Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Die drei ??? » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 190 - und die Kammer der Rätsel » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225

190 - und die Kammer der Rätsel



Erscheinungsdatum:01.12.2017
Länge:ca. 64 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
6.00
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Ein Auftrag der seltsamen Art: Die drei ??? sollen bei einer Wette behilflich sein. Gesucht ist ein Team aus klugen Köpfen, die sich in weniger als sieben Stunden aus sieben verschlossenen Rätselräumen befreien können. Wer wäre da geeigneter als Justus, Peter und Bob? Doch was zunächst als Spaß beginnt, entpuppt sich bald als tödlicher Ernst....

Rollen & Synchronsprecher

Anmerkungen
* genannte Marken: Chevrolet, VW Käfer, Harley-Davidson

#Alkohol

#Amerika

#Anrufbeantworter

#Ausweis

#Auto

#Betrug

#Buch

#Burg

#Computer

#Computerspiel

#Dollar

#Dunkelheit

#Foto

#Funkgerät

#Handy

#Kerze

#Rätsel

#RockyBeach

#Schlüssel

#Schmuck

#Schrottplatz

#Spiegel

#Spiel

#Stoppuhr

#Streichholz

#Uhr

#Verbrechen

#Vertrag

#Visitenkarte

#Waffe

#Wald

#Wettbewerb

#Wette

#Zahlencode


Zum Ende der Seite springen 190 - und die Kammer der Rätsel
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 6.836
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Vorwort: Der 180er-Block ist überstanden. Zwar gab es wie gewohnt einige sehr starke Folgen, bei denen sich ein zweites oder - im Fall von „Signale aus dem Jenseits“ - auch mehrmaliges Hören durchaus lohnt, insgesamt waren es aber im Vergleich zu früheren Zehnerblöcken schlicht zu wenige Folgen, auf die das zutrifft. Und leider lässt gut die Hälfte der bisher erschienenen Buchvorlagen der 190er auch keine Hoffnung auf eine gewaltige Steigerung aufkommen.

„Die Kammer der Rätsel“ basiert auf der Buchvorlage von Ben Nevis und dieses Werk hat mir in schriftlicher Form durchaus zugesagt. Dennoch habe ich im Voraus nicht die Hand dafür ins Feuer gelegt, dass mich das Hörspiel ebenfalls positiv stimmen wird, denn ich empfand das Buch als audiovisuell schlecht umsetzbar...

Inhalt: Rätsel lösen - Das machen die drei ??? ja schon seit langer Zeit mit großem Erfolg. Daher scheint der Auftrag, sich unter Zeitdruck durch Escape Rooms zu rätseln, wie geschaffen für die Detektive. Doch hinter diesem vermeintlich harmlosen Fall steckt weitaus mehr, als Justus, Peter und Bob zunächst ahnen können...

Meinung: Pünktlich zum Dezemberanfang liegt eine neue Drei ???-Folge bereit. Eine Folge mit viel Licht, aber genauso einigem Schatten.

Zunächst einmal ist die Idee klasse aus meiner Sicht. Escape Rooms sind ja mittlerweile auch in Deutschland nichts Unbekanntes mehr und für Detektive ein sehr passendes Einsatzgebiet.
Aber eine „echte“ Story drumherum ist dennoch Pflicht. Wer befürchtet, dass es eine Art Remake von „Vampir im Internet“ mit einer gar nicht so unähnlichen Ausgangslage geworden ist, den kann ich beruhigen.
Das Problem liegt viel mehr im Aufbau. Das Buch wurde einerseits gut gestrafft, denn dort handelt es sich um sieben Räume, während es im Hörspiel fünf sind. Wer sich beim Buch geärgert hat, dass ganze Rätsel oder gar Räume nur kurz zusammengefasst werden, für den bietet das Hörspiel auf jeden Fall weniger Anlass dafür. Doch bis es zur Rätseljagd kommt, vergeht einige Zeit. Im Buch weniger, im Hörspiel dafür umso mehr. Warum man den ganzen Sicherheitshinweise-Dialog ins Hörspiel übertragen hat und sich dafür bei Raum 2 auf eine Zusammenfassung des Erzählers beschränkt wurde, weiß wohl nur Minninger selbst. Dafür wird die Auflösung des Falles geradezu in neuer Rekordzeit ermittelt, das passt nicht zusammen. Der Aufbau erinnert stark an den von „Die Rache des Untoten“ und auch hier kann ich dafür aufgrund des Plots nur wenige Punkte abziehen. Zudem erschließt sich bspw. der Sinn eines Erzählertextes - Stichwort Themenraum - nur im Buch, das wurde nicht berücksichtigt.
Es dauert so leider eine ganze Weile, bis das Hörspiel an Fahrt aufnimmt, denn viel zu lange passiert eigentlich nichts. Es wird versäumt, innerhalb der Rätsel geschickt gelegte Hinweise bzgl. des wirklichen Falles zu streuen oder mehr Spannung aufkommen zu lassen.
Offenbar wollte Minninger eine perfekte Mischung aus Rätsel und echtem Fall bieten, aber leider stimmt das Mischverhältnis in der ersten Hälfte überhaupt nicht. Fairerweise muss gesagt werden, dass es dennoch nicht langweilig wird und sich das Hörspielvergnügen mit jeder Minute steigert. Man kann sich sogar selbst ein wenig an ein paar Rätseln versuchen. Die Auflösung ist schlüssig und nicht zu kompliziert.

Was die Effekte angeht, haben Minninger und Körting ihre Hausaufgaben zumindest besser gemacht, als ich gedacht hätte. Kopfkino gibt es jetzt vielleicht nicht so direkt, aber mehr als im unsichtbaren Passagier allemal.
Zudem ist der Humor grandios. Was bei der Vorfolge nicht aus dem Buch gerettet wurde, findet sich hier am laufenden Band und ist zum Großteil köstlich, der Abschlusslacher dagegen wird ziemlich übertrieben.

Die Sprecherleistungen sind dagegen schwer zu beurteilen. Die erste Szene ist nicht nur zu lang, sondern bietet auch zu viel Overacting. Danach wird es besser. Anna Carlsson, die Stimme von Tess aus der Kinder-Wissenshörspielserie „Was ist Was“ - übrigens die Lebensgefährtin von Andreas Fröhlich - gibt ihr Drei ???-Debüt. Ich habe der Serie dieses Jahr den Rücken zugekehrt, da der neue Autor die Dialoge dort auf Kleinkind-Niveau gesetzt hat und Carlsson Overacting ohne Grenzen betreiben darf. Man merkt ihr an, dass es ihr schwerfällt, aus eben dieser Rolle herauszukommen, denn sie tut in der Sprechrolle der Sandy genau das, was sie soll: Nerven. Sicher nicht jedermanns Sache...
Rainer Brandt und Michael Lott geben eine solide Leistung ab und sind stimmlich passend besetzt. Weniger schön ist, dass man Hansi Jochmann (zuletzt im silbernen Amulett dabei) für die kurze Textpassage eines Roboters verheizt. Axel Milberg hat sich mittlerweile sehr gut eingelebt und Oliver, Jens und Andreas sind viel positiver Spielfreude dabei, sieht man mal von der ersten Szene ab.

Die Musik ist interessanterweise zu einem Großteil aus vergangenen Folgen entnommen. Bei TKKG ist man da auch momentan auf den Geschmack gekommen. Katastrophal unpassende Einsätze gibt es nicht.

Fazit: Die Prioritäten, was in welcher Länge ins Hörspiel gehört, sind etwas unglücklich gewählt. Glücklicherweise steigert sich die Folge in der zweiten Hälfte deutlich, was auch an den Effekten liegt. Insgesamt bin ich dadurch bereit, auf 7 Punkte zu gehen, die allerdings mit etwas Gewalt aufgrund von Sympathie für den Plot erzeugt werden.

Vorschau: Aus „Verbrechen im Nichts“ (191) von Kari Erlhoff ist leider nicht allzu viel herauszuholen. Mit stimmiger Atmosphäre könnte das Hörspiel zwar durchaus solide werden, aber der Fall enttäuscht. Deshalb setze ich die Erwartungen nicht allzu hoch. Allerdings - wenn man weiter vorausblickt, erwartet den Hörer in Folge 192 „Im Bann des Drachen“, exakt 100 Folgen nach „Todesflug“, etwas deutlich Schlimmeres auf ähnlich hohem Niveau wie Folge 92 es seinerzeit war.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
01.12.2017 16:52

FamSchroeter99 ist männlich FamSchroeter99
Gesperrter User

images/avatars/avatar_343-2851.jpg

Dabei seit: 21.04.2013
Beiträge: 6.095
Spiel-Beiträge: 109
Herkunft: Gaiberg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Bibi Blocksberg



Bin sehr auf "Im Bann des Drachen" gespannt. Ob es wirklich so fürchterlich wird wie alle sagen oder ob es doch ganz gut für mich wird? Bin sehr gespannt auf diese Folge. Im Frühjahr 2018 wird es diese dann geben. Thumb Up

Und mir hat "Die Kammer der Rätsel" gut gefallen. Als ich es mir angehört habe, ging die Folge wie im Nu vorrüber. Also spannend ist diese Folge nicht so, aber sie ist ganz nett. Kann man ab und zu hören.
01.12.2017 17:51

MewMew ist männlich MewMew
Fischstäbchen mit Vanillesoße!!


images/avatars/avatar_5-2818.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 4.067
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Rostock

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Die drei ???


Bewertung von MewMew:

Zitat:
Anna Carlsson, die Stimme von Tess aus der Kinder-Wissenshörspielserie „Was ist Was“ - übrigens die Lebensgefährtin von Andreas Fröhlich - gibt ihr Drei ???-Debüt. Ich habe der Serie dieses Jahr den Rücken zugekehrt, da der neue Autor die Dialoge dort auf Kleinkind-Niveau gesetzt hat und Carlsson Overacting ohne Grenzen betreiben darf. Man merkt ihr an, dass es ihr schwerfällt, aus eben dieser Rolle herauszukommen, denn sie tut in der Sprechrolle der Sandy genau das, was sie soll: Nerven. Sicher nicht jedermanns Sache...


Anna Carlsson ist nicht das erste Mal dabei. Sie hatte einen Auftritt in Folge 100. Und Sandys Rolle wurde hier durch Anna Carlsson aufgewertet. Zwinker
02.12.2017 21:57
02.12.2017 21:59

FamSchroeter99 ist männlich FamSchroeter99
Gesperrter User

images/avatars/avatar_343-2851.jpg

Dabei seit: 21.04.2013
Beiträge: 6.095
Spiel-Beiträge: 109
Herkunft: Gaiberg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Bibi Blocksberg



Ich habe immer gerne "Was ist Was TV" geguckt. Aber ich wusste nicht, dass Anna Carlsson die Stimme von "Tess" war. Jetzt bin ich wieder etwas schlauer.
03.12.2017 00:06

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar_1-3213.png

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 22.220
Spiel-Beiträge: 2211
Herkunft: Duisburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von Basti:

Also ich habe mich sehr auf diese Folge gefreut. Ich mag es, wenn Rätsel vorkommen, wenn man vielleicht auch mal ein wenig mit knobeln darf... Finde ich tausendmal besser und interessanter als irgendwelche Monster. Fettes Grinsen

Man kann die Folge sehr gut hören, finde ich. Sie hat keine langweiligen oder zu langen Szenen. Allerdings finde ich, dass es zu lange dauert, bis wirklich ein Fall aufkommt. Am Anfang "spielen" sie ja einfach nur das Spiel. Klar denkt man sich schon, dass es nicht einfach nur eine normale Wette sein kann, aber bis die drei das auch mal merken, vergeht ja einige Zeit.

Ich fand aber die Rätsel durchaus ganz cool (wobei ich das Computerspiel mal total dämlich und unplatziert fand Kratzend )

Zitat von Mangobanane:
Warum man den ganzen Sicherheitshinweise-Dialog ins Hörspiel übertragen hat und sich dafür bei Raum 2 auf eine Zusammenfassung des Erzählers beschränkt wurde, weiß wohl nur Minninger selbst.

Naja, also dass die Einweisung voll drin ist, ist doch super. Nicht jeder weiß doch, welche Regeln es genau in solchen Escape-Rooms gibt. Und ich finde auch nicht, dass die Szene zu lang oder gar überflüssig war.
Dass der 2. Raum übersprungen wurde, fand ich auch blöd, aber es macht schon Sinn, dass man eher da kürzt (da es ja nichts anderes ist, als die anderen Räume vom Prinzip her) als bei den Spielregeln. Fettes Grinsen

Den Fall ansich fand ich am Ende aber auch total konstruiert irgendwie. Das kam für mich irgendwie nicht so "echt" rüber. Rotwerd
Aufgrund dessen und dass es so lange gedauert hat, bis der Fall überhaupt richtig ins Rollen kam, kann ich nicht mehr als 6 Punkte geben. Rotwerd
Aber weniger hat die Folge auch nicht verdient, denn man kann sie durchaus gut hören Thumb Up
03.12.2017 03:14

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 6.836
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Zitat von MewMew:
Zitat:
Anna Carlsson, die Stimme von Tess aus der Kinder-Wissenshörspielserie „Was ist Was“ - übrigens die Lebensgefährtin von Andreas Fröhlich - gibt ihr Drei ???-Debüt. Ich habe der Serie dieses Jahr den Rücken zugekehrt, da der neue Autor die Dialoge dort auf Kleinkind-Niveau gesetzt hat und Carlsson Overacting ohne Grenzen betreiben darf. Man merkt ihr an, dass es ihr schwerfällt, aus eben dieser Rolle herauszukommen, denn sie tut in der Sprechrolle der Sandy genau das, was sie soll: Nerven. Sicher nicht jedermanns Sache...


Anna Carlsson ist nicht das erste Mal dabei. Sie hatte einen Auftritt in Folge 100. Und Sandys Rolle wurde hier durch Anna Carlsson aufgewertet. Zwinker


Du hast Recht. Sie hatte sogar eine Rolle in der 98 - Tal des Schreckens. Na ja, ich bin von klein auf ein Was-ist-Was-Fan gewesen und meinte, Carlsson noch nie bei den drei ??? gehört zu haben. Danke jedenfalls.

@Basti Ja schon, mir dauert das Ganze aber zu lang, in den Klassikern hat man solche Sachen auch gut gestrafft gekriegt. Ist ja auch nicht ganz so extrem wie die eine halbe Stunde dauernde Einführung in "Die Rache des Untoten" (179)...

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
03.12.2017 13:49
03.12.2017 13:52

MewMew ist männlich MewMew
Fischstäbchen mit Vanillesoße!!


images/avatars/avatar_5-2818.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 4.067
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Rostock

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Die drei ???


Bewertung von MewMew:

Also ich habe der Folge auch 6/10 Punkten gegeben. Die Idee mit den Escape-Rooms fand ich ganz witzig und folgt einem Trend. Der Anfang war nicht zu lang gezogen und bis zum Ende des ersten Raumes war alles gut. Trotz allem wurde es dann etwas langwierig, bis der eigentliche Fall ins Rollen kam. Es wiederholte sich so viel und das "Raumfahrt" Abenteuer fand ich völlig deplatziert. Ich hätte da eher eine andere Thematik genommen. (Ich weiß natürlich nicht, was im Buch noch an Auswahlmöglichkeiten vorhanden war). Danach ging es Schlag auf Schlag und es gab sogar mehrere Twists. Fast schon zu viele für meinen Geschmack. Das Ende ohne vollständige Lösung des Falls fand ich jedoch mal ganz angenehm. Was jedoch mit dem (dieses mal) wirklich künstlichen und aufdringlichen Lacher wieder zerstört wurde. Noch ein Wort zu Sandy. Eine durchaus nervige Rolle, die aber für einige, heitere Momente sorgt und von Anna Carlsson perfekt gespielt wird. Da hat es mir Freude gemacht ihrem verrückten Spiel zu zuhören.

Alles in Allem kein so toller Start in die 190er, aber auch kein absolut schlechter.
Daher 6/10 Punkte Happy
03.12.2017 17:34

Wernerbros ist männlich Wernerbros
Yeah... I'm the Urmeli


images/avatars/avatar-3187.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 5.546
Spiel-Beiträge: 716
Herkunft: Spiesen Elversberg

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Benjamin Blümchen


Bewertung von Wernerbros:

Ich hatte die Folge auch vor ein paar Wochen gehört und fand sie im Großen und Ganzen nicht schlecht.

An einem Escape Room Spiel habe ich auch mal mitgemacht und ich fand das "Durch die Kammern Rätseln" eigentlich recht hörenswert.

Aber die Geschichte, die drum herum "gestrickt" wurde inkl der dazugehörigen Auflösung empfand ich als absolut hanebüchen und verworren. Sandy war die Quotennervensäge und war nicht mein Fall.

Trotzdem würde ich eine 3 + vergeben, sicherlich nicht die schlechteste Folge.

__________________
"It's so dumb."
"It's so dumb, it's brilliant!"
"No!"
"It's just dumb"
22.12.2017 10:53
22.12.2017 11:24

Ben ist männlich Ben
Karo Töröö


images/avatars/avatar_607-2474.jpeg

Dabei seit: 19.10.2015
Beiträge: 729
Spiel-Beiträge: 142
Herkunft: Nordrhein-Westfalen

1. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Ben:

1/3 war noch vielversprechend, jedoch schwächelt die Folge danach. Die Rätselräume sind lieblos inszeniert, der eigentliche Fall ist auch nicht herausragend. Mit Sandy konnte ich, trotz der teils unterirdischen Dialoge, einigermaßen warmwerden. Brauchte insgesamt 3 Anläufe, was nicht unbedingt für diese mittelmäßige Folge, spricht. Verschenktes Potential, leider...
5,5/10
31.07.2018 00:58

Sepithane ist weiblich Sepithane
Ausmalliebe


images/avatars/avatar_334-3184.png

Dabei seit: 30.03.2013
Beiträge: 3.693
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: NRW

1. Experte: Hanni und Nanni
2. Experte: Gruselkabinett
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Sepithane:

Finde die Folge ganz Unterhaltsam, obwohl es etwas dauert, bis es dann zum eigentlichen Fall kommt. Mir hat der erste Rätselraum am Besten gefallen. Sandy fand ich zwar manchmal nervig, aber gegen Ende dann eig. ganz Ok.
01.08.2018 11:23
01.08.2018 11:24

Murphy ist männlich Murphy
Nanu, warum steht hier kein Text?


images/avatars/avatar_1060-2631.jpg

Dabei seit: 21.04.2021
Beiträge: 2.734
Spiel-Beiträge: 37

1. Experte: TKKG
2. Experte: Die drei ???


Bewertung von Murphy:

Mal wieder gibt es ein modernes Thema (damals) erstmals in der drei ??? Serie. Die Geschichte ist gut geworden.

Es ist mal wieder ein Außeneinsatz für die drei ??? Sie sollen aufgrund einer Wette von ihrem Auftraggeber mit jemand anderem sieben Rätselräume schneller lösen als der Konkurrent des Auftraggebers. Aber natürlich steckt dann doch etwas anderes dahinter... Die Handlung, die mit einigen skurillen Charakteren bevölkert ist, wird immer wieder spannend.

Die Hörspielumsetzung ist ganz gut geworden. Die Sprecherleistungen sind sehr gut. Die Sprecherin der Schiedsrichterin Sandy hat mir von den Gästen am besten gefallen. Der Autor Ben Nevis hat die Chance verpasst, einen alten Bekannten wieder auftauchen zu lassen. (Ist mir bereits damals beim lesen aufgefallen. Hatte versäumt es innerhalb des Buchkommentars zu erwähnen.) Ich meine den Auftraggeber dieses Falls! So wie ihn Ben Nevis beschrieben hat, musste ich an den Zausel mit Namen Sunny aus der Folge "Skateboardfieber" denken. Ist aber nicht weiter schlimm.

Fazit:

7 Punkte für die Kammer der Rätsel.

__________________
Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!


Romeo und Julia treffen sich. Julia fragt Romeo: "Was machen wir heute Abend?"
Darauf antwortet Romeo: "Ich richte mich nach dir!"
06.12.2021 21:18

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3209.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 19.810
Spiel-Beiträge: 1497

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Die drei Fragezeichen - und die Kammer der Rätsel (190)

Der Titel ist klangvoll, das Cover farblich sehr harmonisch und der Klappentext klingt hervorragend. Der Anfang ist interessant, aber an einen Escape-Room habe ich bei dem Klappentext nicht gedacht. Das dämpft meine Freude über die Folge etwas, auch wenn ich das mit dem Rätselschloss in den Bergen wieder toll finde.

Das Rätseln in den Räumen ist eigentlich nett, aber mir fehlt das Ziel und es ist auch einfach nicht das, was ich mir bei sieben Rätselkammern vorgestellt habe. Dass Peter einfach das Funkgerät vergisst, mag ich auch nicht. Das passiert einem erfahrenen Detektiv nicht. Umso besser, dass er dann mit dem Streichholz die Situation rettet.

Danach wird es ziemlich lahm, bis zur noch lahmeren Auflösung. Einzig der Lacher am Ende ist noch irgendwie nett, auch wenn es sehr künstlich ist, aber ansonsten muss ich leider sagen: Eine richtig schlechte Folge, viel verschenktes Potenzial, nervige Nebencharaktere und hoher Trashfaktor.

Fazit: 3 von 10 Punkten
02.02.2023 19:48