Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Gruselkabinett » Hörspiele » 002 - Das Amulett der Mumie » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188

002 - Das Amulett der Mumie



Erscheinungsdatum:05.07.2004
Länge:ca. 79 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
5.43
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
London 1904: Abel Trelawny fällt in seinem mit Pharaonenschätzen bestückten Haus in ein mysteriöses Koma. Seine Tochter Margaret und sein junger Anwalt sind ratlos. Eigenartigerweise hat Trelawny offenbar mit einem solchen Vorfall gerechnet und entsprechende Verfügungen hinterlassen. Es scheint ein unheimlicher Zusammenhang mit Tera, einer magiekundigen Pharaonin, zu bestehen. Teras Mumiensarkophag hatte Trelawny just in dem Augenblick entdeckt, als seine Frau während der Geburt Margarets in London starb …

Rollen & Synchronsprecher

#20.Jh

#Ägypten

#Angst

#Anwalt

#Arzt

#besessen

#Bewusstlosigkeit

#Blut

#Brief

#Büro

#Edelstein

#flüstern

#Geheimtür

#Geruch

#Gewitter

#Grab

#Großbritannien

#Juli

#Katze

#Klopfen

#London

#müde

#Mumie

#Nacht

#Nachtwache

#Polizei

#Regen

#Ritual

#Rückblende

#Schlüssel

#Schmuck

#Sommer

#Sternzeichen

#Tee

#Tresor

#Uhr

#Verletzung


Zum Ende der Seite springen 002 - Das Amulett der Mumie
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.438
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Hier bin ich gedanklich leider irgendwie abgeschweift. Habe ich das richtig verstanden? Der Mumiengeist hat von der Tochter Besitz ergriffen? Das Grundthema interessiert mich eigentlich schon.
09.02.2023 18:05

Sepithane ist weiblich Sepithane
Ausmalliebe


images/avatars/avatar_334-3184.png

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 3.774
Spiel-Beiträge: 0

1. Experte: Hanni und Nanni
2. Experte: Gruselkabinett
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Sepithane:

Das Cover ist sehr schön gestaltet mit ägyptischen Motiven.
Die Inhaltsangabe klingt interessant.

Kannte von Bram Stoker lange Zeit nur Dracula und hier auch nur als Hörspiel oder Verfilmungen. Das Amulett der Mumie ist ein schönes Hörspiel und interessante Story, die eher in Richtung übernatürlicher Krimi geht. Zwar ist vieles vorhersehbar, aber ich mag die unheimliche dichte Atmosphäre und die tollen Sprecher. Besonders Christian Rode und Janina Sachau. Die Musik ist schön gewählt und erzeugt unheimliche Atmosphäre.

Man sollte aber Interesse an ägyptischen Themen oder Mumien haben, um die Folge zu mögen.

Hier gibt es auch eine Verfilmung dazu

Das Erwachen der Sphinx (1980)
https://de.wikipedia.org/wiki/Das_Erwachen_der_Sphinx

https://www.moviepilot.de/movies/das-erwachen-der-sphinx

@Janni
habe es auch so verstanden, dass die Mumie Margarets Körper übernimmt
10.02.2023 08:11
10.02.2023 08:12

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Junghexe


images/avatars/avatar_1072-2978.png

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 1.369
Spiel-Beiträge: 126


Bewertung von Skippy88:

Die Folge beginnt recht stark, ist mir insbesondere in der Mitte aber zu langweilig. Den "Expeditionsteil" musste ich sogar ein weiteres Mal hören, da ich ständig abgeschweift bin. Danach wird es dann nochmal etwas spannender, aber auch furchtbar vorhersehbar. Man wartet noch darauf, dass Trelawny und Co. verstehen, was passiert ist. Teilweise waren sie ja schon auf der richtigen Spur. Plötzlich bleiben die Lautsprecher stumm. Häh? Hat sich Spotify aufgehangen? Nö, Hörspiel vorbei. Okay. Pfeifend

Synchronsprecher, Geräusche und Musik: super
Geschichte: Vom Thema her interessant, leider nur mäßig spannend und interessant umgesetzt.

Leider nur 4 Punkte.
06.03.2023 21:44

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.463
Spiel-Beiträge: 1503

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Achtung, Spoiler!

Gruselkabinett - Das Amulett der Mumie (002)

Der Titel hat mich noch nie sehr angesprochen und das Cover zählt zu den wenigen beim Gruselkabinett, die mir nicht gefallen. Sowohl die Farbgebung könnte besser sein, als auch die Platzierung der einzelnen Elemente. So wirkt es ein bisschen zusammengewürfelt. Aber der Klappentext hört sich großartig an und macht mir Lust, diese Folge wieder zu hören.

Auch den Anfang dieser Folge finde ich sehr atmosphärisch. Abel Trewlany wirkt zwar wie ein schwieriger Mensch, aber allein die ganze Situation mit dem Tee, dem Arbeitszimmer und dem Gewitter draußen ist schon gemütlich. Das Flüstern aus dem Sarkophag der Pharaonin und die offensichtliche Angst von Trewlany bringen dann den ersten Grusel mit sich.

Durch die schweren Verletzungen, die Abel Trewlany hat, wird es natürlich sofort spannend, und der Verdacht, dass Margaret es gewesen sein könnte, sorgt natürlich für viele offene Fragen. Die Anweisungen, die Trewlany hinterlassen hat, sind auch sehr interessant. Warum will er nur in seinem Arbeitszimmer behandelt werden? Wieso muss man ihn nachts bewachen? Warum dürfen die ägyptischen Raritäten nicht bewegt werden?

Dass ausgerechnet in einer Geschichte, die sich um das alte Ägypten dreht, eine Katze eine Rolle spielt, finde ich übrigens sehr passend, wo Katzen doch von den alten Ägyptern sehr verehrt wurden. Interessant ist hingegen, dass Margaret zuerst nichts von ihrem Kater erzählt. Sein Haustier vergisst man eigentlich nicht…

Leider dauert danach alles etwas zu lange oder geht zu langsam voran. Die Nachtwache, der Besuch von Dr. Corbeck und seine Erzählungen sind zwar ganz interessant, vor allem das mit der aus der Geschichte getilgten Pharaonin, aber es fehlt an Spannung. Erst die Rückblende über die Expedition macht alles wieder etwas spannender.

Die Geschichte von Tera, dem Rubin und der Überflügelung der Götter finde ich wirklich sehr faszinierend. Dass Trewlany begeistert ist von der Vorstellung, eine ägyptische Pharaonin wiederzuerwecken, um historische Details zu erfahren, kann ich irgendwie schon verstehen. Der Forscherdrang geht eben mit ihm durch und darüber vergisst er, wie gefährlich Tera aller Wahrscheinlichkeit nach ist.

Dass alle bereit sind, Abel Trewlany bei seinem Ritual zu helfen, als er aufgewacht ist, kann ich nicht so ganz nachvollziehen. Sie wissen doch durch die Erzählungen, dass Tera sehr gefährlich ist. Außerdem kümmert sich keiner darum, dass Margaret immer öfter in Trance abdriftet und seltsame Dinge von sich gibt. Das offene Ende, bei dem man nicht sicher weiß, ob Tera jetzt in Margaret gefahren ist, gefällt mir aber wieder gut.

Insgesamt ist die Folge wohl eher im Mittelfeld anzusiedeln. Die Geschichte selbst ist schon faszinierend, die Sprechenden leisten gute Arbeit und die Geräusche sind ebenfalls gut ausgewählt. Dennoch könnte die Atmosphäre noch mystischer und gruseliger sein und es fehlen einige Spannungsspitzen. Ich verstehe auch nicht, wieso Tera ihren Körper kultiviert hat, nur damit er dann verschwindet und sie einen anderen Körper übernehmen kann.

Fazit: 6 von 10 Punkten


@Janni

Ich verstehe es auch so, dass Margarets Körper durch das Ritual von Tera übernommen wurde. Der laute Schrei war für mich Margarets letztes Geräusch, danach war sie Tera. Dass nicht eindeutig kommuniziert wird, was geschehen ist, ist wohl Absicht.


@Skippy88

Ich finde das Ende gar nicht abrupt. Es ist ein offenes Ende, ja, aber wir erfahren, dass Margaret und Malcolm heiraten und sie dabei das Kleid der Pharaonin trägt, was nochmal signalisiert, dass nun Tera in Margaret steckt.
18.03.2023 13:45

DerArchivar ist weiblich DerArchivar
Ökohexe




Dabei seit: 30.09.2022
Beiträge: 1.515
Spiel-Beiträge: 1
Herkunft: Norddeutschland

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: TKKG



Der Schrei als letztes Geräusch, bevor Margaret für immer verstummt, das klingt gruselig. Erstaunt

__________________
Den schnapp ich mir ... nicht.
03.04.2023 20:35

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.463
Spiel-Beiträge: 1503

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Gruselig passt doch zum Gruselkabinett! Fettes Grinsen
03.04.2023 20:40

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.788
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Bewertung von Chantal-Marie:

Spoiler:

Nach der letzten wirklich sehr guten Folge haben wir hier meiner Meinung nach eine eher schlechte Folge bekommen.

Es fing, wie man es vom Gruselkabinett kennt athmosphärisch an. Mit der düsteren Hintergrundmusik hat man hier wieder mal eine gruseligere Athmosphäre.

Das Thema Ägypten, Pharaonen usw. finde ich besonders spannend, hatte daher auch sehr hohe Erwartungen an die Folge und habe mich auch nicht von der Bewertung hier irritieren lassen, wurde dann aber recht schnell enttäuscht.

Der Anfang mit Abel Trelawny war wirklich noch sehr spannend. Wie Tera aus dem Sarkophag zu ihm spricht wirkt sehr gruselig. Ich wollte zu dem Zeitpunkt noch unbedingt wissen, wie es weitergeht.

Als dann alle kamen und sich unterhielten war auch noch interessant wurde mir dann aber viel zu langatmig, wollte aber immer noch wissen, was so passiert.

Seitdem der Veradcht geäüert wurde, dass Margaret die Täterin sein könnte wurde es aber immer langweiliger und vor allem offensichtlicher. Es kamen leider keine Überraschungsmomente mehr auf.

Die Szene mit Abel Trelawny und Dr. Corbeck, wie sie den Sarkophag gefunden haben usw. hat zwar wenigstens etwas Abwechslung reingebracht, waren aber ziemlich uninteressant gestaltet. Zu dem Zeitpunkt habe ich eigentlich nur noch gehofft, dass die Folge schnell vorbei ist.

Daraufhin erwachte Abel Trelawny und sie führten dieses Ritual ohne die Sache so richtig zu hinterfragen aus. Während man deutlich merkt, dass mit Maragaret etwas nicht stimmt und ich eigentlich auch der Meinung war, dass die Charaktere das hätten verstehen müssen, machen sie die ganze Zeit weiter und merken nichts, einfach gar nichts. Das hat mich zum Schluss wirklich nochmal genervt.

Das Ende war so halboffen, was mich jetzt nicht unbedingt gestört hat, weil man nicht mit nem Fragezeichen im Kopf hinterlassen wird, sondern sich schon denken kann, was passiert ist.

Unabhängig von der Geschichte waren die Sprecher mal wieder sehr gut.

3 von 10 Punkten
04.06.2023 19:12

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.463
Spiel-Beiträge: 1503

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Chantal-Marie:
Während man deutlich merkt, dass mit Maragaret etwas nicht stimmt und ich eigentlich auch der Meinung war, dass die Charaktere das hätten verstehen müssen, machen sie die ganze Zeit weiter und merken nichts, einfach gar nichts. Das hat mich zum Schluss wirklich nochmal genervt.


Ja, da sind die Charaktere wirklich doof. Roll Eyes
04.06.2023 19:32

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Gruselkabinett » Hörspiele » 002 - Das Amulett der Mumie
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH