Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Sonstige Hörspiele » Hörspielserien » TKKG » Hörspiele » 043 - Gefangen in der Schreckenskammer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225
226
227
228
229
230
231

043 - Gefangen in der Schreckenskammer



Erscheinungsdatum:01.08.1986
Länge:ca. 47 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
7.69
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Tim, Karl und Klößchen sind geschockt – Gaby ist verschwunden! Wer steckt dahinter? Haben die Horror-Mönche etwas damit zu tun? Wer steckt überhaupt hinter diesem Namen? Die drei versuchen, alles über die Horror-Mönche herauszufinden – und erleben eine Überraschung nach der anderen …

Rollen & Synchronsprecher

#Adlernest

#Arzt

#Auto

#Betrug

#Chloroform

#Einbruch

#Entführung

#Erpressung

#Fahrrad

#Fingerabdruck

#flüstern

#Geschenk

#Hilfe

#Hund

#Internat

#Kälte

#kaputt

#KaputteScheibe

#Kino

#Lehrer

#Nacht

#Polizei

#Polizeirevier

#Scherben

#Schnee

#Sirene

#Taschenlampe

#Telefon

#Telefongespräch

#Verletzung

#vermisst

#Villa

#Waffe


Zum Ende der Seite springen 043 - Gefangen in der Schreckenskammer
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
DaDi
Blauer Töröö




Dabei seit: 16.03.2018
Beiträge: 196
Spiel-Beiträge: 0


Bewertung von DaDi:

Was ein eine Folge! Direkt von Anfang an Spannung und kein in die Länge ziehen.
Klasse Dialoge zwischen Lehrer und TK, Tim kommt ein wenig kühl rüber, dafür wirkt Kommissar Glockner, im Vergleich zu anderen Folgen, wo Gaby entführt wird, deutlich gespannter.
Nebenbei wird auch noch ganz kurz ein Thema angesprochen, was für viele Jugendliche relevant sein könnte: Trennung der Eltern. Hier hätte ich mir etwas mehr Sensibilisierung gewünscht.
Neben letzterem wird auch noch das Thema Mobbing angeschnitten, welches sich in diesem Fall besonders auf Klößchen bezieht.

Trotz der Anspannung gibt es auch viele lustige Momente und einige davon könnten den Hörer auch zum Schmunzeln bringen Zwinker

Auch der Titel verrät nicht viel von der Geschichte, was bei einigen Folgen ja leider schon die Spannung genommen hat...

Alles in allem würde ich 10/10 Punkte vergeben.
11.03.2019 21:36

Murphy ist männlich Murphy
Nanu, warum steht hier kein Text?


images/avatars/avatar_1060-2631.jpg

Dabei seit: 21.04.2021
Beiträge: 2.963
Spiel-Beiträge: 38

1. Experte: TKKG
2. Experte: Die drei ???


Bewertung von Murphy:

Drei Buchstaben: TOP

In dieser Folge geht es mal wieder um eine Entführung. Gaby wird gekidnappt. Meiner Meinung nach ist die sowohl originelle als auch spannende Geschichte sehr gut in das Medium Hörspiel transferiert worden. Die geniale Buchvorlage wurde überwiegend sinnvoll gekürzt. Die Story ist stets unterhaltsam, teils spannend und immer logisch aufgebaut. Einen Wermutstropfen gibt es: Die Kürzung der beeindruckenden Kellerszenen mit Gaby und den Horrormönchen.
Die Figurenzeichnung ist grandios. Auch der Humor kommt in der Folge nicht zu kurz. So gibt es z. B. von Klößchen den einen oder anderen lustigen Spruch zu hören.
Das Cover zeigt eine Szene, die genau so nur im Buch vorkommt. Die unheimliche Illustration macht neugierig auf die Story.

Die Sprecherleistungen sind wieder super. Die vier Hauptsprecher sind gewohnt erstklassig in ihren Rollen. Von den Gastsprechern haben mir Gottfried Kramer als Psychologe Tickel, Günter König als Dr. Hartholz sowie Stefan Brönneke als Horst Obermeier am besten gefallen. Günther Dockerill als Erzähler ist wieder hervorragend.

Die Zwischenmusiken sind ausgezeichnet. Geräusche und Effekte sind sehr gut.

Fazit
"Gefangen in der Schreckenskammer" gehört für mich bis dato zu den 15 besten TKKG-Hörspielfolgen überhaupt. Das Hörspiel glänzt in allen Bereichen. Im direkten Vergleich hat mir das Buch sogar noch ein Tick besser gefallen, als das Hörspiel. Wer die Folge noch nicht kennt, hat was verpasst!

10 Punkte

__________________
Nennen Sie mich einen Verschwörungstheoretiker, aber ich behaupte, dass Louis Armstrong nie auf dem Mond war!


Romeo und Julia treffen sich. Julia fragt Romeo: "Was machen wir heute Abend?"
Darauf antwortet Romeo: "Ich richte mich nach dir!"
02.05.2021 10:34

City_Uhu ist männlich City_Uhu
Soiner Man


images/avatars/avatar_1069-3250.png

Dabei seit: 16.05.2021
Beiträge: 1.602
Spiel-Beiträge: 69
Herkunft: Rheinland-Pfalz

1. Experte: TKKG
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Benjamin Blümchen


Bewertung von City_Uhu:

9 points...

Ja, das ist perfekte TKKG Unterhaltung, stramm wird durch die ausgefeilte Geschichte gesteppt, Tickel kongenial von GOTTfried Kramer gespielt, im Buch wirkt er ja deutlich jünger und ist son Schmalzlocken Schnösel, von grundauf böse und hinterhältig.

Der liebe Lambster als verklemmter Filmvorführer mit Schießtick erscheint ebenfalls richtig beklemmend und Natascha Senf sowie Dr. Angelika Schmählich passen auch hervorragend.

Die Horror Mönche und Gabys Gefangenschaft im "Spukhaus" sind im Buch entsprechend der Möglichkeiten des geschriebenen Wortes klasse gezeichnet !

__________________
"Mach es Dir einfach, okay? Was ist 1 plus 1?"

"Wurzel aus 4, wieso ?!"

22.05.2021 13:12

Volker_Mars ist männlich Volker_Mars
Ökohexe


images/avatars/avatar_1074-2773.jpg

Dabei seit: 01.06.2021
Beiträge: 1.521
Spiel-Beiträge: 253
Herkunft: Hannover

1. Experte: TKKG
2. Experte: Fünf Freunde
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von Volker_Mars:

Der untadelige Dr. Hartholz klaut also Socken.
Ist wohl n' Tick, meint der alte Schleimi Dr. Tickel.
Die Folge ist so herrlich, dass ich nix anderes als die 10 zücken kann. Thumbs Up

Ich finde es jedoch gut, dass man auf ein Ableben von Bello in der Hörspielfassung verzichtet hat.
Wäre irgendwie unschön gewesen.
Im Buch soll das ganze ja nicht so glimpflich ausgehen. Verzweifelt



In diesem Sinne DJANGO beobachtet euch! Eyebrows
23.03.2022 22:36

Holger ist männlich Holger
er/ihn


images/avatars/avatar_621-3198.png

Dabei seit: 21.02.2016
Beiträge: 2.038
Spiel-Beiträge: 229

1. Experte: TKKG
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Lady Bedfort


Bewertung von Holger:

Genau, im Buch ist Bello leider schon tot als Karl und Tim ihn finden. Natascha erfährt das auch gar nicht, sondern TK erzählen ihr, dass der Hund weggelaufen ist.

Zitat:
Angelika befaßte sich mit Natascha, und das nette Mädchen wurde von Tag zu Tag fröhlicher. Über Bellos Schicksal hat sie nie etwas erfahren. Das war auch besser so. Bald tröstete sie sich mit einem neuen Hund, einem jungen Boxer namens Burschi. Den hatte die TKKG-Bande für Natascha besorgt — selbstverständlich aus dem Tierheim, wo noch viele andere Hund sind und auf einen Platz warten.
23.03.2022 23:21

Olle_Viri ist männlich Olle_Viri
Blauer Töröö


images/avatars/avatar_1303-3152.png

Dabei seit: 27.05.2023
Beiträge: 118
Spiel-Beiträge: 0

1. Experte: TKKG


Bewertung von Olle_Viri:

Total verkorkste Pauker und untadelige Horrormönche:

'Gefangen in der Schreckenskammer' war meine 2.TKKG-Folge und obwohl ich sie schon als Kind mochte, hat es erst als Erwachsener in Begeisterung umgeschlagen, dafür aber richtig. Diese Folge hat ihren Platz in meiner Top 5 wohl sicher und ist von der 1 Sekunde an ein absolutes Meisterwerk in jeder Hinsicht. Story, Atmosphäre, Spannung, Humor, Charaktere und Sprecherleistungen bekommen hier alle eine 1+ mit Sternchen würde man in der Schule so sagen. Und auf selbiger gibt es den harten untadeligen Pauker Hartholz, der auf Ordnung, Disziplin und Gehorsam achtet aber in Wirklichkeit ein total verkorkster Sockendieb ist, der psychologische Hilfe in Anspruch nehmen muss. Überhaupt ist das Internatleben ein hartes Brot, die Schüler müssen sich in eiskalten Winternächten auf die Nacht vorbereiten, was uns der Erzähler während einer melancholisch klingenden Zwischenmusik kurz erklärt. Dann gibt es noch Schüler wie Obermeier und Feindt, die ihre Mitschüler schikanieren wo sie nur können und hämisch grinsen wenn diese durchfroren ins Internat zurückkommen. Und den auch in der Schule tätigen Psychologen Tickel, der nebenbei den ganz großen Coup plant. Er täuscht einen Einbruch in seine Praxis und den Diebstahl von Patientenakten vor, um seine Patienten erpressen zu können. Er verlangt Schweigegeld, damit niemand erfährt was in ihren Akten steht. Ein Geniestreich, sich so ein Verbrechen auszudenken. Nicht zu vergessen die Horrormönche (keine Bettelmönche), die Gaby entführt haben und in der 'Schreckenskammer' gefangenhalten. Da die Folge fast durchgängig in einer Nacht spielt, kommt eine unglaublich intensive und spannungsgeladene Atmosphäre auf. Das Ganze scheint sich in einem düsteren, psychologisch aufgeladenen Mikrokosmos der TKKG-Stadt abzuspielen. Horrormönche, sonderbare Psychologen, ein nervöser Filmvorführer und ein angeschossener Hund im Park sorgen stets für die richtige Stimmung. Der in dieser Folge teilweise schon göttliche Humor kommt dort zum Tragen, wo er hinpasst, dafür aber stets mit geballter Wucht. Der Anruf von Tickel bei Hartholz hat schon etwas Surreales, als Ersterer mit verstellter Stimme fast einem koboldähnlichen Wesen gleich seinen Patienten erpresst und am Telefon vorführt. Die Sprecher allesamt überragend, aber Gottfried Kramer setzt sich als Ottmat Tickel diesesmal sein Denkmal. Für mich ist er ohnehin zusammen mit Ferdinand Dux und vielleicht dem Erzähler Dockerill der beste Sprecher im gesamten TKKG-Universum, wenn man die Hauptrollen jetzt mal außer Acht lässt. Der nächtliche Erpresseranruf von ihm mit dem schon tickhaften he he he-Lachen ist schlichtweg sensationell. Michael Grimm als Theo Lambster (nicht Lamster) ebenso überragend. Alle anderen Sprecher sind sehr gut und würden in anderen Folgen sicherlich hervorgehoben werden. Die Folge auch eine richtige Kommissar Glockner-Folge, man merkt diesmal richtig wie er auch um seine Tochter bangt. Klößchen hatte zwischendurch mal wieder den richtigen Riecher und die Lösung quasi schon parat, Gaby wird gleich zu Beginn entführt und erst am Ende befreit. Insgesamt ist diese Folge ein wahres Meisterwerk.

Zitate/ lustige Szenen:

Davon wimmelt es nur so.

Klößchen:"Also meinst du wir sollten Angelika Schmählich fragen. Sie ist nicht nur Psychologin, sondern auch eine nette Person, aber nicht heute Abend. Ich meine sie ist auch heute Abend nett, aber sie ist nicht da."

Hartholz:"Carsten und Sauerlich, wie hat sich der untadelige Internatsschüler zu verhalten, stets und ständig?"
Tim:"Äh, soll ich antworten Herr Dr.Hartholz?"
Hartholz:"Antworte Peter Carsten!"
Tim:Untadelig.
Hartholz:"Untadelig, richtig!"
Diese Szene spricht für sich.

Tim telefoniert mit Kommissar Glockner in der Besenkammer. Hasso Feind stört ihn während des Gesprächs. Dann klopft es nochmal gegen die Scheibe.
Tim:"Der Esel klopft schon wieder Herr Kommissar. Wenn er nicht gleich damit aufhört, kriegt er einen auf den Rüssel, dass die Zähne Samba tanzen."
Es war aber nicht Feindt der mit einer Münze gegen die Scheibe klopfte, sondern Hartholz. Au Backe.

Auch das Verhör von Theo Lambster ist sehr amüsant.
Lambster:"Na nun dagen Sie schon wie Sie auf mich gekommen sind. Wer hat mich angeschwärzt, den mach ich fertig,
...
Glockner:"Sie hören noch von uns Herr Lambster, guten Abend."
Lambster:"Guten Abend, aber lieber wäre mir ich würde nichts mehr von Ihnen hören, nie mehr, verstehen Sie nie mehr!"

Die legendäre Szene mit Tim und Obermeier in der Schulmensa ist auch längst ein Klassiker.
Obermeier (zischend und bebend vor Hass):"Das wirst du mir büßen, büßen du, nein nicht nur du, du nur indirekt, büßen wird er es!"
Ein paar Schulmädchen, die vorher die Szene beobachten, lachen über Obermeier und laufend singend weg:"Linkes Auge blau, rechtes Auge blau, la la la la la ..."

Auch das Finale köstlich, Lambster hat selber Tickel überführt, weil der in seinem Erpressungsversuch eine Tatsache erwähnte, die er von Lambster erst erfuhr, nachdem die Patientenakte angeblich gestohlen wurde. Lambster ist völlig außer sich.
Lambster:"Tickel ist ein Betrüger!"
Tickel:"Aber Herr Lambster."
Lambster:"Ein Erpresser!"
Tickel:"Lambster"
Lambster:"Er ruft seine eigenen Patienten an und erpresst sie."

Das humoristische Highlight ist der nächtliche Erpresseranruf von Tickel bei Hartholz.
Tickel:"Noch auf, hast wohl eine unruhige Nacht wie, hi hi hi hi."
..."Du meinst deine Schüler müssten dich bewundern, he zum Totlachen he he he he he."
...Hartholz:"W was wollen Sie?"
Tickel:"Dich daran erinnern wie du wirklich bist, total verkorkst he he he, ein Kleptomane bis du, he he, ein Dieb, der jede Woche in den Kaufhäusern klaut. Immerwieder Taschentücher und Herrensocken."

Fazit: Diese Folge ist in jeder Hinsicht ein absolutes Meisterwerk geworden und verdient sich bei mir ihren Platz in meiner Top 5. Ein göttlich aufgelegter Gottfried Kramer krönt hier den Humor. Klare 10/10

weitere Anmerkungen:

In der Psychologiefolge haben selbstverständlich die Namen eine Bedeutung, die jeweils zu den Charakteren passen. Der Psychologe Tickel hat selber einen Tick, seine Kollegin Angelika Schmählich verschmäht seine Liebesavancen. Hasso Feindt und Horst Obermeier sind ihren Mitschülern gegenüber feindselig eingestellt und von Hass zerfressen. Obermeier lässt den Mitschülern gegenüber im wahrsten Sinne des Namens den Obermeier raushängen und schikaniert und piesackt sie, wo er nur kann. Der Nachtwächter Argus spielt auf die Argusaugen an. Dr.Hartholz ist hart und noch aus altem Holz geschnitzt, eben der Untadelige.

Im Buch gibt es noch einige Szenen mit Gaby aus der Schreckenskammer. Dort kommt Gaby unglaublich tapfer und couragiert rüber. Überhaupt ist das Buch genau wie das Hörspiel ein absolutes Highlight und zu empfehlen. Es wurde für das Hörspiel sinnvoll gekürzt.

Klößchen schwärmt mal wieder für ein Mädchen, diesesmal seine Mitschülerin Natascha Senf (Katrin Jaekel). Man würde es ihm einmal gönnen, zumal Natascha wirklich unglaublich sweet rüberkommt.
17.09.2023 06:34
17.09.2023 06:57

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 7.087
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Mangobanane:

Interessant. Ich finde, gerade die Schreckenskammer kann man zerreißen, WENN man es darauf anlegen würde. Das Wolf‘sche Zufallsprinzip wird hier schon arg auf die Spitze getrieben. Beispiel Theo Lambster. Tickel nennt random irgendeinen Namen aus der Kartei (Zusammenhang mit Gabys Entführung schon seeeehr weit hergeholt) und ausgerechnet DER wird dann wirklich noch wichtig für die Geschichte und hängt sogar mit Internatsschülern zusammen. Dann kommt die gesamte Entführung von Gaby im Hörspiel sinnlos rüber, da würde mich das Buch tatsächlich interessieren, ich finde es super schade, dass man nie erfährt, was Obermeier und Feindt eigentlich mit Gaby vorhatten oder gemacht haben. Die „Schreckenskammer“ verdient ihren Namen im Hörspiel nicht.
Die Entführung findet am helllichten Tag mitten in der Öffentlichkeit statt, was in einer Millionenstadt eigentlich dutzende Zeugen haben müsste.
Klößchens Schwärmereien für Natascha muten im Hörspiel eher eklig an, weil Natascha wie eine 6-jährige klingt und sich auch so verhält. Dazu passt auch, dass Wolf im Buch einfach mal beschließt, dass das schon gut so ist, dass Natascha nie erfährt, dass der Hund erschossen wurde (Äh, wtf?! Tolles Frauenbild…)
Last but not least die Sache mit Hansi, grob das Thema Kindesmissbrauch angefasst, aber irgendwie auch wieder nicht so richtig, weil das wäre ja zu hart für die Zielgruppe. Dann lasst es doch lieber bleiben…
Also, die Punktevergabe da oben bei mir ist schon richtig so, ich habe jetzt ganz gezielt die Schwächen herausgegriffen, an sich höre ich die Folge immer wieder gerne, sie zählt aber nicht zu den absoluten Highlights für mich, weil viele Dinge - evtl. auch bedingt durch die Umsetzung - einfach unrund erscheinen und den Hörgenuss auch etwas schmälern. Wären die Dialoge hier nicht durch die Bank weg top, würde sie bei mir viel schlechter abschneiden, weil die B-Note wirklich erSCHRECKENd schlecht ist.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
17.09.2023 09:45
17.09.2023 10:15

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.781
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Chantal-Marie:

sehr gute Folge, kann ihr gar nichts anderes, als 10 von 10 Punkten zu geben 😍 fand alles so spannend, die Entführung von Gaby und auch die Ermittlungen dazu. Aber eigentlich hat Mangobanane schon recht. Ich war aber so geflasht von der Folge, dass mich das nicht stört. Entführungsfolgen mag ich sowieso von der Thematik her und haben von daher meistens einen kleinen Bonus
18.09.2023 15:26

Andromeda ist männlich Andromeda
Karo Töröö


images/avatars/avatar_1215-2973.png

Dabei seit: 07.08.2022
Beiträge: 703
Spiel-Beiträge: 2
Herkunft: Viersen

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Ostereier-Level: 1/10
Gefundene Ostereier: 8/400

Bewertung von Andromeda:

Die Folge krankt daran, dass der Titel letztlich nichts mit der Geschichte zu tun hat. Als ich die Folge das erste Mal angehört hatte, war ich sehr enttäuscht. Zudem der Soundtrack, der viel zu heiter und bis auf das Stück Tanz der Vampire von Manuel Backert viel zu heiter daherkommt. Die Sprecherleistungen sind mit anstrengend noch harmlos umschrieben. Das gilt insbesondere für das Duo Brönneke und Stark. Letzterer klingt im Kontrast zu Sascha Draeger zudem viel zu jung.
Unbekannter Anrufer bei Herr Hartholz
Gottfried Kramers Künste zum Stimmenverstellung sind jetzt auch nicht sehr überzeugend bzw. seine Stimme ist einfach zu markant.


Der Gesamteindruck, der sich bei mir gebildet hat, ist, dass das Buch eher suboptimal gekürzt würde, was die ganzen Zufälle betrifft. Ich kenne das Buch nicht, aber die Kürzungen dürften der Geschichte vermutlich tendenziell geschadet haben. Den 40er-Block zähle ich mitnichten zu meinen Favoriten. Zu oberflächlich und mit wenig Tiefgang in der Handlung wurden die Fälle inszeniert. In den 50er-Fällen ändert sich das ein wenig.

__________________
Zuständig für Recherchen und Archiv! Student
18.09.2023 15:59
18.09.2023 16:01

Olle_Viri ist männlich Olle_Viri
Blauer Töröö


images/avatars/avatar_1303-3152.png

Dabei seit: 27.05.2023
Beiträge: 118
Spiel-Beiträge: 0

1. Experte: TKKG


Bewertung von Olle_Viri:

Zitat von Chantal-Marie:
sehr gute Folge, kann ihr gar nichts anderes, als 10 von 10 Punkten zu geben 😍 fand alles so spannend, die Entführung von Gaby und auch die Ermittlungen dazu. Aber eigentlich hat Mangobanane schon recht. Ich war aber so geflasht von der Folge, dass mich das nicht stört. Entführungsfolgen mag ich sowieso von der Thematik her und haben von daher meistens einen kleinen Bonus


Jetzt ist es soweit und du überholst mich in deinem Reviewdurchlauf (auch wenn ich in den 90ern schon ein paar Folgen bewertet habe), in der Schreckenskammer geben wir uns quasi in stimmiger Eintracht mit 10/10 die Klinke in die Hand das ist doch mal schön. Thumbs Up

@ Geburtstagskind Andromeda: Ich kenne das Buch (genauso genial) und muss sagen, es wurde perfekt gekürzt. Die Szenen aus der Schreckenskammer wären im Hörspiel kaum optimal umzusetzen gewesen, mit geschriebenen Worten wurde das einfach besser rübergebracht (z.B. Gabys tapfere Gedankenwelt). Mich hat das Fehlen der entsprechenden Szenen im Hörspiel nie gestört, aber ich verstehe auch jeden der sich daran stört. Ansonsten fehlt glaube ich gar nicht so viel, dass Tickel seiner Kollegin Schmählich Avancen macht wird im Hörspiel ausreichend angedeutet.
18.09.2023 17:36
18.09.2023 17:39

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu: