Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Gruselkabinett » Hörspiele » 001 - Carmilla, der Vampir » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188

001 - Carmilla, der Vampir



Erscheinungsdatum:05.07.2004
Länge:ca. 77 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
8.83
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
1868 in einer einsamen Gegend der Steiermark: Vor dem Schloss eines pensionierten Generals verunglückt eine Kutsche. Wirklich nur ein Unfall …? Die mysteriöse Insassin ist gezwungen, ihre junge Tochter in der Obhut der Schlossbewohner zurückzulassen. Die ätherisch schöne Carmilla übt auf alle, aber besonders auf Laura, die gleichaltrige Tochter des Generals eine starke Faszination aus. Ein undefinierbarer Zauber umgibt das Mädchen. Noch ahnt niemand, dass Carmilla ein dunkles Geheimnis hütet.

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

Tiere mit Namen

#19.Jh

#Angst

#Arzt

#Bewusstlosigkeit

#Biss

#Blut

#Brief

#Brücke

#Dunkelheit

#Feier

#Festball

#Flirten

#Fluss

#flüstern

#Geheimnis

#Gemälde

#Hilfe

#Hilferuf

#Hund

#Kälte

#Katze

#Klopfen

#Kutsche

#LGBTQIA+

#Musik

#Muttermal

#Nacht

#Österreich

#Rückblende

#Sarg

#Schlafzimmer

#Schloss

#Schlüssel

#Schmerzen

#Schrei

#Sommer

#Spaziergang

#Unfall

#Vampir

#Verletzung

#Vollmond

#wütend


Zum Ende der Seite springen 001 - Carmilla, der Vampir
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.430
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Aus dem Gruselkabinett-Thread rübergeholt:


Der Einstieg ist genau das richtige für mich. Vampire sind meine zweitliebsten Fantasygestalten nach Hexen und Zauberern. Diese Folge habe ich vor ein paar Monaten schon einmal gehört. Der Titel ist mir sogar schon als Kind untergekommen. Wird beim kleinen Vampir am Rande erwähnt, tritt aber anders als Dracula dort nicht als handelnde Figur auf.

Was soll ich sagen? Die Sprecherinnen der Hauptfiguren machen einen hervorragenden Job. Frage mich die ganze Zeit, ob noch ein Rest Menschlichkeit in Carmilla steckt. Anders als Dracula wirkt sie sogar sympathisch, glaube aber eher, dass das gespielt war.
09.02.2023 18:03

Sepithane ist weiblich Sepithane
Ausmalliebe


images/avatars/avatar_334-3184.png

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 3.774
Spiel-Beiträge: 0

1. Experte: Hanni und Nanni
2. Experte: Gruselkabinett
3. Experte: Bibi Blocksberg


Ostereier-Level: 3/10
Gefundene Ostereier: 69/400

Bewertung von Sepithane:

Sehr schöne, unterhaltsame Einstiegsfolge mit schön schauriger Atmosphäre, auch wenn man sehr schnell darauf kommt, dass Carmilla ein Vampir ist.

Die Sprecher gefallen mir sehr gut, hier besonders Daniela Hoffmann als Carmilla

hier zu gibt es auch Verfilmumgen mag besonders aus den 70ern die Karnstein Trilogie,da ich gerne alte Gruselfilme mag Fettes Grinsen

https://de.wikipedia.org/wiki/Gruft_der_Vampire

https://de.wikipedia.org/wiki/Nur_Vampire_k%C3%BCssen_blutig

https://de.wikipedia.org/wiki/Draculas_Hexenjagd
10.02.2023 08:05

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Junghexe


images/avatars/avatar_1072-2978.png

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 1.367
Spiel-Beiträge: 126


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Skippy88:

Ich habe jetzt auch mal reingehört. Das Gruselkabinett könnte eine Serie für mich werden. Fettes Grinsen

Die erste Folge hat mir jedenfalls ganz gut gefallen. Der Titel nimmt natürlich ein wenig die Spannung, da dem Hörer von Anfang klar ist, was es mit der geheimnisvollen Carmilla auf sich hat. Eigentlich sehr schade, denn der Klappentext gibt diesbezüglich ja keine Hinweise und da ich Sheridan Le Fanus "Carmilla" vorher nicht kannte, hätte ich vermutlich etwas länger rätseln dürfen, auch wenn ich dann irgendwann 1+1 zusammengezählt hätte. Zwinker
Nichtsdestotrotz: Insgesamt recht unterhaltsam, atmosphärisch und gruselig. Im Mittelteil zieht sich die Geschichte stellenweise etwas und ich habe mich hier und da gefragt, wann da endlich mal jemand etwas misstrauisch wird. Das Ende kommt dann irgendwie sehr abrupt.

Erstmal gibt es 7 sehr Punkte von mir. Mal gucken, was da noch so folgt. Korrigieren kann ich ja immer noch. Zunge
11.02.2023 16:15

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Skippy88:
Ich habe jetzt auch mal reingehört. Das Gruselkabinett könnte eine Serie für mich werden. Fettes Grinsen


@Skippy88 Das würde mich sehr freuen. Ich lese deine Rezensionen immer gerne. Happy
11.02.2023 16:25
11.02.2023 16:25

Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.430
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



De Geschichte wurde glaube ich unter mehreren Titeln veröffentlicht. Aber alle sehr ähnlich. Bei "Der kleine Vampir" wird das Buch unter dem Titel "Carmilla, der weibliche Vampir" erwähnt. Ich glaube, um für Nicht-Kenner*Nicht Kennerinnen das Mysterium zu wahren, wäre schlicht "Carmilla" wohl der beste Hörspieltitel gewesen.

Ich überlege die ganze Zeit wegen anderen weiblichen Vampiren in alten Geschichten. In einer späteren Gruselkabinett-Folg gibt es glaube ich noch eine. Ansonsten fallen mir nur die von-Schlotterstein-Vampirfrauen und Mädchen ein und die sind ja nicht vor sooo langer Zeit geschrieben. Obwohl, auch schon 44 Jahre. Erster Band müsste 1979 sein.
11.02.2023 16:35

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Achtung, Spoiler!

Gruselkabinett - Carmilla, der Vampir (001)

Mit dieser Folge bin ich damals ins Gruselkabinett eingestiegen und natürlich beginne ich auch meinen Marathon mit ihr. Den Titel finde ich sehr ansprechend, der Name Carmilla klingt irgendwie gruselig und mir wird ein Vampir versprochen. Das Cover finde ich eigentlich schön, nur Carmillas Kopf passt farblich nicht ganz zu der düsteren Stimmung, die das Cover sonst auszeichnet. Der Klappentext macht mir riesige Lust auf die Folge!

Der Anfang ist wirklich sehr atmosphärisch. Die Musik versetzt mich sofort in die Zeit, in der das Hörspiel angesiedelt ist, und die Rufe nach Laura und Lauras düstere Worte, erzeugen sofort ein mulmiges Gefühl. Ihre Ausführungen, sie habe keine Furcht gekannt, lassen Böses erahnen und allein die Erwähnung der stürmischen Nacht, in der Laura zum ersten Mal mit Carmilla in Kontakt kommt, reicht schon aus, um die Stimmung noch weiter zu verbessern.

Das Geflüster von Carmilla treibt mir eine Gänsehaut auf die Arme, denn es ist großartig gespielt und das, was sie sagt, ist natürlich auch gruselig. Als Carmilla Laura angreift, dürfte selbst ohne den Titel klar sein, was für ein Wesen sie ist. Und dass sie ankündigt, wiederzukommen, steigert natürlich die Spannung, besonders als auch die Gouvernanten Hinweise auf Carmillas Besuch entdecken.

Danach bekommen wir ein genaueres Bild von dem Schloss, auf dem Laura lebt, was ich sehr gut finde. Durch den Wald, die Lichtung und das nahegelegene Dorf, das beschrieben wird, verbessert sich die Atmosphäre weiter. Und obwohl sich auf dem Schloss von Laura erstmal alles normalisiert zu haben scheint, erfahren wird durch einen Brief, dass dem nicht überall so ist. Die Verbindung zu Carmilla liegt natürlich nahe.

Der Kutschunfall ist toll erzählt. Man kann sich richtig gut vorstellen, wie die Reiter beim Schloss ankommen, die Pferde durchgehen und die Kutsche umkippt. Die Worte der Mutter und das Lachen des Reiters sorgen für weiteren Grusel und als das bewusstlose Mädchen aufwacht, ist klar, wer da gerade auf dem Schloss angekommen ist.

Laura bemerkt es ja auch recht schnell, aber Carmilla dreht alles auf geschickte Weise so, dass Laura ihr Vertrauen schenkt. Dieser leicht manipulative Unterton in Daniela Hoffmanns Stimme gefällt mir sehr gut. Auch die typischen Vampiranzeichen wie das lange Schlafen und „die ererbte Überempfindlichkeit gegen zu helles Licht“ finde ich toll. Gerade Letzteres bringt mich immer zum Grinsen.

Die restaurierten Gemälde bringen noch mehr Spannung rein. Denn das Gemälde der Gräfin von Karnstein zeigt natürlich eine detailgetreue Abbildung von Carmilla selbst. Auch wenn Carmilla das damit erklärt, dass sie eine Nachfahrin der Karnsteins ist, ist das natürlich ein weiteres Detail, das sie als Vampir ausweist. Laura flirtet allerdings lieber mit Carmilla und Carmilla macht ihr ein Liebesgeständnis, von dem ich nie genau weiß, wie ernst sie es meint.

In der nächsten Nacht spukt es dann, aber Laura misst dem keine Bedeutung bei. Dass die Opfer von Carmilla als krank angesehen werden, ist sehr klassisch, spricht man doch heute in den meisten Vampirromanen, -filmen und -serien von Angriffen. Zugleich könnte es auch ein versteckter Hinweis auf die Wahrnehmung lesbischer Frauen sein, denn nicht selten werden queere Menschen als krank angesehen.

Beim Besuch des Händlers fällt dann zum ersten Mal das Wort Vampir. Für Carmilla könnte es durch das Amulett richtig gefährlich werden, aber als Carmilla es in die Hand nimmt und Laura rät, ein Amulett zu kaufen, sinkt die Spannung wieder etwas ab. Offenbar wirkt das Amulett nicht oder Carmilla kann es irgendwie beeinflussen.

Carmillas Wutausbruch finde ich auch immer wieder großartig. Daniela Hoffmann spielt ihren Zorn wirklich toll. Auch der Hilferuf und die scheinbare Verwirrung nach dem scheinbaren Schlafwandeln oder auch die Verzweiflung, als der General den Doktor kommen lässt, spielt Daniela Hoffmann super.

Die kleine Reise in die Vergangenheit gefällt mir auch gut. Christian Rode hört man einfach gerne zu und außerdem erfährt man durch diese Rückblende nun endlich, dass Carmilla auch Bertha in ihren Bann gezogen hat. Die beiden flirten auch ziemlich offen miteinander, aber General Spielsdorf nimmt das glaube ich gar nicht so wahr.

In der Rückblende erleben wir Carmilla auch endlich als das, was sie ist: Ein manipulativer und bösartiger Vampir. Ich für meinen Teil zweifle keine Sekunde daran, dass in Carmilla kein Rest Menschlichkeit mehr vorhanden ist. Dafür manipuliert sie Laura und die anderen einfach von Anfang an viel zu sehr. Das bedeutet aber nicht, dass ich ihr kein Ende wünsche, bei dem sie weiter ihr Unwesen treiben kann. Dennoch ein starkes Finale.

Alles in allem ist das eine großartige Folge! Nicht nur für den Einstieg, sondern generell. Die Geschichte ist von vorne bis hinten spannend, die Atmosphäre ist großartig und ein ganz großes Kompliment muss ich auch den Sprechenden machen. Daniela Hoffmann ist eine fantastische Carmilla und Manja Doering eine großartige Laura. Und das sage ich, obwohl ich eigentlich mit beiden Sprecherinnen ein Problem habe.

Fazit: 10 von 10 Punkten
18.03.2023 12:12

DerArchivar ist weiblich DerArchivar
Ökohexe




Dabei seit: 30.09.2022
Beiträge: 1.515
Spiel-Beiträge: 1
Herkunft: Norddeutschland

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: TKKG



Ja, das ist wirklich ein Highlight. Warum hast du denn ein Problem mit Hoffmann/Doering?

__________________
Den schnapp ich mir ... nicht.
03.04.2023 20:36

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Daniela Hoffmann spricht ja Julia Roberts und die - und die Filme, in denen sie dabei ist - kann ich nicht leiden. Bei Manja Doering liegt es an Agnes Jurati aus Star Trek: Picard, die ist einfach ätzend.
03.04.2023 20:40

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.781
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Chantal-Marie:

Spoiler:

Die Folge war wirklich sehr gut. Ich schwanke zwischen 9 und 10 Punkte. Ich denke aber, dass man vielleicht noch ein ganz kleines bisschen mehr aus der Folge rausholen könnte. Außerdem verrät der Titel zu viel.

Angefangen hat die Geschichte mit den Schreien nach Laura, was schonmal direkt eine gruselige, aber nicht zu gruselige Athmosphäre geschaffen hat. Schön fand ich, dass hier, denke ich dadurch Bezug aufs Ende genommen wurde, ohne wirklich was zu verraten.

Carmilla war ein Charakter, der nicht unbedingt unsympathisch dargestellt wird. Was ich gar nicht mag ist, wenn man einen bösen Charakter hat, der auch noch nervig und unsympathisch charakterisiert wird. Das hat der Autor hier aber meiner Meinung nach perfekt umgesetzt. Ich mag Carmilla, weiß aber auch gleichzeitig, zumindest später, dass sie böse ist. Andererseits war ich mir von Anfang bis Ende gar nicht sicher, ob sie tatsächlich böse ist.

Die Beziehung zwischen Laura und Carmilla mochte ich, man weiß am Ende nicht, ob und was davon gespielt war, mochte die beiden aber irgendwie. Vielleicht war alles gespielt, man hat ja auch immer den manipulativen Unterton herausgehört, vielleicht meinte Carmilla ihre Gefühle aber auch ernst. Man weiß es nicht, jedoch konnte ich es am Ende wegen der Schreie nach Laura nicht wirklich einschätzen. Hat sie nach Laura geschrien, weil sie sich erhoffte durch die Manipulation gegenüber Laura, dass sie Carmilla retten würde oder hat sie sie wirklich geliebt?

Dass Carmilla für ihre Namen Anagramme benutzt hat zeigt, dass auch auf Kleinigkeiten geachtet wird. Klar beeinflusst das nicht unbedingt die Geschichte und meine Bewertung wäre auch nicht anders ausgefallen, jedoch macht sowas die Geschichte runder. Es war ja nun auch wichtig für die Geschichte, hätte aber natürlich auch anders aufgelöst werden können.

Positiv fand ich auch, dass mit Bertha eine Person expliziet rausgenommen wurde und ein weiterer Handlungsstrang entstand, der dann perfekt mit der eigentlichen Handlung zusammengeführt wurde. Man hätte ja auch, wie bei so einigen anderen Serien es einfach halten können, ohne Berthas Geschichte und nur erzählen können, dass irgendwelche jungen Mädchen krank werden und sterben. Das hat man hier zum Glück nicht gemacht.

9 von 10 Punkten
30.05.2023 21:06

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Chantal-Marie:
Ich denke aber, dass man vielleicht noch ein ganz kleines bisschen mehr aus der Folge rausholen könnte.


Woran denkst du denn dabei, wenn ich fragen darf? Hasenzähnchen


Zitat von Chantal-Marie:
Carmilla war ein Charakter, der nicht unbedingt unsympathisch dargestellt wird. Was ich gar nicht mag ist, wenn man einen bösen Charakter hat, der auch noch nervig und unsympathisch charakterisiert wird. Das hat der Autor hier aber meiner Meinung nach perfekt umgesetzt. Ich mag Carmilla, weiß aber auch gleichzeitig, zumindest später, dass sie böse ist.


Ich mag das auch nicht, wenn böse Personen nur nervig und unsympathisch dargestellt werden. Carmilla ist für mich auch schön dreidimensional. Für mich ist sie allerdings eindeutig böse und die Manipulation nicht gespielt. Aber ich mag sie trotzdem, habe auch ein Faible für Antagonist:innen.
30.05.2023 21:11

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.781
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Chantal-Marie:

Zitat von Mikosch373:
Woran denkst du denn dabei, wenn ich fragen darf? Hasenzähnchen


So genau kann ich es nicht sagen, aber es hätte stellenweise, und das kam auch nur minimal vor, etwas schneller gehen können. Mir hat irgendwie was gefehlt, um wirklich 10 Punkte zu geben. Mache mir aber gerne ein paar Gedanken dazu und berichte, wenn mir etwas konkreteres einfällt

Zitat von Mikosch373:
habe auch ein Faible für Antagonist:innen.


Wenn sie gut charakterisiert sind mag ich Antagonisten auch sehr gerne, da gibts echt einige, die wirklich richtig gut geschrieben wurden. Hasse es, wenn Antagonisten einfach nur scheiße sind und mehr dann aber auch nicht
30.05.2023 22:43
30.05.2023 22:44

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Chantal-Marie:
Mache mir aber gerne ein paar Gedanken dazu und berichte, wenn mir etwas konkreteres einfällt


Würde mich freuen, finde sowas immer interessant. Happy
31.05.2023 07:36

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.781
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Chantal-Marie:

@Mikosch373

Ich kenne natürlich nicht das Original und kann somit auch nicht sagen, wie sehr sich das Gruselkabinett an die Vorlage hält, hätte mir aber gewünscht, dass sich zwischen Laura und Carmilla eine intensivere Beziehung entwickelt, dass wäre emotionaler gewesen. Die Snchronsprecher haben alles wirklich super gemacht, aber vielleicht hätte alles noch etwas emotionaler gespielt werden können, vor allem von dem Mann, der sich um Bertha kümmerte (das war doch der Stiefvater oder?)
31.05.2023 13:59
31.05.2023 14:01

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373: