Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Gruselkabinett » Hörspiele » 020 - Der Werwolf » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188

020 - Der Werwolf



Erscheinungsdatum:16.10.2007
Länge:ca. 78 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
6.14
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Frankreich 1779. Der Holzschuhmacher Thibault wünscht sich nichts sehnlicher, als ein reicher Edelmann zu sein. In einer stürmischen Winternacht rettet er einem großen Wolf, der vom Wolfsjägermeister Baron Jean de Vez und seinen Schergen gehetzt wurde, das Leben. Thibault staunt nicht schlecht, als das gewaltige Tier sich in seiner Hütte urplötzlich in einen Menschen verwandelt und ihm ein verlockendes Angebot macht ...

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

#18.Jh

#Affäre

#Alkohol

#Angst

#betrunken

#Bewusstlosigkeit

#Drohung

#Eifersucht

#Entschuldigung

#Feuer

#Frankreich

#Gelächter

#GeschichteErzählen

#Glocke

#Handwerker

#Hund

#Hütte

#Jagd

#Kirche

#Klopfen

#Kloster

#krank

#Kuss

#Messer

#Mitternacht

#Mönch

#Nacht

#Peitsche

#Regen

#Schlafen

#Schlag

#Schmerzen

#Schmuck

#Schrei

#Strafe

#Streit

#Sturz

#Tiere

#Tod

#Traum

#Unwetter

#Verwandlung

#Vollmond

#Waffe

#Wald

#Weinen

#Werwesen

#Wind

#Winter

#Wolf

#Wunsch

#Ziege


Zum Ende der Seite springen 020 - Der Werwolf
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.429
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Werwölfe sind eigentlich nicht meines, aber die Folge finde ich gut.

Uschi Hugo, Lutz Riedel und sogar Wilfried Herbst. Top Besetzung. Gerade Uschi Hugo.
19.02.2023 09:33

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.438
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Janni:
Werwölfe sind eigentlich nicht meines, aber die Folge finde ich gut.


Hat es eigentlich einen bestimmten Grund, dass du Werwölfe nicht so gerne magst? Happy
19.02.2023 09:55

Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.429
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Irgendwie spricht mich dieses tierisch animalische oft nicht so an. Vampire sind da eher was für mich. Bei denen weiß man ja nie, woran man ist, vereinen menschliche Intelligenz mit Aggression...

Wölfe an sich finde ich ich in der Realität tatsächlich sogar sehr cool. Und die seltenen Geschichten mit anderen Werwesen bringen dann auch ein ganz anderes Feeling rein. Kann mich erinnern, dass später noch etwas mit einer Werkatze kommen wird. Aber ich weiß nicht mehr, welche Folge.
19.02.2023 10:04

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.438
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Janni:
Irgendwie spricht mich dieses tierisch animalische oft nicht so an. Vampire sind da eher was für mich. Bei denen weiß man ja nie, woran man ist, vereinen menschliche Intelligenz mit Aggression...

Wölfe an sich finde ich ich in der Realität tatsächlich sogar sehr cool. Und die seltenen Geschichten mit anderen Werwesen bringen dann auch ein ganz anderes Feeling rein. Kann mich erinnern, dass später noch etwas mit einer Werkatze kommen wird. Aber ich weiß nicht mehr, welche Folge.


Das kann ich verstehen. Bei mir ist es grundsätzlich so, dass es auf die Interpretation ankommt. In der einen Adaption gefällt mir ein Werwolf, in der anderen nicht. Genauso ist es auch mit Vampiren oder anderen übernatürlichen Wesen. Wobei mich Vampire schon meistens faszinieren...
19.02.2023 10:23
19.02.2023 10:23

DerArchivar ist weiblich DerArchivar
Ökohexe




Dabei seit: 30.09.2022
Beiträge: 1.515
Spiel-Beiträge: 1
Herkunft: Norddeutschland

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: TKKG



Ich liebe Werwölfe. Mag gerade das Animalische. Die Folge selbst mag ich auch. Uschi Hugo ist echt toll in dieser Folge.

__________________
Den schnapp ich mir ... nicht.
26.02.2023 15:29

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.438
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Achtung, Spoiler!

Gruselkabinett - Der Werwolf (020)

Der Titel ist simpel aber ansprechend, das Cover ist sehr stimmungsvoll und der Klappentext macht mir jedes Mal Lust auf die Folge. Es geht auch spannend und atmosphärisch los mit dem Unwetter, dem hereinstürmenden Thibault und seiner offensichtlichen Verzweiflung und Schuldgefühlen.

Die Ereignisse im Wald sind ebenfalls spannend und atmosphärisch, nur die Schnelligkeit, in der sich Thibault und Agnelette verloben, finde ich lustig. Immerhin meint Thibault es nicht ernst. Der Auftritt des großen Wolfes ist auch sehr interessant, der Handel mit den Ringen gefällt mir sehr gut.

Thibault wird sehr schnell überheblich, deshalb finde ich es gut, dass ihm seine Wünsche zwar erfüllt werden, er dadurch aber auch seine Ziege verliert und die Müllerin ihn fortjagt. Es erstaunt mich auch immer wieder, wie freigiebig er mit seinen Wünschen umgeht, wo er doch weiß, dass er für jeden Wunsch immer mehr Haare bekommt.

Bis zum nächsten Winter bleibt es zwar spannend, aber es könnte deutlich gruseliger sein. Das ist auch mein Hauptkritikpunkt an der Folge. Die Atmosphäre ist zwar gut, aber nicht unheimlich. Deshalb wäre die Folge bei jeder anderen Serie wahrscheinlich ein Highlight, im Rahmen des Gruselkabinetts gibt es aber nur acht Punkte.

Fazit: 8 von 10 Punkten
29.03.2023 13:17

DerArchivar ist weiblich DerArchivar
Ökohexe




Dabei seit: 30.09.2022
Beiträge: 1.515
Spiel-Beiträge: 1
Herkunft: Norddeutschland

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: TKKG



Ich finds auch gut, dass bei Thibault nicht direkt alles klappt. Er macht sich ja schnell unbeliebt. Aber wenn alles geklappt hätte, hätte die Geschichte wohl auch nicht so funktioniert.

__________________
Den schnapp ich mir ... nicht.
03.04.2023 19:59

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.438
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Stimmt, wenn all seine Wünsche sofort in Erfüllung gegangen wären und er ein glückliches Leben begonnen hätte, wären ihm ja nicht so viele Haare gewachsen, dass er (Achtung, Spoiler!) zum Werwolf wird.
03.04.2023 20:05

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.779
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Chantal-Marie:

Wie soll man eine nicht gruselige Folge in einer Gruselserie bewerten? Fragend

Die Geschichte fand ich an sich ganz interessant und wäre für eine Fantasyserie vielleicht ne 8 von 10, aber ich höre ja das Gruselkabinett, weil ich gruselige Geschichten hören will, ich brauche nichtmal extrem viel Grusel, aber wenigstens ein bisschen wäre schon ganz schön gewesen.

Irgendwie mag ich diese Anfänge immer, wo man erst, wie hier, in eine Situation in der Zukunft reingeworfen wird und dann eine Person seine Geschichte erzählt.

Der Anfang der eigentlichen Geschichte gestaltete sich dann schon sehr spannend, besonders, daThibault sozusagen den Teufel gerufen hat. Liebe solche Geschichten, da sie in der Regel sehr gruselig sind.

Thibault war mir aber von Anfang an extrem unsypathisch, ein Charakter muss auch nicht unbedingt sypathisch sein, aber wenigsten irgendwas Interessantes an sich haben, aber auch das hat bei ihm leider gefehlt.

Als Thibault den Pakt mit dem Werwolf getroffen hat, habe ich mich gefragt, ob ihm übrhaupt nicht bewusst war, dass es bedeutet, dass er zum Werwolf werden könnte, vor allem, weil er so leichtfertig mit seinen Wünschen umgegangen ist.

Was ich etwas merkwürdig fand war diese überstürtzte Liebe zwischen Thibault und Agnelette, also bitte, die kannte sich doch eigentlich nicht wirklich. Meinetwegen finden die sich ganz nett und anziehend, aber sofort von Hochzeit reden 😳

Fand den weiteren Verlauf der Geschichte mit den Wünschen und Konsequenzen interessant, manchmal wurde es aber auch in die Länge gezogen.

Der Ausgang der Geschichte war leider abzusehen. Dennoch mochte ich die Geschichte, zumindest hat sie mich unterhalten.


6 von 10 Punkten
14.08.2023 17:44

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.438
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Chantal-Marie:
Die Geschichte fand ich an sich ganz interessant und wäre für eine Fantasyserie vielleicht ne 8 von 10, aber ich höre ja das Gruselkabinett, weil ich gruselige Geschichten hören will, ich brauche nichtmal extrem viel Grusel, aber wenigstens ein bisschen wäre schon ganz schön gewesen.


Das wird dir wahrscheinlich noch öfter begegnen. Es gibt wirklich Folgen, da fragt man sich, wie die ins Gruselkabinett gerutscht sind. Aber dem entgegen stehen halt die total gruseligen Folgen.


Zitat von Chantal-Marie:
Irgendwie mag ich diese Anfänge immer, wo man erst, wie hier, in eine Situation in der Zukunft reingeworfen wird und dann eine Person seine Geschichte erzählt.


In diesem Fall mag ich den Anfang aus der Zukunft auch, aber immer nicht. Es gibt einfach Fälle, da nimmt es die Spannung raus, verschlechtert die Atmosphäre oder passt ganz einfach nicht. Deshalb ist das bei mir folgenabhängig, ob ich sowas mag.


Zitat von Chantal-Marie:
Als Thibault den Pakt mit dem Werwolf getroffen hat, habe ich mich gefragt, ob ihm übrhaupt nicht bewusst war, dass es bedeutet, dass er zum Werwolf werden könnte, vor allem, weil er so leichtfertig mit seinen Wünschen umgegangen ist.


Ja, irgendwie scheint es ihm wirklich nicht so bewusst zu sein. Dabei ist es doch recht eindeutig. Aber es ist wohl einfach nicht die hellste Kerze auf der Torte, das merkt man ja recht schnell.


Zitat von Chantal-Marie:
Was ich etwas merkwürdig fand war diese überstürtzte Liebe zwischen Thibault und Agnelette, also bitte, die kannte sich doch eigentlich nicht wirklich. Meinetwegen finden die sich ganz nett und anziehend, aber sofort von Hochzeit reden 😳


Das fand ich auch absurd komisch. Aber immerhin meint Thibault es zunächst nicht ernst mit seiner Liebe zu ihr. Das macht es ein bisschen weniger seltsam.
15.08.2023 11:16

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Junghexe


images/avatars/avatar_1072-2978.png

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 1.365
Spiel-Beiträge: 126


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Skippy88:

Achtung Spoiler!

Ich weiß gar nicht genau, was mich an dieser Folge mehr stört:
Die Tatsache, dass kaum Grusel bzw. Spannung aufkommt oder die, dass fast sämtliche Charaktere unsympathischen und/oder dümmlich erscheinen.

Thibaults Entwicklung ins Negative hätte ich ihm vielleicht noch verziehen, wenn er mir wenigstens am Anfang sympathisch gewesen wäre. Leider versagt er diesbezüglich vollkommen, weswegen ich am Ende auch so gar kein Mitleid mit ihm habe. Pfeifend Seine Liebe zu Agnelette nehme ich ihm auch zu keinem Zeitpunkt ab. Das wirkt alles furchtbar aufgesetzt. Genauso wie alle anderen Liebesbeziehungen in diesem Hörspiel. Stellenweise wirkt das Ganze für mich auch wie eine (unfreiwillige) Komödie. Dazu tragen u.a. auch die naive Agnelette und der naive Nepomuk bei.

Die Sprecher, insbesondere die weiblichen, haben mich diesmal nicht alle überzeugen können. Allen voran Uschi Hugo. Es gibt Rollen, in denen ich sie mag, aber hier macht sie die Figur noch nerviger, als sie eh schon ist. Fettes Grinsen

Auch in Sache Ton und Musik kann diese Folge nicht ganz so überzeugen. Die Wölfe klingen zum Teil recht echt, zum Teil wie… keine Ahnung… Affen? Kratzend

Ein paar Punkte gibt es für den Anfang:
Als Thibault erstmals dem Werwolf begegnet und mit ihm den Deal macht, habe ich noch gedacht: Oh, dass könnte ganz interessant werden. Die Szenen drumherum finde ich auch recht stimmungsvoll und zumindest ein wenig unheimlich. Gefallen hat mir auch der Teil, wo Thibault sich mit seinem Rudel in den Wald zurückziehen muss und er es später auf die Dörfer hetzt. Davor und danach: V.a. gähnende Langeweile.
Zu einem Ende gebracht wird das Ganzen damit, dass Thibault dann urplötzlich klar wird, dass er jetzt doch Agnelette will. Er redet von Liebe. Wer es glaubt. Roll Eyes Agnelette ist auch noch verliebt oder auch nicht: „Ich liebe dich nicht mehr, weil ich dich nicht mehr lieben darf.“ Also liebt sie ihn eigentlich noch, hat aber dummerweise einen anderen geheiratet. Agnelette stirbt dann später an einem gebrochenen Herz. Grund ist natürlich der Tod ihres Ehemannes. Den sie lieben durfte, aber nicht lieben wollte. Oder vielleicht auch wirklich geliebt hat… wenn auch nicht ganz so doll, wie den unsympathischen, arroganten Holzschuhmacher, mit dem sie 1x (!) in ihrem Leben getanzt hat und der sie sitzengelassen hat. Himmel. Roll Eyes

4 Punkte!


Zitat von Mikosch373:

Ja, irgendwie scheint es ihm wirklich nicht so bewusst zu sein. Dabei ist es doch recht eindeutig. Aber es ist wohl einfach nicht die hellste Kerze auf der Torte, das merkt man ja recht schnell.


Und dabei hat der Vater so hart gearbeitet, um ihm eine gute Ausbildung zu ermöglichen. Geil finde ich ja auch, dass er ihm dann auch noch die Schuld für sein Schicksal gibt. So nach dem Motto: Hätte ich nicht mit den reichen Schülern zusammen studiert, wäre ich nicht der geworden, der ich jetzt bin. Klar, als ungebildeter Holzschuhmacher hätte er den Deal mit Sicherheit ausgeschlagen und weiterhin am Hungertuch genagt. Pfeifend
Sicherlich war es zu damaligen Zeit schwer bis unmöglich, als arm geborener Mensch gesellschaftlich aufzusteigen und sicherlich ist sowas extrem frustrierend, aber: Er hält sich ja selbst schon für etwas besseres. Das zeigt ja schon ganz deutlich seine Meinung über Agnelette. Sie bewahrt ihn vor weiteren Peitschenhieben (und schlimmeren) und er hat nicht einmal den Arsch in der Hose ehrlich zu ihr zu sein. Als Edelmann wäre der Typ vermutlich kein Stück besser, als die vielen Menschen, die er hasst. Vermutlich wäre er so oder so zur Bestie geworden. Ob als Werwolf oder Mensch ist da eigentlich egal. Pfeifend
17.09.2023 20:35

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Gruselkabinett » Hörspiele » 020 - Der Werwolf
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH