Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Bibi Blocksberg » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 075 - Die neue Lehrerin » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste »
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017
018
019
020
021
022
023
024
025
026
027
028
029
030
031
032
033
034
035
036
037
038
039
040
041
042
043
044
045
046
047
048
049
050
051
052
053
054
055
056
057
058
059
060
061
062
063
064
065
066
067
068
069
070
071
072
073
074
075
076
077
078
079
080
081
082
083
084
085
086
087
088
089
090
091
092
093
094
095
096
097
098
099
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
112
113
114
115
116
117
118
119
120
121
122
123
124
125
126
127
128
129
130
131
132
133
134
135
136
137
138
139
140
141
142
143
144
145
146
147
148
149
150
151

075 - Die neue Lehrerin



Erscheinungsdatum:04.01.2001
Länge:ca. 38 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
5.41
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Inhalt
Bibi bekommt eine neue Lehrerin, weil Frau Müller-Riebensehl den Direktor vertritt. Katja Kaufmann heißt die Neue. Sie ist ein echter Kumpeltyp und alle Schüler lieben sie. Das ärgert "Frau Direktor". Und als ihre Brosche verschwindet, verdächtigt sie Katja, die gerade im Lehrerzimmer war. Da ist Bibis Hexkraft gefragt.

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

Hexsprüche
abgeschickt Eene Meene bunte Kuh, die Riebensehl lässt uns in Ruh. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene Affenhaus, statt Rosen ist's ein Distelstrauß. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene dicker Kleister, hier ist unser Bürgermeister,
Eene Meene Wandersmann, er gibt die Zahl der Ampeln an,
Eene Meene Hexenlicht, er bleibt im Matheunterricht.
Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene Hexenwort, der Bürgermeister er will fort,
Eene Meene letzte Frist, er nimmt nichts übel und vergisst.
Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene Saus und Braus, kein Ruf kommt rein, keiner geht raus. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene Freudenfest, führ uns hin zum Elsternnest. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene letzter Schrei, flieg langsamer Kartoffelbrei. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene Osterei, flieg hoch zum Nest Kartoffelbrei. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene immer bunter, bring mich langsam wieder runter. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene kurzes Glück, das Nest an seinen Platz zurück. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene kein Geschwafel, hier kommt 'ne große Kaffeetafel,
Eene Meene Eingangspforte, mit Kuchenbergen und mit Torte.
Bibi Blocksberg

#Applaus

#Besen

#Besenflug

#Blut

#Bürgermeister

#Büro

#Diebstahl

#Elster

#Gedächtnisverlust

#Geschenk

#Kuchen

#Lehrer

#Liebe

#Mathematik

#Neustadt

#Rathaus

#Schmerzen

#Schmuck

#Schule

#Telefon

#Telefongespräch

#Tiere

#Torte

#Verletzung


Zum Ende der Seite springen 075 - Die neue Lehrerin
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
PatB101 ist männlich PatB101
Gesperrter User

images/avatars/avatar_56-127.jpg

Dabei seit: 27.08.2010
Beiträge: 1.053
Spiel-Beiträge: 134
Herkunft: München

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Bibi und Tina



witzige folge, gern gehört, find es nur Schade das weder olli noch die Lehrerin öfters vorkommen. auch schön mal wieder zuhören das der Direktor noch lebtSquint
30.09.2010 20:35

Maybe
Gelöschter Account



Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 10.477
Spiel-Beiträge: 4155



Fällt mir gerade zum ersten Mal auf... Schockiert

Wieso ist denn auf einem Cover Florian und auf dem anderen Olli?

Flori-Cover:


Olli-Cover:


Ich selber hab die Olli-Variante.
Aber die mit Florian gibts auch zu kaufen, oder wie? Kratzend
06.11.2012 08:12
06.11.2012 08:18

maya-1988
Punkerhexe


images/avatars/avatar_230-2062.jpg

Dabei seit: 27.06.2012
Beiträge: 2.429
Spiel-Beiträge: 995



Also ich hab auch die Olli-Variante

aber es gibt auch die Flori Variante klick
06.11.2012 12:22

Pierrilein ist männlich Pierrilein
Rasender Reporter


images/avatars/avatar_18-230.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 666
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Chemnitz

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Bibi und Tina



In der Erstauflage ist es Olli (bei meiner Kassette auch). Da ja aber Flori ihr die Blumen schenkt, hat man das wohl dann korrigiert.

Das ist wie das fehlende Hexgeräusch bei "Mami in Not". Das fehlt auch nur in der Erstauflage.
06.11.2012 18:05
06.11.2012 18:06

Maybe
Gelöschter Account



Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 10.477
Spiel-Beiträge: 4155



Zitat von Pierrilein:
In der Erstauflage ist es Olli (bei meiner Kassette auch). Da ja aber Flori ihr die Blumen schenkt, hat man das wohl dann korrigiert.

Das ist wie das fehlende Hexgeräusch bei "Mami in Not". Das fehlt auch nur in der Erstauflage.


Achso!
Interessant!

Danke für die Info! Zwinker

Das mit dem Hexgeräusch hat mich auch immer gewurmt in der Foge. Und das wurde geändert? Das ist ja super! Happy
06.11.2012 18:09
06.11.2012 18:11

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar_1-3213.png

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 22.437
Spiel-Beiträge: 2211
Herkunft: Duisburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina


Ostereier-Level: 10/10
Gefundene Ostereier: 400/400

Bewertung von Basti:

Sehr interessant.
Wusste ich gar nicht mit dem Cover! Thumb Up
06.11.2012 18:16

unicorn ist weiblich unicorn
Buaaaaahhh! Ich will dir fressen!


images/avatars/avatar_35-1734.jpg

Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 5.960
Spiel-Beiträge: 1821
Herkunft: Hamburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Elea Eluanda



Da muss ich doch glatt mal gucken/nachhören, welche Versionen ich habe. Erstaunt
07.11.2012 02:51

Maerika ist weiblich Maerika
Hörspiel Queen


images/avatars/avatar_296-2087.jpg

Dabei seit: 29.11.2012
Beiträge: 4.952
Spiel-Beiträge: 923

1. Experte: Die drei !!!
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Maerika:

Irgendwie kann ich mit der Folge nichts anfangen. Natürlich hat die Klasse eine gute Lehrerin verdient und Pichler darf hier auch ein wenig mitagieren, doch diese ganze Verliebtheitsgeschichte ist nervig, der Broschendiebstahl nervt und die ganze Reaktion danach ist einfach übertrieben. Klar kann man an sich jeden verstehen, doch irgendwie geht mir alles auf die Nerven und eine wirklich interessante Story oder einfach gute Dialoge fehlen gänzlich. Thumb Down

Aber interessant mit dem Cover!
05.06.2013 16:59

Maybe
Gelöschter Account



Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 10.477
Spiel-Beiträge: 4155



Rezension zur Hörspielfolge 75
„Die neue Lehrerin“

(Enthält viele Spoiler und unerhörten bösen Sarkasmus!)


„Ich liebe den Beruf und ich liebe meine Schüler.“
Oder: Brechreiz und Broschenklau sind im Stundenplan ja eigentlich nicht vorgesehen, oder?


Das Cover:

Nett sieht sie aus… nicht.
Hübsch sieht sie aus… nicht.
Was für ein sympathisches Lächeln… nicht.
Bibi verhext die Blumen, die ihr ein kleiner blonder Zwerg schenkt. (Hab die Olli-Version, deshalb blond.) Und die neue Lehrerin, die gerade dabei ist, die Kreide zu probieren und sich furchtbar verschluckt als sie das verschandelte Blumengestrüpp sieht, ist entsetzt! Zwölfjährige sollten einfach nicht auf weißpullovrige Lehrertussis stehen. Das ist ein Gesetz!
Mit anderen Worten: Furchtbar. Ganz ganz furchtbar.
Aber passt zur Geschichte, die da auch furchtbar ist (Oh Mist, zu viel verraten. Sorry.)


Zur Geschichte + Meine Meinung:


Seid mal gewarnt: das hier wird ganz sicher keine Liebeserklärung an eine der besten Bibi-Geschichten in einer Reihe verhexter Storys aus meiner kleinen aber bescheidenen Sammlung. Ne, das könnt ihr an dieser Stelle mal getrost vergessen. Denn ich hasse diese Folge. So sehr, dass ich sie beim ersten Mal hören weit von mir gestreckt meiner Schwester in die Hand drückte und meinte: „Hier nimm, versteck sie und sorg dafür, dass ich sie nie NIE wieder zu hören bekomme!“ Sie hat genickt und die Kassette in die Kassettenschublade ganz unten vergraben. Ab da habe ich mich etwas sicherer gefühlt. Dumm nur, dass mir die Kassette des Grauens dann doch wieder in die Hände fiel und zugleich auch noch in meinem Rekorder landete. Dafür habe ich aber jetzt die Absicht, dieses Ding meine Kriegserklärung direkt hier anzukündigen. Und das werde ich genießen. Oh ja! Anschließend, wenn ich hier durch bin, wird das Grauen auf Band aber mal ordentlich verstaut. Aber so richtig ordentlich. Kennt ihr diese Ecken im Haus, in denen nicht mal diese Spinnen mit den langen Beinen kriechen, die sonst echt überall hingehen? DA kommt DAS DING hin! Jawohl! (Moment, ich hab doch auch irgendwo noch ne Schaufel…)

Nun, kommen wir zur Geschichte. Damit die Kaufmann, die Katja, auch gewürdigt wird. Die tolle neue Lehrerin. Die olle rothaarige Hörspielkrankheit auf zwei Beinen wagt es also, die Schule von Bibi Blocksberg und ihren alle gleich klingenden Freunden zu betreten. Frechheit! Zuerst hört man das Gequatsche und Geschnatter der 2 b durch die Schule wehen. Oder in welcher Klasse ist Bibi? Keine Ahnung, auch egal. Dann kommt Frau Müller-Riebensehl total zu spät. Was gar nicht geht. Vorbildfunktion und so, wisst schon. Aber die Müller-Milch hat natürlich ne Ausrede parat. Ist sie doch zur „geschäftsführenden Direktorin“ gekürt worden. Wegen irgendeiner Vertretungssache. Weiß gar nicht mehr, genau, warum. An dieser Stelle hab ich schon mein Kissen auf meine Ohren gedrückt und wollte nicht mehr. Verzeiht bitte.

Jedenfalls soll nun eine andere Schreckschraube den Matheunterricht in die Köpfe von Bibi und OlliMaritaMoniFlorianKasperKoboldHeinzGünther prügeln. Aber Frau Müller-Schniebelhut findet die neue Lehrerin „völlig ungeeignet für die Aufgabe.“ Frau Katja Kaufmann ist nämlich hübsch und so. Hat voll die bomben Ausstrahlung. Hexworlds next Topmodel. (Made by Heidi Dumm) Alles klar?
Also: das Mädel, das sich als neue Lehrerin ausgibt, ist einfach so toll, dass alle Jungs aus Bibis Klasse sich unsterblich in sie verlieben. Also die zwei, die es lediglich gibt. Olli und Florian. Und der Erzähler sabbert auch, als die Katjes-Tante reingetrabt kommt und meint schlabbernd: „Das ist ja wie ein Hauptgewinn, der da reinkommt.“ (Ohrenschmerzen, echt. Ohrenschmerzen!)
Olli Bolli und Flori Plori finden Katjes-Girl also mega toll. Wollen sogar mit ihr am Mittag Nachsitzen. Irgendwie finde ich die Vorstellung ziemlich bizarr. Aber ich komm gar nicht dazu, darüber nachzudenken, weil Katja Nervpulli anfängt zu reden. Und, im Ernst, so furchtbar diese Geschichte, so furchtbar die Stimmung der gesamten Folge, so furchtbar Bibis Auftritte hier sind, nichts, aber auch NICHTS ist in dieser Folge ist schlimmer als die angestrengte wie gestelzte Aussprache der neuen Lehrerin. Furchtbar. Ganz furchtbar. (Ich weiß… es wird nicht besser dadurch, je öfter ich das Wort schreibe. Sorry.)

Man, die Geschichte ist aber auch spannend… nicht. Katalog stellt fest: „Hausaufgaben sind wohl nicht beliebt.“
Ach nee. Dafür haben Sie studiert, ja? Um sowas festzustellen, während Sie in diese 5-Schüler-lastigen Klasse kommen? Sie sind mir aber auch eine!
Tja, aber dann geht’s ganz spaßig weiter. Die Katastrophe kramt nämlich einen „alten ramponierten Globus“ aus der schimmligen Ecke des Klassenzimmers und meint: „So, jetzt gucken wir mal, welche Teile dieser Erde ich schon mit dieser grauenvollen Story bereits erobert habe. Aha, ganze Teile von Deutschland. Ich bin so gut. Weltherrschaft, ich komme!“ (Okay, das hab ich mir jetzt ausgedacht. Braucht gar nicht danach in dem Hörspiel suchen…
… echt nicht.)

Weil Florian und Olli (Wtf ist eigentlich Olli? Irgendwie finde ich seine Stimme richtig toll, weil sie so bescheuert ist. Ehrlich, müsst mal hinhören. Die hat was.) Katalysator so toll finden, forschen sie im nächsten Männermagazin nach Horoskopen. Da kriegen sie heraus, dass Kakao nur auf Männer mit schwarzen Haaren steht. Und auf Bürgermeister. Und auf Leberwurst. Aber nur die teure vom Feinschmeckerladen um die Ecke, sonst kommt ihr keine aufs Brot, klar?
Olli hat aber blonde Haare, ist weder ein Bürgermeister noch eine Leberwurst, was echt total mies ist. Deshalb kommt er am nächsten Tag mit einer schwarzen Frisur in die Schule, für die er eine Nacht lang in Kleinstarbeit und mit nur einem Edding bewaffnet dran gesessen hat. Echt, der Typ hats drauf! Das findet auch Kartoffel, die ihm sagt, dass sie ja eigentlich seine Naturhaarfarbe schöner fand. Buh, Sie blöde Miesmacherin! Ich weiß schon, was ich außer der Stimme zusätzlich nicht an Ihnen leiden kann: dieser Hang alles so toll und plüschig und moralisch mega korrekt zu sehen. Furchtbar. (Zählt einer mit, wie oft ich das Wort benutze? Tut es besser nicht…)

Der Florian mit den schwarzen Haaren erfindet natürlich mal eben ein Computerprogramm, das den Namen „Katja 2.0“ trägt. Das kann er- tamagotchiähnlich- füttern, mit Blumen vollstopfen, zum Gassi gehen animieren und die Häufchen kann er auch damit entfernen! Toll, oder? (Ja, hab ich auch erfunden und kommt nicht in der Folge vor… Man, ihr kommt mir hier echt auf alles!)
Ach man, zurück zur Geschichte. Also Bibi würde ja Olli nehmen, weil sie ihn ja, ich zitiere: „echt scharf findet.“ Gleich darauf sagt Olli mit seiner bescheuertschrägen Stimme, dass er nicht mehr Florians Freund ist (warum, ist eigentlich egal. Macht die Geschichte auch nicht spannender, glaubt mir)! Tja, Flori, verspielt. Du hast dem Olli letzten Sommer ein Eis geklaut und jetzt auch noch die Aussicht auf ein Candle-Light-Dinner mit einer zwanzig Jahre älteren Kalkschleuder. Shame on you, Flori! Setz dich wieder vor „Katja 2.0“, da biste echt besser aufgehoben, mein Lieber.

Olli wischt auch noch „hingebungsvoll die Tafel“ und ich frage mich echt langsam, was Karneval den beiden Jungs in den Frühstückskakao gemischt hat, dass die so abdrehen. Das sollte mal einer melden. Als dann auch noch Blumen auftauchen, die Bibi in Diesteln verhext, wird die Geschichte immer noch nicht spannender. Und ein endlos langer Monolog zieht sich über mein Gesicht, während ich mir das anhöre. Er sagt: „Bald ist das vorbei. Du schaffst das. Glaub an dich. Irgendwann ist das vorbei. Fast geschafft… fast…“

Karomuster stellt ihren allerliebsten Schülerbacken dann eine supi trupi „Denksportaufgabe.“ Ui. Mathe und so. Mit Bürgermeister, die vor der Ampel stehen. Ich hätte ne andere Idee gehabt, aber gut. (Ach kommt, ihr wollt es doch gar nicht wissen. Wollt ihr doch? Na okay… Also: Wenn zehn Katja Kaufmanns in zehn Hörspielen Mist labern und damit zweitausend Hörnerven zum Explodieren bringen, wie viele Hörnerven zerstört sie dann, wenn man das Hörspiel vierundfünzig Sonntage lang anhört?... Kann man nicht rechnen? Keine Ahnung, seht mich nicht so an. Ich konnte noch nie Mathe.)

Wo war ich? Ja ja, ihr merkt es schon. Die Story platzt vor kluger Handlung. Ich komme echt nie vom Kurs ab, weil sie so toll ist. Nun, Bibi hext Bürgermeister Bruno in den Klassenraum und der schreit ein bisschen herum und so… blablabla. Ach ja: Pichler ist in Katja verliebt. Immerhin einer, bei dem das nicht auf den ersten Hörmoment an der „*hust* Minderjährige *hust*“-Nase juckt. Wisst schon. Ich möchte es nicht ausschreiben, aber… Alles recht inakzeptabel. Und die Lehrerin findet es auch noch toll, wie alle siebenjährigen Ollis und Floris dieser Schule sie feiern.
Furchtbar.

So, meine Notizen haben sich gerade selbst in Brand gesteckt, weil sie den Namen von K-Woman nicht mehr ertragen konnten. Muss mal eben das Feuer löschen, Moment.
Alles klar. Jetzt habe ich notizlos leider keine Ahnung, was dann noch passiert ist.
Ach doch, ja, ich weiß wieder! Denn dann geht die Geschichte ja erst richtig los! Aufgepasst,… ähm. Ja. Mh…
Ahso, ja. Die Sache mit der Brosche, die verschwindet. Ach, aber das kann ich euch besser in zehn Stichpunkten erklären, die da sind:

1. Müller-Milchs Brosche, ein millionenteures Erbstück, verschwindet
2. Karies wird verdächtigt
3. Bibi und ihre seelenlose Schulmannschaft machen sich auf die wahnsinnig gefährliche Suche nach dem Dieb
4. Kanone mag weiße Pullis
5. Bibi bricht in das Direktorzimmer ein und will die Brosche mit ihrer juckenden Hexennase schäferhundgleich aufspüren
6. Ich mag weiße Pullis nicht sooo gerne, aber ist okay
7. Eine Elster fliegt herum und die Schüler finden, dass nur dieser verflixte Vogel Schuld daran sein kann, dass die Folge keine Spannung hat und wollen sein Nest ausrauben
8. Im Ernst. Weiße Pullis sind jetzt nicht sooo der Knüller
9. Bibi plündert das Nest und findet ein wertvolles Artefakt aus den 1930er-Jahren, das sie sofort zu Bargeld machen will. Ach und... die doofe Blech-Brosche findet sie auch
10. Kalkstein hat keinen weißen Pulli. Sie hat eine blütenweiße Weste. Weil sie unschuldig ist. JIHA!

Frau Müller-Muschelkuchen (ih) ist die einzige in der Folge, die Kamera nicht ausstehen kann. Und dafür mag ich sie, echt. Sie hat wenigstens begriffen, dass Charaktere nicht etwa dadurch sympathisch werden, dass man sie perfekt macht und von allen als „ist die schön, ist die nett, ist die ein Sahnestückchen mit 3000 Kalorien“ erklärt wird, sondern durch Charaktertiefe, die eben MIT Charakter erreicht wird. Aber davon ist Kalorienbombe mal meilenweit entfernt. Die hat nämlich null Charakter, redet wie ein Besenstiel, furchtbar steif eben, und sagt nur nette Sachen. Furchtbar, das Weib. Zu glatt, zu poliert.
Und nebenbei wird Frau Müller-Riebensehl ständig hinten rum beleidigt, als „Drache“, „Schreckschraube“ usw. An dieser Stelle hat jemand nicht kapiert, wie man Charaktere wirklich unsympathisch macht. Schade, schade.

Was ebenfalls furchtbar ist, ist die Tatsache, dass, ich hatte es schon mal kurz erwähnt, Bibi ganz ganz schlimm in dieser Folge ist. Wirklich, so überdreht redend gefällt sie mir kein bisschen. Ich finde auch die Hexsprüche selten dämlich, sowie die Tatsache, dass der Hörer für doof verkauft wird, obwohl das bereits Folge 75 ist und nicht mehr Folge 7. (Zum Beispiel wird daran erinnert, dass sie ja fliegen kann mit Kartoffelbrei und… ja, haben wir echt schon vergessen. Wer war nochmal Kartoffelbrei?)

Die Folge könnte ins Buch der Rekorde eingehen. „Hörspielfolge mit wenigster Handlung“ oder so. Im Ernst. Sogar Schmusi Schmusekätzchen ist besser. Da kommt immerhin Bernhard vor, der kleine Glanzstücke bringt, der fehlt ja hier komplett. Stattdessen müssen wir uns mit einer Bibi, die schlimmer nie war, herumärgern und mit ihren Freunden, die schlimmer kaum sein könnten.
Ach, ich glaube, Karla hat mir auch gefehlt, wenn ich das mal so überlege. Aber Karla weiß eben, wo man sich besser raushalten sollte. Die Folge ist ein echtes „Kataströphchen“.

Ist nun deutlich geworden, dass ich die Folge nicht… ähm… nicht mag? Ja?
Wie, nein?
Gut, nicht mögen ist untertrieben.
Die MC ist schon fast wieder auf den Weg ins tiefste Tiefenreich, das ich nur finden kann. Ich werde sie nie wieder hören. Nie, nie wieder. Und wenn ich es doch tue, dann nur, um in Tränen auszubrechen in einer sentimentalen Stunde, weil ich es nicht begreifen kann, dass seit der „Kuh im Schlafzimmer“ solche Folgen ihren Weg in eine Plastikhülle finden konnten.

In diesem Sinne kann ich am Schluss nur noch sagen: Hört weg, bevor es zu spät ist.
Karies ist böse.
Katja Kaufmann auch.


Highlights:

- Marita (oder Moni, keine Ahnung, kann die mit den neuen Stimmen eh nicht auseinanderhalten) sagt irgendwas von einem „allgemeinen Blablabla“ und damit trifft sie bei dieser Folge den Nagel auf den Kopf!
- Bibi lacht über Olli oder so und meint: „Ich krieg‘ die Tür nicht zu.“ (Ja, total Bibi-like…)
- Florian ist sowas von dämlich. Beispiel? Er sagt der neuen Lehrerin, dass er Blumen für sie hat. Sie freut sich und fragt, wo. Und er erklärt die Blumen seien im Schrank, weil es ja eine Überraschung sein soll („Der Tag, als mein Kopf unablässig mit meiner flachen Hand Bekanntschaft machte“, jetzt im Kino…)
- Pichler flirtet mit Katja und der Bürgermeister meint: „Pichler, Sie sind im Dienst, lassen Sie das private Gesummse.“ (Muha)
- Frau Müller-Riebensehl ist sauer auf die Neue und meint: „Wie ich gehört habe, benehmen Sie sich nicht wie eine Lehrerin.“ Da will die Katastrophe Weißpulli wissen: „Wie benimmt sich denn eine Lehrerin?“ Und Mülli weiß: „Vor allem trägt sie ihre Haare nicht offen wie ein Teenager. Sie läuft nicht im Pullover und Jeans herum und sie biedert sich nicht als Kumpel bei den Schülern an.“ (High five, Mülli!)
- Der Erzähler beschreibt bei der Müller-Riebensehl: „Denn soeben segelt sie ins Klassenzimmer.“ (Irre, diesen Ausdruck habe ich echt noch nie gehört in diesem Zusammenhang. Klingt auch irgendwie ziemlich dämlich, oder?)
- Die Schule fällt aus, nur weil die Zwanzig-Cent-Brosche der Lehrerin Mülli fehlt. (Äh, aha… ist klar. Bei mir ist früher auch der Unterricht ausgefallen, als der Lehrer verschnupft war und seine Taschentücher zuhause vergessen hatte, ne…)
- Frau Müller-Riebensehl ruft beim Bürgermeister an, weil ihre Brosche weg ist (Wie im echten Leben)
- Marita sagt: „Dann kriegen wir einen Eintrag ins Klassenbuch.“ Und Olli Trolli fragt darauf: „Fracksausen, Marita?“ (Nie gehört, den Ausdruck. Find ich aber nett)
- Im Direktorbüro wird von den beiden starken Jungs ein Schrank verschoben. Und dieser Schrank (durch den man bestimmt nach Narnia gelangt) macht KEIN Geräusch! (Sowas gibt’s nicht? Doch, in dieser Folge)
- Pichler über Katja: „Bibi, mein armes Sonnenscheinchen ist keine Diebin!“ (Armer Pichi…Ob ihm noch zu helfen ist?)
- Der Bürgermeister in seiner gewohnten Art: „Wenn ich noch einmal den Namen dieser Nervensäge (ratet mal, wer hier gemeint ist) höre, schreie ich!“
Pichler: „Sie schreien doch schon, Bürgermeister-Chef!“
- Der Erzähler über den Bürgermeister: „Na endlich. Bis ein eingebildetes Stadtoberhaupt daran denkt, auch mal einer Schülerin zuzuhören, dauert es eine Zeit.“ (Hallo? 1. Hat der Bürgermeister wenigstens Charakter, 2. Ist er kein Lehrer, der irgendeiner Schülerin zuhören muss, 3. Der Erzähler ist nervig. Und mag Katja. Ne Kombi, die zur Gesamt-Katastrophe namens „Die neue Lehrerin“ beiträgt)
- Die Folge hat ein Ende
- Katja taucht nie wieder auf (Wehe, einer behauptet das Gegenteil. Dann schreie ich)
- Es kommt Kuchen vor. Und der ist sympathischer als Katja. (Ich wusste es. Am Ende wird doch alles gut)


Die Figuren (und ihre "Glanzmomente"):

Bibi: Kann fliegen und hexen und nerven. Das zeigt sie in dieser Folge.
Florian 2.0: Hat schwarze Haare.
Oliver Oooohlsen: Hat eine tolle schräge Stimme, kann bis zehn zählen und leistet einen soliden Beitrag in der Geschichte. Guter Junge!
Moni: Siehe Marita.
Marita: Siehe Moni.
Katja: Ich denke noch...
Frau Müller-Riebensehl: Bringt Leben ins Hörspiel-Nichts. Dafür hätte sie einen Preis verdient.
Bürgermeister: Schreit herum.
Pichler: Hat eine Wohnung und kann tanzen. Ansonsten nett wie immer.
Die Elster: Immerhin nicht von einem Mensch gezwitschert. Gott sei Dank!
Der Narnia-Schrank: Kommt leise auf eine unerhörte Weise.
Das Stück Kreide: Hat sich unwohl gefühlt in Katjas Griffeln. Kann ich ihm/ihr nicht verdenken.
Der weiße Pulli: Sorgt für wolltechnische Momente.
Mathe: Kann sich jetzt nirgendwo mehr blicken lassen. Toll, danke, Katja…


Andere Beteiligte:

Mein Notizbuch: Ein schwarzes Häufchen Asche. Na toll.
Mein Kassettenrekorder: Sehr alt und sehr robust. Den kann sogar die schlimmste Folge der Welt nicht kaputtisieren. Katja hätte es aber, glaube ich, trotzdem fast geschafft.
Meine Wenigkeit: Ist es vorbei?


Fazit:

Toll, aufregend, packend, großartig, einzigartig, ideenreich…
…ist die Folge alles nicht.
Sondern das Gegenteil davon.
Und noch schlimmer.


Bewertung

Das bodenlose Nichts von 5 Punkten.
27.07.2013 02:34
27.07.2013 02:44

Maerika ist weiblich Maerika
Hörspiel Queen


images/avatars/avatar_296-2087.jpg

Dabei seit: 29.11.2012
Beiträge: 4.952
Spiel-Beiträge: 923

1. Experte: Die drei !!!
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Bibi Blocksberg


Bewertung von Maerika:

Coole Rezi!
Und ich stimme dir eindeutig zu in allen Punkten! Einfach genial Fettes Grinsen

Meine Lieblinge von dir:
-Katalog stellt fest: „Hausaufgaben sind wohl nicht beliebt.“
-Sie hat wenigstens begriffen, dass Charaktere nicht etwa dadurch sympathisch werden, dass man sie perfekt macht und von allen als „ist die schön, ist die nett, ist die ein Sahnestückchen mit 3000 Kalorien“ erklärt wird, sondern durch Charaktertiefe, die eben MIT Charakter erreicht wird.
27.07.2013 08:51

Janni ist männlich Janni
Baron




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 5.434
Spiel-Beiträge: 40

1. Experte: Elea Eluanda
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina



Danke, danke!!!

Muss die Folge unbedingt mal wieder hören. Thumb Up Thumb Up Thumbs Up Fettes Grinsen
27.07.2013 10:03

Maybe
Gelöschter Account



Dabei seit: 11.08.2010
Beiträge: 10.477
Spiel-Beiträge: 4155



Zitat von Janni:
Muss die Folge unbedingt mal wieder hören.Thumbs Up Fettes Grinsen


Mutig, mutig... Pfeifend Fettes Grinsen
27.07.2013 16:26

Romy ist weiblich Romy
Weihnachtsstimmung <3


images/avatars/avatar_355-1990.jpg

Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 2.664
Spiel-Beiträge: 462



Huch, ich wusste gar nicht dass die Folge bei so vielen so unbeliebt ist. Schockiert
Ich hab die eigentlich immer gerne gehört. Rotwerd Pfeifend
Schon alleine Pichi den ich sowieso super finde ... Verliebt

Trotzdem war deine Rezension mal wieder zum schieflachen Maybe. Für so was würde ich ja ewig brauchen. Pfeifend Rotwerd Respekt ! Happy
27.07.2013 18:25

MewMew ist männlich MewMew
Fischstäbchen mit Vanillesoße!!


images/avatars/avatar_5-2818.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 4.134
Spiel-Beiträge: 119
Herkunft: Rostock

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Die drei ???


Bewertung von MewMew:

Ich finde die Folge auch nicht schlecht. Ich höre sie gerne mal nebenbei, auch wenn die Schwärmerei der Jungs nervig ist. Doch von den neueren Folgen gehört sie, für mich, zu den weitaus besseren. Happy
27.07.2013 19:04

Romy ist weiblich Romy
Weihnachtsstimmung <3


images/avatars/avatar_355-1990.jpg

Dabei seit: 22.05.2013
Beiträge: 2.664
Spiel-Beiträge: 462