Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Elea Eluanda » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele (2000er) » 007 - Sternzeichen Tröstereule » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste »
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026

007 - Sternzeichen Tröstereule



Erscheinungsdatum:07.02.2005
Länge:ca. 45 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
6.95
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Als Elea, Ravi und Rosa mit Ezechiel die Altenberger Sternwarte besuchen, macht die Tröstereule eine bedrohliche Entdeckung: In ihrem Sternbild fehlt ein Stern.Das bedeutet, Arambolien ist in großer Gefahr! Steckt Kiribati hinter der Sache? Die Freunde müssen sofort nach Arambolien, um einzugreifen, bevor Schlimmeres passiert. Der Stern muss unbedingt wieder an seinen alten Platz!

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

#Altenberg

#Arambolien

#Arzt

#Astrologie

#Bibliothek

#Buch

#Einkaufen

#Essen

#Fabelwesen

#Feuerwerk

#Frühling

#Höhle

#Kuss

#Nacht

#Professor

#Rätsel

#Schule

#Singen

#Sternzeichen

#Strand

#Streit

#Supermarkt

#traurig

#Universator

#Weinen

#Zeitung


Zum Ende der Seite springen 007 - Sternzeichen Tröstereule
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Shadowgirl ist weiblich Shadowgirl
Junghexe


images/avatars/avatar_37-290.gif

Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 1.149
Spiel-Beiträge: 156
Herkunft: Bremen



Meine erste Folge von Elea - nachdem ich lange mit mir gehadert hatte, habe ich sie mir vor drei Jahren während meiner Kur endlich gekauft. Und danach auch gleich alle anderen, die ich in die Finger bekommen konnte Zwinker

Es gibt Folgen, die mir besser gefallen, aber schlecht ist auch diese nicht. Und weil es meine erste war, spielt da auch ein wenig Sentimentalität mit Fettes Grinsen
26.08.2010 00:40

Marvin ist männlich Marvin
Orangener Töröö


images/avatars/avatar_116-2563.png

Dabei seit: 14.05.2011
Beiträge: 481
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Berlin

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Benjamin Blümchen



Besonders gut finde ich, dass hier der Unterschied zwischen Astrologie und Astronomie besprochen wird. Ob man nun an Horoskope glaubt oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen, obwohl die Vorhersagen aus Zeitschriften eher für Unterhaltung sorgen sollen.

Die Alltagsszenen in dieser Folge gefallen mir auch. Rosa wird von Elea und Ravi teilweise etwas seltsam behandelt.
„Wir wollen dich nicht demnächst durch die Straßen rollen“ war vielleicht neckisch gemeint, aber man könnte es auch als Beleidigung sehen.
Schade, dass nur Elea und Ravi mit Ezechiel nach Arambolien reisen können. Mir tat Rosa irgendwie leid, als man sie einfach so stehen gelassen hat.
Das Abenteuer in Arambolien ist höchst spannend und lässt viel Raum für Fantasie.
Ich kann die Folge ganz klar empfehlen.
12.11.2011 13:43

hutmacherin ist weiblich hutmacherin
Orangener Töröö


images/avatars/avatar_217-1673.png

Dabei seit: 03.05.2012
Beiträge: 362
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Frankfurt am Main

1. Experte: Die drei !!!



Sehr schöne Folge- ich mag die ganze Thematik gerne und finde es gut umgesetzt.

Allerdings ist mir auch aufgefallen, dass Rosa merkwürdig behandelt wird und sich einige Sprüche anhören muss und dann ganz seltsam stehen gelassen wird, als Ravi und Elea nach Arambolien aufbrechen Blink

__________________
Ich melde mich ab, gebt mir einen Pass,
wo ‚Erdenbewohner‘ drin steht.
Einfach nur ‚Erdenbewohner‘.
Sagt mir bitte, wohin man da geht.

-DOTA Grenzen-
12.09.2013 08:08

Maerika ist weiblich Maerika
Hörspiel Queen


images/avatars/avatar_296-2087.jpg

Dabei seit: 29.11.2012
Beiträge: 4.952
Spiel-Beiträge: 923

1. Experte: Die drei !!!
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Bibi Blocksberg



Wie ich schon sagte, finde ich alle Elea Folgen generell toll. Sie sind alle auf hohem Niveau und auch generell verknüpft miteinander, was ich sehr zu schätzen weiß.
Daher hat jede Folge ihre Daseinsberechtigung, wobei ich dennoch meine Lieblinge habe Zwinker

Diese Folge ist leider im Elea Universum für mich nur Mittelmaß. Es gibt einige schöne Elemente, aber auch weniger schöne.

Positive Aspekte:
Generell bin ich zum Beispiel kein wirklicher Fan von Rosa, doch hier ist es irgendwie süß gemacht, wie sie auf die Horoskope achtet und mehr Zeit mit Elea verbringt. Auch die Zeit in der Sternwache hat ihre schönen Momente Blume
Finde Sterne und Co sowieso sehr interessant.

Negative Aspekte:
Leider kommt nach der Zeit in der Sternwache die Zeit in Arambolien, die ich irgendwie nicht so mag. Arambolien ist immer so aufgedreht und sehr kindisch und übertrieben dargestellt, sodass ich da generell kein Fan bin. Hier nimmt es ja mal wieder Überhand und leider gibt es da auch bessere Arambolienfolgen, sodass ich selbst bei "Lust auf Arambolien" nicht zu dieser Folge greife. Wobei man ja auch sagen muss, dass dies auch geht, nur eben mir persönlich nicht so gefällt.
31.03.2014 15:26

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Die Folge strahlt eine Einzigartigkeit aus, wie viele Folgen derSerie. Sie ist spannend, gemütlich aber bewegt und die Thematik mit den Sternen sowie das alltägliche Drumherum gefallen mit ausgesprochen gut!
13.05.2016 10:56

Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.430
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Eine schöne Arambolien-Geschichte, aber es gibt da drei Kleinigkeiten:

1. Wie kommen Elea und Ravi überhaupt ohne Eule nach Arambolien? Eulenstaub funktioniert doch nur direkt von der Eule. Oder gilt die Eulenstatue als Eule?

2. Warum ist der Zettel auf Deutsch? Weil man laut Elea nicht wissen konnte, wer ihn findet. Sind also wohl schon vorher andere Menschen nach Arambolien gelangt. Sonst wundern sich doch immer alle, wenn die Königskinder zu menschlich sprechen. Die Arambolier sind sich also zumindest der Existenz einer anderen Welt bewusst.

3. Das Rätsel an sich macht gar keinen Sinn? Wäre es nicht logischer gewesen, wenn der Baum selbst bei der Problemlösung geholfen hätte? Was natürlich auch sein kann, ist, dass jemand einen Universator benutzt hat und alles hat kommen sehen. (Kiribati mit dem Buch in den Ästen des Baums...)
19.08.2016 22:11
20.08.2016 11:54

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zu Erstens:

Der Eulenstaub kann auch ohne eine Tröstereule verwendet werden. Das haben Elea und Ravi doch schon mehrmals getan. Ezechiel hat ihnen eine Phiole Eulenstaub gegeben und sie konnten ihn benutzen.
Oder sie haben - Zechy in Not - seinen Staub aufgesaugt und in den Universator getan.
Auch Tante Lissy hat den Eulenstaub einfach so verkauft und verwendet.

Ich denke, um nach Arambolien zu kommen, brauchen sie nur Eulenstaub und den Ort, nicht aber unbedingt Ezechiel.


Zu Zweitens:

Ich denke, den Zettel auf Deutsch zu schreiben, war eine reine - und vielleicht nicht hundertprozentig bedachte - Vorsichtsmaßnahme. Die Flatterfeen wissen zumindest von einer anderen Welt. Da fällt mir ein: Sie könnten es auch von Eleas Eltern wissen!
Die Arambolier selbst wissen davon nichts, das wird in einer Folge - Arambolien in Gefahr(?) - erwähnt. Sie machen sich in der Szene darüber lustig, dass Elea und Ravi von einer anderen Welt sprechen.


Zu Drittens:

Ich denke, das ist einfach künstlerische bzw. kreative Freiheit. Das Rätsel ist so und hätte selbstverständlich auch anders sein können.
Es macht durchaus Sinn und dass jemand mit dem Universator in die Zukunft gesehen hat, halte ich für möglich aber eher unwahrscheinlich.

Aber Arambolien hat viele kluge und geheimnishütende Köpfe...
20.08.2016 13:54
20.08.2016 13:55

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Elea Eluanda - Sternzeichen Tröstereule (007)
 
Ich liebe den Titel der Folge. Er ist nicht nur klangvoll, sondern auch außergewöhnlich und drückt das wichtigste Element der Folge aus. Das Cover ist schön stimmungsvoll mit Elea, Ravi und Rosa in der Sternwarte und der Klappentext macht definitiv Lust auf die Folge, auch wenn ich schon weiß, was alles passieren wird.

Die Folge beginnt eigentlich gut, aber mir gefällt nicht, dass Ravi als „engster Freund“ von Elea und Rosa als ihre „beste Freundin“ bezeichnet wird. Das spiegelt für mich nicht die Realität wieder. Ravi ist Eleas bester Freund, Rosa bisher nur eine Freundin. Das wird auch in der Folge deutlich.

Dass Tante Lissy immer im Mittelpunkt stehen will, passt für mich immer noch nicht zu ihr. Auch die Argumentation, Lissy und Nico wären beide typische Löwen, beweist für mich nicht, dass was an Horoskopen dran ist. Das sind eben zwei Zufälle, es gibt auch tausende Löwen, die es hassen, im Mittelpunkt zu stehen.

Rosas Probleme, Observatorium zu sagen, haben mich früher immer gestört. Heute sehe ich es als Stilmittel. Die Kinder sollen sich wahrscheinlich einfach mit Rosa identifizieren können und anfangen, sich mit dem Wort zu beschäftigen.

Dass Elea und Ravi Rosa nicht von Arambolien erzählen, finde ich gut. In Arambolien hat sie sowieso nichts zu suchen und das grenzt sie auch ein bisschen von Elea und Ravi ab, was mir persönlich einfach wichtig ist.

Dass in der Folge mehrfach auf den Unterschied zwischen Astronomie und Astrologie eingegangen wird, mag ich. Wenn man solche Sachen natürlich einbringen kann, warum sollte man das dann nicht tun?

Wie Elea und Ravi ohne Zechy nach Arambolien kommen, erkläre ich mir nach wie vor so, dass sie noch Eulenstaub haben und den im Eulensaal benutzen. Wenn ich mich richtig erinnere, wäre es nicht das einzige Mal, dass das passiert. Der Erzähler sagt ja auch, dass der Eulenstaub ihn im Hals kratzt.

Dass ganz Arambolien wegen des fehlenden Sterns Kopf steht und unterzugehen droht, ist natürlich beängstigend, aber ich finde es auch sehr gut. Denn es zeigt, dass die Sterne und das Universum eine große Bedeutung für uns alle haben.

Zur Frage, warum das Rätsel auf Deutsch verfasst ist und nicht auf Arambolisch: Könnte es sein, dass die alten Weisen von Arambolien die Sprache der Menschen als universeller angesehen haben? Oder wurde das Rätsel von einer Person verfasst, die zwischen Arambolien und der realen Welt gependelt ist?

Die Zeremonie finde ich schön, aber ich finde auch cool, dass Tilla Kiribati durch den Kristallpalast jagen darf. Das würde die echte Lissy nicht, aber durch Arambolien bekommt sie indirekt die Möglichkeit, ihren Frust auf Barthels rauszulassen.

Ravis Geschenk an Elea finde ich sehr süß. Die Geste ist schön und festigt Eleas und Ravis Freundschaft. Auch dass der wahre Name ein Geheimnis zwischen den beiden bleibt, ist gut. Der Kuss am Ende deutet für mich schon an, dass Elea mehr empfindet.

Alles in allem eine wirklich gelungene Folge. Die Geschichte ist schön, das Thema Sterne mag ich sowieso und Rosa nimmt den Platz ein, an den sie gehört. Dennoch fallen ein, zwei Kleinigkeiten auf wie das mit dem engsten Freund und der besten Freundin. Ich bin deshalb bei neun Punkten.
 
Fazit: 9 von 10 Punkten
13.03.2023 17:24

Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.430
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Die Idee, dass das Rätzlibum von einer wandernden Person geskriptet wurde, finde ich gut.

Aber zum Thema "Sprache der Menschen". Mir würde es gefallen, wenn der Text für jeden in der Sprache und Schrift käme, die er*sie am besten versteht. Menschig war für mich immer ein Begriff für alle außerarambolischen Sprachen. In Arambolien selbst scheint Arambolisch ja alleinige Amtssprache zu sein und Sprachen aus anderen Welten zwar bekannt, aber für gewöhnlich nicht praktiziert. Elea redet sich glaube ich mal darauf raus, dass sie es bei Kiribati gelernt hat.
13.03.2023 18:03

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Janni:
Aber zum Thema "Sprache der Menschen". Mir würde es gefallen, wenn der Text für jeden in der Sprache und Schrift käme, die er*sie am besten versteht.


Das würde mir auch gefallen. Das wäre auch irgendwie logisch für ein Traumland.


Zitat von Janni:
Menschig war für mich immer ein Begriff für alle außerarambolischen Sprachen. In Arambolien selbst scheint Arambolisch ja alleinige Amtssprache zu sein und Sprachen aus anderen Welten zwar bekannt, aber für gewöhnlich nicht praktiziert. Elea redet sich glaube ich mal darauf raus, dass sie es bei Kiribati gelernt hat.


Für mich war das immer ein Oberbegriff für alle menschlichen Sprachen. Vielleicht nicht unbedingt für alle außer-arambolischen Sprachen, aber definitiv für alle Sprachen aus unserer Welt.
13.03.2023 18:22

Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.430
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Vielleicht hat sich das Arambolische ja gerade daraus entwickelt, dass früher Menschen aus totto partums von Globulum nach Arambolien kamen. Würde sprachwissenschaftlich vielleicht Sinn ergeben.

Ob die Feen, Mibniolier und Gnome, vielleicht sogar die Eulen, noch andere Sprachen haben, die verdrängt wurden. Eher nicht, aufzwingen von bestimmten Sprachen passt für mich nicht nach Arambolien. Vielleicht sind es ja dann doch anerkannte Minderheitensprachen, falls es sie geben sollte.

Mein Gott, manchmal frage ich mich, ob meine detailverliebten Analysen der Hexen- oder Tröstereulenwelt schlimmer sind. Aber was heißt schon schlimmer. Es kommt einfach und ich möchte und werde damit nicht aufhören.
13.03.2023 18:35

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Janni:
Vielleicht hat sich das Arambolische ja gerade daraus entwickelt, dass früher Menschen aus totto partums von Globulum nach Arambolien kamen. Würde sprachwissenschaftlich vielleicht Sinn ergeben.


Das könnte ich mir auch gut vorstellen. Vielleicht auch, dass sich beide Welten sprachlich beeinflusst haben. Dass das Arambolische also geprägt ist von unseren Sprachen und unsere Sprachen vom Arambolischen.


Zitat von Janni:
Ob die Feen, Mibniolier und Gnome, vielleicht sogar die Eulen, noch andere Sprachen haben, die verdrängt wurden. Eher nicht, aufzwingen von bestimmten Sprachen passt für mich nicht nach Arambolien. Vielleicht sind es ja dann doch anerkannte Minderheitensprachen, falls es sie geben sollte.


Ans Verdrängen anderer Sprachen glaube ich auch nicht. Aber auch nicht an Minderheitensprachen. Irgendwie wirkt das Arambolische dafür zu universell. Die Arambolier werden ja auch ganz unruhig, wenn jemand kein Arambolisch spricht.


Zitat von Janni:
Mein Gott, manchmal frage ich mich, ob meine detailverliebten Analysen der Hexen- oder Tröstereulenwelt schlimmer sind. Aber was heißt schon schlimmer. Es kommt einfach und ich möchte und werde damit nicht aufhören.


Ich finde keine der Analysen schlimm. Happy
13.03.2023 18:44

Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.430
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Bin gerade darüber gestolpert, dass es tatsächlich Sternbilder namens "Eule" und "Einhorn" gibt. Eigentlich hätte man auch diese beiden nehmen können und ihnen einen arambolischen Hintergrund geben können. Hätte ich cool gefunden. Zumal Zechy ja auch den großen Wagen erkennt.
05.04.2023 09:11

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Das war mir nicht bekannt, interessante Information! Happy
05.04.2023 09:46

Bärbel ist weiblich Bärbel
Karo Töröö


images/avatars/avatar_652-2318.jpg

Dabei seit: 13.08.2016
Beiträge: 873
Spiel-Beiträge: 463

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Kira Kolumna
3. Experte: Bibi Blocksberg


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 341/400


Zitat von Janni:
Vielleicht hat sich das Arambolische ja gerade daraus entwickelt, dass früher Menschen aus totto partums von Globulum nach Arambolien kamen. Würde sprachwissenschaftlich vielleicht Sinn ergeben.


Das ist auch meine Vorstellung Happy
05.04.2023 15:39

Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.430
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Das, was wir immer hören, ist laut Buch reines Hocharambolisch. Dann wird wohl doch andere Sprachen oder zumindest Sprachvarietäten geben. Gute Erklärung, wenn Begriffe mal nicht die gleichen sind. Neben der einfachen Existenz von Synonymen innerhalb der gleichen Sprache.
25.05.2023 15:29

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.444
Spiel-Beiträge: 1501

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Sprachvarietäten? Vielleicht eine, die mehr ins Englische geht, eine die mehr ins Französische geht, eine die mehr ins Italienische geht und so weiter? Das stelle ich mir jetzt jedenfalls gerade darunter vor.
25.05.2023 16:33

GenerationMartinshof ist weiblich GenerationMartinshof
Stallmädchen


images/avatars/avatar_963-2509.jpg

Dabei seit: 28.03.2020
Beiträge: 3.962
Spiel-Beiträge: 386
Herkunft: Aachen

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Kira Kolumna


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von GenerationMartinshof:

Eine okaye Folge. Nicht ganz so meins, aber kann man sich anhören. So richtig viel habe ich ansonsten aber nicht dazu zu sagen. Fettes Grinsen

__________________
"Generation Martinshof" - Bibi & Tina Podcast:
Spotify
iTunes
Deezer
YouTube

Instagram: @generation.martinshof
Facebook
10.07.2023 08:22

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 7.087
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Mangobanane:

Joa, nicht so meine Folge. Braucht sehr lange, um aus dem Quark zu kommen und beim Part in Arambolien war ich dann auch nur noch halb dabei. Witzig, dass Kiribati laut Erzähler um sein Leben kämpft und Elea und Ravi so lapidar sagen: „Lassen wir ihn noch ein wenig strampeln“ Fettes Grinsen
Die Atmo in der Sternwarte ist ganz nett, dieses Horoskope-Gedöns ist nicht so meins, aber die Szene beim Arzt hat mir gefallen.
Rosa muss sich auch hier wieder laufend Sprüche anhören, läuft…

3 Punkte sind’s für mich leider nur. Hat mich nicht abgeholt.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
10.07.2023 10:55

Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Elea Eluanda » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele (2000er) » 007 - Sternzeichen Tröstereule
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH