Hörspiel-Paradies


Hörspiel-Paradies » Bibi Blocksberg » Videobereich » Spezialfolgen » 003 - Halloween mit Hex-hex! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2]
Coverflow wird geladen
001
002
003

Zu diesem Hörspiel liegen neue Informationen vor, die von einem Admin überprüft werden.

003 - Halloween mit Hex-hex!
Coverflow wird geladen


Erscheinungsdatum:31.10.2020
Länge:ca. 49 Min.
Buch:
Regie:
Ton:
Ø Bewertung:
7.91
Deine Bewertung:
0.00
Bewerten: 
Inhalt
Bibi ist voller Vorfreude auf das große Halloweenfest im Bürgerhaus. Für den gleichen Abend bekommt sie allerdings auch eine Einladung zum Hexen-Halloween. Was soll Bibi bloß tun? Ihre Idee: Neustädter und Hexen feiern gemeinsam eine schön schaurige Halloween-Party! Bibi kann die Oberhexe Walpurgia und den Bürgermeister überzeugen. Fast alle freuen sich aufs Fest, nur Runzia hext wütend dagegen und sorgt als Drache verwandelt für Trubel.

Rollen & Synchronsprecher

Erwähnte Charaktere ohne Sprechrolle

Tiere mit Namen

Hexsprüche
abgeschickt Eene meene kein Applaus, Stubengewitter wieder aus. Mania Flippinger
abgeschickt Eene Meene düst're Gruft, Kürbisfratze in die Luft. Runzia
abgeschickt Eene Meene Mäusespeck, Kürbisfratze wieder weg. Runzia
abgeschickt Eene Meene Brandung, Kartoffelbrei los Landung. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene zier dich nicht, Hexenwarzen ins Gesicht. Schubia Wanzhaar
abgeschickt Eene Meene Schreck, Warzen wieder weg. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene großer Knubbel, fliege los mein guter Schrubbel. Runzia
abgeschickt Eene Meene Brandung, Kartoffelbrei los Landung. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene hell, Kawakasi lande schnell. Schubia Wanzhaar
abgeschickt Eene Meene Suppengrün, Plakat zeigt Doppel-Halloween.
Eene Meene Mondenschein, zum Gruseln soll es auch noch sein.
Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene das macht Sinn, flieg uns zu Walpurgia hin. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene Geisterhand, Klappe zu mit Klebeband,
Eene Meene Gaslaternen, es lässt sich nicht von selbst entfernen.
Mania Flippinger
abgeschickt Eene Meene Kettenglied, Besen tanzt zu unsrem Lied. Bibi Blocksberg
Schubia Wanzhaar
nicht abgeschickt Eene Meene ganz verpickelt, Mumie ist jetzt ausgewickelt. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene wunderbar, du sprichst jetzt wie Drakula. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene Geisterheer, Skelette tanzen um uns her. Walpurgia Besenstiel
abgeschickt Eene Meene Kräutersaft, entfalte deine Wandlungskraft,
Eene Meene ganz fatal, dunkel wirds im Rathaussaal.
Runzia
nicht abgeschickt Eene Meene Glück, Hexerei zurück. Walpurgia Besenstiel
nicht abgeschickt Eene Meene Meck, Drache wieder weg. Walpurgia Besenstiel
nicht abgeschickt Eene Meene Schuft, lös dich auf in Luft. Walpurgia Besenstiel
abgeschickt Eene Meene Kettenglied, Drache tanzt zu uns'rem Lied. Bibi Blocksberg
Schubia Wanzhaar
abgeschickt Eene Meene Moos, unser Lied spielt los. Bibi Blocksberg
abgeschickt Eene Meene Geisterheer, Skelette tanzen vor uns her. Walpurgia Besenstiel
abgeschickt Eene Meene dunkle Nacht, Drachenwurz verliert die Macht.
Eene Meene Stück für Stück, die Verwandlung jetzt zurück.
Mania Flippinger
abgeschickt Eene Meene düst're Gruft, Kürbisfratze in die Luft. Runzia
abgeschickt Eene Meene Mäusespeck, Kürbisfratze wieder weg. Runzia
#Althexen, #Angst, #Applaus, #Aufführung, #Ausreißer, #Backen, #Besen, #Besenflug, #Bett, #Brauch, #Brief, #Buch, #Bürgermeister, #Büro, #Drache, #Dunkelheit, #Essen, #Feier, #Fluss, #Foto, #Fotografieren, #Halloween, #Handy, #Herbst, #Hexbuch, #Hexe, #Hexenkugel, #Hexentrank, #Hund, #Insel, #Interview, #Junghexen, #Kamera, #Kekse, #Küche, #Musik, #Nacht, #Neustadt, #Oktober, #Rathaus, #Rathausplatz, #Rede, #Reporter, #Schlafzimmer, #Tanzen, #Tiere, #Türklingel, #Verkleidung, #vermisst
Zum Ende der Seite springen 003 - Halloween mit Hex-hex!
Nach User suchen: Thread durchsuchen:
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Mikosch373
Baron




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 5.539
Spiel-Beiträge: 885

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Bibi Blocksberg



Bibi Blocksberg - Halloween mit Hex-Hex!

Der Titel klingt interessant und dadurch, dass wir noch nie eine reine Halloween-Folge bei Bibi Blocksberg hatten, auch spektakulär. Der Klappentext hört sich ganz gut an, erinnert mich aber ein bisschen an die Walpurgisnacht-Folge – und, wenn ich ehrlich bin, hätte mir ein rein hexisches Halloween besser gefallen.

Die Geschichte beginnt mit einem Blick auf das mit Fledermäusen, Spinnen und Kürbissen geschmückte Blocksberg-Haus und die traumhaft herbstlichen Bäume im Garten. Dann tanzen Florian und Marita durchs Bild und das Lied, das sich die beiden zusammen mit Bibi ausgedacht haben, wird eingespielt.

Florians Kostüm finde ich sehr schön, was Marita darstellen will, weiß ich nicht genau, aber sie ist immerhin verkleidet. Im Gegensatz zu Bibi, die gar kein Kostüm trägt. Das finde ich sehr schade. Auch ohne die spätere Szene zwischen ihr und Barbara zu verlieren, hätte man unsere kleine Hexe ein bisschen mehr in Halloween-Stimmung versetzen können.

Marita stoppt die Musik und die drei Freunde beschließen, sich eine Choreografie für ihren Auftritt zu überlegen. Während Bibi, Marita und Florian loslegen, kommt Karla Kolumna die Straße entlangspaziert und dabei hat sie: einen Hund. Als ich das gesehen habe, hatte ich sofort tausend Horrorszenarien im Kopf.

Karla klingelt bei den Blocksbergs und zwar, weil sie ein Interview mit Bibi, Marita und Florian führen will. Während dem Gespräch im Wohnzimmer wird klar, dass die drei Freunde einen Wettbewerb gewonnen haben, was mir persönlich ein Augenrollen entlockt hat. Bibi muss wirklich immer gewinnen!

Die Horrorvorstellungen werden klarer, als Karla das Interview wegen des Hundes abbricht. Mit diesem Vierbeiner vergeuden die Autoren wohl noch so manche kostbare Sekunde des Halloween-Specials. Aber gut. Schnitt zu Manias Haus, in dessen Umgebung auch einige Bäume bunt gefärbt sind. Mein persönliches Lieblingsbild der Folge.

Mania, Walpurgia und Runzia proben für das Halloween der Althexen. Gewundert haben mich an dieser Begebenheit zwei Dinge: Erstens, dass Runzia dabei ist, wo sie sich doch sonst eher in ihrem Hexenhaus verkriecht, und zweitens, dass die Althexen überhaupt Halloween feiern und das schon so lange, dass sie sich gegenseitig nicht mehr erschrecken können.

Die Althexen überlegen, wie sie ihr Halloween retten können, und Mania sieht sich ein Bild der Junghexen an. Dabei stört mich sehr, dass Arkadia nicht zu sehen ist. Soweit wir wissen, ist sie nicht aus der Junghexenschule geflogen und der Schloss-Geschichte nach ist sie sogar in der gleichen Klasse wie Bibi, Schubia und Flauipaui.

In der nächsten Szene sehen wir das Rathaus, das genauso schön geschmückt ist wie das Blocksberg-Haus. Besonders die Fledermaus über dem Balkon gefällt mir. Im Büro des Bürgermeisters sind zwei Zauberer, die noch nicht mal einen Hasen aus dem Hut zaubern können. Der Bürgermeister schmeißt die beiden raus, weil er sie für sein Fest nicht gebrauchen kann – aber mir hat diese kleine Anspielung gut gefallen.

Abraxas bringt Bibi derweil eine Einladung zum Hexen-Halloween und stürzt sie damit in eine existentielle Krise. Immerhin kann sie nicht auf zwei Partys gleichzeitig tanzen und eine Hexerei wie zu Silvester kommt nach den ganzen Komplikationen nicht mehr infrage. Klug wie unsere kleine Hexe ist, will sie sich mit Schubia beraten.

Dazu fliegt sie zur Junghexeninsel, die im Herbst einfach wunderschön aussieht. Gefallen hat mir auch, dass beide dicke Jacken tragen und sich damit nicht nur vorbildlich verhalten, sondern auch die richtige Atmosphäre vermitteln. Wie ich Bibis Idee, beide Partys zusammen zu legen, nur damit sie sich nicht entscheiden muss, finden soll, weiß ich nicht. Bibi und Schubia können den Bürgermeister jedenfalls überzeugen, die Hexen einzuladen.

Unterdessen freundet sich Karlas Hund mit Abraxas an. Abraxas macht Holly von der Leine los und die beiden tollen über den Marktplatz. Warum zum Teufel muss ich mir das ansehen? Da hätte ich lieber mehr vom Bürgermeister auf Kartoffelbrei gesehen. Das ist wenigstens lustig.

Die Angst des Bürgermeisters ist zwar ganz witzig aber in Anbetracht der Tatsache, dass er zur Walpurgisnacht auf den Blocksberg eingeladen wurde und die Althexen kennengelernt hat, irgendwie fehl am Platz und dass er nicht mehr weiß, wer die Oberhexe ist, ein unschöner Kontinuitätsfehler.

Dass Mania ihm ein Pflaster auf den Mund hext, damit er schweigt, erinnert irgendwie an frühere Zeiten, und hat mir daher gut gefallen. Walpurgia nimmt die Einladung stellvertretend für alle Hexen an und beginnt, sie über die Hexenkugel zu informieren. Runzia ist natürlich nicht begeistert und will die Party sprengen.

Abends bei den Blocksbergs gibt es Kürbissuppe, was für mich ein echtes Highlight der Folge ist. Einfach nur atmosphärisch. In dieser Szene wird auch klar, warum Bibi kein Kostüm trägt: Sie ist doch schon eine Hexe. Da sieht man mal wieder, dass die einzelnen Serien nicht Hand in Hand gehen. Bei Bibi & Tina wollte Bibi sich noch unbedingt als Gruselhexe verkleiden und hier sieht sie ihre bloße Erscheinung als erschreckend genug an.

Barbara gibt Bibi einen Umhang mit Hexenbesen-Stecknadel und auch wenn ich die Szene sehr schön finde, hat mich irritiert, dass Barbara sagt, sie habe diesen Umhang zu ihrem ersten Hexen-Halloween getragen. In so knappen Klamotten kann ich mir Barbara Blocksberg gar nicht vorstellen…

Als wir die schlafende Karla zu sehen bekommen, habe ich kurz gehofft, dass es nicht um Holly und ihre neue Freundschaft mit Abraxas geht, weil die Bilder von Karlas Wohnung wirklich schön anzusehen sind. Leider wurde diese Hoffnung bitter enttäuscht. Abraxas öffnet Holly die Tür, damit beide abhauen können. Dabei ist Abraxas so ein schlauer Hexenrabe. Dass Karla bis zur morgendlichen Fütterung nicht merkt, dass Holly weg ist, fand ich darüber hinaus sehr seltsam.

Bei Bibi zu Hause proben Bibi, Marita und Florian ihr Lied und Schubia sieht zu. Ihr ist es nicht hexisch genug. Marita hält dagegen, aber bevor sich die zwei an die Gurgel gehen können und es zu einem stilechten Blutvergießen passend zu Halloween kommt, greift Bibi natürlich ein.

Dann wollen sie um die Häuser ziehen – natürlich nur, um Süßes zu verlangen – werden aber erstmal von Mania und Walpurgia erschreckt. Das fand ich ganz lustig, hat aber irgendwie nicht so richtig zu den beiden strengen Althexen gepasst. Außerdem ist mir dabei ein Bildfehler aufgefallen: Im einen Moment ist Schubia geschminkt, im anderen sieht sie aus wie immer.

Im Rathaus sind schon ein paar Leute versammelt, aber so richtig voll ist es noch nicht. Dafür sieht man die schöne Dekoration im Saal und die Kostüme. Pichler als Skelett, Oma und Enkelin als Kürbisse und auch Barbara als Fledermaus sehen schön aus, am besten haben mir aber Flauipauis und Xenias Kostüme gefallen. Schade, dass Arkadia nicht dabei ist. Wer die Mumie ist, war natürlich sofort klar.

Insgesamt gibt es nur eine Person, die schlechter verkleidet ist als Bibi selbst, und das ist Karla, die doch tatsächlich als Runzia geht. Außerdem hat mich gestört, dass Walpurgia Karla derart erschreckt, dass sie ihren Besen fallen lässt und er kaputt geht, und ihr dann nicht anbietet, ihn wieder heil zu hexen.

Die Hexereien auf der Party sind schön, Runzias Auftritt hätte ich dagegen nicht gebraucht. Der Drache sieht wirklich nicht schön aus und wer ist bitte auf die Idee gekommen, Runzias Hut auf seinem Kopf zu lassen? Hätten die den Drachen nicht irgendwie anders als Runzia erkennen können?

Dass Walpurgia und Mania derart hilflos wegen des Streichs einer Freundin sind, ist schon bedenklich. Gut, dass Bibi immer die Welt vor bösen Hexen rettet. Das Lied, das sie mit ihren Freunden singt, finde ich nach mehrmaligem Hören wirklich nett, und als zum Schluss alle tanzen, finde ich es toll, dass Bibi Runzia auf die Tanzfläche holt.

Kontinuitätsfehler sind mir nur die aufgefallen, die ich schon genannt habe. Aber dass sich die Hexen einfach so im Rathaus zu erkennen geben und mit den Neustädtern feiern, wo sie sonst abgeschieden im Wald leben und ihre Hexeninternate vor Nichthexen verstecken, sehe ich schon als Logikfehler an.

Abgesehen davon ist die Geschichte originell und auch wenn sie nicht besonders spannend ist, ist sie sehr unterhaltsam. Für Kinder dürfte sie sehr gut verständlich und vor allem nicht zu gruselig sein. Was die Wertevermittlung angeht, gefällt mir nicht, dass alle ihre Pläne über den Haufen werfen, nur damit Bibi sich nicht zwischen zwei Partys entscheiden muss. Da könnten Kinder das Gefühl bekommen, dass sich die ganze Welt nur um sie dreht.

Kommen wir zur Länge: Der Hauptgeschichte merkt man die Speziallänge nicht an und man hat eigentlich nur an den Holly-Abraxas-Stellen das Gefühl, dass die Folge krampfhaft in die Länge gezogen wird. Neue Charaktere kommen, bis auf Holly, nicht vor oder spielen zumindest keine große Rolle. Schade finde ich, dass man zwei Schulfreunde und nur eine Junghexenfreundin in den Fokus gerückt hat und dass die Althexen, bis auf Runzia, alle zu zahm sind.

Die Stimmen klingen alle natürlich und harmonisch. Worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe, ist, dass wir Wilfried Herbst noch einmal hören durften. Sein Nachfolger macht seine Sache zwar gut, aber es geht doch nichts über die Originalbesetzung. Dass die kleinen Nebenrollen mit bekannten Sprechern besetzt wurden, finde ich auch schön.

Fazit: Die Halloween-Folge ist atmosphärisch, unterhaltsam und stellenweise sogar lustig. Das Lied, das von Anfang bis Ende durch die Folge getragen wird, macht sie genauso besonders wie die Halloween-Dekorationen und das herbstliche Neustadt. Aber es gibt auch eine Kehrseite: Ein paar Kontinuitätsfehler hier, ein Logikfehler da und Walpurgia und Mania, die sich ein bisschen seltsam verhalten. Außerdem hätte ich ein rein hexisches Halloween einfach schöner gefunden. Deshalb werden es bei mir nur 6 von 10 Punkten.


Zitat von Janni:
Florian hat eine etwas andere Frisur, oder?


Eine andere Frsur ist mir nicht aufgefallen, aber ich habe in dieser Folge zum ersten Mal bewusst wahrgenommen, dass Florian inzwischen schwarze Haare statt seiner grauen hat.
03.11.2020 19:05

Janni ist männlich Janni
Oberhexe




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 3.037
Spiel-Beiträge: 21

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Die drei ???



In der Hexenprüfungsgeschichte wird Arkadia auch nicht erwähnt. Ich gehe eher davon aus, dass sie in einer anderen Klasse ist und nur manchmal mit den anderen zusammen unterrichtet wird. (wenn ihre Mitschülerinnen krank sind?)
03.11.2020 20:09

Mikosch373
Baron




Dabei seit: 26.07.2013
Beiträge: 5.539
Spiel-Beiträge: 885

1. Experte: Bibi und Tina
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Bibi Blocksberg



Zitat von Janni:
In der Hexenprüfungsgeschichte wird Arkadia auch nicht erwähnt. Ich gehe eher davon aus, dass sie in einer anderen Klasse ist und nur manchmal mit den anderen zusammen unterrichtet wird. (wenn ihre Mitschülerinnen krank sind?)


Das kann natürlich sein. Wenn es neben Bibis Klasse aber noch eine oder mehrere andere gibt, wirft das die Frage auf, warum Mania nur ein Bild von Bibis Klasse aufgestellt hat. Hat sie eine Lieblingsklasse und, wenn ja, was ist das für eine Botschaft an die Schülerinnen der anderen Klasse(n)?
03.11.2020 20:20

Al_Stone
Käfige für Mensch und Tiere!


images/avatars/avatar-483.jpg

Dabei seit: 14.06.2011
Beiträge: 3.129
Spiel-Beiträge: 1160
Herkunft: Wiesbaden

1. Experte: Bibi Blocksberg



Etwas Off-topic, sorry.

Dass der Charakter namens Arkardia so unausgegoren
ist, liegt daran, dass die die Sparte 'Junghexen'
einfach überladen ist.

Diese lächerlichen Klischee-Charakterisierungen allein
sind viel zu oberflächlich als dass es wirklich einen
Mehrwert hat, dass es neben Bibi noch 4 Junghexen
gibt.
Alle 4 können ohnehin nicht gleichzeitig mitspielen,
Schubia muss quasi immer mit von der Partie sein,
damit wenigstens eine klar zu identifizieren ist...

Nun ist es Arkardia geworden, die es zwar gibt, aber
irgendwie auch nicht gibt.

Hätte man sich die Mühe gemacht, an den Figuren
besser zu feilen, dann könnte man alle 4 sinnvoll in
die Geschichten integrieren.

__________________
"Und was machen wir jetzt?"
-
"Ich leg mich hin und wein' ein bisschen!"
03.11.2020 20:29

Janni ist männlich Janni
Oberhexe




Dabei seit: 30.08.2011
Beiträge: 3.037
Spiel-Beiträge: 21

1. Experte: Bibi Blocksberg
2. Experte: Elea Eluanda
3. Experte: Die drei ???



Zum Thema Lieblingsklasse: Mania sagt zumindest einmal, dass Bibi, Schubia und Flauipaui (also damals noch ohne Xenia) ihre besten Schülerinnen sind.
05.11.2020 18:34

Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:

Hörspiel-Paradies » Bibi Blocksberg » Videobereich » Spezialfolgen » 003 - Halloween mit Hex-hex!
Hörspiel-Paradies | 10.08.2010 | Impressum | F.A.Q.
Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH