Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Gruselkabinett » Hörspiele » 186 - Der Ghoul » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188

186 - Der Ghoul



Erscheinungsdatum:27.10.2023
Länge:ca. 58 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
3.00
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Als der junge Graf Hyppolit die anmutige Aurelie kennenlernt, ist es Liebe auf den ersten Blick. Schon kurz darauf heiratet er seine Angebetete. Doch was hat es mit den nächtlichen Ausflügen auf sich, die Aurelie unternimmt, sobald ihr Gatte auf mysteriöse Weise in einen tiefen Schlaf gefallen ist? Der Graf beschließt, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen und verfolgt seine Frau …

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

#Angst

#Arzt

#Belauschen

#Beschimpfungen

#Besuch

#Bewusstlosigkeit

#Brief

#Drohung

#eingeschlossen

#Einladung

#Entschuldigung

#Flucht

#Friedhof

#GeschichteErzählen

#Hilferuf

#Husten

#Klopfen

#Leiche

#Mord

#Nacht

#Pferd

#Polizei

#Rückblende

#Schlafzimmer

#Schlag

#Schloss

#Sex

#sexuelleBelästigung

#Strafe

#Streit

#Türknarzen

#Uhr

#verlobt

#Weinen


Zum Ende der Seite springen 186 - Der Ghoul
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Achtung, Spoiler!

Gruselkabinett - Der Ghoul (186)

Der Titel ist zwar schlicht, aber da Ghoule mit Vampiren zu tun haben, finde ich ihn gut. Genauso den Klappentext. Das Cover sehe ich nach wie vor zwiegespalten. Die Grabmale sind schön gezeichnet, aber die Farben sehr hell. Deshalb kommt beim Betrachten kein Grusel auf. Allerdings ist die Anfangsmusik schon mal deutlich gruseliger als die in der vorhergehenden Folge mit Erich Zann.

Der Anfang selbst ist interessant, die berüchtigte Baronesse macht ihrem Ruf mit ihrer Stimme und ihrem Auftreten alle Ehre und das Aurelie ihre Begleitung ist, verheißt natürlich nichts Gutes. Schade finde ich, dass so ein Drama um die Hochzeit und darum, dass Aurelie als seine Verlobte nicht auf seinem Schluss bleiben darf, gemacht wird, nur um dann die Hochzeit gänzlich zu überspringen.

Das Aurelie dann einfach beginnt, von ihrer dunklen Vergangenheit zu erzählen, finde ich nicht so toll. Der Klappentext hat für mich eher nahe gelegt, dass sie ein großes Geheimnis aus sich macht und Hyppolit alles alleine herausfinden muss. In der Szene, in der Aurelie Bernardo einsperrt, verstehe ich nicht, warum die Baronesse die ganze Zeit über nur auf sie einredet und nicht selbst versucht, die Tür zu öffnen.

Während der Geschichte, die Aurelie erzählt, habe ich mich mehrfach gefragt, ob ich das richtige Hörspiel höre, denn von nächtlichen Ausflügen und einem Gatten, der dem Geheimnis seiner Frau auf die Spur kommen will, hört man bis zum 15. von 19. Kapitel nichts. Und auch dann wird nur kurz erwähnt, dass sie sich wegschleicht, und danach wird das, was im Klappentext als so bestimmend für die Geschichte angepriesen wird, nur noch ganz am Schluss erwähnt.

Toll finde ich auch, dass der zu rate gezogene Arzt, eine Schwangerschaft diagnostiziert, ohne je mit der Gräfin gesprochen oder sie untersucht zu haben. Was ist das denn für ein Quacksalber? Die Geschichte, die er über die Frau erzählt, die ihren Mann aufgeschlitzt hat, weil sie aufgrund ihrer Schwangerschaft Lust auf sein Fleisch hatte, ist auch das Dümmste, was ich je gehört habe. Wie kann ich als Arzt einer vermeintlich schwangeren Frau sowas erzählen?

Eine Medizin, die mir so ein Arzt anmischen gelassen hat, würde ich auch nicht nehmen. Hyppolit spricht aber auch immer nur mit dem Arzt, mit seiner Frau scheint er gar nicht zu sprechen. Ganz am Ende kommt dann das Unfassbare raus: Aurelie ist gar nicht schwanger, sondern ein Ghoul! Tja, Beruf verfehlt, lieber Medicus. Was für eine Scheißfolge. Der Klappentext ist eine richtige Ente und das, was stattdessen passiert, ist vergleichsweise beschissen. Nur die Szene auf dem Friedhof ist gut, weil gruselig.

Fazit: 1 von 10 Punkten
28.10.2023 14:55

Wernerbros ist männlich Wernerbros
Yeah... I'm the Urmeli


images/avatars/avatar-3187.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 5.596
Spiel-Beiträge: 716
Herkunft: Spiesen Elversberg

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Benjamin Blümchen


Bewertung von Wernerbros:

Ich gebe der Folge eine Glatte Note 1.

Aber nur wenn es darum geht, wie mache ich eine Gruselgeschichte besonders anstrengend, langweilig und langatmig.

Die Stunde Hörzeit kam mich teilweise wie 90 Minuten vor und ich bin sehr enttäuscht von dem Ergebnis, was wir hier als Hörspiel geboten bekommen.

Der Anfang ist wirklich noch ganz gut, wirkt dann aber immer mehr wie ein Grusel-Drama, total unspannend erzählt und ich habe mich arg durchgequält.

Für mich war die Handlung bzw. diverse Situationen sehr verworren, sogar ab und an abstrus.

Das Mikosch Beispiel mit der Schwangerschaft ist da sehr treffend. Wo die Folge hinwill ahnt man dann irgendwann und weil ich nie einen Draht zu den Figuren aufbauen konnte, ist mir das Ende dann auch fast schon egal.

Schade...

Note 5. Werde ich nicht nochmal hören.

__________________
"Das Leben ist wie eine Kamera: Fokussiere dich auf das Wichtige, halte die guten Momente fest, entwickle dich aus den Negativen und wenn etwas nicht gelingt, nimm eine neue Perspektive ein."
08.11.2023 10:51

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Gruselkabinett » Hörspiele » 186 - Der Ghoul
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH