Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Die drei ??? » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 201 - Höhenangst » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste »
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151
152
153
154
155
156
157
158
159
160
161
162
163
164
165
166
167
168
169
170
171
172
173
174
175
176
177
178
179
180
181
182
183
184
185
186
187
188
189
190
191
192
193
194
195
196
197
198
199
200
201
202
203
204
205
206
207
208
209
210
211
212
213
214
215
216
217
218
219
220
221
222
223
224
225
226
227

201 - Höhenangst



Erscheinungsdatum:27.09.2019
Länge:ca. 78 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Buchvorlage:
Ø Bewertung:
8.38
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Spät abends erhält Bob den Anruf eines unbekannten Mannes. Angeblich ist der dritte Detektiv einziger Zeuge eines Mordes. Eines Mordes, der den Schriftsteller Ben Hustler zu seinem neuen Buch inspiriert hat. In „Höhenangst“ beschreibt der Thrillerautor einen realen ungeklärten Fall. Bob glaubt an einen makabren Scherz. Doch als er beginnt, die ersten Kapitel von „Höhenangst“ zu lesen, überkommt ihn eine Gänsehaut...

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

#Amerika

#Angst

#Applaus

#Aufführung

#Auto

#Berge

#Betrug

#Blaulicht

#Buch

#Buchhandlung

#Büro

#Bus

#Computer

#Diebstahl

#Dollar

#Drohung

#Dunkelheit

#Entführung

#Erpressung

#flüstern

#Foto

#Geheimnis

#Geschäft

#Handtasche

#Handy

#Hütte

#Internet

#Kamera

#Laptop

#Mord

#Mordversuch

#Naturschutz

#Polizei

#Rache

#RockyBeach

#Schlafzimmer

#Schmuck

#Schrottplatz

#Seilbahn

#Stimmenverzerrer

#Streit

#Telefon

#Telefongespräch

#Terrasse

#Türklingel

#Überwachungskamera

#Verbrechen

#Verkleidung

#Video

#Visitenkarte

#Waffe

#Wald

#Wohnwagen


Zum Ende der Seite springen 201 - Höhenangst
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
MewMew ist männlich MewMew
Fischstäbchen mit Vanillesoße!!


images/avatars/avatar_5-2818.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 4.177
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Rostock

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Die drei ???


Bewertung von MewMew:

Vorweg: Mein Beitrag kann Spoiler enthalten!

201 - Höhenangst

Ich habe das Hörspiel gestern zum Einschlafen angemacht und das war leider echt ein Fehler. Die Geschichte ist die Beste in den letzten Jahren und zieht am Anfang die Spannungskurve an und bleibt bis zum Schluss großartig. Die "Bob"- Folgen sind sowieso immer gut, da haben die Autoren immer einen guten Riecher. Da wurde ich bisher noch nicht enttäuscht. Überrascht war ich über die Gestaltung der Buch-Szenen. Diese mit Geräuschen und Stimmen zu untermalen, hat echt für viel beklemmende Stimmung gesorgt. Besonders ist hier auch das Auftauchen von Lesley. Tolle Frauenrollen sind so rar geworden und es tat richtig gut, sie zu hören. Der Grund für ihren Ausraster war zwar so lala, aber insgeheim wusste man ja, dass sie in Bob verknallt ist. Im Ganzen bleibt die Geschichte bis zum Ende spannend und eröffnet immer wieder einen neuen Twist. Überraschend und nicht vorhersehbar. Keine Lacher am Schluss, keine ewigen Monologe von Justus. Passte perfekt. Ich hatte bei 80 Minuten Spielzeit echt meine Bedenken am Anfang, aber man merkt es nicht. Die Zeit verfliegt spürbar. Die Sprecher leisten auch eine super Arbeit und jeder passt perfekt.

Diese Folge gehört jetzt schon zu meinen Top 20 der Serie. Von mir auch klar: Note 1! Verliebt
28.09.2019 19:29

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 7.119
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Vorwort: André Minninger, der neben seinem Job als Skriptautor seit einiger Zeit auch wieder Bücher für die drei ??? schreibt - nach einer mehrjährigen Pause - spaltet schon lange die DDF-Hörer- und Leserschaft in zwei Lager. Für die einen trifft er die Figuren perfekt, kann grandios Spannung verbreiten und hat die drei ??? Ende der 90er gerettet, angefangen mit „Stimmen aus dem Nichts“ (76), für die anderen hat Minninger bereits nach eben jenem Fall sein Pulver komplett verschossen gehabt, hat sich mit Trendthemen wie Discos, Computerspiele und Handys ins Aus katapultiert und zerstört obendrein in seinem Job als Skriptautor seit Jahren Stück für Stück die Hörspielserie.
Ich selbst stehe da wohl genau in der Mitte. Es ist meiner Meinung nach nicht von der Hand zu weisen, dass die Zeit, in der die Hörspiele noch unbeschwerter, atmosphärischer und insgesamt spannender und temporeicher inszeniert waren, seit dem Rechtsstreit ab 2005 vorbei ist. Selbst schwache Storys aus dieser Ära höre ich mir eigentlich immer mal wieder an, auch weil die Spielfreude der Sprecher viel höher war und einfach mehr Kopfkino versprüht wurde. Seit 2008 lässt die Energie immer weiter nach. Ausreißer nach oben gibt es durchaus noch, aber weniger gehäuft, mit deutlich mehr Ausfällen zwischendrin und oft darf man nicht zu stark mit den Einserkandidaten der ersten 120 Folgen vergleichen, um sich nicht unglücklich zu machen. Was die Fälle angeht, die Minninger selbst verfasst hat, so bin ich der Ansicht, dass er meistens entweder wirklich grandios abliefert (76, 97, 99) oder grandios gegen die Wand fährt (79, 88, 106, 180). Minningers Fälle sind sehr ... speziell. Es ist bei ihm tatsächlich häufig so, dass man die Folge entweder abgöttisch liebt oder abgrundtief hasst. Vielleicht will er auch bewusst provozieren und absichtlich zwei Lager entstehen lassen, die komplett unterschiedlicher Auffassung sind - denn er polarisiert von allen aktiven Autoren eigentlich am meisten. Und auch Folge 201 „Höhenangst“ ist ein absolut spezialgelagerter Sonderfall...

Inhalt: Bob wird zu später Stunde per Telefon belästigt: Ein gewisser Loomy jagt ihm mit verstellter Stimme einen gehörigen Schrecken ein. Der Anrufer ist sich sicher, im dritten Detektiv den Zeugen eines Mordes erkannt zu haben - seines Mordes? Als Bob die ersten Kapitel des Thrillers „Höhenangst“ von Bestsellerautor Ben Hustler liest, wird ihm bewusst, dass es sich nicht um einen Telefonstreich handelt...

Meinung: Wird oder wurde mit der 2, die fortan als erste Ziffer auch auf den nächsten 98 Folgen aufgedruckt sein wird, eine neue Ära eingeleitet? Schon Folge 200 wurde auf sehr interessante und schwer objektiv bewertbare Art und Weise umgesetzt, mit „Höhenangst“ liegt nun eine der thrilligsten Folgen der ganzen Serie im Player. Ein Konzept, welches man bei TKKG bereits seit Beginn des Jahres ebenfalls langsam anfängt zu fahren, findet nun auch bei den drei ??? Verwendung. Die Buchvorlage habe ich schon einige Zeit im Voraus gelesen, diese litt massiv an der zu starken Ausschmückung von Nebensächlichkeiten und den ständigen Diskussionen der Detektive, was wie warum der Fall sein könnte und was man als Nächstes tun sollte, nicht zu vergessen die Geheimniskrämerei sämtlicher handelnder Figuren, bis die Seiten dann schließlich auch voll waren. Schon Hendrik Buchna hatte in seinem Werk „Im Reich der Ungeheuer“ (195) genau das gleiche Problem wie Minninger hier: Tolle Idee, starker Anfang, tolle Auflösung - und Pech, dass es noch einen Mittelteil gibt, den man auch irgendwie füllen muss. Bei einer Hörspiellänge von 78 Minuten ist es wenig verwunderlich, dass man das auch im Hörspiel zu spüren bekommt. Allerdings ist es - und das war bei der „Zeitreisenden“ (194) schon genauso - in der vertonten Version der Geschichte deutlich (!) besser genießbar. Hätte Minninger sich mal überwunden, die Schere stärker anzusetzen, einzelne Szenen gleich ganz außen vor zu lassen und das Skript zu straffen, „Höhenangst“ wäre möglicherweise eine der besten Folgen der Serie. Die hier begangenen Fehler sind zwar nicht sehr zahlreich, aber doch bedeutsam:
- Die Lesley-Story hat es leider auch ins Hörspiel geschafft und wie schon im Buch ist sie auch in der Vertonung absolut zum Fremdschämen. Davon abgesehen, dass Ann Montenbruck mit ihrer Sprecherleistung eher enttäuscht, bekommt ihr Wutausbruch eine derart stumpfe und gänzlich unnötige Auflösung, dass man sich die Haare rauft. Allein diesen Teil komplett wegzulassen, hätte den Fluss der Geschichte erheblich gefördert.
- Auch die gestelzten, dieses Mal viel zu hochgestochenen Monologe von Justus ziehen sich nicht nur durch das gesamte Buch, sondern ebenso durch das Hörspiel und Oliver Rohrbeck hat sichtlich Mühe, diese auch wirklich zu spielen und authentisch herüberzubringen. Dass er sich gerne mal gewählter ausdrückt, ist ja nichts Neues, aber hier meint es Minninger leider viel zu gut damit. Auf Dauer sehr anstrengend und befremdlich.
- Das Drumherum-Gerede der Figuren nervt auch im Hörspiel tierisch. Ich will jetzt nicht reden, ich kann jetzt nicht reden, trefft mich morgen da, kommt jetzt dorthin, ich will das jetzt noch nicht sagen, sondern erst 20 Minuten später ... Wenn man es genau nimmt, wird hier eigentlich gar nicht so viel ermittelt. Die ganze Hintergrundgeschichte kommt irgendwann ans Licht, aber eben nicht durch scharfes Kombinieren, durch Recherche oder Schlussfolgerungen. Die Klugheit von Justus, den Sportsgeist von Peter und die Belesenheit von Bob finden sich zwar allesamt im Hörspiel wieder (was ein klarer Unterschied zu „Im Bann des Drachen“ (192) ist, wo DDF ja ebenfalls nichts kombinieren oder recherchieren durften), aber so richtige Ermittlungsarbeit ist hier eher Mangelware. Es wird weder dem Hörer, noch den Detektiven wirklich eine Möglichkeit geboten, auch nur ansatzweise auf die Lösung zu kommen, sehr schade.

Indes, handwerklich ist „Höhenangst“, wenn man die Episode mit vielen Folgen aus dem 180er- und 190er-Folgenblock vergleicht, fast schon eine Granate. Unerwartet werden die Stellen aus dem titelgebenden Thriller einige Male vertont und mit Geräuschen versehen und man bleibt trotz der sich einschleichenden Längen einfach kontinuierlich am Ball. Es kann manchmal so einfach sein! Auch die Idee hinter dem Ganzen ist doch relativ neuartig, interessant und in einer solchen Form nie vorher da gewesen - und das nach 200 Fällen. Es funktioniert überdies auch meistens sehr gut, eine Thriller-Atmosphäre zu kreieren ohne gewisse Grenzen der Serie dabei zu sprengen - das hat Minninger schließlich bereits bei der Zeitreisenden (194) in puncto logische Erklärungen getan. Allerdings hat mich die Begründung, warum der Mörder im Roman ein Psychopath ist, eher leicht amüsiert als geschockt. Klar, dieses Detail spielt später noch eine Rolle, hätte man aber durchaus auch anders platzieren können.

Die Sprecherliste der Folge liest sich definitiv nicht schlecht, Christian Brückner ist nach seiner Gastrolle bei den Fünf Freunden nun auch hier erstmals zu hören und haucht dem Autor Ben Hustler gelungen Leben ein. Achim Schülkes ständiger Begleiter ist in dieser Folge ein Stimmverzerrer, der glücklicherweise nicht allzu stark nervt und sogar etwas Grusel aufkommen lässt. Axel Milbergs Performance zählt für mich zu seinen bisher stärksten seit seinem Einstieg in Folge 187, hier fügt er sich wunderbar ein, warum schafft er genau das zu häufig nicht? Die weiblichen Rollen sind insgesamt allerdings eher schwächer unterwegs, Celine Fontanges klingt angesichts der ihr zugedachten Figur gar nicht, wie es sein sollte, Ann Montenbruck hat wie bereits erwähnt auch nicht ihren besten Tag erwischt. Heidrun von Goessel hört man nach sehr langer Zeit - ihr letzter Auftritt müsste bereits bis zu „Giftiges Wasser“ (59) zurückliegen - auch mal wieder bei den drei ??? und auch wenn ihre Passage sehr kurz ist, so ist ihre lange Pause als Hörspielsprecherin unüberhörbar. Weitere Sprecher sind Holger Mahlich (sehr kurz), Woody Mues und Angelika Bartsch, welche von den weiblichen Sprechern mit Abstand am meisten überzeugt, aber gerne weniger fluchen dürfte. Während 2/3 der Detektive gewohnt souverän klingen, ist die Herausforderung, beinahe ununterbrochen geschwollen zu reden, für Oliver Rohrbeck mittlerweile leider etwas zu groß. Allerdings ist das nicht das erste Hörspiel, in dem er leistungstechnisch hinter seinen beiden Kollegen zurückfällt.

Die Musikuntermalung ist stark, vielleicht nicht ganz so kohärent zu den einzelnen Szenen wie bei „Signale aus dem Jenseits“ (188), die ich nach der Veröffentlichung fast schon auf Dauerschleife laufen hatte, aber das ist schon Jammern auf hohem Niveau. Sowohl die älteren als auch die neuen Stücke fügen sich gut ein.

Fazit: Er hatte es in der Hand und wenn man ganz streng urteilt, hat Minninger es leider selbst zumindest teilweise verbockt. Im Ü120-Bereich ist Folge 201 zweifellos ein Knaller, im Bezug auf die gesamte Serie reicht es dann durch die genannten Störfaktoren „nur“ zu einer glatten 2. Damit schneidet das Hörspiel aber noch deutlich besser als das Buch ab (3-) und man sollte die Folge durchaus gehört haben. Hoffen wir mal, dass der Esprit auch in den nächsten Folgen wahrnehmbar ist. „Das weiße Grab“ (202) von Ben Nevis hat mir in Buchform durchaus zugesagt und sollte in Hörspielform eigentlich ebenfalls mindestens 4/5 Sternen wert sein.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
29.09.2019 01:27

MewMew ist männlich MewMew
Fischstäbchen mit Vanillesoße!!


images/avatars/avatar_5-2818.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 4.177
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Rostock

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Die drei ???


Bewertung von MewMew:

Deine Bewertung und deine Kritik passen für mich überhaupt nicht zusammen. Nach dem Lesen wäre ich bei dir eher zwischen 4-5 Punkten. Kratzend
29.09.2019 07:36

Wernerbros ist männlich Wernerbros
Yeah... I'm the Urmeli


images/avatars/avatar-3187.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 5.610
Spiel-Beiträge: 716
Herkunft: Spiesen Elversberg

1. Experte: Gruselkabinett
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Benjamin Blümchen


Bewertung von Wernerbros:

Die Nummer 201 hat mir auch richtig gut gefallen und ist für mich seit "die flüsternden Puppen" absolut die spannendste und wohl auch beste Folge.
Ich empfand die Drohanrufe, die Bob erreichen sehr gut gemacht und sie lösen ein sehr bedrohliches Gefühl aus.
Die Spannung/Stimmung wird zwar nicht die ganze Folge hindurch gehalten und die Story dahinter ist mir mal wieder einen Tick zu weit hergeholt, aber das sind nur kleine Meckerpunkte. Toll fand ich auch, Christian Brückner, die dt. Stimme von Robert de Niro in einem Drei Fragezeichen Hörspiel zu erleben.

Ich ärgere mich auch ein bisschen, nicht an der Record Release Party teilgenommen zu haben, da diese nicht allzuweit weg von mir stattgefunden hat. @Amenta kleines Grüßchen rüber an dich (nicht vorwurfsvoll ), das hätte bestimmt Spaß gemacht. Vielleicht das nächste Mal. Happy Du musst dir die Folge auf jeden Fall noch anhören.

Ich vergebe eine 1/2

__________________
"Das Leben ist wie eine Kamera: Fokussiere dich auf das Wichtige, halte die guten Momente fest, entwickle dich aus den Negativen und wenn etwas nicht gelingt, nimm eine neue Perspektive ein."
29.09.2019 15:23
29.09.2019 15:27

Amenta ist weiblich Amenta
Tanzen ist Träumen mit den Beinen


images/avatars/avatar_57-706.jpg

Dabei seit: 29.08.2010
Beiträge: 1.635
Spiel-Beiträge: 551
Herkunft: München

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



@Wernerbros
Ich freue mich schon riesig auf die Folge - ich möchte sie nur in Ruhe hören (momentan komm ich immer nur in kleinen Stückchen bei Hörspielen voran, da ist mir die Folge zu schade Pfeifend ). Aber ich schaffe es bald.
Und ja, ich wäre auch gerne zur RRP gekommen. Das hat damals wirklich Spaß gemacht. Noch hoffe ich ja mal auf München oder Stuttgart, aber wenn es das nächste mal in Mannheim ist und ich Zeit habe, komme ich gerne wieder Thumbs Up
29.09.2019 18:18

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 7.119
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Zitat von MewMew:
Deine Bewertung und deine Kritik passen für mich überhaupt nicht zusammen. Nach dem Lesen wäre ich bei dir eher zwischen 4-5 Punkten. Kratzend

Nee, 4 Punkte waren es bei Minningers letzter Folge bei mir, die Zeitreisende. Durch die Produktion, die Story und die deutliche Qualitätssteigerung im Vergleich zur Buchvorlage hat sich Höhenangst durchaus das Doppelte verdient - die Folge hätte allerdings wie gesagt noch besser sein können. Bisschen schade. Ich bin halt einer von denen, die zwischen den zwei Fronten stehen, den Minninger-Verehrern und den Minninger-Hassern.
Wo ich den Amazon-Rezensionen zustimmen kann, ist, dass der Anfang wohl mit der stärkste Beginn einer Folge überhaupt ist. Danach wird aber leider zu stark auf die Bremse getreten. Dem Geheimnis des Bauchredners hab ich ja zB 9 Punkte gegeben, da war die Story vielleicht weniger kreativ, aber die Umsetzung dafür frei von unnötigen Szenen und weniger in die Länge gezogen. Das ziehts bei mir dann für Folge 201 letztendlich unter die 196.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
29.09.2019 21:47

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 7.119
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Nach erneutem Hören gehe ich jetzt doch runter auf 7 Punkte. Das Ende ist eindeutig zu lang gezogen.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
03.01.2020 15:03

City_Uhu ist männlich City_Uhu
Soiner Man


images/avatars/avatar_1069-3250.png

Dabei seit: 16.05.2021
Beiträge: 1.670
Spiel-Beiträge: 92
Herkunft: Rheinland-Pfalz

1. Experte: TKKG
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Benjamin Blümchen



Zitat von MewMew:
Vorweg: Mein Beitrag kann Spoiler enthalten!

201 - Höhenangst

Ich habe das Hörspiel gestern zum Einschlafen angemacht und das war leider echt ein Fehler. Die Geschichte ist die Beste in den letzten Jahren und zieht am Anfang die Spannungskurve an und bleibt bis zum Schluss großartig. Die "Bob"- Folgen sind sowieso immer gut, da haben die Autoren immer einen guten Riecher. Da wurde ich bisher noch nicht enttäuscht. Überrascht war ich über die Gestaltung der Buch-Szenen. Diese mit Geräuschen und Stimmen zu untermalen, hat echt für viel beklemmende Stimmung gesorgt. Besonders ist hier auch das Auftauchen von Lesley. Tolle Frauenrollen sind so rar geworden und es tat richtig gut, sie zu hören. Der Grund für ihren Ausraster war zwar so lala, aber insgeheim wusste man ja, dass sie in Bob verknallt ist. Im Ganzen bleibt die Geschichte bis zum Ende spannend und eröffnet immer wieder einen neuen Twist. Überraschend und nicht vorhersehbar. Keine Lacher am Schluss, keine ewigen Monologe von Justus. Passte perfekt. Ich hatte bei 80 Minuten Spielzeit echt meine Bedenken am Anfang, aber man merkt es nicht. Die Zeit verfliegt spürbar. Die Sprecher leisten auch eine super Arbeit und jeder passt perfekt.

Diese Folge gehört jetzt schon zu meinen Top 20 der Serie. Von mir auch klar: Note 1! Verliebt


Klingt interessant, vielleicht wage ich mal einen Versuch, das Cover spricht mich auch an. Zwinker

Aber 78 Minuten für eine drei ??? Folge schreckt mich wieder eher ab... Zwinker

__________________
"Mach es Dir einfach, okay? Was ist 1 plus 1?"

"Wurzel aus 4, wieso ?!"

26.05.2021 17:51
26.05.2021 17:53

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 7.119
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Joa, vor allem wenn es deutlich kürzer hätte gehen können. Das Finale nimmt halt viel zu viel Raum ein. Die Grundidee ist super, die Umsetzung dann aber nicht das, was man daraus hätte machen können. Mit gewissen Abstrichen aber durchaus eine der besseren Folgen der letzten Jahre. Für den Wiedereinstieg würde ich aber eher was von André Marx empfehlen.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
26.05.2021 19:01

MihaiEftimin ist männlich MihaiEftimin
Ikonenjäger mit Waffenschein


images/avatars/avatar_1064-2629.png

Dabei seit: 26.04.2021
Beiträge: 3.315
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Westfalen

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Die drei !!!


Bewertung von MihaiEftimin:

Würde zum Wiedereinstieg, oder besser gesagt, zum Einstieg in die neueren Folgen, auch eher "Die Spur des Spielers" (169) empfehlen. Hat zwar stolze 82 Minuten, aber jede einzelne ist es wert. Happy
26.05.2021 19:10