Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Die drei ??? » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 132 - Spuk im Netz » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225

132 - Spuk im Netz



Erscheinungsdatum:14.08.2009
Länge:ca. 63 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
5.80
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Miss Bennett, die Leiterin der Bücherei in Rocky Beach, ist verschwunden! Eine überstürzt verlassene Wohnung, gelöschte Dateien und ein Zettel mit einer Reihe merkwürdiger Zahlen weisen auf einen äußerst mysteriösen Fall hin. Die drei ??? machen sich auf die Suche. Bald schon wissen sie: die Bibliothekarin ist den geheimnisvollen Zeichen einer geisterhaften Erscheinung im Internet gefolgt. Wohin soll sie gelockt werden? Welche Botschaft hat sie erhalten? (Justus, Peter und Bob müssen scharf kombinieren, um das Rätsel, das hinter Miss Bennetts Verschwinden steckt, zu lösen.) Die Antwort steht in den Sternen! Werden die Drei erfolgreichen Detektive aus Rocky Beach sie lesen können?

Rollen & Synchronsprecher

Anmerkungen
* genannte Marken: Jeep Cherokee, VW Golf, Rolls-Royce

#Amerika

#Angst

#Auto

#Bett

#Bibliothek

#Brücke

#Buch

#Chauffeur

#Computer

#Dollar

#Dunkelheit

#Einbruch

#Entführung

#Essen

#Flucht

#Foto

#gefesselt

#Hilfe

#Hütte

#Internet

#kaputt

#KaputteScheibe

#Katze

#Medikamente

#Morsen

#Motorrad

#Nacht

#Polizei

#RockyBeach

#Scherben

#Schlafen

#Schlafzimmer

#SchlossKnacken

#Schrottplatz

#Schuss

#Sumpf

#Taschenlampe

#Taschenmesser

#Telefon

#Telefongespräch

#Tiere

#Traum

#Türklingel

#Verbrechen

#vermisst

#Visitenkarte

#Waffe

#Wohnwagen


Zum Ende der Seite springen 132 - Spuk im Netz
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Maybe
Gelöschter Account



Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 10.477
Spiel-Beiträge: 4155



Die Folge beginnt recht spannend, flaut dann etwas ab... hat zwischendurch aber immer mal wieder recht spannende Stellen, ist aber nicht suuuper aufregend.

Ich hab mich über die Stimme von Sky du Mont gefreut Fettes Grinsen
(wusste nicht, dass er mitspricht, aber den erkennt man irgendwie sofort Hasenzähnchen )
15.04.2016 13:59

Retro
Junghexe




Dabei seit: 09.09.2020
Beiträge: 1.167
Spiel-Beiträge: 94


Bewertung von Retro:

Ein seltsamer und schwieriger Fall beim Hören. Die Erinnerung setzt erst beim abgelegenen Haus ein, bis zum Schluss, wo es Morton ist, der die Drei rettet, bevor sie feurig ersaufen. Alles andere ist wenige Tage nach dem Hören wie weggewischt. Jedesmal. Irrwitziger Weise ist hier TKKG Rhea Harder mit von der Partie, was mir genauso wenig in Erinnerung bleibt. Das Ende ist jedoch so prägnant klasse, dass ich hier mehr als 5 Punkte geben musste.
20.09.2021 12:19

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3209.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 19.789
Spiel-Beiträge: 1497

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Die drei Fragezeichen - Spuk im Netz (132)

Der Titel erinnert irgendwie an „Vampir im Internet“ und „Gift per E-Mail“, aber ich hoffe, dass diese Folge deutlich besser ist. Das Cover finde ich zwar auch nicht so schön, besonders der PC und die Hand sehen komisch aus und die Farben gefallen mir auch nicht, aber der Text hört sich gut an und ich finde toll, dass Ms. Bennett eine größere Rolle zu spielen scheint.

Gleich zu Anfang werden Justus, Peter und Bob in die Zentralbücherei von Rocky Beach bestellt, denn Ms. Bennett ist verschwunden und alle machen sich große Sorgen. Eigentlich ist das Stöbern in Ms. Bennetts Sachen ganz nett, aber mir fehlt es an Büchereiatmosphäre. Da hätte man mit ein, zwei Sätzen des Erzählers und ein bisschen Geflüster arbeiten sollen.

Wie die drei Detektive Ms. Bennetts Haus durchsuchen, gefällt mir aber ganz gut, und durch das seltsame Telefonat wird es spannend. Interessant ist auch, dass Ms. Bennett scheinbar bei Inspektor Cotta anruft und sich als „nicht verschwunden“ meldet. Nur nennt sie Inspektor Cotta einen falschen Namen für ihre Katze.

Das mit der Sternwarte, dem Professor und Herschels Tagebuch könnte eigentlich für eine tolle Atmosphäre sorgen, aber leider kommt keine besondere Atmosphäre auf. Und als Justus den Fall bei Track 17 für so gut wie gelöst erklärt, schwant mir Übles. Entweder ist es nicht so einfach oder die nächsten Minuten werden sterbenslangweilig.

Sterbenslangweilig vielleicht nicht, denn Justus, Peter und Bob quartieren sich im Haus des Kepheus ein und begeben sich somit in die Höhle des Löwen. Allerdings sind alle drei dabei so sorglos, dass sie noch nicht einmal misstrauisch werden, als die eigentlich so abweisende Mrs. Sparing ihnen ein köstliches Mahl bereitet.

Plötzlich können die Jungs keine ganzen Sätze mehr sprechen und kippen nacheinander in den Schlaf. Überraschend. Felicia weckt die drei zwar und gibt ein paar Informationen preis, aber das, was sie erzählt, ist nichts Ganzes und nichts Halbes und wird auch nicht besonders gut rübergebracht.

In der nächsten Szene sperrt Felicia Justus, Peter und Bob dann in die Scheune. Zum Glück hat Peter sein Dietrichset dabei und kann sich und seine Freunde befreien, aber dennoch bleibt ein fader Beigeschmack. Erst gehen die drei einfach so ins Haus, dann lassen sie sich vergiften und dann nochmal einsperren. Gehirn im Rolls-Royce vergessen?!

Das mit den Edelsteinen und dem Bankraub passt für mich auch nicht so recht in die Story. Da hätte ich mir doch etwas anderes gewünscht. Aber alles in allem ist das eine Folge, die viel Potenzial hatte, deren Potenzial aber nicht genutzt wurde. Das Verschwinden von Ms. Bennett ist ein toller Aufhänger, besonders, weil sie ein wiederkehrender Charakter ist, aber daraus gemacht hat man einen Haufen Trash.

Es wird zwar ab und zu spannend, in der zweiten Hälfte aber nur noch, weil sich Justus, Peter und Bob dämlich anstellen. Atmosphärisch ist die Folge ebenso wenig, was nicht zuletzt an einem Mangel an Situationsbeschreibungen und schlechten Gastsprechenden wie Rhea Harder und Sky du Mont liegt. Einmal und nie wieder, würde ich sagen.

Fazit: 1 von 10 Punkten
09.01.2023 16:29

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Die drei ??? » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 132 - Spuk im Netz
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH