Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Kira Kolumna » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 005 - Klima-Krach » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007

Zu diesem Hörspiel liegen neue Informationen vor, die von einem Admin überprüft werden.

005 - Klima-Krach



Erscheinungsdatum:24.03.2022
Länge:ca. 58 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
8.78
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
Inhalt
Was für ein Schock! Als Kira zu ihrem Lieblingsschreibplatz bei den alten Weiden am Fluss kommt, verhindert ein Bauzaun den freien Zugang zum Uferstreifen. Schnell hat Kira herausgefunden, dass das Stück unberührte Natur einem spekulativen Bauprojekt weichen soll. Zeit für Klima-Alarm, findet die Jungreporterin! Mit Nele, Lars und anderen Südbergern hat Kira rasch ein engagiertes Team zusammen. Doch wird es gelingen, das Bauvorhaben zu stoppen und ein Stück Natur fürs Klima zu retten?

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

#Applaus, #Auto, #Büro, #Café, #Computer, #Computerspiel, #Demonstration, #E-Mail, #Eis, #Essen, #Fluss, #flüstern, #Foto, #Freitag, #Geschäft, #Handy, #Internet, #Megafon, #Mittwoch, #Motorroller, #Rede, #Samstag, #Schule, #Spiel, #Telefongespräch
Zum Ende der Seite springen 005 - Klima-Krach
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar-2778.jpg

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 3.751
Spiel-Beiträge: 66
Herkunft: Schleswig-Holstein

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Gestern Abend direkt heruntergeladen und was soll ich sagen, diese Reihe leistet sich einfach keinen Aussetzer. Wenn mir sogar eine Klimafolge gefällt, hat man es einfach geschafft. Die Folge zeichnet ein recht gut getroffenes Bild von Sinn und Unsinn einer Klima-Demonstration, wobei ich mir diesbezüglich noch gewünscht hätte, auf die Doppelmoral einzugehen, fürs Klima zu demonstrieren und dabei Müll liegen zulassen, aber immerhin macht Kira mal einen Rundumschlag und springt dabei zum Teil für Saskia sogar in die Bresche. Genau das ist es, was bei Bibi und Tina so abhanden gekommen ist, dieses Nicht-nur-Schwarz-und-Weiß-Denken. Hoffentlich behält man das bei.
Die Folge schafft es auch, einen guten, realistischen Konflikt einzubauen, hier passenderweise zwischen Nele (die ihr Overacting dieses Mal Gott sei Dank zurückgefahren hat) und Kira. Kiddinx schafft es mit einfachsten Mitteln, den Hörer mitzureißen.
Dazu die absolut überzeugende akustische Untermalung. Wie oft habe ich mir von Kiddinx (oder Europa) zuletzt eine gute Umsetzung von Menschenmengen gewünscht? Und hier passt es fast auf den Punkt, wenn man von den etwas schlecht reingemischten Sprechchören bei der Demo mal absieht, aber das ist wirklich Jammern auf hohem Niveau.
Für die 10 Punkte fehlt mir weiterhin das Knallbonbon in der Geschichte. Man kann sich früh ausmalen, dass Kira und Lars nicht rein zufällig fast mit Saskias Vater zusammenprallen. So ein bisschen mehr Bob Andrews-Feeling täte nach wie vor ganz gut Zwinker
Die Folge stellt wunderbar heraus, wie alle, obwohl es nicht so scheint, letztlich doch gemeinsam an einem Strang ziehen ohne dass das überzogen oder unrealistisch erscheint. Schon wieder ein Hörspiel, das es auf simple Art und Weise schafft, Botschaften glaubwürdig und nicht mit der Holzhammer-Methode zu übermitteln.
Top Folge, Top Serie, ich freu mich auf die sechste Episode. Auf diesem Niveau darf es noch lange weitergehen.

Ich habe mir jetzt übrigens nicht die Mühe gemacht, einzelne Demo-Teilnehmer und ungelistete Klassenkameraden herauszuhören. Eine Sarah wurde beim Namen genannt… aber da müssen die Profis ran Zwinker

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
25.03.2022 12:02
25.03.2022 12:05

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar-2850.png

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 18.919
Spiel-Beiträge: 2138
Herkunft: Duisburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von Basti:

Wichtiges Thema und in meinen Augen auch sehr gut rüber gebracht! Thumb Up
Hab mich vom Titel her mega auf die Folge gefreut.
Klappentext war dann eher etwas enttäuschend, aber die Folge wiederum war gut.

Eben weil es gut erzählt wurde, "echt" rüberkam und alles einen roten Faden hatte. Thumb Up
Auch wie die Politik mit so Themen umgeht wird hier deutlich. Und dass jeder in seinem Rahmen etwas tun kann. Thumb Up

Frau Machnikowski ist super! Thumbs Up

Ich tu mich aber schwer damit, 10 oder 9 Punkte zu geben. Dafür fehlt mir noch so das gewisse etwas. Kratzend
Sorry, dass ich den Schnitt damit runterziehe. Fettes Grinsen
28.03.2022 13:48

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 8.123
Spiel-Beiträge: 1020

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Achtung, Spoiler!

Kira Kolumna - Klima-Krach (005)

Der Titel passt natürlich toll in die heutige Zeit und ist daher eigentlich fast schon Pflicht für eine moderne Jugendserie. Leider hört sich der Klappentext nicht ganz so sehr nach Fridays for Future & Co. an, sondern mehr nach einer moderneren Version von „Der Millionär“ von Bibi & Tina.

Aber der Klappentext der letzten Folge hat den Hörer auch in die Irre geführt, um das, was darin angekündigt wurde, ging es ja letztendlich nicht wirklich. Deshalb hoffe ich immer noch auf eine Folge, die dem Titel „Klima-Krach“ gerecht wird und vor allem auch den Zahn der Zeit trifft.

Das Cover war am Anfang gar nicht mein Fall, besonders die Farbkombination. Inzwischen hab ich mich dran gewöhnt, aber der Platz für das schönste Cover der Serie wird wohl nicht an diese Folge gehen. Dadurch, dass die Cover bei Kira keine klassischen Cover sind, lege ich bei dieser Serie aber auch weniger Wert darauf.

Schon die Einleitung dieser Folge ist klasse: Kira spricht die Katastrophen, die um die Welt gehen, nicht nur an, sondern zieht auch direkt die Verbindung dazu, wie sich die meisten Leute, und sicher bestimmt die Zielgruppe, beim Anblick solcher Horrornachrichten fühlen, und geht dann zu der Frage über, was man dagegen tun kann.

Danach geht es direkt los mit dem angeteaserten Problem: Die Wiese, auf der Kira gerne schreibt, Frau Machniowsky ihren Löwenzahn pflückt und Laura Kräuter sammelt, ist mit einem Bauzaun abgesperrt. Durch die ganzen Erzählungen, was die Wiese für verschiedene Leute bedeutet, ist man direkt involviert.

Die Vorstellung, dass die Wieso von allen Leuten in der Nachbarschaft auf verschiedene Weise genutzt wird, ist nämlich einfach zu schön, um zerstört zu werden, und dass alle entsetzt auf das Bauvorhaben reagieren, kann man gut verstehen. Etwas schade finde ich, dass Kira nur kurz eine Mail schreiben und nicht richtig recherchieren muss, was los ist.

Wie Kira Lars und Laura über Klima-Alarm aufklärt und dem Hörer gleichzeitig die Sache mit den Erdbeeren verklickert, ist eigentlich gut gelungen. Leider scheint es dieses Forum nicht wirklich zu geben, das wäre vor allem für die jungen Hörer sicher eine tolle Möglichkeit gewesen, sich in Sachen Klima mehr zu engagieren.

Die Situation in der Klasse finde ich super. Es handelt sich nämlich nicht um eine sterile Umgebung wie bei Bibi zurzeit. Nein, denn es kommen nicht nur die Hauptcharaktere und die Lehrerin zu Wort, sondern auch Mitschüler, die bisher keine oder kaum eine Rolle hatten – und dadurch entsteht ein echtes Klassengefühl.

Sehr gut finde ich auch, dass Kira nicht einfach Saskia als böse Weltenzerstörerin darstellt, sondern sehr reflektiert klarmacht, dass auch sie Dinge macht, die den Planeten schädigen. Den Schluss, dass alle Menschen irgendwie Schuld am Klima sind, finde ich super, denn da hat Kira einfach recht.

Die Idee mit den zwei Gruppen finde ich gut, allerdings hat mich überrascht, dass sich die Klasse so deutlich halbiert. Man merkt Nele an, dass sie lieber in der Online-Gruppe wäre und das finde ich auch gut. Freunde müssen schließlich nicht immer derselben Meinung sein.

Mir gefällt auch Kiras Ansprache bei der Demonstration, vor allem, weil sie nicht perfekt ist, das Unperfekte aber total natürlich wirkt. Es passt super zu Kira, die es nicht gewohnt ist, vor vielen anderen zu sprechen, und es wirkt keine Sekunde lang künstlich, wie das sicher bei anderen Serien der Fall gewesen wäre.

Der Auftritt von Frau Seiffert-Klotz auf der Demo ist auch sehr natürlich. Genauso sind die Politiker:innen aus Deutschland und der Welt drauf. Immer um den heißen Brei reden, nichts versprechen oder wenn sie was versprechen, nicht Wort halten. Sehr gut rübergebracht von einer tollen Sprecherin.

Beim gemeinsamen Eisessen von Kira, Lars und Nele merkt man, dass die drei inzwischen wirklich Freunde geworden sind, und gerne Zeit zusammen verbringen. Es wirkt aber nicht so erzwungen wie Bibi, Tina und Alex in manchen neueren Folgen oder so disharmonisch wie Elea, Ravi und Rosa – bei denen hatte ich immer das Gefühl, Ravi und Rosa können sich nicht leiden. Hatte das noch jemand?

Danach wird es ernst: Die Demo hat nichts gebracht und Kira fällt es schwer, die Leute zu einer weiteren Demo zu animieren. Selbst Lars spielt lieber am PC und Nele taucht ganz ab und beichtet dann, dass sie bei Saskia zugesagt hat. Das kommt nicht überraschend, passt aber gut in die Geschichte rein.

Es muss eben auch mal Uneinigkeit und verschiedene Ansätze unter Freunden geben. Kiras Frust über die gesamte Situation ist natürlich trotzdem nachvollziehbar und der entstandene Zwist bringt eine gute zusätzliche Spannung in die Folge und dass, ohne dass es übertrieben hitzig zwischen Kira und Nele wird.

Spätestens ab dem Gespräch von Kira und Frau Seiffert-Klotz ist klar, wie die ganze Misere aufgelöst wird. Aber glücklicherweise findet Kira nur Sekunden später heraus, wer Herr Kern ist und wittert ihre Chance. Und kurz nach dem Streit sind Kira und Nele auch schon wieder versöhnt, und Kira, Lars und Nele machen sich zu dritt auf den Weg. Sehr schön.

Natürlich sagt Herr Kern nicht gleich „Ja“ zum Baustopp am Uferstreifen und muss erst von Kira, Lars, Nele und vor allem Saskia überzeugt werden. Das finde ich auch überhaupt nicht konstruiert, seine Argumente, sich anders zu entscheiden, sind schlüssig. Und ich finde toll, dass Saskia plötzlich in Kiras Team ist, wenn auch aus eigennützigen Gründen.

Dann wird es nochmal spannend, weil die Bäume schon gefällt werden, und dadurch gibt es auch kein reines Happy End. Drei Bäume mussten dran glauben. Das Ende gefällt mir auch sehr gut, das gemeinsame Kuchen essen mit der Politikerin, das irgendwie versöhnlich aber nicht kitschig ist, und Kiras „Team Erde“ – super!

Was die Charaktere angeht: Etwas enttäuscht bin ich, weil Johannes Kolumna wieder mal nicht vorkommt. Nicht weil ich ihn besonders mögen würde, sondern weil man gar nicht die Chance bekommt, ihn zu mögen oder nicht zu mögen. Das verstehe ich nicht so ganz, gerade weil dieser Flirt von Laura und Johannes angedeutet wurde.

Schön finde ich, dass sowohl Rapha, als auch Sirdan erwähnt werden und die beiden damit wohl nicht in der Versenkung verschwinden werden wie man andere Kiddinx-Charaktere, die mit den Hauptprotagonisten anbändeln. Und eventuell ist das auch bei Leo Kowalsky passiert, zumindest wurde der eine Mitschüler von Hannes Maurer gesprochen. Vielleicht war das ja Leo?

Neben Hannes Maurer habe ich mich auch über Anke Reitzenstein, Dennis Schmidt-Foß, Viktoria Sturm und natürlich Jill Böttcher gefreut. Wie immer haben alle Sprecher unheimlich natürlich geklungen und das ist wirklich erfreulich, gerade im Hinblick auf die anderen Serien von Kiddinx und teilweise auch Europa.

Insgesamt bin ich wieder mal absolut zufrieden! Die Folge ist einfach toll! Es geht viel mehr ums Klima, als der Klappentext vermuten lässt, die Story ist spannend, emotional und lustig, es sind tolle Sprecher dabei, alles klingt natürlich und harmonisch, es ist ein wahrer Genuss, diese Folge zu hören. Deshalb, sorry, die 10 Punkte müssen sein!

Fazit: 10 von 10 Punkten
08.04.2022 17:35

Janni ist männlich Janni
Bürgermeister




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 4.025
Spiel-Beiträge: 30

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Die drei ???



@Mikosch373: Interessant. Bei Ravi und Rosa hatte ich das Gefühl nicht, aber dafür bei Oliver und Elea ein bisschen.
08.04.2022 18:24

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 8.123
Spiel-Beiträge: 1020

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

@Janni Ja, gut, bei denen hatte ich das Gefühl auch. Die hatten ja keinen guten Start und das scheint sich auch nicht so gewandelt zu haben wie bei Ravi und Oliver oder Rosa und Oliver.

Bei Rosa und Ravi hatte ich halt immer das Gefühl, Ravis Stimmung wird schlagartig schlechter, wenn Rosa dazukommt. Er hat sich irgendwie anders angehört, manchmal fast genervt. Und Rosa hätte glaub ich auch lieber was allein mit Elea gemacht.
08.04.2022 18:35

Janni ist männlich Janni
Bürgermeister




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 4.025
Spiel-Beiträge: 30

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Die drei ???



Mir hat die Folge auch richtig gut gefallen.

Schön, dass Saskia auch mal eine etwas positivere Seite zeigen darf.

Frau Machnikovsky entwickelt sich langsam zur Lieblingsfigur bei mir. Könnte auch mit an der Sprecherin liegen.

Was ich aber ein bisschen zum Kopfschütteln fand:

Kira sagt, sie verbreitet keine Falschnachrichten. Das stimmt. Aber dafür verbreitet sie alte Weisheiten, die soweit ich weiß nur bedingt stimmen. Ich meine die 5-Sekunden-Regel. Keime landen direkt auf dem Lebensmittel. Natürlich werden es mehr im Laufe der Zeit, aber ich persönlich würde die Muffins wohl lieber nicht mehr essen wollen.
10.04.2022 13:13

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Karo Töröö


images/avatars/avatar-2712.jpg

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 726
Spiel-Beiträge: 104


Bewertung von Skippy88:

Auch diese Folge hat bei mir einen guten Eindruck hinterlassen, wobei ich gestehen muss, dass sie von mir nur schwache 7 Punkte erhält. Ich fand die Folge jetzt nicht wirklich langweilig, aber irgendwie auch nicht so kurzweilig, wie die Vorgänger.
Das Thema Klimaschutz wurde aber wirklich schön verarbeitet. Den Wettbewerbscharakter fand ich jetzt allerdings nicht so prickelnd. Hier hätte ich es schöner gefunden, wenn die Klasse gemeinschaftlich eine Aktion auf die Beine gestellt hätte, anstatt sich in zwei Teams aufzuteilen, die unabhängig von einander agieren. Zumal ich bei Saskia den Eindruck hatte, dass es ihr wirklich nicht um das heimische Ufergelände ging, sondern einfach nur darum irgendetwas in Sache Klimaschutz zu leisten. Sicherlich nicht verkehrt, aber wenn es, wie hier, um ein konkretes Problem geht, vielleicht nicht unbedingt ganz so zielführend. Das Ende hat mich dann wieder etwas versöhnt.

Positiv fand ich, dass hier jetzt mal die Reporterin Kira in Erscheinung trat, auch wenn sich die Recherchearbeit in Grenzen hielt. Dass ihr bei der Ansprache auf der Demo die Nerven versagten, war unwahrscheinlich süß und menschlich... und auch ein wenig zum Schmunzeln. Fettes Grinsen

Frau Machnikowsky ist wirklich genial. Thumbs Up Ich finde es ja wirklich erstaunlich, dass man sie bisher viel intensiver kennengelernt hat, als Kiras Vater. Ich bin ja der Meinung, dass er für den Hörer so langsam mal ein wenig präsenter werden könnte. Die meisten Informationen hat man bisher aus seinem Steckbrief erfahren. Pfeifend

Zitat von Janni:
Ich meine die 5-Sekunden-Regel. Keime landen direkt auf dem Lebensmittel. Natürlich werden es mehr im Laufe der Zeit, aber ich persönlich würde die Muffins wohl lieber nicht mehr essen wollen.


Naja, ich bin da ja relativ schmerzfrei und würde die vermutlich noch essen, sofern der Boden nicht extrem versifft ist. Pfeifend Noch an Kunden zu verkaufen ist natürlich ein anderes Thema. Zwinker In Asien essen wir sehr oft und gerne in ganz einfachen Straßenküchen. Da darf man echt nicht zu penibel sein. Uns hat es bisher nicht umgebracht und das Essen ist dort nicht nur deutlich günstiger, sondern meistens auch saulecker Fettes Grinsen
10.04.2022 21:46

LukasLev36 ist männlich LukasLev36
Frieden für die Ukraine!


images/avatars/avatar-2705.png

Dabei seit: 24.09.2021
Beiträge: 246
Spiel-Beiträge: 17
Herkunft: Brandenburg

1. Experte: Die drei !!!
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: TKKG


Bewertung von LukasLev36:

Die Gültigkeit dieser Regel ist wohl stark von der Hygiene des Bodens abhängig. Und so ein paar Keime vom Fußboden, der regelmäßig gewischt und nicht mit Straßenschuhen betreten wird, hält unser Immunsystem bestimmt noch aus. Ich würde sogar sagen, es stärkt unser Immunsystem durch „Training“. Zu viel Hygiene ist auch nicht gesund und Dreck reinigt den Magen. Fettes Grinsen
Wenn man etwas vom Boden isst, ist die „fünf-Sekunden-Regel“ aber doch meistens nur etwas spaßhaft vorgeschobenes, was man mit einem Grinsen sagt. So von wegen: „Ja, ich weiß, Bakterien und so, aber der Genuss der Muffins ist mir wichtiger... Muffin

Zitat von Janni:
Frau Machnikovsky entwickelt sich langsam zur Lieblingsfigur bei mir.


Oh ja, Frau Machnikowsky ist auch eine meiner Lieblingsfiguren. Verliebt Ich liebe solche Leute wie Frau Machnikowski, denn sie ist etwas älter, hat einen starken Charakter, zudem ist sie sehr sympathisch und auch nett.

Das Zitat von ihr fand ich sehr witzig:
Zitat von Frau Machnikowski:
Fake-it until you make-it!


__________________
LukasLev36 Sonnenbrille

„Er mag nämlich solche wie euch nicht!“ „Solche wie uns?“ „Hühner!“
10.04.2022 21:59

Janni ist männlich Janni
Bürgermeister




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 4.025
Spiel-Beiträge: 30

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Die drei ???



Bei mir als Elea-Fan der ersten Stunde kommt hinzu, dass man zwar merkt, dass sie von Opi Kopi inspiriert ist, aber sie ist anders als Laura keine bloße Kopie in meinen Augen.
11.04.2022 09:01

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 8.123
Spiel-Beiträge: 1020

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Ich finde auch, dass sich Frau Machnikowsky deutlicher von Opi Kopi abhebt als Laura von Tante Lissy. Wobei ich glaube, dass Laura über den Verlauf der Serie auch individueller werden wird.
11.04.2022 13:26

Dominik ist männlich Dominik
Ökohexe


images/avatars/avatar-1982.jpg

Dabei seit: 20.10.2016
Beiträge: 1.862
Spiel-Beiträge: 337

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Dominik:

Ein wichtiges Thema toll aufgearbeitet, ohne viel Klischee und im Kosmos der Reihe. Ich mag die Verbindung von online und offline Aktionen, da es für die heutige Jugend eben wichtig ist, beides zu bearbeiten. Auch wird die Figurenzeichnung fortgesetzt. Ich fühle mich richtig wohl beim Hören und muss sagen, dass nach fünf Folgen Kira diese Serie eine meiner Lieblingshörspiel-Serien geworden ist. Und das in so kurzer Zeit.

9/10 Punkten

__________________
Dominik

"Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind." - Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore
14.04.2022 17:24

MewMew ist männlich MewMew
Fischstäbchen mit Vanillesoße!!


images/avatars/avatar-2818.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 3.582
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Rostock

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Die drei ???


Bewertung von MewMew:

Ich muss gestehen, dass ich immer noch nicht so mega "heiß" auf die Serie bin, wie es damals z.B. Elea Eluanda bei mir war, doch sie hat wirklich Herz und ich höre die Folgen echt gerne. Auch diese Thematik kann schnell nervig werden, doch das Buch ist wirklich exzellent geschrieben und auch die Sprecher leisten hervorragende Arbeit. Auch muss ich sagen, dass mir die Folgen ohne Kiras Vater generell sehr gut gefallen. Diesen Charakter finde ich immer noch nur furchtbar. Aber egal. Die Folge ist wirklich sehr schön und der Zielgruppe perfekt zugeschneidert. Ich freue mich auf Folge 6!

P.S. In der Klasse gab es noch eine Mitschülerin, die von Jill Böttcher gesprochen wurde.
15.04.2022 15:54

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 8.123
Spiel-Beiträge: 1020

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von MewMew:
P.S. In der Klasse gab es noch eine Mitschülerin, die von Jill Böttcher gesprochen wurde.


Das hab ich schon vorgeschlagen, wurde aber noch nicht angenommen oder abgelehnt.
15.04.2022 16:19

GenerationMartinshof ist weiblich GenerationMartinshof
Stallmädchen


images/avatars/avatar-2509.jpg

Dabei seit: 28.03.2020
Beiträge: 1.368
Spiel-Beiträge: 254
Herkunft: Aachen

1. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von GenerationMartinshof:

Ich fand die Folge richtig gut! Und auch sehr realistisch. Es ist nunmal so: Demonstrieren und aktiv sein ist unangenehm. Da würden die meisten wohl lieber Computerspiele spielen. Fettes Grinsen

Die Auflösung des Ganzen war schon sehr von Hörspiel-Dramatik geprägt. Fettes Grinsen War aber trotzdem okay, auch wenn es dann doch etwas einfach schien am Ende. Aber egal, das hat der Sache keinen großen Abbruch getan.

Ich fand die Folge auf jeden Fall echt gut. Thumbs Up

__________________
"Generation Martinshof" - Bibi & Tina Podcast:
Spotify
iTunes
Deezer
YouTube

Instagram: @generation.martinshof
Facebook
27.06.2022 17:50

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Kira Kolumna » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 005 - Klima-Krach
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH