Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Hörspiele » 149 - und der Schatz in der Drachenschlucht » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159

149 - und der Schatz in der Drachenschlucht



Erscheinungsdatum:22.07.2022
Länge:ca. 59 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
5.11
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Ihr neues Abenteuer führt die Fünf Freunde in eine felsige Landschaft, die seit Jahrhunderten die „Drachenschlucht“ genannt wird. Und als ob dieser Name nicht schon rätselhaft genug wäre, machen sie dort seltsame Entdeckungen. Wer steckt hinter dem Verschwinden eines Adlernestes und wer sorgt für einen handfesten Waldunfall? Hat der seltsame Clan-Nachfahre Cailan Callaham etwas damit zu tun oder ein dubioser Jagdveranstalter? Auf ihrer Suche nach den Spuren des Adlernestes stoßen die Freunde auf neue Rätsel und geraten unversehens in die Jagd auf einen wertvollen Schatz.

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

Tiere mit Namen

#Bach

#Belauschen

#Diebstahl

#Hotel

#Restaurant

#Schmuck

#Telefon

#Tiere

#Wald


Zum Ende der Seite springen 149 - und der Schatz in der Drachenschlucht
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
janpunkt
Blauer Töröö




Dabei seit: 25.10.2021
Beiträge: 117
Spiel-Beiträge: 44


Bewertung von janpunkt:

Meiner Ansicht nach macht die Folge nichts besonders gut oder besonders schlecht. Den, mehr oder weniger, zwei Fällen konnte ich irgendwie nicht so gut folgen. Kann aber auch daran liegen, dass ich ab einem bestimmten Punkt nur noch mit einem Ohr zugehört habe. Dafür, dass die Spielzeit nur etwa eine Stunde beträgt, kam sie mir zwischenzeitlich recht lang vor.

Was mit allerdings negativ aufgefallen ist: am Anfang bei der Touristenführung in der Höhle wird eine Höhlenmalerei (doppelköpfiger Adler) von verschiedenen Personen mehrfach als "Drachen" bezeichnet. Zum Beispiel in Sätzen wie: "Das ist eindeutig ein Drachen."
Ein Drachen ist jedoch ein Spiel- und Sportgerät. Richtig hätte es heißen müssen: "Das ist eindeutig ein Drache."

__________________
Bitte löscht dieses Profil.
27.07.2022 14:59

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.695
Spiel-Beiträge: 1505

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von janpunkt:
Was mit allerdings negativ aufgefallen ist: am Anfang bei der Touristenführung in der Höhle wird eine Höhlenmalerei (doppelköpfiger Adler) von verschiedenen Personen mehrfach als "Drachen" bezeichnet. Zum Beispiel in Sätzen wie: "Das ist eindeutig ein Drachen."
Ein Drachen ist jedoch ein Spiel- und Sportgerät. Richtig hätte es heißen müssen: "Das ist eindeutig ein Drache."


So ein vermeidbarer Fehler ist natürlich bedauerlich. Verzweifelt
27.07.2022 16:45

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 7.119
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Joa, was soll ich groß sagen. Kann eigentlich Copy und Paste von der 148 machen. Starker Beginn, flacht dann stark ab. Im letzten Drittel war ich dann auch nur noch halb dabei. Schade, mittelmäßige 6 Punkte, mehr geht nicht. Andererseits ist somit im gesamten 140er-Block keine einzige Folge unter einem "Befriedigend" gelandet, was ich lange nicht mehr hatte.
Was mir hier aber extrem negativ auffiel, waren die Sprecher, bzw. die Regie. Da wurden erstaunlich viele Unnatürlichkeiten durchgewunken. Und ich hatte mich noch über die gut klingende Sprecherliste gefreut.
Ganz dicker Bock auch die Sache mit dem Ketchup, die so schlecht betont wurde, dass mir sofort klar war, was das werden sollte. Dass es auch weniger plakativ geht, zeigt zB die "Schwarze Maske".

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
27.07.2022 17:03

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Junghexe


images/avatars/avatar_1072-2978.png

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 1.402
Spiel-Beiträge: 126


Bewertung von Skippy88:

Achtung Spoiler.

Puh, also die Folge, finde ich eher langatmig, konstruiert und irgendwie wenig interessant. Eine Geschichte mit zwei Handlungssträngen die (am Ende) nichts miteinander zu tun haben, kann durchaus interessant sein. Hier kann mich leider keiner überzeugen. Die Sache mit dem Nest ist anfangs mäßig interessant, der Verbleib vom Nest zumindest nicht komplett vorhersehbar, das Ende aber ein wenig haarsträubend und umständlich. Man hätte auch einfach einen anonymen Hinweis geben können. Stattdessen klettert ein 15-jähriges Mädchen an einer steilen Felswand entlang und schleppt mal eben den Horst eines Steinadlers weg. Jupp. Erstaunt Apropos Mädchen: die 15-jährige habe ich Regine Lamster leider zu keiner Zeit abgenommen.

Die Geschichte um den Schatz ist zunächst ganz interessant, aber als Tante Fanny den Einbruch erwähnt, ist eigentlich alles klar. Große Überraschungen gibt es dann auch nicht mehr. Die Szene mit dem Ketchup hat auch bei mir Augenrollen verursacht. Ebenso die Tatsache, dass die Einbrecher scheinbar nicht in der Lage sind ihre Beute zu verstecken, ohne ein Teil davon zu verlieren.

Alexandra Garcia klingt stellenweise wieder recht unnatürlich und eher wie ein (trotziges) Grundschulkind. Lutz Mackensy ist hier und da wieder mit einem sehr euphorischen Erzählstil unterwegs. Mir ist das teilweise too much.

6 sehr schwache Punkte gibt es von mir.
25.08.2022 13:21

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.695
Spiel-Beiträge: 1505

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Fünf Freunde - und der Schatz in der Drachenschlucht (149)

Drachenschlucht hört sich super an, Schatzsuche ist bei den Fünf Freunden inzwischen aber einfach zu abgegriffen. Außerdem klingt die Kombination irgendwie disharmonisch. Auch der Klappentext reißt mich jetzt nicht vom Hocker. Das Cover finde ich dagegen richtig schön: Mir gefällt die Farbgebung und es ist schön geheimnisvoll und atmosphärisch.

Dass die Fünf Freunde so kurz nach der Geschichte mit dem unheimlichen Dorf im See schon wieder in die schottischen Highlands fahren, finde ich etwas komisch, aber das blende ich einfach mal aus. Nachdem ich den Anfang der Folge so langweilig fand, dass ich mehrmals abgeschweift bin, hat sich die Folge danach stark gesteigert.

Obwohl Teile der Story relativ vorhersehbar waren, konnten mich ein paar Details durchaus überraschen und ich hab mich gut unterhalten gefühlt. Auch das Wald- und Hotel-Feeling sind bei mir angekommen, wodurch es ein bisschen gemütlich wurde. Die Nachtszene hätte allerdings auch eine Tagszene sein können.

Zu den Sprecher:innen: Mir sind auch viele unnatürlich klingende Sätze und falsche oder seltsame Betonungen aufgefallen. Das hat schon sehr gestört, weil es teilweise die Bedeutung der Aussage verändert hat oder das Ende der Szene vorweg genommen hat, wie bei der Ketchup-Sache. Ansonsten war Patrick Baehr auf dem Niveau der letzten Folge, und Alexandra Garcia leider auch.

Fazit: 5 von 10 Punkten
29.08.2022 17:48

Die3FragezeichenFan ist männlich Die3FragezeichenFan
Althexe


images/avatars/avatar_1126-3255.png

Dabei seit: 26.10.2021
Beiträge: 2.864
Spiel-Beiträge: 24
Herkunft: Rheinland-Pfalz

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Die3FragezeichenFan:

Und irgendwann reicht es auch einfach mal:
Dieses Machwerk ist nicht peinlich, es ist zum in den Boden versinken.

3-Haupt-EUROPA-Studios: Man Vergleiche die fliegende Schule der Abenteurer(STIL) und dieses Machwerk(Körting). Ein Unterschied zwischen Welten.
Wo man bei der 147 und 148 noch halbwegs Ernsthaftigkeit an den Tag gelegt hat, hat man hier beweisen, Rente ist überfällig.
Es gibt da die, ich nenne sie, Overacting-Vier:

Lutz Mackensy(das schlimmste, was ich bislang von einem Erzähler gehört habe. Sowas übertriebenes und so komplett drüber habe ich noch nie erlebt)
Underberg: "Wir sollten lieber umkehren" "Ich habe gleich gesagt, wir sollten gehen". Ich war so kurz davor reinzubrüllen: Dann geh doch einfach. Underberg hat hiermit ihre schlechteste Leistung in der 148 nochmal gekrönt. Respekt
Lammster: Um Gottes Willen, eine Leistung zum Vergessen. Nie wieder, die Stimme ist hier so anstrengend, dass ich am liebsten ausgeschaltet hätte. Und wenn man denkt, es geht nicht Schlimmer,
Kommt irgendwo Garcia: Das mit Abstand Schlimmste, seit der peinlichen Leistung der Gastsprecherin in DDFs dunklem Trauerspiel(eh, Wächter, peinlichste Pruduktion, neben Machwerk Verlorene Zeit, Mottenmann und falsche Detektive, man merkt: Alle nacheinander). Getoppt werden diese Leistungen nur nicht durch: "Ich bleibe hier". Mit Bwtinung zum Wegrennen. Hätte Garcia noch zwei Sätze mehr gesagt, hätte ich die Einschlafhilfe, Ach nee, die Drachenschlucht ausgeschaltet. Peinlicher sind wirklich nur noch die Kreaturen der Nacht
Und was gibt es sonst noch?: Ach ja, Bitte Kretschmar, die hier so dermaßen lustlos auftritt, dass ich sie fast nicht erkannt habe. Und ein Dutzend weiterer Charaktere, joa einmalgenannt und nie wieder. Na, schönen Dank auch.

Ketchup-Szene, und die davor, war nicht mal mehr plakativ, sondern einfach nur ein Vollversagen. Wie offensichtlich denn nächstes Mal. Liest man da die nächste Szene gleich mit?

Die Auflösung, war dann zum Glück die Erlösung
Zu Baehr: Eintönig, verwechselbar, einschläfernd.
Endemamn: Geht unter in dieser furchtbaren Riege, und nervt mit der Ketchup-Szene.

Eine Frage bleibt noch, was macht die Drachenschlucht eigentlich gut: Joa, Atmosphäre + Grundrauschen gibt es auch(ging aber), Story ist irgendwie nett, wird aber durch diesen Cast runtergerissen. Und Uschi Hugo, die in allen drei Körting-Serien hintereinander aufgetreten ist, ist auch dabei. Dieses 3-Mal Getue kann man sich gerne sparen. Eine große Rolle wäre auch toll.

Eins noch: Körting darf gemeinsam mit Minninger gerne langsam mal Schluss machen mit Hörspielen, wir verdanken ihr viel, unterschreibe ich 100%, aber da muss frischer Wind ran, oder einzelne Serien müssen zu anderen Studios(z.B. STIL), oder 2. Regie bei Körting. So geht es nicht weiter.
Ich weiß, ich bin sehr hart, und morgen tut es mir wieder leid, aber mich nervt es langsam echt.
3/10 P., kann sich noch nach unten korrigieren
14.09.2022 23:01
14.09.2022 23:03

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Fünf Freunde » Hörspiele » 149 - und der Schatz in der Drachenschlucht
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH