scheint die Regie aufgeweckter gewesen zu sein als zuletzt.
Die Geschichte ist insgesamt relativ ruhig geraten, aber nie langweilig. Es gibt mehrere Theorien und der Hörer erfährt die Lösung etwa gleichzeitig mit den Fünf Freunden und muss sich nicht ständig fragen, warum sie auf die einfachsten Dinge nicht kommen. So will ich das haben.
Und: Endlich mal wieder ne Folge ganz ohne Dauerwerbung für die Grünen. Ja, Tier- und Umweltschutz ist wichtig, aber man kann auch noch zwischendurch andere Ideen haben. Fällt besonders dann auf, wenn Europa Themen-Dreierboxen zusammenstellt und beinahe drei nebeneinanderliegende Folgen nehmen kann.

Ein paar kleine Meckerpunkte hab ich natürlich trotzdem, auch wenn die im Vergleich zu Folgen wie der doppelten Erfindung oder dem Schokoladendieb deutlich weniger gravierend sind:
(Dicke Spoilerwarnung!)
- Die fünf Freunde gehen gemeinsam zu Mr. Gatwick - warum? Komisch, dass er George nicht erkennt, obwohl er sie vorher am Telefon kannte.
- Die Sache mit den Fönen hat mir aus zwei Gründen leichte Kopfschmerzen bereitet:
1. ist die Rede von Hightech-Geräten, was wieder ein bisschen an meiner Vorstellung kratzt, dass die FF immer noch in den 1950ern spielen. Gabriele Hartmann hatte so was nie nötig Zwinker
2. halte ich es für enorm schwierig, den Leuten für 400 Pfund pro Stück diese Föne anzudrehen. Wenn die eh geklaut sind, hätte ich den Preis niedriger angesetzt. Wirkt nicht wirklich glaubwürdig.
- Mr. Spex ist mir zu krass drauf, dafür dass er nur Detektiv ist. Er nimmt sich ganz schön was heraus (versuchter Einbruch, Diebstahl, Flucht bei Sachbeschädigung) und keiner denkt irgendwie daran, ihm das mal zu verklickern / der Polizei Bescheid zu geben.
- Die Handlung ist streckenweise etwas zu zufallsbasiert. Den Weg zu Mr. Gatwick bahnen sich die Kinder noch durch Befragungen und Überlegungen, am Ende sind sie mehr durch Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Fairerweise muss man aber sagen, dass das hier nicht so gravierend stört wie die Zufallspalette in der 137.

Die Sprecher agieren auf gutem Niveau, Helmut Zierl als Gatwick passt perfekt, mit Yoshua Rudolf wird wohl wieder der Nachwuchs aus einer Familie mit einem „Star“-Sprecher gefördert, sehr schön. Die Atmosphäre ist dezent, aber nichts wirkt steril und ewig lange Dialoge gibt es nicht, das Tempo ist absolut korrekt so. Bei einer Kirrin-Folge mit einer derartigen Thematik hatte ich auf mehr ältere Musikstücke gehofft und wurde da leider etwas enttäuscht, vielleicht nächstes Mal wieder Zwinker

Und dann gibt es da diese eine Szene, die mich etwas wehmütig werden ließ. Natürlich jene mit Ursula Sieg, der besten und einzigen Tante Fanny für mich, die sich plötzlich als Krankenpflegerin ausgibt. Man merkt auch, dass sie sich Mühe gibt, etwas anders zu klingen als ihre Version der Tante Fanny. Wie gern hätte ich sie heute noch in der Rolle dabei. Letztlich ist die Besetzung wohl Corona geschuldet, für TKKG 221 war sie als Mama Carsten gesetzt und klar, dann macht man das halt noch schnell nebenbei. Ob das nun eine bewusste Entscheidung, ein Leckerbissen für die älteren Fans war oder man bei Europa wieder einfach nur gepennt hat? Ich weiß es nicht. Ich weiß nicht mal, was mir lieber wäre. Ich weiß nur, dass die Rolle theoretisch auch hätte rausgeschrieben werden können, weil sie im Grunde irrelevant ist, aber ich doch ganz froh bin, dass man sie nicht rausgeworfen hat. Ich finde Ursula Sieg fantastisch und es ist unglaublich schade, dass sie bei Europa nur noch selten eine Rolle spielt.

Insgesamt kann ich die Folge guten Gewissens empfehlen und vergebe eine glatte 2 mit Tendenz zur 2+ -> 8/10. Der 140er-Block ist ein starkes Comeback nach so vielen Enttäuschungen innerhalb der 30 Folgen davor. Man kann nur hoffen, dass das anhält. Dann schauen wir mal, inwieweit Gailus seine eigene Version der viel und gern bei den Konkurrenzserien verwendeten „Versunkenes Dorf“-Story erzählen kann Happy

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
21.01.2022 23:06

Sepithane ist weiblich Sepithane
Hanni und Nanni Moderator


images/avatars/avatar-2867.jpg

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 2.881
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Weeze

1. Experte: Hanni und Nanni
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Sepithane:

Find die Folge gut, sie ist spannend und auf die Auflösung
kommt man nicht so schnell

Bei den Sprechern freue ich mich über Manuela Dahm
und Ursula Sieg in der, wenn auch nur kleinen Rolle als
Pflegerin. Warum spricht sie eig. nicht mehr Tante Fanny?
Weil sie zu alt klingt? Finde ihre Stimme hört sich immer
noch jung an

Ungünstig dass der Name Alexa hier vorkommt Fettes Grinsen , da meine Alexa
neben meiner Musikanlage steht, ging sie sobald der Name
fiel gleich an 😅 ,da ich die Folge als CD gehört habe. Hab
die Alexa dann in der Hörzeit solange auf Stumm geschaltet
13.06.2022 00:20
13.06.2022 00:27

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 8.123
Spiel-Beiträge: 1020

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Fünf Freunde - und die verdächtige Fahrradbotin (146)

Das Cover ist nicht so mein Fall, aber der Titel klingt gut und der Klappentext hört sich sehr interessant an. Die Folge selbst finde ich recht gelungen. Durch Unfall und Verfolgungsjagd kommt gleich Spannung auf und die Folge entwickelt sich etwas anders, als ich es erwartet habe. Ich hatte zwar kurz den Verdacht, in welche Richtung es gehen könnte, hab die Idee dann aber wieder verworfen und wurde dementsprechend überrascht. Einen Punkt gibt es noch für Georges ständiges Overacting.

Fazit: 6 von 10 Punkten
30.07.2022 16:20
30.07.2022 16:22

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Hörspiele » 146 - und die verdächtige Fahrradbotin
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH