Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Kira Kolumna » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 006 - Sommer in Südberg » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007

006 - Sommer in Südberg



Erscheinungsdatum:13.05.2022
Länge:ca. 61 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
6.53
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
Inhalt
Endlich Ferien! Endlich Zeit für all die wichtigen Dinge: Kira will ihren Blog füttern und Lars all die gefährlichen Drachen besiegen, die online unterwegs sind. Nur Nele hat keinen rechten Plan und schielt neidisch auf die ersten Urlaubsposts der Klassenkameradinnen. Doch dann lernen Kira und sie zwei Mädchen kennen, die auf einem Hausboot leben und in Südberg Station machen. Nele ist total begeistert vom Lifestyle der beiden und würde am liebsten gleich mit an Bord gehen. Kira kann Neles Begeisterung nicht ganz teilen. Irgendetwas scheint mit den Hausboot-Mädchen nicht zu stimmen …

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

#Bett, #Boot, #Café, #Computerspiel, #Diebstahl, #Eis, #Essen, #Ferien, #Fluss, #Fotografieren, #Geständnis, #Handy, #Instrument, #Internet, #Laptop, #Markt, #Musik, #Schlafzimmer, #Schwimmen, #SMS, #Sommer, #Streit, #Telefongespräch, #Türklingel, #Verbrechen
Zum Ende der Seite springen 006 - Sommer in Südberg
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
SteSe ist männlich SteSe
Blauer Töröö


images/avatars/avatar-2446.jpg

Dabei seit: 12.01.2020
Beiträge: 248
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: aus dem wilden Süden Deutschlands

1. Experte: TKKG
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Lady Bedfort



Eine Info am Rande:

Die Folge 6 kommt nun im Digipack daher. Kiddinx kehrt also der Öko-Verpackung den Rücken.

Entweder weil es dem stationären Handel sauer aufgestoßen ist, oder eine klassische Verpackung doch preislich attraktiver in der Herstellung ist.

Ich kann damit sehr gut leben, da mir die andere Verpackung ZU ökologisch und modern-hip war.
20.05.2022 12:28
20.05.2022 12:51

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 8.123
Spiel-Beiträge: 1020

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

@SteSe Schade, ich fand die Verpackungen schön. Wie ökologisch sind denn Digipacks? Hast du dazu mehr Informationen?
20.05.2022 18:44

Bärbel ist weiblich Bärbel
Karo Töröö


images/avatars/avatar-2318.jpg

Dabei seit: 13.08.2016
Beiträge: 525
Spiel-Beiträge: 449

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Benjamin Blümchen



Mir gefällt die Folge sehr gut. Auch wenn meine Schulzeit nun 6 Jahre her ist, habe ich am Anfang dieses "Sommerferiengefühl" bekommen 😍 Die Figuren gefallen mir mal wieder sehr gut und ich finde auch die Idee zweier junger Freundinnen auf einem Hausboot, die (theoretisch) mit ihren nachhaltigen Patchworkarbeiten ihr Geld verdienen toll. Der Verlauf der Geschichte ist allerdings in dieser Folge für mich besonders vorhersehbar.

Zitat:
Ich kann damit sehr gut leben, da mir die andere Verpackung ZU ökologisch und modern-hip war.
Wie kann denn etwas "ZU" ökologisch sein? 🤔 - abgesehen davon, dass es evtl. ohnehin nur Greenwashing war: Es kann doch niemals zu ökologisch sein, so wichtig wie Umweltschutz ist... 😅
Ich habe eine kleine Macke, dass es mich sehr stört, wenn die Verpackungen nicht zusammen passen Crazy 2
23.05.2022 10:12

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 8.123
Spiel-Beiträge: 1020

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Zitat von Bärbel:
Zitat:
Ich kann damit sehr gut leben, da mir die andere Verpackung ZU ökologisch und modern-hip war.
Wie kann denn etwas "ZU" ökologisch sein? 🤔 - abgesehen davon, dass es evtl. ohnehin nur Greenwashing war: Es kann doch niemals zu ökologisch sein, so wichtig wie Umweltschutz ist... 😅


Ich bin auch der Meinung, dass etwas nicht ZU ökologisch sein kann und finde es etwas schade, dass man es schon nach fünf Folgen aufgibt, diese ökologischen Verpackungen zu verwenden. 🌱


Zitat von Bärbel:
Ich habe eine kleine Macke, dass es mich sehr stört, wenn die Verpackungen nicht zusammen passen Crazy 2


Dankeschön, ich dachte, ich wäre damit allein! Einer meiner ersten Gedanken, als ich hier von der Änderung gelesen habe, war: "Mist, wie sieht das denn im Regal aus, wenn die unterschiedlichen Verpackungen nebeneinander stehen!" 😂
23.05.2022 16:43

SteSe ist männlich SteSe
Blauer Töröö


images/avatars/avatar-2446.jpg

Dabei seit: 12.01.2020
Beiträge: 248
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: aus dem wilden Süden Deutschlands

1. Experte: TKKG
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Lady Bedfort



Alle „Hüllen“, die eine CD nicht in den üblichen Hardcases beherbergen, finde ich nicht gut. Digipacks kommen bei mir meist mit abgestoßenen Ecken, oder noch schlimmer, zusammengedrückt an.
Wenn wiederum eine Hartschalen-Hülle gebrochen und mega zerkratzt ist, ist meist das Booklet und der Trayeinleger geschützt und optisch wie neu. Das ist mir dann lieber und das Case wird getauscht.
26.05.2022 14:46

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar-2778.jpg

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 3.752
Spiel-Beiträge: 66
Herkunft: Schleswig-Holstein

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Umweltschutz hin oder her, diese Pappverpackungen sind bei CDs einfach nur super unpraktisch, da stimme ich SteSe zu. Die CDs von „Wieso? Weshalb? Warum?“ bekommt man auch nur in diesen nervigen Digipacks. Da kann man die CDs noch so gut behandeln, das hilft gar nichts, die sehen spätestens nach ein paar Wochen schrecklich aus und wechseln kann man die Hüllen auch nicht.

Für mich übrigens neben der Einstiegsfolge die bisher schwächste Episode der Serie, ohne wirklich schwach zu sein. Die Geschichte braucht halt leider sehr viel Anlaufzeit und ist dann, einmal im Rollen, stark vorhersehbar. Das Ende ist unbefriedigend, weil nur auf eine von mehreren Situationen eingegangen wird, sehr schwach. Pluspunkte sammelt die Folge einmal mehr durch die starke Produktion sowie die guten Sprecher und die Atmosphäre zwischen den Charakteren, die empfinde ich inzwischen als mindestens auf dem Niveau von Wendy, wenn nicht drüber.
Außerdem verleiht die Folge so ganz nebenbei dem Charakter Nele eine sehr passende Tiefe, würde mich freuen, wenn man da noch etwas weitererzählt.
Insgesamt habe ich auch Folge 6 sehr gerne gehört, nach wie vor fehlt mir aber der letzte Feinschliff, das Knallbonbon, wodurch 10 Punkte für eine Folge gerechtfertigt wären. Ich traue der Serie zu, das mal zu schaffen, aber ein bisschen weiter muss man dafür schon noch gehen - und komplexer werden Zwinker

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
26.05.2022 17:12
26.05.2022 17:12

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar-2850.png

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 18.919
Spiel-Beiträge: 2138
Herkunft: Duisburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von Basti:

Fand die Folge auch gar nicht so gut. Verzweifelt
Hatte auf viel mehr Sommerfeeling gehofft. Das kam bei mir so gar nicht rüber. Verzweifelt

Und vorhersehbar ist die Folge auch. Das macht es nicht sonderlich spannend. Schade...
27.05.2022 10:19

bordini
Blauer Töröö




Dabei seit: 14.02.2022
Beiträge: 241
Spiel-Beiträge: 0



da gebe ich dir basti vollkommen recht, hätte auch auf mehr sommerfeeling gehoft nur wurde nichts daraus. Aus dieser folge hätte man mehr raus holen können, bist du der gleichen meinung wie ich oder hast du eine ganz andere meinung dazu.
27.05.2022 14:26

Mikosch373
Graf




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 8.123
Spiel-Beiträge: 1020

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Wendy


Bewertung von Mikosch373:

Achtung, Spoiler!

Kira Kolumna - Sommer in Südberg (006)

Der Titel verrät erstmal nicht viel und der Klappentext hört sich sehr gut an. Mein Highlight ist aber das Cover: Ein absoluter Traum! Die Farben, die gemusterte Tasche, man bekommt sofort Lust auf Sommer. Wie auf alle Kira-Folgen bin ich auf diese Folge sehr gespannt und konnte es die ganze Zeit kaum erwarten, sie zu hören!

Der Beginn mit dem gemeinsamen Eisessen und Kira und Nele auf dem Sommerfestival gefällt mir gut. Sonnenhüte, Smoothies und das Hausboot tragen sehr zum Aufbau einer sommerlichen Atmosphäre bei. Die Idee, dass Kira und Nele Fritzi und Yuna durch Taschen kennenlernen, finde ich auch gut.

So hat man einen Bezug zum Cover ¬ und die Sonnenuntergangstasche ist einfach schön. Was ich auch cool finde, ist, dass ein Fotogeräusch eingebunden wird, immer wenn Kira eine Sache im Hausboot aufzählt und dann ja auch in der Geschichte fotografiert. Da macht es irgendwie realer.

Die Sache mit dem Laptop hätte mich jetzt ehrlich gesagt nicht beunruhigt. Hörte sich für mich an wie „Wir haben zwar eigentlich kein Geld dafür, aber wir mussten den Laptop kaufen, deshalb hab ich etwas zu tief in die Tasche gegriffen.“ Durch Kiras Andeutung entsteht aber natürlich ein bestimmter Verdacht.

Die Idee mit der Hausbootparty finde ich schön und durch die Lichterkette kommt auch eine gemütliche Stimmung auf. Abenddämmerung hätte ich aber so nicht geschrieben, da es im Sommer ja lange hell ist. Ich hätte es sommerlicher gefunden, wenn das auch adressiert worden wäre. Und, machen die da wirklich Party zu fünft?

Das mit dem Kaviar bestärkt Kira natürlich in ihrem Verdacht, aber wie jeder gute Gast lässt sie das Fragen sein und genießt den Abend. Das mit den Glühwürmchen und dem Gitarre spielen finde ich wieder sehr sommerlich und es erweitert Lars‘ Charakter um ein nettes Detail.

Danach hat Kira erstmal Langeweile bei einer Wellnessbehandlung. Ich kann’s verstehen, aber sie hätte ja auch ein Hörspiel hören können. Das wäre eine ideale Gelegenheit gewesen, das Medium Hörspiel in die Geschichte zu integrieren. Na ja, vielleicht ein anderes Mal.

Etwas später wird dann auch auf die Sommerhitze eingegangen. Allerdings wird es nur von Fritzi und Yuna erwähnt, das hätte man auch ein bisschen besser rüberbringen können. Kurz darauf kommen aber nochmal Neles mangelnde Schwimmfähigkeiten zur Sprache, was ihr natürlich auch ein Detail mehr gibt.

Aber besonders gut finde ich daran, dass die Sache eingangs schon mal erwähnt und dann im passenden Moment wieder aufgegriffen wird. Außerdem trägt das Schwimmen natürlich auch zum Sommerfeeling bei. Danach nimmt die Geschichte dann Fahrt auf, als Kira Fritzi und Yuna quasi beschuldigt, geklaut zu haben.

Daraufhin streiten sich Kira und Nele mal wieder und ich finde gut, dass die Freundschaft der beiden ein bisschen Feuer hat und es immer wieder zu Auseinandersetzungen kommt. Das macht die Sache interessanter. Und mit Lars gerät Kira ja auch ab und zu aneinander, also warum nicht auch mit Nele?

Zudem eröffnet das Raum für ein Gespräch zwischen Kira und Lars und diese Gespräche finde ich irgendwie immer toll. So auch diesmal. Ohne viel journalistisches Gespür bekommt Kira dann die Bestätigung, dass Fritzi tatsächlich klaut. Ehrlich gesagt ist das etwas enttäuschend.

Das ist jetzt schon die siebte Folge und Kira hat bisher kaum journalistisches Gespür oder Recherchearbeit gezeigt. Und das, obwohl das ja irgendwie der Punkt der Serie ist. Ich hoffe, dass sich das noch etwas verbessert und wir die Reporterin in Kira in den kommenden Folgen mehr sehen.

Neles Anruf bringt dann nochmal etwas Spannung rein, diese wird aber ein bisschen schnell gelöst. Das Ende kommt mir auch zu abrupt und die Sache wird mir zu salopp gehandhabt. Zurückgeben und Fenster putzen und alles ist passé. Gerade bei Kira kann man ruhig mal mehr Konsequenzen bringen.

So, alles in allem bin ich von dieser Folge nicht so begeistert wie von den fünf davor. Es gibt einfach zu viele Dinge, die nicht ganz stimmig sind, und daher das Gesamtbild stören. Das fängt damit an, dass die Folge wenige Spannungsmomente bietet und ein bisschen vor sich hin plätschert.

Weiter geht es damit, dass Kira extrem schnell einen Verdacht hat und nicht wirklich infrage steht, ob sie recht hat oder nicht. Ein Twist am Ende hätte der Folge wirklich sehr gut getan, denn das, was tatsächlich passiert ist, war einfach zu vorhersehbar und auch ein bisschen zu linear.

Ein weiterer Kritikpunkt ist, wie schon erwähnt, Kira. Die ganze Serie dreht sich darum, dass sie Jungreporterin ist. Ich erwarte zwar nicht, dass sie die ganze Zeit mit der Kamera rumrennt und „Sensationell!“ schreit, aber das, was wir bisher von Kiras Journalismus gesehen haben, ist definitiv zu wenig.

Ich empfinde es auch so, dass die Folge weniger sommerlich gewirkt hat als erwartet. Das liegt, denke ich, zum Einen am Cover, durch das hohe Erwartungen in dieser Richtung geweckt werden, und zum anderen daran, dass „Show, don’t tell“ nicht so ganz befolgt wurde. Es wird einige Male vom Sommerfeeling geredet, anstatt es zu zeigen.

Dass Laura diesmal nicht dabei ist, finde ich ganz erfrischend. Sie muss ja auch nicht in jeder Folge dabei sein. Kritischer sehe ich hingegen Johannes‘ Abwesenheit. Als Kiras Vater sollte er meiner Meinung nach eine zentralere Rolle in ihrem Leben spielen, vor allem bei der Art, wie Kira über ihn spricht.

Yvonne Greitzke und Marco Eßer machen als Kira und Lars mal wieder einen Super-Job. Allerdings habe ich an zwei Sprecherinnen etwas auszusetzen: Lina Rabea Mohr hat wieder etwas Probleme mit der Natürlichkeit und auch Maximiliane Häcke als Fritzi klingt weniger natürlich als die anderen Sprecher:innen.

Alles in allem bisher wirklich die schlechteste Kira Kolumna-Folge. Dennoch handelt es sich hier um eine gute Folge, die ich bestimmt noch einige Male hören werde. Nur eben nicht so gerne wie die Folgen davor. Für die Johannes-Vorhersehbarkeit-Sommerfeeling-Sachen ziehe ich übrigens einen Punkt ab.

Fazit: 7 von 10 Punkten
27.05.2022 18:46

janpunkt
Blauer Töröö




Dabei seit: 25.10.2021
Beiträge: 117
Spiel-Beiträge: 44


Bewertung von janpunkt:

Nach den bisherigen Reviews dachte ich, dass die Folge zwar schlechter ist, als die bisherigen, aber immer noch ganz gut, da die anderen die Messlatte dann doch recht hoch angesetzt haben.
Doch, wow, die Folge ist eine echte Enttäuschung.

Die Geschichte ist einfach vorhersehbar und plätschert so vor sich hin.
Die Zielgruppe sind keine Fünfjährigen.

Dass Kira das "wir brauchten einen neuen Laptop, also hab ich einen besorgt" aufhorchen lässt, find ich okay.
Später hätte sie aber denken können, dass ein Laptop für die beiden eine notwendige Anschaffung ist und dafür dann doch auch der Notgroschen angerührt wird.

Lars' Gitarrenspiel finde ich unglaublich kitschig.

Die später erwähnte Flugpapaya wird leider nicht kritisch hinterfragt. Finde ich, im Angesicht der letzten Folge, schade.

Dass Kiras Vater nicht vorkommt, sehe ich weniger kritisch. Mit 16 rücken die Eltern auch schon mal etwas in den Hintergrund.

Ich bin mal großzügig, da ich die Serie mag, und gebe ihr 6 von 10 Punkten.
28.05.2022 12:27
28.05.2022 12:29

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Karo Töröö


images/avatars/avatar-2712.jpg

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 727
Spiel-Beiträge: 104


Bewertung von Skippy88:

Achtung, enthält Spoiler. Zwinker

Ich finde diese Folge leider recht langweilig und vorhersehbar.
Kaum haben Kira und Neele die beiden Mädels kennengelernt, steht auch schon der Diebstahlverdacht im Raum und wird dann auch ein Hauptthema dieser Folge. Statt das Kira der ganzen Sache durch Recherchearbeit auf den Grund gehen muss, entscheidet man sich für einen ziemlich plumpen Weg. Die Mädels leben dermaßen über ihre Verhältnisse, dass einem als Hörer eigentlich schon klar ist, dass da was nicht mit rechten Dingen zugehen kann.
Zu Beginn bin ich noch davon ausgegangen, dass nur Fritzi etwas mitgehen lässt und Yuna gar nichts davon weiß. Denn weshalb stellt man seiner Freundin die Frage, ob das Budget das momentan hergibt, wenn die Wahrscheinlichkeit doch relativ hoch ist, dass der Laptop geklaut wurde? Letztendlich dient dieser Dialog hautsächlich dazu, bei Kira Misstrauen zu erwecken. In Bezug auf die Freundschaft wäre es durchaus interessant gewesen, wenn Yuna ahnungslos gewesen wäre. Oder sie (mit dickem schlechten Gewissen) aus der Not heraus das Nötigste klauen würde und mit Fritzis Diebstählen von „Luxusartikel“ ihre Probleme hätte. Den, daraus entstehende Konflikt hätte ich spannender gefunden, als einen erneuten Streit zwischen Neele und Kira.

Ach ja: Neele. Diese überzogene Begeisterung für Handtäschchen, Glitzer-Pailletten und Hausbootromantik ging mir irgendwann tierisch auf den Keks. Klar, Neele ist irgendwo etwas überdrehter, etwas naiver Modefreak und Traumtänzerin, aber wenn das in einer Folge immer wieder Thema ist, kann es auch schnell nerven. Mir war es dieses Mal definitiv zu viel.

Spannung kommt eigentlich nur einmal auf, nämlich als Neele droht zu ertrinken. Aber auch hier bin etwas enttäuscht. Nicht schwimmen zu können (was meiner Meinung nach bei Nele der Fall ist) kann, wie man sieht, ziemlich schnell ziemlich gefährlich werden. Hier hätte ich mir gewünscht, dass man ein wenig mehr auf das Problem, die Gefahr und Lösungen (Schwimmunterricht) eingeht, anstatt Neles Defizit nur für ein dramatisches Finale zu nutzen. Ich weiß auch nicht so recht, was ich von dem Vorschlag „Nele könne sich ja an der Leiter festhalten“ halten soll. Klar, eine gewisse Sicherheit wird dadurch gewährleistet, aber es kann trotzdem in die Hose gehen. Auch wenn der Fluss selbst vielleicht keine starke Strömung aufweist: ein vorbeifahrendes Schiff und die Sache sieht plötzlich ganz anders aus. Einen schlechten Schwimmer/Nichtschwimmer dazu zu animieren, sich in tiefes Wasser zu begeben, was hier scheinbar der Fall war, andernfalls hätte sich Nele vermutlich nicht so unwohl im Wasser gefühlt, halte ich nicht für die beste Idee. Warum dann nicht lieber gemeinsam am flachen Flussufer chillen?

Sommerfeeling kommt irgendwie auch nur bedingt auf.

Tja, und das Ende ist leider sehr typisch Kiddinx: Die Straftat, mehrfacher Diebstahl, zieht kaum Konsequenzen nach sich. Einmal Fensterputzen und die Sache ist erledigt. Roll Eyes Leider nehme ich den Mädels ihrer Reue auch nicht zu 100 Prozent ab. Klingt alles so ein wenig nach: „Ach scheiße, wir wurden erwischt. Hhm, ja so ganz stolz sind wir da nicht drauf, aber wir sind ja zum Glück nochmal mit einem blauen Auge davongekommen.“ Und O-Ton: „Und nochmal werden wir unser Glück nicht herausfordern“. Werden sie zukünftig also nicht mehr klauen, weil sie begriffen haben, dass man sowas nicht macht, oder weil sie Angst haben, dass es beim nächsten Mal richtig Ärger gibt? Pfeifend

Und was ich ja bereits seit Beginn der Serie etwas kritisiere: Wo ist sie, die investigative Jungreporterin Kira Kolumna? Man erfährt zwar, dass sie ab und zu für die Presse schreibt und der Bericht über die Mädels und ihr Hausboot ist auch teilweise Thema, aber was den Diebstahl(verdacht) betrifft ist Faktor „Zufall“ wieder recht präsent. Selbst auf dem Markt ist Kira mal wieder mehr oder weniger zufällig zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Roll Eyes

Die Sprecher, insbesondere Kira, machen wieder einen prima Job.

Am Ende kann ich der Folge leider nur 5 Pünktchen geben und hoffe, dass mir die nächste wieder etwas mehr zusagt. Zwinker
29.05.2022 21:11

MewMew ist männlich MewMew
Fischstäbchen mit Vanillesoße!!


images/avatars/avatar-2818.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 3.582
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Rostock

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Die drei ???


Bewertung von MewMew:

Ich fand die Folge tatsächlich auch nicht so berauschend. Gerade das Davonkommen einer Straftat nervt mich auch immer. Und in einer "realen" Serie, ohne Phantasieelemente, noch mehr. Jedoch war auch nicht alles schlecht und weit weg von unhörbar. Doch im Vergleich der anderen Folgen, fällt diese schon ab.

Trotzdem freue ich mich auf Folge 7.
02.06.2022 13:30
02.06.2022 13:31

Dominik ist männlich Dominik
Ökohexe


images/avatars/avatar-1982.jpg

Dabei seit: 20.10.2016
Beiträge: 1.862
Spiel-Beiträge: 337

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Dominik:

Diese Folge war weit weg von schlecht, aber mehr als eine 3- kann ich auch nicht geben. Es kommt irgendwie nicht die schöne Atmosphäre der anderen Folgen auf und natürlich ist auch der Haupt-Plot vorhersehbar. Schwierig zu bewerten irgendwie. Ihr habt eigentlich alles gesagt.

Ich würde mir wünschen, dass Kiras Vater mal wirklich viel vorkommt in einer Episode. Lars, Nele, Frau Machnikowsky und Laura finde ich allesamt super.

6/10 Punkten

__________________
Dominik

"Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, die zeigen, wer wir wirklich sind." - Albus Percival Wulfric Brian Dumbledore
06.06.2022 16:39

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Orangener Töröö


images/avatars/avatar-2835.jpg

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 489
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Bewertung von Chantal-Marie:

Ich fand die Folge ganz gut, aber irgendwie hatte ich mehr erwartet. Ich fand es schade, dass das Ganze so offensichtlich war. Ich hätte es ganz schön gefunden, wenn da ein bisschen mehr hinter steckt. Es wurde mir zu einfach gelöst. So hat man irgendwie nur klauen an sich angesprochen. Besser hätte ich es gefunden, wenn wirklich aus großer Not geklaut werden würde und das Thema Armut dabei angesprochen wird, so wäre es auch noch gesellschaftskritischer. Was mir auch immer wieder auffällt, ich finde irgendwie ist die Sprache etwas unrealistisch, es werden modernere Jugendwörter mit Jugendwörtern von vor 10 bis 15 Jahren vermischt + extrem viele englische Wörter, die die meisten aber so gar nicht benutzen. Gut bei Kira Kolumna ist das schon besser, als bei einigen anderen Hörspielen, aber ja so ganz realistisch ist das nicht
20.06.2022 10:29

LukasLev36 ist männlich LukasLev36
Frieden für die Ukraine!


images/avatars/avatar-2705.png

Dabei seit: 24.09.2021
Beiträge: 246
Spiel-Beiträge: 17
Herkunft: Brandenburg

1. Experte: Die drei !!!
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: TKKG


Bewertung von LukasLev36:

Das mit den ständigen Anglizismen stört mich, mal mehr, mal weniger. Ich bin 17 und keiner aus meiner Altersklasse, den ich kenne, spricht so.

__________________
LukasLev36 Sonnenbrille

„Er mag nämlich solche wie euch nicht!“ „Solche wie uns?“ „Hühner!“
23.06.2022 16:01

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Orangener Töröö


images/avatars/avatar-2835.jpg

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 489
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Bewertung von Chantal-Marie:

@LukasLev36

Ja genau, also ich bin 22 aber ist ja jetzt auch nicht so weit weg von Kiras Alter und ich kenne auch niemanden, der so redet. Wenn mal englische Wörter vorkommen sind das einfach ganz andere, aber ich kenne jetzt niemanden der z. B wie Kira surprise oder so sagt🤔
23.06.2022 18:55

GenerationMartinshof ist weiblich GenerationMartinshof
Stallmädchen


images/avatars/avatar-2509.jpg

Dabei seit: 28.03.2020
Beiträge: 1.368
Spiel-Beiträge: 254
Herkunft: Aachen

1. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von GenerationMartinshof:

Hm, ich fand die Folge okay. Hat mich aber jetzt nicht vom Hocker gehauen. Da hatte ich mir irgendwie mehr erhofft.
Anglizismen o. ä. haben mich nicht gestört, ich fand die auch relativ realistisch. In meinem Freundeskreis ist auch der Ausdruck "Surprise" nicht unüblich.

Im Großen und Ganzen haben mir die anderen Folgen definitiv besser gefallen. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Nele sich von allem und jedem immer sehr mitreißen lässt und sich nicht wirklich eine eigene Meinung bilden kann, geschweige denn kann sie andere kritisieren. Vielleicht wird das in den kommenden Folgen mal noch aufgegriffen.

__________________
"Generation Martinshof" - Bibi & Tina Podcast:
Spotify
iTunes
Deezer
YouTube

Instagram: @generation.martinshof
Facebook
29.06.2022 15:54

janpunkt
Blauer Töröö




Dabei seit: 25.10.2021
Beiträge: 117
Spiel-Beiträge: 44


Bewertung von janpunkt:

Zitat von GenerationMartinshof:

Anglizismen o. ä. haben mich nicht gestört, ich fand die auch relativ realistisch. In meinem Freundeskreis ist auch der Ausdruck "Surprise" nicht unüblich.

Sehe ich auch so. Das Einzige, was ich unrealistisch finde, ist, dass jeder Anglizismus zu jeder passenden Gelgenheit genommen wird.


Zitat von GenerationMartinshof:

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Nele sich von allem und jedem immer sehr mitreißen lässt und sich nicht wirklich eine eigene Meinung bilden kann, geschweige denn kann sie andere kritisieren. Vielleicht wird das in den kommenden Folgen mal noch aufgegriffen.


Ist auch kein unrealistischer Charactertrait finde ich und kann definitiv mal Thema einer Folge sein oder sich auch über mehrere Folgen spannen.
29.06.2022 16:44

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Kira Kolumna » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 006 - Sommer in Südberg
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH