Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Lady Bedfort » Hörspiele » 002 - und das Haus an der Witwenkreuzung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100

002 - und das Haus an der Witwenkreuzung



Erscheinungsdatum:18.05.2007
Länge:ca. 51 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
7.44
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Ratten treiben ihr Unwesen in dem Keller von Mrs. Miller. Natürlich macht ihr Sohn sich gleich daran, dem nächtlichen Kratzen ein Ende zu bereiten. Doch schnell wird deutlich, dass sich nicht nur vierbeinige Quälgeister für das Haus an der Witwenkreuzung interessieren. Als ein Sturm aufzieht, und die Ereignisse sich überschlagen, ist Inspektor Miller froh, Lady Bedfort und ihren treuen Butler Max an seiner Seite zu wissen.

Rollen & Synchronsprecher

#Adel

#Auto

#Behinderung

#Blut

#Butler

#Einsamkeit

#Großbritannien

#Keller

#Mord

#Raubüberfall

#Regen

#Tankstelle

#Tod

#Unfall

#Verbrechen

#Verwandte

#Wald


Zum Ende der Seite springen 002 - und das Haus an der Witwenkreuzung
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Sepithane ist weiblich Sepithane
Ausmalliebe




Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 3.787
Spiel-Beiträge: 0


Bewertung von Sepithane:

In dieser Folge lernt man die Mutter von Inspektor Miller kennen. Da sie unheimliche Geräusche aus dem Keller hört, hat sie den Inspektor gebeten nach den Ursachen zu suchen.

Der Fall gefällt mir ganz gut und ist ganz spannend, obwohl ich ziemlich schnell darauf gekommen bin, worum es geht.

Mag besonders die Stellen mit dem Regen (Unwetter), hat sowas gemütliches in Hörspielen.

Schön finde ich, dass hier gleich in der zweiten Folge Inspektor Miller's Mutter eingeführt wird. Finde ich einen sympatischen Charkter
18.05.2017 11:59

DreamOn
*+~+~+~*




Dabei seit: 22.04.2017
Beiträge: 150
Spiel-Beiträge: 6

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von DreamOn:

Tolle Folge!
Millers Mutter ist eine rüstige alte Dame, die man sogleich ins Herz schließt.
Sie bekommt ein sehr gutes Angebot für ihr altes Haus, aber Lady Bedfort wittert, dass irgendwas dahinter stecken muss. Warum will man ihr unbedingt das Haus abkaufen? Ist womöglich etwas darin versteckt, von dem Mrs Miller nichts ahnt?

Die Szene im Keller, wo Miller sucht, hat mir besonders gut gefallen!
Eine wirklich gelungene runde Geschichte mit spannenden Momenten.
19.05.2017 07:59
19.05.2017 08:00

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.681
Spiel-Beiträge: 1505

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Lady Bedfort - Das Haus an der Witwenkreuzung (002):

Spoiler wahrscheinlich!


Erstmal erklingt zu Anfang eine mit ihren langsamen Takten vielversprechende Musik. Dann folgt ein Telefonat von Mrs. Miller mit ihrem Sohn, bevor nochmal Musik losgeht.

Danach ist man mit Lady Bedfort, Max und Miller im Wagen - genau wie die Lady hat auch mich direkt interessiert, was es mit dem Namen "Witwenkreuzung" auf sich hat. Die Erzählung Millers von den Unfällen klingt daraufhin ebenfalls interessant.

Nach der Ankunft bewirtet und umsorgt Mrs. Miller sofort alle - sie wirkt ganz sympathisch aber auch sehr bestimmend. Die Lady macht derweil sofort "einen Krimi" aus der Angelegenheit mit den Ratten, weshalb man auch mehr über das Haus erfährt.

Das gute Herz der Lady verhindert sofortiges Zunageln des Kellerlochs. Die Geräusche in der Szene vor dem Haus klingen so echt, dass ich beim Hören teilweise dachte, dass der Verkehrslärm bei mir wäre.

Anschließend kommt Mr. DeGraux orbei und streitet sich mit Mrs. Miller über ein Angebot. Dieses Angebot dreht sich, wenig überraschend, um einen Hausverkauf.

An der Tankstelle entsteht ein seltsamer Dialog zwischen Max und Tom, weil man Letzteren zunächst nicht ganz einschätzen kann. Nett ist, dass Max und die Lady Tom ihren Duftbaum schenken - auch wenn ich mir nach Max' Begegnung mit Dr. Brawley Sorgen mache, dass Tom den Baum isst...

Mr. Brawley stellt übrigens sehr viele Fragen zu Mrs. Miller und scheint auch von dem Angebot zu wissen. Neben dem wirkt außerdem komisch, dass er Max und der Lady das Benzin umsonst gibt.

Die Fahrt von der Lady und Max beinhaltet zunächst die Diskussion über DeGraux' Angebot, dann entdeckt die Lady jemanden am Waldrand. Tatsächlich finden die beiden kurz darauf einen Verletzten. Die nachfolgende und dramatisch angehauchte Szene mit den undeutlichen Stimmen und der Musik ist sehr gut gemacht.

So beginnt der "Fall" nun richtig, wobei DeGraux den ersten und Mr. Brawley den zweiten Hinweis darstellt. Anschließend hört man ein Gespräch zwischen ebendiesen beiden , in dem sie über frühere Verbrechen und den Verletzten sprechen. Es wird klar: DeGraux ist gefährlich!

Als Lady Bedfort und Max bei der Tankstelle ankommen, erzählt Tom Ihnen vom Besuch DeGraux'. Dass sein Gesprächspartner Brawley tot ist, ist spätestens klar, als Tom meint auf seinen Chef "aufzupassen". Kurzerhand fahren die drei zu Mrs. Millers Haus zurück und diese erzählt vom Fernsehauftritt ihres Hauses.

Durch ihre Erzählung bestätigt sich der Verdacht, dass etwas Wertvolles im Haus sein könnte. So findet sich Miller im Keller wieder, wobei der Ton auch wieder besonders gut ist!

Im Kessel ist dann das Gesuchte - und das Warten auf DeGraux beginnt. Das übernehmen die Lady und Miller, während Max, Tom und Mrs. Miller wegfahren. Letztere müssen nach kurzer Strecke allerdings umkehren.

Die Konfrontation mit DeGraux findet statt, dieser kann aber fliehen. Clara und Helen bieten sich das "Du" an und dann ist die Folge fast vorbei.

Fast. Es kommt nämlich noch über drei Minuten Musik. Meine drei Fragen dazu: Soll das Radiomusik sein? Was soll das? Hätte man diese Zeit nicht besser für eine Verhaftung DeGroths nutzen können? Die fehlt nämlich.

Lachmomente Fettes Grinsen :

"Kegelverein"

Max' "Oder eher älter wie Lady Bedfort"

Inspektors Imitation "Das kann ich Ihnen so genau auch nicht sagen!"


FAZIT: Ein Hörspiel, das sehr spannend beginnt und diese Spannung auch bis zum Schluss halten kann. Es ist eine Folge, in der - auch zwischendurch - immer wieder viel Musik gespielt wird und das ist schön!
Dennoch bin ich ein bisschen enttäuscht, dass man dem Hörer relativ früh einen Täter präsentiert, ihn aber bis zum Schluss nicht verhaftet. Außerdem sind Titel und Cover deutlich spannender als letztendlich das Hörspiel selbst. Die Geschichte wirkt am Ende sogar eher platt.
Da Sprecher, Ton und Ambiente dennoch überzeugen, vergebe ich sechs von zehn Punkten!
13.06.2017 19:38
13.06.2017 19:44

Serienfan ist weiblich Serienfan
Baron


images/avatars/avatar_358-1629.jpg

Dabei seit: 05.06.2013
Beiträge: 5.106
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Hessen

1. Experte: Die drei !!!
2. Experte: Lady Bedfort
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Serienfan:

Die 2. Folge der Reihe ist ganz ordentlich. Hier spricht Michael Eickhorst mal nicht Sergeant McBrian, wie in den späteren Folgen, sondern den etwas zurückgebliebenen Tom. Ich hatte mich beim Hören gefragt, ob Dennis Rohling hier eine Doppelrolle spricht (Max und Tom). Irgendwie sind die Stimmen der beiden Produzenten ab und an doch recht ähnlich.

Die Atmosphäre hat mir gut gefallen. Irgendwie unheimlich die Kreuzung, an der so viel Schlimmes geschah, und auch das Haus von Inspektor Millers Mutter. Und auch die verlassene Gegend.

Ein wenig fühlte ich mich jetzt beim wiederholten Hören an die Folge "und die letzte Fahrt des Mr. Goodwin" (Folge 11) erinnert, vermutlich wegen der Tankstelle.

Mr. DeGraux wirkt eiskalt und widerlich irgendwie. Die Szene mit dem blutüberströmten Mann am Waldrand und auch die, wo die Lady und Max Mr. Brawley beim 2. Tankstellenbesuch finden, sind unheimlich. Also Spannung hat die Folge schon zu bieten, wenn auch nicht in Punkto Raten, wer der Täter ist, aber in der Hinsicht, dass man am Anfang nicht weiß, was dahinter steckt und gegen Ende, was jetzt noch im Showdown passieren wird. Dass der Täter schließlich fliehen kann und dann keine Verhaftung mehr erwähnt wird, ist allerdings wirklich ein kleiner Kritikpunkt.

Einige lustige Momente hat die Episode auch zu bieten, wie @Mikosch373 schon schrieb. "War der Mann eher jünger oder eher älter so wie Lady Bedfort? Daraufhin die Lady: "Ich muss doch sehr bitten". Fettes Grinsen

Sympathisch ist, dass Helen Miller hier dabei ist. Wäre schön, wenn sie öfter dabei wäre.

Ich schwanke zwischen 7 und 8 Punkten. Ich mag die meisten Folgen der 1. Ära mit John Beckmann als Autor und Barbara Rathey als Lady.
29.10.2017 06:55
04.10.2019 21:48

Benjamin1557 ist männlich Benjamin1557
Sammler mit Herz


images/avatars/avatar_42-1590.jpg

Dabei seit: 12.08.2010
Beiträge: 7.288
Spiel-Beiträge: 551
Herkunft: Lübbenau/Spreewald

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von Benjamin1557:

Und auch die zweite Folge ist heute noch im Player gelandet. Fettes Grinsen
Ich greife mal der Bewertung vorraus, diese Folge erhält von mir 8 Punkte. Zum Einen weil mir der Fall einfach etwas besser gefällt, als der Vorherige und natürlich wegen der lieben Frau Miller, sie ist wunderbarer Charakter, den man leider viel zu selten in die Geschichten eingebaut hat.

@Barbie-Bibi-Fan
Hätte ich nicht gerade deinen Post gelesen, hätte ich auch gesagt, dass Dennis hier in einer Doppelrolle zu hören ist, die beiden klingen in der Folge wirklich fast identisch, in den späteren Folgen habe ich hingegen nie ein Problem gehabt, sie auseinander zuhalten.

__________________
Älter, Ja.
Weiser ... vielleicht.
04.10.2019 22:35

Holger ist männlich Holger
er/ihn


images/avatars/avatar_621-3198.png

Dabei seit: 21.02.2016
Beiträge: 2.061
Spiel-Beiträge: 234

1. Experte: TKKG
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Lady Bedfort


Bewertung von Holger:

Als Fan der "Golden Girls" habe ich mich sehr über das erneute Zusammentreffen von Barbara Ratthey und Ursula Sieg gefreut. Schade, dass Beate Hasenau und Ursula Vogel bereits 2003 bzw. 2006 verstorben sind. Die hätte ich gerne bei "Lady Bedfort" gehört. Verena Wiet ist zwar erst 2011 verstorben, dürfte aber 2007 bereits keine Rollen mehr gesprochen haben.

  • Helen Miller lebt in einer recht einsamen Gegend. Lady Bedfort hat seit über einer halben Stunden nur Wälder und Wiesen gesehen.
  • Der nächste Nachbar "ist Kilometer entfernt, der nächste Supermarkt dutzende".
  • Die Witwenkreuzung liegt hinter einem kleinen Hügel. Fahrzeuge aus Richtung Süden sieht man erst ziemlich spät.
  • Als Samuel Miller ungefähr 10 Jahre alt war, wurde ein Nachbar beim Überqueren der Straße von einem Lastwagen erfasst.
  • Im darauffolgenden Herbst gab es einen weiteren, tödlichen Unfall. Seitdem wird die Kreuzung Witwenkreuzung genannt.
  • Erste namentliche Erwähnung von Cornwall.
  • Helen Miller lebt seit über 40 Jahren in dem alten Haus an der Witwenkreuzung.
  • Knapp vier Jahre vor dieser Geschichte wurde ein Geldtransporter überfallen.
  • Mr. DeGraux gelingt die Flucht.
  • Clara Bedfort bieten Helen Miller das Du an.


Zitate:
Helen Miller: "Ja, Samuel. Du warst noch nie ein großer Handwerker. Das hast du wahrscheinlich von deinem Vater."
Helen Miller: "Komm rein, Samuel, du erkältest dich sonst nur wieder. Als Kind war er wirklich ständig krank."
Mr. DeGraux: "Am Arsch, sag ich dir."
Max: "War er jünger, so wie ich? Oder eher älter, wie Lady Bedfort?"
Lady Clara Bedfort: "Also Max, ich muss doch sehr bitten!"
Lady Clara Bedfort: "Das kann ich Ihnen so genau auch nicht sagen!"
Samuel Miller: "Das kann ich Ihnen so genau auch nicht sagen!"
05.10.2019 23:42
06.10.2019 17:03

DerArchivar ist weiblich DerArchivar
Ökohexe




Dabei seit: 30.09.2022
Beiträge: 1.515
Spiel-Beiträge: 1
Herkunft: Norddeutschland

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: TKKG



Die Folge hab ich jetzt auch gehört. Meiner Meinung nach noch ein bisschen besser als die erste Folge. Spannender irgendwie.

__________________
Den schnapp ich mir ... nicht.
10.10.2022 14:16

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3235.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 20.681
Spiel-Beiträge: 1505

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von DerArchivar:
Die Folge hab ich jetzt auch gehört. Meiner Meinung nach noch ein bisschen besser als die erste Folge. Spannender irgendwie.


Was genau findest du denn an der zweiten Folge spannender? Gibt es da etwas Bestimmtes oder ist das eher eine grundlegende Meinung? Happy
10.10.2022 14:44

DerArchivar ist weiblich DerArchivar
Ökohexe




Dabei seit: 30.09.2022
Beiträge: 1.515
Spiel-Beiträge: 1
Herkunft: Norddeutschland

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: TKKG



Zitat von Mikosch373:
Zitat von DerArchivar:
Die Folge hab ich jetzt auch gehört. Meiner Meinung nach noch ein bisschen besser als die erste Folge. Spannender irgendwie.


Was genau findest du denn an der zweiten Folge spannender? Gibt es da etwas Bestimmtes oder ist das eher eine grundlegende Meinung? Happy


Das war eher ein grundlegendes Gefühl.

__________________
Den schnapp ich mir ... nicht.
07.11.2022 16:29

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » Lady Bedfort » Hörspiele » 002 - und das Haus an der Witwenkreuzung
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH