Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » TKKG » Hörspiele » 093 - Die Opfer mit der kühlen Schnauze » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225
226
227
228
229
230
231

093 - Die Opfer mit der kühlen Schnauze



Erscheinungsdatum:25.09.1995
Länge:ca. 44 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
5.40
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
In der Zeitung mehren sich die Inserate unter der Rubrik „Vermißte Tiere“. Hunde- und Katzenbesitzer bieten hohe Belohnung und Finderlohn an für ihre entlaufenen oder gestohlenen Vierbeiner. Eine Seuche. Und eines Tages ist auch Gabys treuer Cocker-Spaniel Oskar verschwunden. TKKG suchen wie wild und stoßen auf ein System skrupelloser Diebe, die sich an den Tierfreunden bereichern.

Rollen & Synchronsprecher

Tiere mit Namen

#Diebstahl

#Erpressung

#Flughafen

#Handy

#Hitze

#Hund

#InDerStadt

#Papagei

#Schlüssel

#Sommer

#Telefon

#Telefongespräch

#Tiere

#Verbrechen

#Zeitung


Zum Ende der Seite springen 093 - Die Opfer mit der kühlen Schnauze
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
DaDi
Blauer Töröö




Dabei seit: 16.03.2018
Beiträge: 196
Spiel-Beiträge: 0


Bewertung von DaDi:

An sich eine nette Folge Happy
Aber kommt es mir nur so vor, oder hört sich Kommissar Glockner am Telefon, als er von Oskars Entführung spricht, eher belustigt/nicht ernst an? Mir kommt es vor, als hätte er Spaß daran, Gaby das zu erzählen Fettes Grinsen
15.03.2019 22:39

Retro
Junghexe




Dabei seit: 09.09.2020
Beiträge: 1.167
Spiel-Beiträge: 94


Bewertung von Retro:

Meine 90er Reihenfolge vom aktuellen "Mögen" der Fälle, nicht von der Bewertung.

093 - Die Opfer mit der kühlen Schnauze
098 - Die Haie vom Lotusgarten
094 - In dunkler Nacht am Marmorgrab
097 - Die Hand an den Sternen
099 - Hilflos in eisiger Nacht
096 - Die Entführung des Popstars
091 - Crashkids riskieren ihr Leben
092 - Der grausame Rächer
095 - Ubahn des Schreckens
090 - Schmuggler reisen unerkannt

Die "kühlen Schnauzen" sind zwar ein Remake von Folge 29, den "Hundedieben", doch empfinde ich die 93 als schöner, obwohl die 29 vom Fall her besser ist. Drum hab ich 93 auch einen Punkt besser bewertet. Ich mag den ollen Kanthagen sehr. Hab nen echten Narren an ihm gefressen. Ich muss dazu sagen, ich kannte die 93 lange bevor ich die 29 endlich zu hören bekam, und eigentlich hätte die 29 dadurch die 93 noch stärker überflügeln müssen, als wenn ich chronologisch hätte hören können, doch hat sie es nicht ganz geschafft.
07.07.2021 21:24

Murphy ist männlich Murphy
Nanu, warum steht hier kein Text?


images/avatars/avatar_1060-2631.jpg

Dabei seit: 21.04.2021
Beiträge: 2.963
Spiel-Beiträge: 38

1. Experte: TKKG
2. Experte: Die drei ???


Bewertung von Murphy:

Déjà-vu-Erlebnis beim Hören ...

Beim erstmaligen Hören dieser TKKG-Folge bekam ich ein Déjà-vu-Erlebnis: Stefan Wolf präsentiert fast dieselbe Geschichte wie in „Hundediebe kennen keine Gnade“. Lediglich das letzte Viertel der Story ist ganz anders. Im direkten Vergleich hat mir „Hundediebe kennen keine Gnade“ deutlich besser gefallen als „Die Opfer mit der kühlen Schnauze“. Dafür gibt es mehrere Gründe: Natürlich gefiel mir das Storyrecycling an sich nicht. In dieser Folge gibt es keine Spannung. Die Handlung plätschert so vor sich hin. Außerdem lassen die Sprecherleistungen zu wünschen übrig. Witzig finde ich die Szene, in der Klößchen einen Hund mit Oskar verwechselt.
Das düstere Cover zeigt eine Szene aus der Hörspielhandlung. Es ist super!

Von den Sprechern haben mir Joachim Rake als Wilhelm von Kanthaken, Michael Harck als Detlef und Micaela Kreißler als Karin Schmocke am wenigsten gefallen. Es wirkt so, als ob sie ihre Texte vom Blatt ablesen. Die anderen Sprecher haben eine hervorragende Leistung abgeliefert.

Zwischenmusiken, Geräusche und Effekte sind alle sehr gut ausgewählt und eingesetzt worden.

Fazit

„Die Opfer mit der kühlen Schnauze“ ist eine schwache Folge aus der TKKG-Serie. Storyrecycling, keine Spannung und einige schlechte Sprecherleistungen sind die Gründe dafür. Es ist schon unglaublich, dass Stefan Wolf einen TKKG-Klassiker recycelt hat.


4 Punkte.

__________________
Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!


Romeo und Julia treffen sich. Julia fragt Romeo: "Was machen wir heute Abend?"
Darauf antwortet Romeo: "Ich richte mich nach dir!"
16.11.2021 21:05

Olle_Viri ist männlich Olle_Viri
Blauer Töröö


images/avatars/avatar_1303-3152.png

Dabei seit: 27.05.2023
Beiträge: 118
Spiel-Beiträge: 0

1. Experte: TKKG


Bewertung von Olle_Viri:

Tri tra trullala die Hundediebe sind wieder da:

Es ist schon dreist wenn man seine eigenen Strories fast 1:1 kopiert, aber dafür noch die so ziemlich blödeste Idee der gesamten Serie zu nehmen ist irgendwie nur noch saudoof. Davon abgesehen funktionieren Hundediebestories einfach nicht für einen Krimi, entweder es kippt dann wie bei der 29 ins Bedrückende oder wird zum lächerlichen Kasperletheater. Und das haben wir hier, tri tra trullala die Hundediebe sind wieder da. Das läuft dann in etwa so ab: Hundedieb 1:"Ich bin der böse Räuber, Oma zahl mir 100000 Mark Lösegeld für deinen Hund." Oma:"Heul heul, so viel habe ich nicht." Kasperle (Hundedieb 2):"Ich habe Ihren Hund zufällig am Atomkraftwerk gefunden, aber habe jetzt einen wichtigen Auftrag verpasst." Oma:"Armes Kasperle, hier hast du 2000 Mark." So in etwa spielt sich das Ganze ab. Dieser aufgesetzte Humor bei der Suche der 4 TKKG-Freunde nach Oskar (selbst Oskars erneute Entführung durch die Hundediebe bleibt dem Hörer nicht erspart) wirkt gewollt und nicht gekonnt. Denn echter Humor, Witz und Pfiff geht dieser lahmarschigen Geschichte auch völlig abhanden. Die Sprecher passen sich teilweise noch dem Kasperle-Theater an, Micaela Kreißler als Karin Schmocke zum Beispiel und die beiden Sprecher der Hundediebe. Im Vergleich gewinnt sogar die 'unsympathische' 29 gegen diese Folge, weil diesmal sämtliche Qualitätsmerkmale einer gelungenen TKKG-Folge fehlen und wirklich nur noch ein trostloser Abklatsch aufgetischt wird. Diese dämlich grinsenden Visagen auf dem Cover sagen eigentlich schon alles über diese Folge aus.

Zitate / lustige Szenen:

Erzähler:"Eine Fußgängerzone ist nunmal eine Fußgängerzone, gottseidank, und die Benzinkutschen müssen draußen bleiben."

Fazit: Diese Folge ist quasi eine lahmarschige Kopie der ohnehin schon schwachen Folge 'Hundediebe kennen keine Gnade', das konnte natürlich nur schiefgehen. Für dieses Kasperletheater gibt es verdiente 2/10

weitere Anmerkungen:

Die Drohung der Tier-Entführer, die Hunde z.B. in der Nähe eines Atomkraftwerkes auszusetzen soll wohl tatsächlich ein erhobener Zeigefinger gegen Atomkraft sein. Die Folge vorher waren es noch die 'Taubenhasser'. 'Zufälligerweise' ca. 10 Folgen später ist es dann nicht mehr der moralische Zeigefinger, sondern die Moralkeule die gegen Taubenhasser und Atomkraft geschwungen wird. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Bei allem Respekt vor Stefan Wolf, hiermit hat er den Geschichten absolut keinen Gefallen getan.
27.08.2023 02:15
27.08.2023 02:31

Volker_Mars ist männlich Volker_Mars
Ökohexe


images/avatars/avatar_1074-2773.jpg

Dabei seit: 01.06.2021
Beiträge: 1.521
Spiel-Beiträge: 253
Herkunft: Hannover

1. Experte: TKKG
2. Experte: Fünf Freunde
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von Volker_Mars:

Natürlich ist es irgendwo ein Ableger der 29... aber macht das die Folge schlechter?!

Ich finde sie echt gut!

Kronprinz! Was ein Name! Fettes Grinsen Like! Verliebt Dazu die geile Karin Schmocke...

FANTASTISCH - 9 PUNKTE! Thumbs Up
26.09.2023 11:19

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.781
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Chantal-Marie:

Fand die Folge ganz gut. Das Thema Tierschutz oder wie hier Entführung von Tieren fand ich hier gut umgesetzt, ist aber irgendwie immer ein Glücksspiel. Wir haben ja schon oft genug absolut grauenhafte Folgen mit Tieren bekommen (serienübergreifend).

Die Idee, dass die Entführer erst 100.000 verlangen und dann auf Gutmensch machen und so gnädig sind und unter anderem Namen die Tiere für weniger Geld wieder bringen mochte ich. Das war schon ziemlich dreist.

Etwas objektiver gesehen ist es wohl nicht die beste Folge und ich weiß nicht, ob sie meine 7 Punkte verdient hat, aber ich fand das alles total unterhaltsam
23.11.2023 22:54

Klara_Fall ist weiblich Klara_Fall
Karo Töröö


images/avatars/avatar_1378-3145.png

Dabei seit: 10.11.2023
Beiträge: 662
Spiel-Beiträge: 543


Bewertung von Klara_Fall:

Ich schließe mich an, dass viele Szenen an "Hundediebe kennen keine Gnade" erinnern und es schon teilweise ein zweiter Aufguss jener Folge ist. Bei den Hundedieben leide ich mehr mit. Herrn von Kanthaken finde ich, wie der Name schon ausdrückt, unangenehm und "vom alten Schlag", z. B., dass er sich mit "Hier 77 77 1 77" meldet am Telefon und wie er das sagt. Oder auch, dass er den Verbrechern mehr oder weniger Anstand einbleuen will. Neee, obwohl er einer der "Guten" ist, ist er kein großer Sympathieträger für mich.

Der Part mit Oskarlein ist dann eher was für die Tränendrüse.

Ich mochte Katharina Brauren sehr und das gibt ein Pünktchen, dass sie mitspricht.

Humormäßig mag ich das mit dem "Heringssalat und Kotelett" (oder welches Fleischstück benannt wird? Steak? Kotelett?) und das mit den "nicht schwarz-weißen, sondern nur weißen Mäusen" und dem "ach, das auch" (als Gaby sagt, dass zu viel Sonne nicht gesund ist).

Die Reaktion des Verbrechers als er mit den versch. Namen konfrontiert wird, hätte irgendwie besser/anders eingesprochen werden können... das fand ich sehr unglaubwürdig und das hätte ich mir anders gewünscht.


Doch am Ende wird alles gut.

Für mehr als 5 Punkte - auch in Relation zu meinen Bewertungen anderer TKKG-Folgen - reicht es dann aber trotzdem nicht.
13.03.2024 16:32

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » TKKG » Hörspiele » 093 - Die Opfer mit der kühlen Schnauze
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH