Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Kira Kolumna » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 008 - Spuk im Kopf » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Coverflow wird geladen
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013

008 - Spuk im Kopf



Erscheinungsdatum:22.09.2022
Länge:ca. 54 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
7.68
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Folgenverweise:
Inhalt
Halloween! Kira freut sich mega auf die Gruselparty bei Laura. Doch plötzlich steht ein Gespenst ganz anderer Art in der Küche: Xara – Klangkünstlerin und die Ex ihres Vaters. Kira hat sie in keiner guten Erinnerung und möchte sie lieber heute als morgen loswerden. Umso enttäuschter ist sie, als ihre Freunde Xara cool finden und gut mit ihr klar kommen. Angeblich ist Xara wegen ihrer neuesten Ausstellung in Südberg, und Johannes hat ihr Quartier angeboten. Doch warum hat er Kira das nicht gesagt? Und was soll der Flyer vom Medien-Internat bedeuten? Kira verstrickt sich immer mehr in ihren eigenen Gedanken und am Ende ist sie sich sicher: Sie soll abgeschoben werden

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

Tiere mit Namen

#Akzent

#Angst

#Belauschen

#Essen

#Feier

#Feuer

#Fotografieren

#Freitag

#Halloween

#Handy

#Herbst

#Katze

#Kekse

#Kochen

#Küche

#Liebeskummer

#Musik

#Oktober

#Samstag

#Schluckauf

#SMS

#Sonntag

#Telefongespräch

#Tiere

#Türklingel

#Verkleidung


Zum Ende der Seite springen 008 - Spuk im Kopf
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
BenjaminFan2018 ist männlich BenjaminFan2018
Auf ner schönen Grünen Wiese...


images/avatars/avatar_745-3015.png

Dabei seit: 25.05.2018
Beiträge: 2.077
Spiel-Beiträge: 170
Herkunft: NRW 🇩🇪

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg



Funfact: Mit Nicolás Artajo ist der Nachfolgemoderator von Beni Weber aus Disneys Art Attack, in diesem Hörspiel mit von der Partie als Sprecher. Das zu lesen, hat mich gerade echt ein bisschen glücklich gemacht.

Nur so nebenbei. Ich weiss dass es nicht relevant ist, für mich aber. Traurig Schockiert Happy

__________________
BenjaminFan2018 - jung, strahlend, gut aussehende. Eine Gabriel Agreste Marke
22.09.2022 11:18

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 6.812
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Die erste 10 der Serie für mich. Nachdem Folge 6 und 7 etwas geschwächelt haben, ist diese Folge absolut perfekt. Die Beziehungen untereinander sind sauber ausgearbeitet, außer Dirk Bublies überzeugen die Sprecher auf ganzer Linie und der Konflikt hat eine sehr gelungene Struktur mit gut inszeniertem Ende. Die Folge ist nicht steril, Greitzkes Sarkasmus ist wirklich zum Schmunzeln und Nele kommt endlich mal (fast) ohne Overacting aus. An der einen Stelle mit ihrer guten Laune hab ich nur darauf gewartet, dass sie sagt, sie hätte sich einfach ein paar Lachpillen eingeschmissen Fettes Grinsen
Wirklich tolle Arbeit von Kiddinx, muss ich neidlos anerkennen. Meine letzte 10 für eine Kiddinx-Produktion dürfte ewig her sein.
So darf es gerne weitergehen!

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
22.09.2022 12:16

BrigitteBlocksberg ist weiblich BrigitteBlocksberg
Oberhexe


images/avatars/avatar_15-1115.jpg

Dabei seit: 10.08.2010
Beiträge: 3.040
Spiel-Beiträge: 27
Herkunft: Hildesheim

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von BrigitteBlocksberg:

Man fragt sich was haben die Autoren mit Nele noch vor. Ihre Beziehung ist so schnell vorbei. Und kam ja auch kaum in den letzten Folgen vor.

Ansonsten finde ich die Folge sehr gelungen

__________________
Ruhe! Beim Nachrichten lesen möcht ich nicht gestört werden

Der Schiedsrichter richtet schied!

Halt oder ich hexe
27.09.2022 23:01

Maxi ist männlich Maxi
Moderner Nostalgiker




Dabei seit: 06.01.2021
Beiträge: 803
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Österreich

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Elea Eluanda


Bewertung von Maxi:

Also bei dieser Folge wechselt meine Meinung ständig zwischen "Ganz OK" und "fölliger Schwachsinn". Denn ein bisschen übertreibt Kira schon. Bloß weil sie einen Flyer für ein Internat findet, denkt sie gleich, dass man sie loswerden will. Und auch wegen Xara. Also ich weiß ja nicht.
Xara selbst finde ich nicht so schlimm, aber gut. Geschmäcker und Meinungen sind verschieden. Lars als Xara-Fan zu erleben, war tatsächlich etwas Neues. Bisher kennt man ihn ja nur als nervigen Gamer (auch hier gilt: Ist nur meine Ansicht).
Appropo Lars: Der sorgt am Anfang für einen kleinen Schreckmoment, als er plötzlich reinkomt. Genau wie der plötzliche Brand des Vorhanges. Fettes Grinsen
Fazit: Die Botschaft der Folge ist gut, aber Kira übertreibt einfach dermaßen, dasses für mich als Hörer wirklich anstrengend ist ihr zuzuhören.

__________________
Leider benötige ich kein Blutdruckmesser, da ich bereits ein Brotmesser besitze. Fettes Grinsen
13.10.2022 11:23
13.10.2022 11:47

Dominik ist männlich Dominik
Althexe


images/avatars/avatar_663-2885.jpg

Dabei seit: 20.10.2016
Beiträge: 2.862
Spiel-Beiträge: 381
Herkunft: Hessen

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Die drei ???
3. Experte: Kira Kolumna


Bewertung von Dominik:

Die Stimmung, die Kira in sich trägt, ist wirklich in jeder Sekunde greifbar, deshalb ist das Drehbuch schon mal hervorragend. Xara wird wirklich toll gespielt. Man kann manchmal schon wirklich denken: Hör doch bitte mal auf und denk nach. Allen voran die Szene, als sie in Kiras Zimmer schläft. Da wäre ich auch geplatzt.

Tolle Folge, die Serie macht einfach Spaß

8/10 Punkten

__________________
Dominik

"Eigentlich sind alle Tage wundervoll. Bis auf die, die nicht ganz so wundervoll sind. Aber die sind auch wundervoll." - Benjamin Blümchen
16.10.2022 13:18

Maxi ist männlich Maxi
Moderner Nostalgiker




Dabei seit: 06.01.2021
Beiträge: 803
Spiel-Beiträge: 0
Herkunft: Österreich

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Benjamin Blümchen
3. Experte: Elea Eluanda


Bewertung von Maxi:

Zitat von Dominik:
Hör doch bitte mal auf und denk nach.

Denke ich mir auch, allerdings bei Kira. Xara fand ich jetzt nicht so schlimm.
Zitat von Dominik:
Allen voran die Szene, als sie in Kiras Zimmer schläft. Da wäre ich auch geplatzt.

Das kann ich ja verstehen. Alles Andere nicht so wirklich.

__________________
Leider benötige ich kein Blutdruckmesser, da ich bereits ein Brotmesser besitze. Fettes Grinsen
17.10.2022 09:53

Mangobanane ist männlich Mangobanane
Juniordetektiv


images/avatars/avatar_680-3113.png

Dabei seit: 15.02.2017
Beiträge: 6.812
Spiel-Beiträge: 95
Herkunft: Heide

1. Experte: Die drei ???
2. Experte: TKKG
3. Experte: Fünf Freunde


Bewertung von Mangobanane:

Ich kann Kira da sogar zu hundert Prozent verstehen, von Anfang an. Man trifft mit Xara genau den für diese Folge passenden Charakter, sie ist zwar nicht unfreundlich und findet durch ihre offene Art sehr guten Anschluss, ist aber sehr anstrengend für die Leute, die mit ihr zusammenleben müssen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Bornstädt da eine Erfahrung aus seinem eigenen Leben mit hat einfließen lassen. Ich kenne solche Leute wie Xara, die das ganze Geschehen als Gast an sich reißen ohne es zu merken und wohl auch deshalb überzeugt mich die Folge auf ganzer Linie. Nicht mal die Sache mit Xaras Telefonat fand ich zu konstruiert, man hat nirgendwo übertrieben, sondern eine sehr bodenständige und extrem realistische Story erzählt. Kira wird mir immer sympathischer Zwinker Sie wirkt nicht so platt, lieb und immer toll gelaunt wie die anderen Kiddinx-Hauptcharaktere.

__________________
„Vorsicht, Benjamin! Herr Schmeichler will dir schmeicheln!“
BeBl 63 - Der Computer

„Ich find die Idee gar nicht schlecht, Vater!“
„Gar nicht schlecht ist noch lange nicht gut. Du musst endlich einmal lernen, deine Meinung klar kundzutun!“
„Eben hat er sie noch ... kundgetan.“
„Ja, Herr Graf! Alex war sogar begeistert!“
B&T 20 - Mami siegt
17.10.2022 10:03

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.584
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Bewertung von Chantal-Marie:

Mochte die Folge sehr gerne. Sie war etwas privater und es ist nict so viel passiert, aber genau deswegen war die Folge auch so gut. Man hat mehr über des Privatleben der Charaktere gehört, was eigentlich immer spannend ist. Nur manchmal, fand ich die Geschichte etwas lang gezogen, deswegen auch einen Punkt abzug
22.10.2022 17:07

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3209.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 19.750
Spiel-Beiträge: 1497

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

Kira Kolumna - Spuk im Kopf (008)

Der Titel lässt natürlich viele Spekulationen zu. Spuk im Kopf kann genauso für Mental Health wie auch für Fake News oder eine waschechte Spukgeschichte in Südberg stehen. Mit dem, was der Klappentext verspricht, habe ich ehrlicherweise nicht gerechnet und war daher sehr überrascht.

Wie schon im Zukünftige-Hörspiele-Thread erwähnt finde ich Familienschwierigkeiten gepaart mit Ängsten aber auch sehr gut. Einmal weil Johannes Kolumna bisher sehr blass geworden ist und durch die Folge ein bisschen wichtiger werden könnte, und einmal, weil beides die Zielgruppe sehr beschäftigen dürfte.

Das Cover fand und finde ich absolut traumhaft: Die beiden Orangetöne harmonieren sehr gut und passen hervorragend zum Herbst und zu Halloween. Kira in ihrer Verkleidung und mit dem geschnitzten Kürbis genauso. Die Zeichnungen im Hintergrund runden das Motiv ab und machen zusammen mit den anderen Details total Lust auf die Folge!

Passend zum Herbst und zu Halloween geht es auch los mit der gruseligen Vorstellung, eine Spinne würde einem über die Hand laufen, und anderen Dingen, die einem einen Schrecken einjagen können. Sehr schnell findet Kira dann den Übergang zu ihrem Schreckgespenst Xara, geht dann aber nochmal in der Zeit zurück.

Dass wir danach erfahren, dass in Südberg bald Halloween ist und Laura eine große Party plant, trägt natürlich zur Atmosphäre bei. Auch das Schnitzen der Kürbisfratzen kommt als atmosphärisches Detail gerade recht und wird schön ergänzt mit der Auseinandersetzung mit dem Entstehungsmythos der Halloween-Kürbisse.

Weiter geht es mit Nele, die Liebeskummer hat. Sirdan und sie haben sich offenbar getrennt. Das kommt aus verschiedenen Gründen überraschend: Einmal weil Nele in der letzten Folge nicht wirklich unglücklich mit ihm gewirkt hat, und weil die Beziehung der beiden in der dritten Folge so prominent aufgebaut wurde.

Der Grund für die Trennung erscheint allerdings plausibel. Dass Sirdan mit der Polizeischule viel zu tun hat, war ja auch schon in der letzten Folge kurz Thema, auch wenn ich es noch nicht als Störfaktor in seiner Beziehung zu Nele wahrgenommen habe. Ich bin mal gespannt, wie es mit den beiden weitergeht. War’s das oder baut man eine On-Off-Beziehung auf?

Wie Lars als Zombie verkleidet reinkommt und Kira und Nele erschreckt, finde ich gelungen. Nicht weil es besonders gruselig ist, sondern weil es nochmal mehr Halloween-Atmosphäre aufbaut. Auch die Kostümideen für die Halloweenparty sorgen auf dezente Weise für mehr Stimmung.

Dann spricht Frau Machnikowsky etwas an, dass wohl allen Hörer:innen aufgefallen ist: die ständige Abwesenheit von Johannes Kolumna. Wir erfahren dann auch, dass Johannes seit einer Weile in Südberg und nicht auf Reisen ist, was die Hoffnung steigert, dass die Figur endlich mehr Aufmerksamkeit bekommt und dreidimensionaler wird.

Das ist dann auch die wirkliche Überleitung zum Schreckgespenst, denn als Kira kurz nach dem Gespräch über ihren Vater in die Wohnung geht, ist jemand dort: Xara. Die macht sich gleich unbeliebt, indem sie den Küchentisch der Kolumnas umstellt und an Kiras Essen rummäkelt.

Wir lernen Xara ein bisschen besser kennen, erleben die angespannte Stimmung zwischen ihr und Kira und erfahren auch ein bisschen was über Kiras Vergangenheit. Dann hat auch Johannes Kolumna seinen ersten Auftritt seit drei Folgen und tatsächlich nimmt seine Figur mehr Formen an.

Aber nicht gerade gute. Er hat nämlich nicht nur vergessen, Kira zu erzählen, dass Xara zu Besuch kommt, sondern würgt Kira am Telefon auch ziemlich ab. Wenn man noch weiter geht, könnte man ihm auch vorwerfen, die Xara-Sache nicht mit Kira abgesprochen zu haben. Immerhin können Kira und Xara sich ja nicht leiden.

Kiras patzige Reaktion kann ich da gut nachvollziehen. Außerdem muss man ja auch noch bedenken, dass Kira ein Teenager ist und keine Erwachsene. Ihren Sarkasmus finde ich in der Folge auch sehr erfrischend. Das ist etwas, das man bei Kiddinx ja leider nicht mehr so oft hört.

Dass Lars ganz begeistert von Xara und ihren Klängen ist, ist für Kira natürlich schwierig. Als Xara dann auch noch beim Schmücken von Lauras Laden hilft, geht Kiras Laune natürlich noch weiter in den Keller. Immerhin hängt sich Xara in alle Bereiche von Kiras Leben rein und reißt Familie, Freunde und Bekannte an sich.

Unter dem Mädelsabend bei Nele hat Kira sich natürlich auch keine Lobpreisung von Xara vorgestellt. Das finde ich auch etwas schade. Ich hätte es viel lieber gehabt, wenn Nele Kira zugehört und ihr beigestanden hätte. In den letzten Folgen hat das ja Lars gemacht, hier hätte man ein bisschen Abwechslung reinbringen können.

Aber es trägt natürlich zu Kiras Anspannung und dem Gefühl des Alleinseins bei, auch wenn Kira und Nele danach noch Spaß haben. Genauso trägt natürlich das, was danach passiert, zu Kiras schlechter Stimmung bei: Xara hat sich einfach Kiras Bett gekrallt und Johannes hat es zugelassen! Das geht gar nicht!

Etwas später erfährt Kira – mal wieder durch Zufall – von einem Plan, den Xara hat, und bezieht natürlich alles sofort auf sich und ihr Zuhause. Dazu kommt dann der Flyer mit dem Medieninternat. Dass Kira beides zusammen als Angriff auf sich und mögliche Abschiebung interpretiert, kann ich schon irgendwie verstehen.

Auch wenn es für Außenstehende tausende Möglichkeiten gibt, was Xaras Plan ist und wie oder ob das mit dem Flyer zusammenhängt, muss es auf Kira natürlich so wirken, als ob sich Xara und ihr Vater gegen sie verschworen haben. Dass sie erstmal keine Konfrontation sucht und versucht, sich auf ihren Blog zu konzentrieren, zeugt von Kiras Charakterstärke.

Sehr schön finde ich, dass danach ein Video-Call mit Rapha folgt. Als Kiras fester Freund sollte er unbedingt aktiv in die Serie eingebunden werden und auch immer wieder persönlich auftauchen. Dass er derjenige ist, dem sie alles anvertraut und der ihr zuhört, gefällt mir auch. Das verleiht ihrer Beziehung zu ihm mehr Tiefe.

Durch das kleine Feuer auf der Party kommt kurzzeitig auch richtige Spannung auf und sorgt natürlich dafür, dass Kira sich nicht mehr zurückhalten kann. Nach Kiras Ausbruch löst sich alles sehr schnell in Wohlgefallen auf und für alles gibt es eine plausible Erklärung, ein paar davon absehbar, das mit dem Workshop hat mich überrascht.

Insgesamt ist das eine unterhaltsame, gefühlvolle und stimmungsvolle Folge. Die Geschichte ist gut, es gibt spannende Momente und man fiebert mit Kira mit. Xara ist ein vollwertiger Charakter und perfekt dargestellt, um erst als sehr unsympathisch wahrgenommen zu werden und dann doch noch zu einem Happy End zu passen.

Durch Traditionen wie das Kürbisschnitzen, das Planen der Party und die Fertigung der Kostüme und durch viele Erwähnungen von Herbst und Halloween hier und da kommt eine tolle Atmosphäre auf. Die Spukgeräusche in der Ausstellung sind auch gut.

Warum ist das für mich trotzdem keine 10-Punkte-Folge? Das muss wohl mit meinen hohen Erwartungen zusammenhängen. Erwartet habe ich mir nämlich ein bisschen mehr Angst, ein bisschen mehr Einsamkeit und ein bisschen mehr Drama für Kira. Der Klappentext verspricht eine deutlich geladenere und tiefsinnigere Story als wir bekommen haben.

Außerdem hat Johannes zwar in zwei Szenen ein klein bisschen mehr Tiefe bekommen, aber insgesamt ist er noch immer blass und Xara war nicht nur viel wichtiger, sondern ist nach ihrem einzigen Auftritt immer noch deutlich dreidimensionaler als Kiras Vater. Das ist schade.

Zu guter Letzt, aber das ist Meckern auf hohem Niveau, hätte ich mir noch ein bisschen mehr Interaktion zwischen Kira, Nele und Lars als Dreiergespann gewünscht, wie es in den letzten Folgen der Fall war, und ein bisschen Windgeräusche oder der Ausdruck von Kälte hätten hier und da noch sein können, um noch mehr Herbstfeeling zu erzeugen.

Fazit: 9 von 10 Punkten
22.10.2022 17:59

Chantal-Marie ist weiblich Chantal-Marie
Althexe


images/avatars/avatar_1166-3000.png

Dabei seit: 01.02.2022
Beiträge: 2.584
Spiel-Beiträge: 39
Herkunft: Kiel

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Bibi und Tina
3. Experte: Die drei !!!


Bewertung von Chantal-Marie:

@Mikosch373 Ich liebe deine Rezensionen, du beschreibst das immer so gut. Immer wieder spannend zu lesen 😍
22.10.2022 18:16
22.10.2022 18:16

Mikosch373 ist divers Mikosch373
Graf


images/avatars/avatar_382-3209.png

Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 19.750
Spiel-Beiträge: 1497

1. Experte: Wendy
2. Experte: Die drei !!!
3. Experte: Gruselkabinett


Bewertung von Mikosch373:

@Chantal-Marie Vielen Dank, das freut mich! Happy
22.10.2022 20:05

GenerationMartinshof ist weiblich GenerationMartinshof
Stallmädchen


images/avatars/avatar_963-2509.jpg

Dabei seit: 28.03.2020
Beiträge: 3.784
Spiel-Beiträge: 381
Herkunft: Aachen

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Kira Kolumna


Bewertung von GenerationMartinshof:

Ich fand die Folge auch gut. Die Auflösung mit dem Internat war mir im ersten Moment etwas zu konstruiert, nachdem ich nochmal drüber nachgedacht habe, aber doch sehr logisch und realistisch. Dass Kira sich so in die ganze Sache reinsteigert, kann ich nachvollziehen. Manchmal mag man jemanden einfach nicht. Gerade bei Leuten, die sonst jeder mag, kann ich das irgendwie verstehen, denn wenn man sie dann näher kennt, sind sie doch oft sehr anstrengend. Fettes Grinsen
Eine 10 ist es für mich nicht geworden, aber trotzdem eine gute solide Folge!

__________________
"Generation Martinshof" - Bibi & Tina Podcast:
Spotify
iTunes
Deezer
YouTube

Instagram: @generation.martinshof
Facebook
23.11.2022 11:47

Skippy88 ist weiblich Skippy88
Junghexe


images/avatars/avatar_1072-2978.png

Dabei seit: 25.05.2021
Beiträge: 1.273
Spiel-Beiträge: 126


Bewertung von Skippy88:

Achtung, kleine Spoiler.

Schöne Folge, auch wenn es am Ende nicht ganz für 9 Punkte reicht.
Xaras Verhalten geht ja mal gar nicht. Ich kann verstehen, dass Kira über ihr Auftauchen nicht gerade glücklich ist. Leider kann auch Johannes wenig Sympathiepunkte sammeln. Gefühlt ist er nie zu Hause und wenn er es mal ist, vergisst er seiner Tochter Bescheid zugeben, dass sie Besuch bekommen. Roll Eyes

Was ich sehr schade finde: Jetzt ist Johannes mal in Südberg, bekommt aber trotzdem kaum Sprechzeit. Dafür, dass er am Anfang als einer der Hauptcharaktere eingeführt wurde, ist er nach wie vor erstaunlich wenig präsent. Da hat Frau Machnikowsky, über deren Auftritt ich mich wieder sehr gefreut habe, mittlerweile schon wesentlich mehr Profil erhalten.

Dass die Sache zwischen Neele und Sirdan schon wieder Geschichte ist, finde ich ebenfalls etwas schade. Meiner Meinung nach hätte man die Beziehung ruhig etwas länger laufen und sich entwickeln lassen können. Als angehender Polizist hätte Sirdan Kira vielleicht auch den ein oder anderen Tipp zum Thema „Nachforschungen“ geben können. Zwinker Denn leider setzt man auch in dieser Folge wieder sehr auf Faktor „Zufall“. Zufällig belauscht Kira das Telefongespräch und dann liegt in der Wohnung auch noch zufällig ein passendes Prospekt. Sowas ist zwar nicht vollkommen unrealistisch, aber so langsam würde ich mir mal wünschen, dass Kiras Spürsinn als Reporterin die Dinge aufklärt… oder in diesem Fall: die Probleme auslöst. Dennoch ist die Folge recht unterhaltsam und kurzweilig. Kiras Ängste und Sorgen kommen gut rüber. Starke 8 Punkte.
04.03.2023 17:23

Basti ist männlich Basti
Administrator


images/avatars/avatar_1-3213.png

Dabei seit: 29.07.2010
Beiträge: 22.200
Spiel-Beiträge: 2211
Herkunft: Duisburg

1. Experte: Benjamin Blümchen
2. Experte: Bibi Blocksberg
3. Experte: Bibi und Tina


Bewertung von Basti:

Für mich neben "Sommer in Südberg" die zweite schwache Folge der Serie.
(Verglichen mit den anderen, also Meckern auf hohem Niveau!)

Und das ist irgendwie schade, denn tatsächlich finde ich dieses Cover sowie das Cover der Sommerfolge mit die schönsten bislang. Verzweifelt
Naja nun. Fettes Grinsen

Jedenfalls holt mich die Folge kaum ab.
Xara ist Sounddesignerin... ja, ist mal was anderes, ist sicherlich interessant, aber so richtig spannend kommt das nicht rüber find ich. Da hätte man mehr draus machen können. Sounddesigner sind nämlich teilweise echt ziemlich krass.

Das Thema Halloween kam mir auch zu kurz, dafür das Der Titel und das Cover ja danach schreibt. Schade. Verzweifelt

Nele fand ich ja mal wieder klasse. Thumbs Up
Beim Telefonat mit Kira, wo Kira ihr erzählt, dass Xara da ist und wo sie gerade ist - nämlich im Bad, fragt Nele ganz erschrocken "etwa auf deinem Vater? Schockiert " LOL
Ich lieb dich, Nele! Thumbs Up

Alles in allem hab ich bei der Folge aber einfach deutlich mehr erwartet.
27.04.2023 11:21

KiraSchreibt
Klein Töröö




Dabei seit: 06.06.2023
Beiträge: 39
Spiel-Beiträge: 0


Bewertung von KiraSchreibt:

Ich gebe dieser Folge auch eine 10. Für mich mit Folge 5 und Folge 10 meiner Lieblingsfolge.

Die Folge ist atmosphärisch wirklich ganz stark, sowohl was die Vorbereitungen auf Lauras Halloweenparty angeht (es fühlt sich wirklich an, als wäre man bei dem Trubel mit dabei) als auch Kiras Anspannung, die wirklich sehr gut umgesetzt wurde. Die Geschichte erscheint sehr stimmig und logisch und die Sprecher klingen alle natürlich.

Ich finde, Xaras Charakter ist sehr gut herausgearbeitet und sie ist eine interessante Figur. Auf der einen Seite sprüht sie vor Ideen und versteht sich sofort mit jedem, auf der anderen Seite ist sie eben auch oft ziemlich übergriffig und merkt es gar nicht, weil sie ja eigentlich niemandem was Böses will.

Dass sie Sounddesignerin ist, ist mal was anderes und dass ihre Soundeffekte in die Story eingestreut wurden, fand ich sehr schön und passend zum Thema Halloween. Lars kann hier auch einmal seine kreative Seite zeigen, auch wenn das dann auf der Party in die Hose geht.

Kira steigert sich natürlich schon ziemlich in ihre Gedanken rein, ich finde aber, dass das auch nicht übertrieben wirkt, zumal sowohl ihr Vater als auch Xara ihre Gesprächsversuche ja immer wieder abbügeln, weil keine Zeit. Da wäre ich wohl auch ziemlich angefressen.

Die Auflösung mit dem Internat am Ende passt auch gut.

Schade finde ich es, dass Sirdan nach der dritten Folge einfach aus der Welt war, nur noch ein paar Mal erwähnt wurde und dass dann in Folge 8 schon wieder Schluss mit ihm und Nele ist. In Folge 3 fand ich ihn sehr sympathisch und hätte mir gewünscht, dass wir ihn noch einmal hören.
Auf Instagram gab es übrigens den Kommentar, dass es den Namen Sirdan im Türkischen gar nicht gibt. Ich frage mich, wer auf die Idee gekommen ist, ihn so zu nennen. Gibt doch genug echte türkische Namen, die man hätte nehmen können. Fragend

Aber jetzt der eigentliche Punkt, den ich an der Story am Besten finde:

Wenn man die Folge aus medienpädagogischer Sicht betrachtet, könnte man sie als Verweis auf Verschwörungstheorien im Netz deuten. Kira sieht vermeintliche "Beweise" für ihre Theorie und steigert sich immer mehr in ihre eigene Erklärung rein, weil diese auf den ersten Blick ganz einfach und logisch erscheint. Da ihr die anderen nicht glauben, bekommt sie schnell das Gefühl, sie ist die einzige, die Xaras "Spiel" durchschaut.
Genauso funktioniert das mit Leuten, die im Netz über eine Verschwörungstheorie stolpern und sich dann immer mehr in ihrer eigenen Welt verstricken, weil diese Stories eben immer einfach und logisch erscheinen.

Dass ein Kinderhörspiel das so aufgreift und in eine nachvollziehbare Alltagsgeschichte verpackt, finde ich wirklich ganz groß.
06.06.2023 15:40

Klara_Fall ist weiblich Klara_Fall
Orangener Töröö


images/avatars/avatar_1378-3145.png

Dabei seit: 10.11.2023
Beiträge: 446
Spiel-Beiträge: 430


Bewertung von Klara_Fall:

Vielleicht schreibe ich irgendwann nochmal ausführlicher zu dieser Folge, die bislang mein Favorit in der Reihe ist. Zuzugebenermaßen habe ich aber auch erst 4 Folgen gehört...
Ausführlicher schreibe ich, wenn ich sie ein zweites Mal gehört habe. Bislang hatte ich sie nur einmal gehört.

Was ich daran mochte: manche Themen sind (was ja auch völligst legitim ist!) sehr aus der Lebenswelt eine Teenagers. Das ist Kira ja auch. So mag ich auch andere Folgen, bin in jenen jedoch eher "Zaungast" und gucke/höre Kira und Co. zu.

"Spuk im Kopf", das kenne ich aber auch und würde sicherlich Episoden in meinem Leben finden, in denen ich mich zu sehr in etwas hineingesteigert habe und eben diesen Spuk im Kopf = Kopfkino hatte.
Schön, dass ich bei dieser Folge so "abgeholt" wurde und mitgelebt habe und mich voll mit Kira identifizieren konnte.

Mehr nach Runde 2 des Hörens der Folge ... kann aber etwas dauern, gerade so viele Hörspiele, die gehört werden möchten bei mir.
13.11.2023 20:00

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Kira Kolumna » Bereits erschienene Hörspiele » Hörspiele » 008 - Spuk im Kopf
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH